Home / Forum / Liebe & Beziehung / Dampf Ablassen, Gibt es Hoffnung? (Long Story)

Dampf Ablassen, Gibt es Hoffnung? (Long Story)

8. Oktober 2017 um 12:22

Hallo liebe Forums Mitglieder, 

ich muss mir leider mal einiges vom Herzen reden sonst zerbreche ich langsam . Ich würde mich sehr um eure Meinung, Erfahrung oder Rat freuen. Meine Story ist recht lang um alles beschreiben zu können.

Also von Anfang an:
Ich habe 2013 einen Mann kennen gelernt. (durch meinen damaligen EX Freund). Wir habeb uns von anfang an verstanden. (Für mich war es Liebe auf den ersten Blick)
Wir haben dann eine Zeit lang zusammen gewohnt und uns immer als (Spaß Ehepaar aus gegeben. Leider durch einige Vorkommnisse bin ich dann wieder in ein anderes Bundesland und der Kontakt war hinüber. 
Er hat dann über ein gemeinsames Online Game nach mir gesucht und *schwubs* war der Kontakt wieder da. 
Es war wie früher egal was auch geschehen war. Er wollte auch das wir wieder in seine gegend ziehe. 
(Ich habe einen kleinen Sohn)

"Er würde sich um uns kümmern" 

Ende 2016 hatte er eine Diagnose von seinem Arzt bekommen und war deshalb nicht gut drauf. Ich habe Ihn dann zu mir eingeladen und wir sind gemeinsam auf ein Konzert gegangen ab da an begann es dann so wirklich. 

Diese SCHMETTERLINGE im Bauch.

Wir haben beide recht viel gedrunken, uns ständig Umarmt und Händchen gehalten. 
Wir hatten ein tiefsinniges Gespräch wo ich mich an einem Feld abschnitt zu Ihm lehnte. 

Wir haben dann seither noch Intensiver jeden Tag mit einander geschrieben.

Anfang 2017 kam er dann wieder zu mir und übernachtete ein Wochenende bei uns.
Es war wunderschön wir wareb wie eine kleine Familie.
Leider haben wir uns an dieses Wochenende in einem Restaurant eine Lebensmittel vergiftung eingefangen.
Im ging es viel schlechter als mir und trozdem hat er mir meine Hand gehalten. 

Durch diese Vergiftung wurde er dann sehr Krank und holte sich eine Schwere Erkrankung die Ihn sogar in die Intensivstadion brachte (genau an diesem Wochende an dem ich Ihn besuchen wollte und mit Ihm über meine gefühle reden wollte).
Da er fast gestorben wäre habe ich Ihm einen Liebesbrief geschrieben.

Wo er dann in der Reha war, hat er mir sehr positiv geantwortet und mir auf den Liebesbrief geantwortet das er sich auch nur mit uns eine Familie vorstellen könnte und er es schon immer wusste.
Wir haben immer wieder anspielungen von unserer gemeinsamen Zukunft gemacht.
Als er nach seinem langwierigen Krankenhaus und Reha aufenthalt wieder zuhause war, sind wir übers Wochenende zu Ihm gefahren. Es war ein wunderschönes Wochenende aber leider auch sehr anstrengend da er noch nicht sehr Fit war und mein kleiner recht trozig

Nach diesem Wochenende hat er mir gesagt das er nimanden seine Krankheit antuen möchte und wir hatten dann einen Streit. Danach habeb wir uns geeinigt das wir nach der genessung seiner Gesundheit nochmal darüber reden. 2 Monate später haben wir uns auf einem Kongress in einem anderem Bundesland wieder getroffen. Wir haben das ganze Wochenende mit einander verbracht waren auch im selben Hotel. Es ging wieder aufwärts mit uns. Aber dann der schlag ins Gesicht es endstanden gewisse Vorkommnisse (genauere Erklärung am ende) die uns auseinander brachte. Wir hatten einen Kontakt abbruch. Nun durch eine gemeinsame Freundin habe ich erfahren das er nach mir fragt und er hat auch gemeint (hat er auch mir geschrieben) das er momentan abstand bräuchte. 

Edit: kleine erklärung!
Wir gehören beide einer Religiösen Organisation an wo wir uns so gut es uns möglich ist an die Grundlehren der Bibel halten.
Zu unseren Grundsätzen gehören das ein Mann und eine Frau nicht alleine mit einander zeit verbringen sollten das nichts passiert (kein Sex vor der Ehe).
Da dies nun aufgekommen ist das wir schon sehr viel Zeit alleine verbracht haben und einige meinten wir hätten mit einander geschlafen (nein ist nie passiert) war ein Riesen Chaos!

Ich könnte das jetzt noch weiter ausbauen da es sehr detaiert alles ist.

Aber nun zum Jetzt. Ich wusste von anfang an das er meine Große Liebe ist. Das geht jetzt schon seit 4 Jahren und die Liebe hat nie nachgelassen trotz Kontakt abbruch, trotz streit. Sie wird immer größer. Ich kann nie aufhören an Ihn zu denken.

Und erklärt mich verrückt aber ich habe das gefühl das es bei Ihm auch so ist. 
Ich weis das seine Krankheit sehr auf seine Psyche geht und habe auch verständnis aber er ist nicht nur mein Bester Freund. Ich weiß nicht wie ich es beschreiben soll, wie sehr ich Ihn liebe. 

Ich habe soviel Hoffnung trotz allem was passiert ist. 

Wenn ihr etwas genaueres wissen wollt schreibe ich es euch. Ich biete euch um eure Erfahrung/ Meinung.

(entschuldigt die Rwchtschreibfehler ich tippe schneller als mein Hand *lach*)

danke im Vorhinein

Mehr lesen

8. Oktober 2017 um 12:44

Guillian Bare (GBS)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Oktober 2017 um 15:05

Nein der Auslöser dieser Krankheit war unsere Lebensmittelvergiftung.

Ja er ist gerade beim "Gesund werden" Mittlerweile kann er wieder selbständig gehen und hat auch wieder gefühle in den Händen.

Wir sind Zeugen Jehovas.

Nein ich war nicht immer eine Zeugin. Bin erst seit 2016 eine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober 2017 um 2:08

Vielen dank für die Antwort. Ja i gehe auch davon aus das dieses Wochende, sowieso so kurzfristig nach der Reha Ihm zuviel war. 
Natürlich wenn er mit mir reden würde und sagen würde er kann sich das nicht vorstellen auch verstehen, nur das Problem ist ja er redet ja nicht mit mir (er ist echt kompliziert was das angeht) 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober 2017 um 2:09

danke für die Antwort. Wielange hatte es bei deiner Mutter damals gedauert bis sie wieder gesund war? 

dürfte ich fragen ob Ihr die GBS sehr an die Psyche angschlagen hatte? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober 2017 um 9:04

Ja es war die Lebensmittelvergiftung. Er hat allgemein schon ein schlechtes Immunsystem.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober 2017 um 11:24
In Antwort auf brownie2017

Hallo liebe Forums Mitglieder, 

ich muss mir leider mal einiges vom Herzen reden sonst zerbreche ich langsam . Ich würde mich sehr um eure Meinung, Erfahrung oder Rat freuen. Meine Story ist recht lang um alles beschreiben zu können.

Also von Anfang an:
Ich habe 2013 einen Mann kennen gelernt. (durch meinen damaligen EX Freund). Wir habeb uns von anfang an verstanden. (Für mich war es Liebe auf den ersten Blick)
Wir haben dann eine Zeit lang zusammen gewohnt und uns immer als (Spaß Ehepaar aus gegeben. Leider durch einige Vorkommnisse bin ich dann wieder in ein anderes Bundesland und der Kontakt war hinüber. 
Er hat dann über ein gemeinsames Online Game nach mir gesucht und *schwubs* war der Kontakt wieder da. 
Es war wie früher egal was auch geschehen war. Er wollte auch das wir wieder in seine gegend ziehe. 
(Ich habe einen kleinen Sohn)

"Er würde sich um uns kümmern" 

Ende 2016 hatte er eine Diagnose von seinem Arzt bekommen und war deshalb nicht gut drauf. Ich habe Ihn dann zu mir eingeladen und wir sind gemeinsam auf ein Konzert gegangen ab da an begann es dann so wirklich. 

Diese SCHMETTERLINGE im Bauch.

Wir haben beide recht viel gedrunken, uns ständig Umarmt und Händchen gehalten. 
Wir hatten ein tiefsinniges Gespräch wo ich mich an einem Feld abschnitt zu Ihm lehnte. 

Wir haben dann seither noch Intensiver jeden Tag mit einander geschrieben.

Anfang 2017 kam er dann wieder zu mir und übernachtete ein Wochenende bei uns.
Es war wunderschön wir wareb wie eine kleine Familie.
Leider haben wir uns an dieses Wochenende in einem Restaurant eine Lebensmittel vergiftung eingefangen.
Im ging es viel schlechter als mir und trozdem hat er mir meine Hand gehalten. 

Durch diese Vergiftung wurde er dann sehr Krank und holte sich eine Schwere Erkrankung die Ihn sogar in die Intensivstadion brachte (genau an diesem Wochende an dem ich Ihn besuchen wollte und mit Ihm über meine gefühle reden wollte).
Da er fast gestorben wäre habe ich Ihm einen Liebesbrief geschrieben.

Wo er dann in der Reha war, hat er mir sehr positiv geantwortet und mir auf den Liebesbrief geantwortet das er sich auch nur mit uns eine Familie vorstellen könnte und er es schon immer wusste.
Wir haben immer wieder anspielungen von unserer gemeinsamen Zukunft gemacht.
Als er nach seinem langwierigen Krankenhaus und Reha aufenthalt wieder zuhause war, sind wir übers Wochenende zu Ihm gefahren. Es war ein wunderschönes Wochenende aber leider auch sehr anstrengend da er noch nicht sehr Fit war und mein kleiner recht trozig

Nach diesem Wochenende hat er mir gesagt das er nimanden seine Krankheit antuen möchte und wir hatten dann einen Streit. Danach habeb wir uns geeinigt das wir nach der genessung seiner Gesundheit nochmal darüber reden. 2 Monate später haben wir uns auf einem Kongress in einem anderem Bundesland wieder getroffen. Wir haben das ganze Wochenende mit einander verbracht waren auch im selben Hotel. Es ging wieder aufwärts mit uns. Aber dann der schlag ins Gesicht es endstanden gewisse Vorkommnisse (genauere Erklärung am ende) die uns auseinander brachte. Wir hatten einen Kontakt abbruch. Nun durch eine gemeinsame Freundin habe ich erfahren das er nach mir fragt und er hat auch gemeint (hat er auch mir geschrieben) das er momentan abstand bräuchte. 

Edit: kleine erklärung!
Wir gehören beide einer Religiösen Organisation an wo wir uns so gut es uns möglich ist an die Grundlehren der Bibel halten.
Zu unseren Grundsätzen gehören das ein Mann und eine Frau nicht alleine mit einander zeit verbringen sollten das nichts passiert (kein Sex vor der Ehe).
Da dies nun aufgekommen ist das wir schon sehr viel Zeit alleine verbracht haben und einige meinten wir hätten mit einander geschlafen (nein ist nie passiert) war ein Riesen Chaos!

Ich könnte das jetzt noch weiter ausbauen da es sehr detaiert alles ist.

Aber nun zum Jetzt. Ich wusste von anfang an das er meine Große Liebe ist. Das geht jetzt schon seit 4 Jahren und die Liebe hat nie nachgelassen trotz Kontakt abbruch, trotz streit. Sie wird immer größer. Ich kann nie aufhören an Ihn zu denken.

Und erklärt mich verrückt aber ich habe das gefühl das es bei Ihm auch so ist. 
Ich weis das seine Krankheit sehr auf seine Psyche geht und habe auch verständnis aber er ist nicht nur mein Bester Freund. Ich weiß nicht wie ich es beschreiben soll, wie sehr ich Ihn liebe. 

Ich habe soviel Hoffnung trotz allem was passiert ist. 

Wenn ihr etwas genaueres wissen wollt schreibe ich es euch. Ich biete euch um eure Erfahrung/ Meinung.

(entschuldigt die Rwchtschreibfehler ich tippe schneller als mein Hand *lach*)

danke im Vorhinein

Ich glaube du kannst das nur richtig mit ihm klären. 
Mit einem möglichst offenen Gespräch wo du und er euch mal so richtig "ausheulen" könnt.
Ich wette er hat dir da auch so einiges zu sagen. 
Was junge Frauen nämlich immer vergessen, er ist, so wie du auch, ein Mensch. 
Das bedeutet die ganze Geschichte hat auch mit ihm was gewisses angestellt, der Auslöser dafür wie du dich gerade fühlst, ist vermutlich die Unklarheit über seine Gefühle und die verstehst du nur wenn er dir einen EInblick in seine Gefühlswelt gibt. 
Das ist auch das was ich meinem jüngeren Ich am liebsten nochmal sagen würde.
 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Oktober 2017 um 11:44
In Antwort auf tamtshia

Ich glaube du kannst das nur richtig mit ihm klären. 
Mit einem möglichst offenen Gespräch wo du und er euch mal so richtig "ausheulen" könnt.
Ich wette er hat dir da auch so einiges zu sagen. 
Was junge Frauen nämlich immer vergessen, er ist, so wie du auch, ein Mensch. 
Das bedeutet die ganze Geschichte hat auch mit ihm was gewisses angestellt, der Auslöser dafür wie du dich gerade fühlst, ist vermutlich die Unklarheit über seine Gefühle und die verstehst du nur wenn er dir einen EInblick in seine Gefühlswelt gibt. 
Das ist auch das was ich meinem jüngeren Ich am liebsten nochmal sagen würde.
 

Danke ja ich habe es probiert. Er sagte er würde momentan abstand brauchen was ich auch akzeptiere und Ihn nicht noch mehr abschrecken möchte.

Ich weis er ist auch nur ein Mensch aber wo ich Ihm wegen einem gespräch gebeten hatte sagte er, ich würde immer nur an mich denken und das er nicht reden möchte.

Natürlich sieht man es selbst nie ob man ein Ich bezogener Mensch ist. 
Ich hoffe nur das er bald wieder gesund ist und zu einem gespräch bereit ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Oktober 2017 um 15:05

??

Was soll er vorschieben? Er ist krank und mit der Krankheit ist es nicht einfach. 

Und den Abstand ja klar es ist viel Passiert, als ZJ ist es nicht so einfach weil "rum!@#*!n" nicht gerade eines unsere Grundsätze ist. 

Sicher er ist ein Mann und ich blicke bei Ihm nicht durch aber er ist kein schlechter Mensch um etwas "vorschieben"  zu müssen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen