Home / Forum / Liebe & Beziehung / Darf eine Frau gehen und die Kinder beim Vater lassen???

Darf eine Frau gehen und die Kinder beim Vater lassen???

29. Dezember 2008 um 19:11

Hallo zusammen,
ich denke immer öfter darüber nach mich von meinem Mann zu trennen und unsere beiden Söhne bei ihm zu lassen.
Das hat folgendene Gründe: Wenn ich mit den beiden Jungs (11 + knapp4) dann müßte ich Unterhalt von ihm haben weil ich nicht voll arbeiten könnte. Da wir ein Haus abzuzahlen haben, an dem mein Mann hängt da es sein Elternhaus ist, würde er das alleine nicht schaffen wenn dann auch noch Unterhaltszahlungen auf ihn zu kommen für mich und die Jungs. Ich würde auch nie wollen das er wegen mir das Haus verkaufen müßte. Ich will ihn finaziell nicht kaputt machen denn lieb hab ich ihn schon noch.
Ich denke mir das so das er das Haus, die Möbel, das Auto von mir aus alles außer ein paar Kleinigkeiten behalten darf ich ihn finanziell komplett in Ruhe lasse und für mich alleine Sorge.
Meine Schwiegermutter (Schwiegermonster) wohnt mit in unserem Haus so wären die Kinder nachmittags nach Schule und Kiga betreut und mein Mann könnte seinen Job wie gewohnt weiter machen.
Ich würde meine Stelle auf Vollzeit umändern (was möglich ist!!!) und käme dann alleine klar.
Nun meine Frage: Darf eine Mutter ihre Kinder beim Vater lassen. Ich überlege auch ob ich evtl in eine andere Stadt gehe und ich will den Kindern auch nicht ihr soziales Umfeld zerstören. Sie haben hier ihre Freunde, beide Omas einen Opa und ihren Vater den sie lieben und sie würden in ihrem zu hause bleiben.
Gibt es Frauen die Ähnliches schon durchgemacht haben und mir davon berichten möchten.
Das war jetzt nur die Kurzgeschichte, was genau dahinter steckt würde den Rahmen sprengen. Nur eins: Mein Mann ist ein ganz lieber, vielleicht zu lieb, aber es funktioniert einfach nicht mehr. Wir leben zusammen wie Freunde oder wie Bruder und Schwester. Großes Problem ist auch seine Mutter
Ich kann so nicht leben.

Mehr lesen

29. Dezember 2008 um 19:31

Ist nicht einfach
Hallo,

sicherlich kannst Du Deine Kinder bei dem Vater lassen, ich meine, warum müssen immer Väter auf ihre Kinder "verzichten".
Nur, im Normalfall ist die Bindung zwischen Kind und Mutter meistens intensiver, als zum Vater.
Du musst natürlich damit rechnen, dass die Kinder Dich irgendwann mal danach fragen werden, warum Du sie hast "alleine" gelassen...!
Warum denn aber direkt in eine andere Stadt ziehen?
Wenn Du in ihrer Nähe bleibst, kannst Du sie regelmäßig besuchen.
Oder würde da Dein Mann nicht mitspielen??

Gefällt mir

30. Dezember 2008 um 12:11

Dein Plan hört sich gut an und auch durchdacht,
aber kannst du deine Kinder einfach so zurücklassen und auch noch in eine andere Stadt gehen. Ist Geld und das alles wichtiger, als die Gefühle, auch die Gefühle der Kinder? Ich möchte nicht urteilen, aber ich verstehe es nicht wirklich.
Gruß Melike

1 LikesGefällt mir

30. Dezember 2008 um 19:43

Mütter und Kinder
Aus mütterlicher Sicht kann ich es nicht verstehen, wie man seine Kinder "verlassen" kann. Aber es gibt in Familien immer wieder Situationen, in denen Mütter so handeln. Manchmal sicher berechtigt (wenn Mütter nicht in der Lage sind ihre mütterlichen, fürsorglichen Pflichten zu erfüllen). Aber immer öfter zum Schaden der Kinder.

Ich kenne 2 "Kinder", mittlerweile erwachsene Männer, die bei der Trennung der Eltern beim Vater geblieben sind. In beiden Fällen "sehr schwache" Mütter, uns sehr machtsüchtige Männer, die damit die Frauen unterdrückt, und letztendlich mit Genugtun gequält haben. Jedoch meines Erachtens übersehen haben, dass sie die Kinder damit nur als Machtwerk missbraucht haben.

Beide Männer leiden bis heute unter dem Verlassenwordensein der eigenen Mutter.
Auch wenn einer immer wieder beteuert, das Verhältnis zum Vater sei ja soooo super gewesen. Warum dann ein Kontaktabbruch zur Mutter von Trennung (16) bis Mitte 30???? Nie die Nachfrage nach der Geschichte aus IHRER Sicht etc.
Und der 2. Mann erhebt bis heute (43 Jahre) Vorwürfe gegen seine Mutter, sie habe an sich gedacht und nicht gekämpft FÜR die Kinder.

Gefällt mir

31. Dezember 2008 um 0:05

Eine Erlaubnis ...
... kann Dir keiner geben (ich schon gar nicht, bin da persönlich befangen).

Du scheinst doch schon alles entschieden zu haben, wenn da nur nicht das schlechte "mütterliche" Gewissen wäre ... ?


Was Du auch tust, alles hat seinen Preis.

F.

Gefällt mir

31. Dezember 2008 um 8:27
In Antwort auf candymaus73

Ist nicht einfach
Hallo,

sicherlich kannst Du Deine Kinder bei dem Vater lassen, ich meine, warum müssen immer Väter auf ihre Kinder "verzichten".
Nur, im Normalfall ist die Bindung zwischen Kind und Mutter meistens intensiver, als zum Vater.
Du musst natürlich damit rechnen, dass die Kinder Dich irgendwann mal danach fragen werden, warum Du sie hast "alleine" gelassen...!
Warum denn aber direkt in eine andere Stadt ziehen?
Wenn Du in ihrer Nähe bleibst, kannst Du sie regelmäßig besuchen.
Oder würde da Dein Mann nicht mitspielen??

Ich glaube
nicht , das du irgendjemanden fragen musst ...du darfst das bestimmt tun .
Aber bist du dir da ganz sicher ? wenn du weiter wegziehst nimmst du den kids auch noch die möglichkeit dich wenigstens immer zu besuchen

ich persönlich könnte mich NIEMALS von meinen Kindern trennen, es würde mir das Herz zerreissen und meinen Kindern auch, das weiß ich .

Überlege es dir gut...in solchen Fällen gibt es besimmt kein zurück mehr.
Vor allen Dingen denke mal NICHT an deinen Mann, das Haus oder deine Schwiegermutter sondern ausschließlich an deine Kinder...glaubst du sie würden das verkraften ??????
Ich bin auch der Meinung wenn eine Ehe nicht mehr funktioniert sollte man sich trennen..klare Geschichte..aber vom Mann und NICHT von den Kindern !
Aber , wie gesagt, das ist nur meine Meinung, andere Menschen sehen das vielleicht anders .

Gefällt mir

4. Januar 2009 um 22:42

Sie darf !!
Es gibt aus meiner Sicht keinen Grund der dafür spricht, dass die Kinder nach einer Trennung unbedingt bei der Mutter bleiben müssen. Aus meiner beruflichen Praxis kenne ich viele Fälle in denen die Kinder beim Vater geblieben sind. Das bedeutet nicht, dass die Frauen in diesen Fällen schlechte Mütter sind (genauso wie im umgekehrten Fall die Männer keine schlechten Väter sind), sondern dass man im Interesse der Kinder im konkreten Fall zu diesem Ergebnis gekommen ist. Sätze wie "ich würde meine Kinder als Mutter nie zurücklassen" sind nicht hilfreich. Es sollte nicht darum gehen ob es einem als Mutter (oder Vater) schwer fällt ohne die Kinder zu leben (das ist nämlich eine rein egoistische Sichtweise), sondern darum, was für die Kinder am Besten ist. Lange Rede kurzer Sinn, Vater und Mutter sollten sich zusammensetzen und besprechen was im Interesse der Kinder ist. Letztlich ist es immer eine schwierige und zumindest für einen schmerzhafte Entscheidung. Ob es deshalb gleich notwendig ist in eine andere Stadt zu ziehen kann ich nicht sagen, es scheint mir aber in der Regel zweifelhaft dass es im Interesse der Kinder liegt, wenn man den Umgang mit der Mutter (oder dem Vater) durch große Entfernungen erschwert.

1 LikesGefällt mir

11. April 2015 um 12:11


Hallo, dein Beitrag ist schon recht alt, mich interessiert, hast du es gemacht? Hast du dich getrennt? Mir ging es genauso. Bin seit zwei Jahren weg, meine drei Mädchen sind beim Papa. Da die Große 13 ist und mitten in der Pupertät, will sie absulut keinen Kontakt zu mir, so wie die zwei anderen auch nicht. Das ist das schlimmste...
Würde mich über Antwort freuen

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Trennung wegen distanz, trotz liebe! tipps wie es trotzdem noch klappen kann?
Von: misskompliziert
neu
11. April 2015 um 11:25
On/Off-Beziehung ohne Ende in Sicht
Von: askariel
neu
11. April 2015 um 9:45
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen