Home / Forum / Liebe & Beziehung / Computersucht

Computersucht

21. November um 19:31

Hilfe! 

Mein Freund (mittlerweile mein Verlobter) ist extrem spielsüchtig.. Ich weiß mir nicht mehr zu helfen 🙈
Also wir sind jetzt mehr als 3 Jahre zusammen.. Das erste Jahr war einfach traumhaft.. Bis wir zusammen gezogen waren.. Am Anfang hieß es ja ich konnte soooo lange nicht mehr zocken, weil er vorher schon quasi bei mir gewohnt hat.. 

Ich dachte mir, ja komm er will seinem Hobby nach langer Zeit wieder nachkommen, also hat es mich anfangs nicht (bis kaum) gestört.. Wir hatten jeden Tag nach der Arbeit 2 Stunden gemeinsam verbracht + zusammen gekocht und gegessen.. 

2 Jahre später sieht es so aus, dass wenn ich nach Hause komme, kann ich mir meinen Kuss am PC abholen.. Wenn ich Glück habe essen wir gemeinsam.. Er kommt spät abends ins Schlafzimmer und schafft es max. 30 min wach zu sein.. 

In den letzten Wochen hatten wir sogar noch weniger Zeit zusammen (das geht anscheinend wirklich).. er spielt nun World of warcraft (erste Version) 
Dort hat er eine eigene Gilde (Gruppe) aufgebaut.. Mit ganz ganz vielen Details, viele Listen, Vorgeschichten und und und.. 
Er hat sogar während er neben mir war weiterhin mit seinen Leuten geschrieben, hatte kein Kopf für mich oder unser Leben.. 

Er sagt mir immer wieder ja wenn die Gilde erst richtig läuft hat er mehr Zeit.. Das ist jetzt 2 Monate her.. Ich merke kaum bis keinen Unterschied.. 

Und so langsam habe ich mich insgeheim damit abgefunden, was ich aber gar nicht will 😩 

Ich kann nicht alles zu Papier bringen aber vielleicht hat jemand Erfahrung damit und kann mir helfen? 

Ich danke euch im voraus 
 

Mehr lesen

22. November um 9:25
In Antwort auf user1537360025

Hilfe! 

Mein Freund (mittlerweile mein Verlobter) ist extrem spielsüchtig.. Ich weiß mir nicht mehr zu helfen 🙈
Also wir sind jetzt mehr als 3 Jahre zusammen.. Das erste Jahr war einfach traumhaft.. Bis wir zusammen gezogen waren.. Am Anfang hieß es ja ich konnte soooo lange nicht mehr zocken, weil er vorher schon quasi bei mir gewohnt hat.. 

Ich dachte mir, ja komm er will seinem Hobby nach langer Zeit wieder nachkommen, also hat es mich anfangs nicht (bis kaum) gestört.. Wir hatten jeden Tag nach der Arbeit 2 Stunden gemeinsam verbracht + zusammen gekocht und gegessen.. 

2 Jahre später sieht es so aus, dass wenn ich nach Hause komme, kann ich mir meinen Kuss am PC abholen.. Wenn ich Glück habe essen wir gemeinsam.. Er kommt spät abends ins Schlafzimmer und schafft es max. 30 min wach zu sein.. 

In den letzten Wochen hatten wir sogar noch weniger Zeit zusammen (das geht anscheinend wirklich).. er spielt nun World of warcraft (erste Version) 
Dort hat er eine eigene Gilde (Gruppe) aufgebaut.. Mit ganz ganz vielen Details, viele Listen, Vorgeschichten und und und.. 
Er hat sogar während er neben mir war weiterhin mit seinen Leuten geschrieben, hatte kein Kopf für mich oder unser Leben.. 

Er sagt mir immer wieder ja wenn die Gilde erst richtig läuft hat er mehr Zeit.. Das ist jetzt 2 Monate her.. Ich merke kaum bis keinen Unterschied.. 

Und so langsam habe ich mich insgeheim damit abgefunden, was ich aber gar nicht will 😩 

Ich kann nicht alles zu Papier bringen aber vielleicht hat jemand Erfahrung damit und kann mir helfen? 

Ich danke euch im voraus 
 

Ich habe keine Ahnung von Gilden u so. Aber wenn er nicht grade dumm ist, wird er doch wohl deine Fragen warum ihm zocken wichtiger ist....beantworten können.

Wenn eine Sucht wichtiger ist als ich, dann geh ich, weil ich viel Wert drauf lege die erste Nummer zu sein. Das weiss derjenige der sich mit mir abgibt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November um 10:25
In Antwort auf user1537360025

Hilfe! 

Mein Freund (mittlerweile mein Verlobter) ist extrem spielsüchtig.. Ich weiß mir nicht mehr zu helfen 🙈
Also wir sind jetzt mehr als 3 Jahre zusammen.. Das erste Jahr war einfach traumhaft.. Bis wir zusammen gezogen waren.. Am Anfang hieß es ja ich konnte soooo lange nicht mehr zocken, weil er vorher schon quasi bei mir gewohnt hat.. 

Ich dachte mir, ja komm er will seinem Hobby nach langer Zeit wieder nachkommen, also hat es mich anfangs nicht (bis kaum) gestört.. Wir hatten jeden Tag nach der Arbeit 2 Stunden gemeinsam verbracht + zusammen gekocht und gegessen.. 

2 Jahre später sieht es so aus, dass wenn ich nach Hause komme, kann ich mir meinen Kuss am PC abholen.. Wenn ich Glück habe essen wir gemeinsam.. Er kommt spät abends ins Schlafzimmer und schafft es max. 30 min wach zu sein.. 

In den letzten Wochen hatten wir sogar noch weniger Zeit zusammen (das geht anscheinend wirklich).. er spielt nun World of warcraft (erste Version) 
Dort hat er eine eigene Gilde (Gruppe) aufgebaut.. Mit ganz ganz vielen Details, viele Listen, Vorgeschichten und und und.. 
Er hat sogar während er neben mir war weiterhin mit seinen Leuten geschrieben, hatte kein Kopf für mich oder unser Leben.. 

Er sagt mir immer wieder ja wenn die Gilde erst richtig läuft hat er mehr Zeit.. Das ist jetzt 2 Monate her.. Ich merke kaum bis keinen Unterschied.. 

Und so langsam habe ich mich insgeheim damit abgefunden, was ich aber gar nicht will 😩 

Ich kann nicht alles zu Papier bringen aber vielleicht hat jemand Erfahrung damit und kann mir helfen? 

Ich danke euch im voraus 
 

sehr schlimm!

hobby schön & gut
viel zeit damit zu verbringen auch schön & gut

aber den partner dadurch so hinten anzustellen geht gar nicht!
und es ist ihm schei**egal dass du drunter leidest

ich hoffe doch du überlegst dir das mit der hochzeit ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November um 20:56
In Antwort auf user1537360025

Hilfe! 

Mein Freund (mittlerweile mein Verlobter) ist extrem spielsüchtig.. Ich weiß mir nicht mehr zu helfen 🙈
Also wir sind jetzt mehr als 3 Jahre zusammen.. Das erste Jahr war einfach traumhaft.. Bis wir zusammen gezogen waren.. Am Anfang hieß es ja ich konnte soooo lange nicht mehr zocken, weil er vorher schon quasi bei mir gewohnt hat.. 

Ich dachte mir, ja komm er will seinem Hobby nach langer Zeit wieder nachkommen, also hat es mich anfangs nicht (bis kaum) gestört.. Wir hatten jeden Tag nach der Arbeit 2 Stunden gemeinsam verbracht + zusammen gekocht und gegessen.. 

2 Jahre später sieht es so aus, dass wenn ich nach Hause komme, kann ich mir meinen Kuss am PC abholen.. Wenn ich Glück habe essen wir gemeinsam.. Er kommt spät abends ins Schlafzimmer und schafft es max. 30 min wach zu sein.. 

In den letzten Wochen hatten wir sogar noch weniger Zeit zusammen (das geht anscheinend wirklich).. er spielt nun World of warcraft (erste Version) 
Dort hat er eine eigene Gilde (Gruppe) aufgebaut.. Mit ganz ganz vielen Details, viele Listen, Vorgeschichten und und und.. 
Er hat sogar während er neben mir war weiterhin mit seinen Leuten geschrieben, hatte kein Kopf für mich oder unser Leben.. 

Er sagt mir immer wieder ja wenn die Gilde erst richtig läuft hat er mehr Zeit.. Das ist jetzt 2 Monate her.. Ich merke kaum bis keinen Unterschied.. 

Und so langsam habe ich mich insgeheim damit abgefunden, was ich aber gar nicht will 😩 

Ich kann nicht alles zu Papier bringen aber vielleicht hat jemand Erfahrung damit und kann mir helfen? 

Ich danke euch im voraus 
 

Sag ihm knallhart er soll jemand anderes als Gildenmeister ernennen oder du bist weg. Alles andere wird nichts nutzen, selbst wenn die Gilde irgendwann mal läuft, es wird immer extrem zeitintensiv bleiben, raiden und das ganze pi pa po. Er muss sich lösen, anders geht es nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper