Home / Forum / Liebe & Beziehung / Da soll mal einer die Männer verstehn

Da soll mal einer die Männer verstehn

25. August 2013 um 20:10

Hallo
Meine kleine Geschichte

Ich (23) habe ca. im Mai auf einer Veranstaltung einen jungen Mann (24) gesehen der mir sehr gefallen hat. Ich hab ihn am Tag darauf, gleich über Facebook ausfindig gemacht und ihn angeschrieben. Wir schrieben jeden Tag miteinander und schon bald trafen wir uns. Sein vorschlag, Kino (mein geschmack war es nicht für ein 1. Date, aber hat schon gepasst ). Wir hatten genau 15min zeit zum unterhalten und er wirkte sehr sehr sehr nervös. Das Ergebniss, das Date war die reinste Katastrophe
Wir beließen es eine Zeit lang beim schreiben, bis er mich mal spontan zu sich zu einem Spieleabend einlud. Es war total lustig, und er machte den Eindruck, das er gegenüber mir nicht so abgeneigt ist.
Irgentwann hab ich ihn mal eingeladen zum Dvd schauen, er war sehr nervös und ich, ich sah das ganze sehr locker, da ich keine hintergrundgedanken hatte. Im endeffekt, hab ich mich zu ihm gekuschelt und er fing an mich auszugreifen und mir war es sehr unangenehm. Sagte ich ihm auch, jedoch hielt ihm das nicht ab davon. Es kam mir vor er hatte null ahnung davon was er tat.
Am tag darauf, sagte ich ihm meine direkte meinung. Das ich mich vergewaltigt fühlte und er keinen blassen schimmer hatte wie man sowas angeht. (Wir haben uns nichtmal geküsst!?) Darauf kam zurrück das wir besser freunde bleiben sollten. (Ich glaub sein Ego hab ich mit meiner direkten Art zerstörrt) tagelang hörte ich nichts von ihm, doch auf einmal schrieb er wider.
Wir unternahmen sehr viel und verbrachten sogar eine Romantische Nacht auf einem Parkplatz und schliefen gemeinsam im Auto, und es passierte nichts. Das einzige was ich kurz spürte, war das er sanft über meine Hand streichelte und ruckartig zurrück zuckte.
Nach dieser Nacht und den gemeinsamen Tag, fing ich ihn irgentwie mehr zu mögen an, lies mir aber nichts anmerken da er sagte, nur Freunde.
Beim vorletzten Treffen, auf einer Veranstaltung, war ich ser betrunken. Als ich dann daheim war, beichtete ich ihm mein Geheimniss das ich ihn mag, darauf sagte er, er mag nur Freundschaft, er mag mich und er ist gern mit mir zusammen, mehr aber nicht. Ok, ich war etwas deprimiert, aber immerhin hab ich einen guten freund gewonnen.
Ich versuchte in letzter zeit ihn ein bischen angelehnt zu lassen, und sieh an er schrieb jeden Tag. das letzte treffen, das empfand ich total eigenartig. Wir machten uns aus etwas zu unternehmen. Der Plan war 2 andere Freunde zu besuchen. Ich war bei ihm zu hause und wir mussten auf den Anruf seines Freundes warten. Zirka alle 15min fragte er ob ich eh da hin mag, mir war das egal warum nicht als wir dann am Weg zu seinen Freund waren, sagte er mir noch das ich nächstes Wochenende doch nicht mitzelten kann weil er keinen platz mehr hat. Ich war traurig, denn es ist mein Geburtstag. Als wir dann bei seinen freund waren, meinte er ich könne doch mit, und erwartungsvoll bat er mich mitzukommen. Die burschen tranken bischen was, nicht viel, dann meinte der freund, ich und mein schwarm sollen doch die restliche flasche mitnehmen und uns einen gemütlichen abend machen. Ich war bischen abgeneigt weil nichts von meinem schwarm kam. Doch als ich ihn daheim raus lies, fragte er mich ob ich nun da schlafen mag, und ich fragte ob er das den auch will, meinte er, wenn nicht würde er nicht fragen.
Ich blieb dann bei ihm. Wir quatschten, lachten und tranken den rest der Flasche Wein. Als wir dann gemeinsam im bett lagen, alberten wir ein wenig rum bis er mich schlussendlich zu sich zog und mit mir kuschelte. Er war sehr sanft und lieb, nicht so grob wie beim letzten mal. Wir küssten uns, wir streichelten uns, alles war so, als wären wir verliebt und er ist froh mich endlich bei sich zu haben.
Nächsten tag, fuhr ich sehr bald in der früh heim da ich meine gedanken sammeln musste. Ich fragte ihn ob er es bereut und wie ich mit ihm umgehn soll in zukunft, und darauf sagte er es war ein ausrutscher, aber nachdem wir beide single sind war es ok, er will aber trotzdem so weitermachen wie bisher. Und er wollte wissen warum ich so bald heim bin.

Wie seht ihr das? Hab ich ihn nach unsren Dvd abend zu sehr abgeschreckt? Weis er einfach nicht was er will? Warum sagt er er will freundschaft und dann so eine nacht !?

Ich kapier ihn nicht

Danke im vorhinein

Mehr lesen

25. August 2013 um 20:27

..
In meiner letzten Sms schrieb ich eh, das ich ihn nicht durchblicke und mich nicht mehr auskenne. Es kam noch keine antwort.

Kann es sein das er selbst nicht weis was er will??
Wie soll ich mich verhalten? Ist es ok, ihm zeit zum nachdenken zu geben und darauf zu warten bis er sich wider meldet?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2013 um 20:30

..
Ich bin da eh sehr direkt .. aber ich glaub schon wider zu sehr, ich möcht ihn nicht irgentwie bedrängen oder aufdringlich sein, ganz und gar nicht, jedoch möcht ich klarheit, und ich hab keinen schimmer wie ich das anstellen soll

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2013 um 21:12

Es ist schwirig rational zu sein ..
.. ich geb mein bestes

Geht diese formulierung durch?

"Ist es eine normale Freundschaft oder ist es mehr?"

Versteht Mann es? *gg*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
6Jahre Single+ zurrückhaltend= super Kombination
Von: kampfkueken23
neu
17. Februar 2017 um 19:10
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook