Home / Forum / Liebe & Beziehung / Das alles ist so traurig

Das alles ist so traurig

6. April 2005 um 9:46



Hallo ihr lieben...


ich bin im moment sehr traurig
und irgendwie frage ich mich jetzt was das alles war?
ich lernte einen mann kennen vor ungefähr 6 monate und irgendwie war oder ist eine wahnsinnige anziehung zwischen uns die mich teilweise so verwirrte das ich gar nicht mehr wusste was da passiert(e)
ich weiss das er für mich mehr entfunden hat als nur ein flirt denn wir unterhielten uns selten aber dafür waren unsere blicke umso intensiver..
nein,es war schon mehr dahinter,ich kann euch das alles schlecht erklären..nun ja,es war dann allerdings von meiner seite aus sehr schlimm das alles zu unterdrücken und zu überspielen ihm gegnüber also,versuchte ihn nicht mehr zu beachten,das war auch mein ernst,einfach von diesem mann mehr abstand zu bekommen,denn er ist verheiratet und hat glaube ich kinder..das war für mich noch mehr eine motivation von ihm noch mehr abstand zu bekommen,tja,aber gefühle kann ich ja auch nicht sofort abstellen und somit war das alles eine sehr sehr schwierige zeit für mich vor allem dann wenn der jenige auch nicht so loslassen möchte..
aufjedenfall ist der albtraum nun vorbei denn ich werde ihn nie wieder sehen,es ist alles so verrückt,mir kommt alles so vor wie ein traum und nun sehe ich ihn nie wieder!!!
ich bin nämlich(wir arbeiten in der gleichen firma)versetzt worden in eine andere filiale.
ich konnte mich auch nicht mehr von ihm verabschieden,denn ich beachtete ihn in der letzten zeit nicht mehr und ausserdem hätte ich kein wort raus bekommen,ich denke das er das auch noch nicht erfahren hat..
naja,so läuft es eben im leben,ich hatte noch niemals so ein schönes erlebnis gehabt (über die augen)wie mit ihm,soviel emotionen von uns beiden,das war unbeschreiblich..
ich werde es überwinden und werde es wohl müssen..ich werde ihn so vermissen und ihn immer in erinnerung haben...
ich weiss nicht wozu das ganze gut war aber nun bin ich weg und somit ,hoffe ich,werde ich darüber hin weg kommen..

was denkt ihr denn darüber?

liebe grüsse an euch allen trisilla

Mehr lesen

6. April 2005 um 11:43

Trisilla,
sei froh,dass Du in die andere Filiale versetzt worden bist.
Jap,das tut sehr weh, eine Liebe zu verlieren,und it makes no difference,ob der Exfreund jetzt gebunden ist oder nicht.....
Die Erinnerung- wird mit der Zeit weniger werden,wenn Du es beim Ende belässt,als SElbstschutz für Dich .

Sofern es Dir wichtig ist,Dich irgendwie von ihm zu verabschieden, schick ihm einen kurzen Brief.
Dass Du ihm das Beste der Erde wünscht,aber keinen Kontakt mehr möchtest,aufgrund der Umstände,und dass es so besser für Dich ist,auch wenn es Dir derzeit damit (noch) nicht wieder gut geht,verständlich.
Es ist dazu gut,dass Du keine Familie kaputt gemacht hast,nur weil er am Fremdv.....dran war und mal eine Abwechslung wollte,dazu seine Frau betrügen wollte und noch Müll erzählt.
Ich könnnte kotzen,wenn ich sowas immer mal hier lese,und am Schlimmsten finde ich es,wenn man als Frau die "Geliebte"ist und mitbeteiligt.

Es tut sehr weh,und da hilft auch nix gegen,ausser,dass es vorübergehen wird-auch wenn das noch etwas dauert.
Durchleb den SChmerz.
Und mach Dir den Ärger klar,den es gegeben hätte,wenn er gebrochen hätte mit der family,usw.-da ist es auch nicht soo leicht,eine neue Liebe zu leben,die so vorbelastet ist.

Ich wünsche Dir- gute Ablenkung und posititve Visionene und Projekte für die nächsten Wochen
GEh raus mit Freunden,mach,was Dir Spass macht.
Und- hak ihn ab,auch wenns schwer ist.
LG

Gefällt mir

6. April 2005 um 21:34

Sei glücklich ...
.. dass du so ein wundervolles Erlebnis haben durftest, auch wenn es jetzt mit Schmerzen verbunden ist. Gerade die Kommunikation über die Augen ist das ehrlichste, was Menschen sich mitteilen können. Er war sich seiner Lage sicher bewusst, genau wie du, und deshalb ist es gut so, wie es ist. Es wäre siche sehr schwer, ihn aus seiner Beziehung zu "entführen", und wenn, dann nur zum Preis eines schlechten Gewissens.
Es gibt so viele Variationen zum Thema Liebe, das diese eine Wort nie ausreícht, um die unterschidlichen Varianten auszudrücken.

Was du erlebt hast, ist eine ganz besondere variation, die du in der Seele bewahren solltest. Dieses liebevolle Gefühl soll und muss nicht verlorengehen. Du wirst trotzdem, oder besser deshalb, wieder in der Lage sein, eine sehr liebevolle Beziehung unter besseren Umständen aufzubauen.

Ich wünsche dir viel Glück, JagWar

Gefällt mir

7. April 2005 um 8:18
In Antwort auf BrunhildeP

Trisilla,
sei froh,dass Du in die andere Filiale versetzt worden bist.
Jap,das tut sehr weh, eine Liebe zu verlieren,und it makes no difference,ob der Exfreund jetzt gebunden ist oder nicht.....
Die Erinnerung- wird mit der Zeit weniger werden,wenn Du es beim Ende belässt,als SElbstschutz für Dich .

Sofern es Dir wichtig ist,Dich irgendwie von ihm zu verabschieden, schick ihm einen kurzen Brief.
Dass Du ihm das Beste der Erde wünscht,aber keinen Kontakt mehr möchtest,aufgrund der Umstände,und dass es so besser für Dich ist,auch wenn es Dir derzeit damit (noch) nicht wieder gut geht,verständlich.
Es ist dazu gut,dass Du keine Familie kaputt gemacht hast,nur weil er am Fremdv.....dran war und mal eine Abwechslung wollte,dazu seine Frau betrügen wollte und noch Müll erzählt.
Ich könnnte kotzen,wenn ich sowas immer mal hier lese,und am Schlimmsten finde ich es,wenn man als Frau die "Geliebte"ist und mitbeteiligt.

Es tut sehr weh,und da hilft auch nix gegen,ausser,dass es vorübergehen wird-auch wenn das noch etwas dauert.
Durchleb den SChmerz.
Und mach Dir den Ärger klar,den es gegeben hätte,wenn er gebrochen hätte mit der family,usw.-da ist es auch nicht soo leicht,eine neue Liebe zu leben,die so vorbelastet ist.

Ich wünsche Dir- gute Ablenkung und posititve Visionene und Projekte für die nächsten Wochen
GEh raus mit Freunden,mach,was Dir Spass macht.
Und- hak ihn ab,auch wenns schwer ist.
LG

Danke ihr zwei ;.)
hallo ihr beiden..

vielen dank für eure antworten,hat mich wirklich wenn nur "etwas"getröstet..
ich weiss das es bestimmt probleme gegeben hätte und meine einstellung hat mich auch gebremst weitere schritte zu versuchen denn ich stellte mir immer vor was wäre wenn ich mit ihm verheiratet wäre denn dann müsste ich auch davon ausgehen das er mit einer anderen auch so intensiv flirtet..
nun ja,er wärs gewesen,der mann..
aber anscheinend hätte es nicht sein sollen...
ich wollte mich nur noch verabschieden und etwas sagte mir: gehe jetzt!
ich bin nur aus der tür raus und er war ja noch drin und redete mit jemanden,das war schon alles sehr emotional für mich..
naja,es ist vorbei

liebe grüsse an euch beiden

Gefällt mir

7. April 2005 um 10:40

Du wirst es überwinden!
Hallo,
ich kann es gut nachfühlen.
Irgendwann im Leben trifft man tatsächlich auf den Richtigen. Die zweite Seite - das andere Ich und es soll nicht für die Zukunft sein. Das stehn große Altersunterschiede - Lebensstile - oder KM!! dazwischen.
Diese eine Liebe vergißt man sein Leben lang nie mehr. Sie bleibt eine schöne Erinnerung und dauernd denkst du: HOffentlich geht es ihm gut. wenn er will findet er dich irgendwann. Solange musst du dein Leben leben, und die Erinnerung verblasst - aber das Gefühl lässt sich stets wieder abrufen und das ist wirklich unfähr. Denn jeder Partner, der danach kommt - kann nie diese tiefe innige Zuneigung von dir erhalten.

Alles wird gut!!!
Viele Grüße
Tara

Gefällt mir

7. April 2005 um 15:07
In Antwort auf tara1231

Du wirst es überwinden!
Hallo,
ich kann es gut nachfühlen.
Irgendwann im Leben trifft man tatsächlich auf den Richtigen. Die zweite Seite - das andere Ich und es soll nicht für die Zukunft sein. Das stehn große Altersunterschiede - Lebensstile - oder KM!! dazwischen.
Diese eine Liebe vergißt man sein Leben lang nie mehr. Sie bleibt eine schöne Erinnerung und dauernd denkst du: HOffentlich geht es ihm gut. wenn er will findet er dich irgendwann. Solange musst du dein Leben leben, und die Erinnerung verblasst - aber das Gefühl lässt sich stets wieder abrufen und das ist wirklich unfähr. Denn jeder Partner, der danach kommt - kann nie diese tiefe innige Zuneigung von dir erhalten.

Alles wird gut!!!
Viele Grüße
Tara

Danke tara
hallo tara,

mir sind beinah die tränen gekommen,wie du das so formoliert hast

du hast recht,wenn er wirklich das gleiche gefühlt hat dann wird er versuchen mich zu erreichen und wenn nicht dann hat er vielleicht nicht so gefühlt wie ich..
das alles hatte so schön angefangen und wurde immer schlimmer..
weisst du,die art wie ich gegangen bin ohne mit ihm ein einziges wort zu wechseln macht mich noch traurig aber so ist es und ich werde ihn wogl vergessen müssen,vielleicht hat es einfach nicht sein sollen,ich weiss zwar nicht für was das ganze gut war aber ...???so eigenartig dieses erlebnis,kann das gar nicht so erklären..

tarar ,danke für deine liebe worte

Gefällt mir

4. Mai 2005 um 22:46
In Antwort auf trisilla

Danke tara
hallo tara,

mir sind beinah die tränen gekommen,wie du das so formoliert hast

du hast recht,wenn er wirklich das gleiche gefühlt hat dann wird er versuchen mich zu erreichen und wenn nicht dann hat er vielleicht nicht so gefühlt wie ich..
das alles hatte so schön angefangen und wurde immer schlimmer..
weisst du,die art wie ich gegangen bin ohne mit ihm ein einziges wort zu wechseln macht mich noch traurig aber so ist es und ich werde ihn wogl vergessen müssen,vielleicht hat es einfach nicht sein sollen,ich weiss zwar nicht für was das ganze gut war aber ...???so eigenartig dieses erlebnis,kann das gar nicht so erklären..

tarar ,danke für deine liebe worte

Liebeskummer?
Hi,
wir Fraune denken und fühlen alle, alle wirklich gleich.
Nur die Erfahrungen die jede Frau macht, sind zeitlich anders.
Aber jede Frau erlebt dieses Aha-Erlebnis.
Wir treffen irgendwann den einen Menschen: Unseren Gegenpol.
Warum wir nicht mit ihm glücklich werden dürfen, weiß Gott allein.
Meine große unerfüllte Liebe war ein junger Mann aus Finnland.
Seine Augen waren so tief wie das Meerl. Damals wie Heute.
Heul
Viele Grüße an alle liebenden Frauen.

Tara

Gefällt mir

4. Mai 2005 um 23:55
In Antwort auf tara1231

Liebeskummer?
Hi,
wir Fraune denken und fühlen alle, alle wirklich gleich.
Nur die Erfahrungen die jede Frau macht, sind zeitlich anders.
Aber jede Frau erlebt dieses Aha-Erlebnis.
Wir treffen irgendwann den einen Menschen: Unseren Gegenpol.
Warum wir nicht mit ihm glücklich werden dürfen, weiß Gott allein.
Meine große unerfüllte Liebe war ein junger Mann aus Finnland.
Seine Augen waren so tief wie das Meerl. Damals wie Heute.
Heul
Viele Grüße an alle liebenden Frauen.

Tara

Stellvertretend für alle liebende Frauen
Danke für die Grüße und
auch mit Wehmut dabei.. dick und fett..
und tut manchmal noch soo weh. aber wird besser.
Und liebe, verstehende Grüße zurück!!

Gefällt mir

5. Mai 2005 um 11:52

Hallo schoko
ja,da hast du schon recht,ich bin ein teils schon froh dass ich ihn nicht mehr sehe aber dafür quält mich die sehnsucht jetzt.ich stelle ihn mir immer wieder vor wie er damals vor mir stand und die schönsten und intensivsten blicke schenkte..anscheinend habe ich mich nur das alles eingebildet
keine ahnung,ich spüre und sehe schon richtig normalerweise,ich bin eigentlich immer noch nicht schlau aus dieser situation geworden.das schlimme ist ,d.ich ihn nie wieder sehe und nie wirklich erfahren werde was da wirklich los war mit ihm oder zwischen uns.wenn ich könnte,hätte ich ihn angerufen aber ich kann es nicht,ich weiss,das dies die letzte chance wäre um klarheit zu erhalten aber ich habe den mut nicht,könnte mich ohrfeigen dafür weil ich so feig bin aber so ist nun mal leider meine natur
tja,ich denke,wenn die liebe kommt dann geht das von beiden seiten vorwärts ohne das man viel nachdenken muss,was will er was denkt er u.s.w.
war wirklich alles suspekt mit diesem mann*kopfschüttel*er hat es geschafft mich völlig zu verwirren..
ich kann so gut nachfühlen wie es dir geht,meine güte,die zeit wird am ende ,hoffe ich,auf unserer seite sein ,denn die zeit heilt alle wunden.ich denke auch,es hat alles sein sinn was da passiert,warum werden wir in die zukunft erfahren ,liebe grüsse süsse trisilla

Gefällt mir

17. Juni 2008 um 11:09
In Antwort auf trisilla

Hallo schoko
ja,da hast du schon recht,ich bin ein teils schon froh dass ich ihn nicht mehr sehe aber dafür quält mich die sehnsucht jetzt.ich stelle ihn mir immer wieder vor wie er damals vor mir stand und die schönsten und intensivsten blicke schenkte..anscheinend habe ich mich nur das alles eingebildet
keine ahnung,ich spüre und sehe schon richtig normalerweise,ich bin eigentlich immer noch nicht schlau aus dieser situation geworden.das schlimme ist ,d.ich ihn nie wieder sehe und nie wirklich erfahren werde was da wirklich los war mit ihm oder zwischen uns.wenn ich könnte,hätte ich ihn angerufen aber ich kann es nicht,ich weiss,das dies die letzte chance wäre um klarheit zu erhalten aber ich habe den mut nicht,könnte mich ohrfeigen dafür weil ich so feig bin aber so ist nun mal leider meine natur
tja,ich denke,wenn die liebe kommt dann geht das von beiden seiten vorwärts ohne das man viel nachdenken muss,was will er was denkt er u.s.w.
war wirklich alles suspekt mit diesem mann*kopfschüttel*er hat es geschafft mich völlig zu verwirren..
ich kann so gut nachfühlen wie es dir geht,meine güte,die zeit wird am ende ,hoffe ich,auf unserer seite sein ,denn die zeit heilt alle wunden.ich denke auch,es hat alles sein sinn was da passiert,warum werden wir in die zukunft erfahren ,liebe grüsse süsse trisilla

Augenblicke
hallo trisilla,

ich kann dich sooo gut verstehen. mir ging es ähnlich wie dir. ich kenne diese augenblicke, in denen man in den augen des anderen versinken kann, die ewig dauern und sowas von intensiv sind, das man gar nicht mehr weiß, wo oben und unten ist und die ganze welt still zu stehen scheint. leider konnte ich mir davon auch nichts "kaufen". und ich hatte den mut, ihn anzusprechen und meine gefühle zu offenbaren. und was sagte er? er hätte gar nicht bemerkt, mich so intensiv angeschaut zu haben! er würde allen freunden intensive blicke zuwerfen. und es täte ihm leid. da ich mit ihm immer wieder beruflich zu tun habe, ist die situation auch schwer. nach einer längeren "sehpause" hatten wir wieder viel zu tun. und was macht er? er schaut wieder. ewige sekundenlang, intensiv, durchdringend. mit einem bezaubernden lächeln wendet er die augen schließlich wieder ab. um darauf gleich nochmal zu schauen. und ich bin wieder völlig aus der bahn geworfen und außer mir vor freude und verwirrung. das ganze immer auch noch auf oder hinter der bühne, während der vorstellungen. im normalen umgang ist er reservierter geworden. aber die blicke kommen immer wieder. vielleicht klappts ja in einem nächsten leben. für mich waren diese augenblicke jedenfalls das schönste und irgendwie göttlichste erlebnis von nähe zu einem anderen menschen. bei mir ist alles noch sehr frisch, das ganze zieht sich schon seit monaten dahin. vergessen kann ich das wohl nie mehr.

ich hoffe, dir geht es schon ein bisschen beser. zeitlicher und räumlicher abstand helfen ja doch enorm.
liebe grüße

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Geschenkbox

Teilen

Das könnte dir auch gefallen