Home / Forum / Liebe & Beziehung / ... dann Affäre, dann Geliebte und nun Liebe????

... dann Affäre, dann Geliebte und nun Liebe????

9. Dezember 2006 um 10:27 Letzte Antwort: 19. Dezember 2006 um 14:36

Habe mich vor einiger Zeit von meinem Partner getrennt, weil er onlinesexsüchtig war/ist.
Ich machte bei ihm Buchhaltung und fand so auf seinem PC im Verlauf, dass er eine Menge Seitensprung-, Sex-, Sinlge-Foren besuchte. Ich war alleine und schnappte sein Handy, und ich fand die Bestätigung.

Viele Dramas folgten, Paartherapie, Hoffnung, Versöhnung, Verzeihen. Und ich legte die Geschichte ad acta. War aber weiterhin sehr skeptisch. Vor 1 Jahr ließ er seinen account offen, während er bei war, und ich sah neugierig nach. Das Drama endete, dass er in einem Online-Erotikauktionshaus Nutten ersteigertere, "Dienste" in Anspruch nahm und sich bedankte. Die Welt brach zusammen für mich. Ich wurde krank, depressiv, weinte nur noch, nahm Blutdrucktabletten, Beruhigungstabletten und verfasste meine 6 Jahre mit einem Süchtigen in einem Buch... Vergangenheitsbewältigung nenne ich es.

Nur es ließ mir keine Ruhe, dass mein Ex zu Nutten ging. Ich stellte in das Forum selber 3 Auktionen von mir rein, stellte Bilder rein (ohne mich wirklich zu erkennen geben) und hoffte auf Rache und Genugtuung. Meine Auktionen landeten in den Top 10 was den Preis betraf, obwohl ich keine solariumbraune 19-jährige war. Ich glaube der Text war es, ich schrieb einen arroganten Text dazu, nach dem Motto: "Lass mich für 1 Stunde deine Königin sein..." Und stellte viele Forderungen, was ich von einem potentiellen Kandidaten erwarte, z.B. verbundene Augen (ER), meinen Genuß an erster Stelle und ....

Es wurde heftig mitgeboten, ein Mann ersteigerte alle Auktionen von mir. Ich überlegte lange ob ich es möchte. Es reizte mich. Wir telefoniereten, lud ihn in meine Wohnung ein, mit der Bedingung, wenn er mir nicht zusagen würde, müsste er leider gehen.

Ich mache es kurz: er sah verdammt gut aus, er roch verdammt gut, er fühlte sich verdammt gut an, er umarmte mich danach, er bedankte sich...ich bedankte mich, wir alberten rum, lagen minutenlang wortlos engumschlungen...und ich hatte das Gefühl den geilsten Sex meines Lebens gehabt zu haben. Es war Nähe, Wärme, Kompatibilität...mehr als ich in meiner Beziehung je erlebte... Wir lösten die 3 Auktionen ein, danach begann eine stürmische Affäre.

Bis er mir gestand, dass er sich in mich verliebt hat, dass er mich sogar lieben würde. Bereits nach dem ersten Date, liebte er mich. Ich ging in mich....fühlte in mich...und spürte Sehnsucht: körperlich, emotional, sexuell nach ihm. Ich konnte es selbst nicht glauben. Denn für ihn war ich wohl eine ... ...Dazu muß ich sagen, sowas habe ich nie vorher gemacht und nie danach!!!!

Wir mailen täglich, sehen uns ca. 1 mal die Woche, telefonieren ab und zu. Wir fallen übereinander her, wie verschlingen uns, und bevor wir uns trennen vermissen wir uns. Er verspricht mir die tollsten sexuellen Dinge, und wenn er da ist, sind wir nur am Schmusen, Küssen, Reden, albern sein, lachen ...und genießen unsere Zeit. Er verspricht mir mich in den 7. Himmel zu v..., und beim Treffen frühstücken wir, schmusen, sehen uns an, träumen, reden und lachen ohnen Ende...und sind so schon im 7. Himmel...

So weit so gut. Das Problem ist: er ist verheiratet. Für eine Affäre war das für mich unwichtig, und genoß hirnlos. Als Liebe ins Spiel kam, wurde es schwierig. Ich kenne ihn jetzt 4 Monate und weiß nicht weiter.

Er liebt mich, ich spüre und sehe es und er sagt es. Ich bin auch mächtig verliebt...und zu Hause ist eine Ehefrau. Ich möchte ihn natürlich nicht drängen sich von ihr zu trennen. Denn wenn er mich will, dann soll es aus freien Stücken sein.

Nur wird meine Sehnsucht nach ihm immer mehr, und er leidet auch unter der Situation...

Die Logik sagt: vergiß ihn! Das Gefühl sagt: es ist Liebe.

Er liebt seine Ehefrau nicht mehr, hat seit Jahren keinen Sex mit ihr. Ich weiß, sagt wohl jeder. Aber ich glaube ihm. Fühle mich wie in der Zwickmühle und weiß nicht mehr weiter...

PS: hatte meinen Beitrag fälschlicherweise in eine ander Rubrik gesetzt gehabt, sorry.

Mehr lesen

9. Dezember 2006 um 12:27

Klingt plausibel,
was du sagst. Wir kennen uns erst 4 Monate. Er ist gerade im Endspurt beim Hausbauen...für Frau und Kind.

Er suchte nur den Kick, ich auch. Die Affäre war sehr kurz...dann kamen Gefühle ins Spiel.

Habe hier im Forum viel über die böse "Geliebte" gelesen. Und scheinbar gibt es viele Frauen, die beide Seiten kennen.

Habe auch beides erlebt. Das Leid der "Betrogenen" war bei mir immens und destrukiv... das Leid "der Geliebten" ist voller Hoffnung, Sehnsucht...Aber trotzdem Leid.

Verdammt, wie kann ich mich "entlieben"????????????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Dezember 2006 um 14:42

Verstehe dich
ich versteh dich total mir geht es nicht anders mit meinem - gott - ich bin auch total fertig und traurig und kann nicht anders als immer an ihn zu denken ))

verstehe dich total - wollte auch bei mir dass ich mich nicht verliebe und jetzt ist es einfach so schön und doch so schmerzhaft

drück dir die daumen wünsch dir alles gute

))

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Dezember 2006 um 19:32

Ich idealisiere nicht...
...ich sah in anfangs sehr "logisch" und fand ihn sehr angenehm, sehr passend in der Wortwahl, ich liebe seine Optik, seine Art und Weise, ich bin verliebt...weil er mich liebt und ...und ...und...klar, der Sex passt "bombastisch"...

Ich weiß ja dass er seine Frau betrügt! Ich denke jeder hat eine 2. Chance verdient, im Leben, in der Liebe, selbst Kriminelle haben eine 2. Chance...

Nur die Beiträge hier im Forum haben mich sehr wachgerüttelt...Deshalb finde ich das "entlieben" die ideale Lösung....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Dezember 2006 um 8:09

Hm
ein kerl der auf solche anzeigen antwortet, die standartsprüche bringt (kein sex mehr) nunja, jeder wie er meint. ich find solche männer sehr suspekt. welche auktionen er wohl noch so ersteigern will oder ersteigert hat?? mit der mitleidstour kann er ja bei jeder nen stich landen, wie man bei dir sieht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Dezember 2006 um 16:27

Du tust mir leid
Ach Mensch, ich weiß, wie es dir geht - ich wollte auch nur eine Affäre und es wurde Liebe von beiden Seiten, obwohl er sich jetzt zu Gunsten seiner Frau von mir getrennt hat. Männer sind Angsthasen - die meisten und selbst wenn der Sex mit der Ehefrau fehlt - sie trennen sich nicht, weil sie trotzdem aufgehoben sind in ihrer Ehe. Das fängt an bei der gesamten Familie, bei den Freunden, bei der gemeinsamen Wohnung, bei Kindern und hört auf beim Umfeld. Bei einer Trennung würde sich alles ändern und keiner weiß vorher, ob tatsächlich zum Besten. Frauen leben für die Liebe und verändern sich für die Liebe. Männer zumeist nicht. Versuch, die schönen Stunden zu genießen, aber hoffe nicht, sonst verlierst du so, wie ich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Dezember 2006 um 16:54
In Antwort auf arya_12765977

Du tust mir leid
Ach Mensch, ich weiß, wie es dir geht - ich wollte auch nur eine Affäre und es wurde Liebe von beiden Seiten, obwohl er sich jetzt zu Gunsten seiner Frau von mir getrennt hat. Männer sind Angsthasen - die meisten und selbst wenn der Sex mit der Ehefrau fehlt - sie trennen sich nicht, weil sie trotzdem aufgehoben sind in ihrer Ehe. Das fängt an bei der gesamten Familie, bei den Freunden, bei der gemeinsamen Wohnung, bei Kindern und hört auf beim Umfeld. Bei einer Trennung würde sich alles ändern und keiner weiß vorher, ob tatsächlich zum Besten. Frauen leben für die Liebe und verändern sich für die Liebe. Männer zumeist nicht. Versuch, die schönen Stunden zu genießen, aber hoffe nicht, sonst verlierst du so, wie ich.

Du hörst dich ziemlich sicher an.
deine selbstlüge scheinst du noch nicht aufdecken zu wollen, denn du findest auch jetzt noch eine entschuldigung für deinen betrüger.

das ist der grund weshalb eine geliebte, es so lange mit sich machen lässt. sie will die wahrheit einfach nicht sehen und entschuldigt die respektlose behandlung andauernd. warum siehst du ihn nicht ... starke person, der seine eigene entscheidung trifft und zwar ohne beeinflussung?

spar dir die antwort, die nichts anderes besagen wird was ich hier bei dir bemängel. ich weiß ja das er nun mal nur dich liebt und bei seiner frau leider bleiben muss, der arme kerl

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Dezember 2006 um 23:52
In Antwort auf eartha_12490961

Ich idealisiere nicht...
...ich sah in anfangs sehr "logisch" und fand ihn sehr angenehm, sehr passend in der Wortwahl, ich liebe seine Optik, seine Art und Weise, ich bin verliebt...weil er mich liebt und ...und ...und...klar, der Sex passt "bombastisch"...

Ich weiß ja dass er seine Frau betrügt! Ich denke jeder hat eine 2. Chance verdient, im Leben, in der Liebe, selbst Kriminelle haben eine 2. Chance...

Nur die Beiträge hier im Forum haben mich sehr wachgerüttelt...Deshalb finde ich das "entlieben" die ideale Lösung....

Líebe Liebeplus und auch die anderen
Ich habe auch immer so gedacht, könnt ihr im Forum ja lesen unter "Geliebte, die geliebt wurde oder alles nur Schein" und jetzt, da seit 4 Tage Schluß ist, merke ich, dass Rückzug oder besser gesagt ungewollter Rückzug irgendwie gut tut. Im Gegensatz zu einem richtigen Partner vermisst man garnicht soviel, weil man nicht soviel teilen konnte. So selten, wie wir die Nächte miteinander verbringen konnten, fehlt er mir also nachts nicht, er fehlt mir nicht beim Ausgehen, denn da konnte er auch nur selten mit, er fehlt mir nicht beim abendlichen Telefonieren, denn da saß er bei seiner Frau. Er fehlt mir nicht am Wochenende, da das seiner Familie gehörte. Was fehlt mir? Der Sex in der Mittagspause im Auto etwa? Ja, manchmal. Sein wunderschöner Körper und unser perfektes Zusammenspiel? Ja, das fehlt mir sehr, ist aber am Ende ersetzbar. Und dann die vielen Tränen, die ich sowieso geweint habe, die vielen Stunden, in denen ich mir vorgestellt habe, was er gerade mit seiner Frau macht, die Eifersucht, dass er mit ihr Kinder hat und ein Haus. Entlieben ist wirklich gut und richtig und ich bin leider heute wieder in ein tiefes Loch gefallen, da er sich bei mir per mail gemeldet hat und wissen wollte, wie es mir geht und wann er mir mein Weihnachtsgeschenk bringen kann. Anscheinend will er jetzt auch noch die Kontrolle behalten. Es ging mir wirklich schon ganz gut ohne ihn und dann das. Ich fange glaube ich, heute wieder von vorn an mit der Trennung. Also falls ihr euch trennt oder unfreiwillig - versucht,den Kontakt auf 0 herunterzufahren. Sonst wickelt er euch immer wieder um den kleinen Finger, denn schon allein, dass man das mitmacht bedeutet doch, dass man ein bißchen von seinem Denken an das Gefühl abgibt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Dezember 2006 um 11:23
In Antwort auf arya_12765977

Líebe Liebeplus und auch die anderen
Ich habe auch immer so gedacht, könnt ihr im Forum ja lesen unter "Geliebte, die geliebt wurde oder alles nur Schein" und jetzt, da seit 4 Tage Schluß ist, merke ich, dass Rückzug oder besser gesagt ungewollter Rückzug irgendwie gut tut. Im Gegensatz zu einem richtigen Partner vermisst man garnicht soviel, weil man nicht soviel teilen konnte. So selten, wie wir die Nächte miteinander verbringen konnten, fehlt er mir also nachts nicht, er fehlt mir nicht beim Ausgehen, denn da konnte er auch nur selten mit, er fehlt mir nicht beim abendlichen Telefonieren, denn da saß er bei seiner Frau. Er fehlt mir nicht am Wochenende, da das seiner Familie gehörte. Was fehlt mir? Der Sex in der Mittagspause im Auto etwa? Ja, manchmal. Sein wunderschöner Körper und unser perfektes Zusammenspiel? Ja, das fehlt mir sehr, ist aber am Ende ersetzbar. Und dann die vielen Tränen, die ich sowieso geweint habe, die vielen Stunden, in denen ich mir vorgestellt habe, was er gerade mit seiner Frau macht, die Eifersucht, dass er mit ihr Kinder hat und ein Haus. Entlieben ist wirklich gut und richtig und ich bin leider heute wieder in ein tiefes Loch gefallen, da er sich bei mir per mail gemeldet hat und wissen wollte, wie es mir geht und wann er mir mein Weihnachtsgeschenk bringen kann. Anscheinend will er jetzt auch noch die Kontrolle behalten. Es ging mir wirklich schon ganz gut ohne ihn und dann das. Ich fange glaube ich, heute wieder von vorn an mit der Trennung. Also falls ihr euch trennt oder unfreiwillig - versucht,den Kontakt auf 0 herunterzufahren. Sonst wickelt er euch immer wieder um den kleinen Finger, denn schon allein, dass man das mitmacht bedeutet doch, dass man ein bißchen von seinem Denken an das Gefühl abgibt.

Entlieben ist sinnvoll...
...denn man spart sich eine Menge Leid.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Dezember 2006 um 14:36

Leide ganauso...
Ich kann das auch alles nur zu gut verstehen.Ich bin in einer ähnlichen "Situation".
Ich lernte ihn vor fast vier Monaten kennen.Ganz unverhofft.Immer wenn wir uns zufällig sahen flirteten wir heftig.Bis er mich ansprach doch mal einen Kaffee mit ihm trinken zu gehen.Aus einem Gefühl heraus fragte ich ihn ob er leirt sei.Er sagt bei einem Gespräch zu zweit,daß er verheiratet sei,jedoch nicht mehr glücklich,die Ehe sei schon ziehmlich kaputt und er wolle sich von seiner Frau sowieso trennen.Also alles so typisch.Zuerst sagte ich mich nicht mit einem verhairateten Mann zu treffen,doch es ließ mir keine Ruhe.Wir gingen essen.Ein paar Tage später landeten wir im Bett.Es bagan für mich eine wundervolle Zeit.Er behandelte mich super,wie kein Mann zuvor.Er war für mich auf Wolke 7,der perfekte Mann.Aus eigener Erfahrung weiß ich ,wie es ist,wenn die Ehe am Ende ist und "Frau" sich jemand anderen sucht.Nur ich trennte mich,für meine damalige neue Liebe,von meinem Mann.
Nun gut,er legte mir die Welt zu Füßen.Sprach von einer gemeinsamen Zukunft usw.
Er würde mich lieben...
Wir sahen uns fast täglich,er schrieb ständig SMS`n,E-Mails,war traurig wenn das Wochenende kam und froh,wenn die Woche began.Vor ca.1 1/2 Monaten,wurde es immer weniger.Mit allem!Angeblich der Stress der eigenen Firma!Doch selbst das Schreiben um mir zu sagen wie sehr er mich liebt und vermisst,stoppte plötzlich.
Ich sprach ihn immer wieder darauf an.Er berühigte mich immer wieder.Vor einem Monat dann die erschütternde Nachricht:Seine Frau hat Lunte gerochen.Sie hätte was rusbekommen,sagt jedoch nicht was genau.Nun wurde er,laut seiner Aussage beschattet,sie taucht unangemeldet bei ihm im Büro auf,kontrolliert sein Handy,sein Auto,seine Taschen,einfach alles.Eine Trennung wäre jetzt für ihn nicht möglich,da er dann angeblich finanziel,völlig ruiniert wäre.Er wolle das regeln und sie dann,für eine gemeinsame Zukunft verlassen.
Nun haben wir uns schon drei Wochen nicht gesehen,SMS`n,Telefonate meinerseits blockt er ab,mit der Ausrede,jetzt nicht zu können.Er meldet sich kaum.Und dann immer nur kurz und knapp.Ohne irgendwelche Aussagen mich zu lieben oder zu vermissen.
Ich bot ihm mehrmals an,das ganze von unser beider Seiten zu beenden.Doch er sagt immer wieder das er das nicht wolle.Ich warte heute eigendlch auf ein klärendes Gespräch mit ihm.Er wolle sich melden ,wann und ob es heute klappt.Ich gab ihm deutlich zu verstehen doch nur Klarheit zu wollen.Egal mit welchem Ergebniss für mich.doch ich werde das Gefühl nicht los,daß er davor weg rennt.Nun schießen mir 1000 Fragen durch den Kopf.Liebt er mich noch?Will er noch ,kann aber wegen der finanziellen Situation nicht.Will er mir nur nicht weh tun?Will er das ganze im Sande verlaufen lassen?Ich liebe ihn noch genauso wie bisher,doch die Ungewissheit frisst mich auf.Zu allem kommt noch daß er mittlerweile mein Chef ist!Wir uns aber in der Firma nicht sehen,da ich meine Aufträge per Telefon bekomme.Ich bin so unsagbar traurig.vielleicht schreibt ihr mir mal was dazu!Danke!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram