Forum / Liebe & Beziehung

Chef Gefühle indirekt gestanden. Ich bereue es! Was tun?

9. März um 11:51 Letzte Antwort: 9. April um 20:24

Hallo.
Ich (31, verheiratet, 2 Kinder) habe schon lange Gefühle für meinen Chef (ebenfalls verheiratet mit 2 Kindern) wir reden immer öfters über private Dinge und kommen schon immer sehr gut miteinander klar. Seit längerem geht er mir nicht mehr aus dem Kopf. Das Wochenende ist eine Qual weil ich da nicht in seiner Nähe sein kann. Mein Mann ahnt nix davon. Ich möchte meine Ehe nicht gefährden. Aber gegen Gefühle kann man irgendwie nix machen. Gestern hatten wir mal wieder ein privates Gespräch und ich sagte ihm dass es Dinge gibt, über die ich mit meinem Mann nicht reden kann. Er wollte wissen um was es geht und ich habe das Gespräch abgebrochen.
Ich konnte die ganze Nacht nicht schlafen und entschied mich meinen Chef über meine Gefühle zu informieren. Ich habe heute frei (arbeite nur an 3 Tagen) und habe meinem Chef eine E Mail geschrieben und bereue es total!! Ich hab ihm geschrieben, dass ich fremdverliebt bin und es meinem Mann einfach nicht sagen kann. Hab aber nicht erwähnt in wen. Jetzt kommt keine Antwort und ich bereue es total!! Morgen wirds vermutlich für beide peinlich werden, da ich ihn morgen wieder in der Arbeit sehe! Mir geht's sooo schlecht. Keine Ahnung was mich da geritten hat. Hat jemand was ähnliches erlebt? Was soll ich morgen meinem Chef sagen? 
Liebe Grüße 

Mehr lesen

9. März um 12:00

Oh Gott oh Gott oh Gott! Was hast du da gemacht!!! Der Mann ist dein Chef und nicht dein Kumpel! Warum unterhält du dich überhaupt über solche Dinge mit ihm. Das geht viel zu weit!!!! 

Such dir sofort einen anderen Job. Du kannst da auf lang oder kurz nicht bleiben. Dein Chef weiß natürlich was los ist. So geht das nicht. 

sag morgen nett beiläufig Entschuldigung,  dass es sich mittlerweile geklärt hat und dann schnell weg. Das ist nicht mehr zu retten. 

1 -Gefällt mir

9. März um 12:00

Oh Gott oh Gott oh Gott! Was hast du da gemacht!!! Der Mann ist dein Chef und nicht dein Kumpel! Warum unterhält du dich überhaupt über solche Dinge mit ihm. Das geht viel zu weit!!!! 

Such dir sofort einen anderen Job. Du kannst da auf lang oder kurz nicht bleiben. Dein Chef weiß natürlich was los ist. So geht das nicht. 

sag morgen nett beiläufig Entschuldigung,  dass es sich mittlerweile geklärt hat und dann schnell weg. Das ist nicht mehr zu retten. 

Gefällt mir

9. März um 12:23
In Antwort auf

Oh Gott oh Gott oh Gott! Was hast du da gemacht!!! Der Mann ist dein Chef und nicht dein Kumpel! Warum unterhält du dich überhaupt über solche Dinge mit ihm. Das geht viel zu weit!!!! 

Such dir sofort einen anderen Job. Du kannst da auf lang oder kurz nicht bleiben. Dein Chef weiß natürlich was los ist. So geht das nicht. 

sag morgen nett beiläufig Entschuldigung,  dass es sich mittlerweile geklärt hat und dann schnell weg. Das ist nicht mehr zu retten. 

Jaaa ich weiß auch nicht was da mit mir los war!  ich schäme mich total! Ich möchte ungern kündigen, weil ich mich dort eigentlich sehr wohl fühle! Mir is so kotzübel! Du hast recht solche Gespräche gehen viel zu weit! Aber er erzählt mir auch sehr private Dinge. Mir geht's so schlecht wenn ich an morgen denke. 

1 -Gefällt mir

9. März um 14:18
In Antwort auf

Jaaa ich weiß auch nicht was da mit mir los war!  ich schäme mich total! Ich möchte ungern kündigen, weil ich mich dort eigentlich sehr wohl fühle! Mir is so kotzübel! Du hast recht solche Gespräche gehen viel zu weit! Aber er erzählt mir auch sehr private Dinge. Mir geht's so schlecht wenn ich an morgen denke. 

Der Hase ist gelaufen.  Der Mann ist dein Chef UND vergeben.  Er erzählt sie sicherlich micht derartiges wie du ihm. Du musst echt mal zur Besinnung kommen und an deiner Ehe arbeiten bevor du an fremde Männer denkst 

1 -Gefällt mir

9. März um 14:18
In Antwort auf

Jaaa ich weiß auch nicht was da mit mir los war!  ich schäme mich total! Ich möchte ungern kündigen, weil ich mich dort eigentlich sehr wohl fühle! Mir is so kotzübel! Du hast recht solche Gespräche gehen viel zu weit! Aber er erzählt mir auch sehr private Dinge. Mir geht's so schlecht wenn ich an morgen denke. 

Der Hase ist gelaufen.  Der Mann ist dein Chef UND vergeben.  Er erzählt sie sicherlich micht derartiges wie du ihm. Du musst echt mal zur Besinnung kommen und an deiner Ehe arbeiten bevor du an fremde Männer denkst 

Gefällt mir

9. März um 19:24
In Antwort auf

Der Hase ist gelaufen.  Der Mann ist dein Chef UND vergeben.  Er erzählt sie sicherlich micht derartiges wie du ihm. Du musst echt mal zur Besinnung kommen und an deiner Ehe arbeiten bevor du an fremde Männer denkst 

Mach dich nicht so fertig. Ich habe tiefen Respekt vor deinem Mut und deiner Sehnsucht, zu deinen Gefühlen zu stehen! Wirklich! 
Es ist alles nicht so schlimm!!!!!!! Was kann dir passieren? Er erwidert deine Gefühle nicht. Wenigstens hast du es versucht. Ich drücke dir fest die Daumen für morgen!

3 -Gefällt mir

9. März um 19:25
In Antwort auf

Hallo.
Ich (31, verheiratet, 2 Kinder) habe schon lange Gefühle für meinen Chef (ebenfalls verheiratet mit 2 Kindern) wir reden immer öfters über private Dinge und kommen schon immer sehr gut miteinander klar. Seit längerem geht er mir nicht mehr aus dem Kopf. Das Wochenende ist eine Qual weil ich da nicht in seiner Nähe sein kann. Mein Mann ahnt nix davon. Ich möchte meine Ehe nicht gefährden. Aber gegen Gefühle kann man irgendwie nix machen. Gestern hatten wir mal wieder ein privates Gespräch und ich sagte ihm dass es Dinge gibt, über die ich mit meinem Mann nicht reden kann. Er wollte wissen um was es geht und ich habe das Gespräch abgebrochen.
Ich konnte die ganze Nacht nicht schlafen und entschied mich meinen Chef über meine Gefühle zu informieren. Ich habe heute frei (arbeite nur an 3 Tagen) und habe meinem Chef eine E Mail geschrieben und bereue es total!! Ich hab ihm geschrieben, dass ich fremdverliebt bin und es meinem Mann einfach nicht sagen kann. Hab aber nicht erwähnt in wen. Jetzt kommt keine Antwort und ich bereue es total!! Morgen wirds vermutlich für beide peinlich werden, da ich ihn morgen wieder in der Arbeit sehe! Mir geht's sooo schlecht. Keine Ahnung was mich da geritten hat. Hat jemand was ähnliches erlebt? Was soll ich morgen meinem Chef sagen? 
Liebe Grüße 

Mach dich nicht so fertig. Ich habe tiefen Respekt vor deinem Mut und deiner Sehnsucht, zu deinen Gefühlen zu stehen! Wirklich! 
Es ist alles nicht so schlimm!!!!!!! Was kann dir passieren? Er erwidert deine Gefühle nicht. Wenigstens hast du es versucht. Ich drücke dir fest die Daumen für morgen!

PS. Du wirst es überleben, egal, wie es rauskommt.

 

5 -Gefällt mir

10. März um 8:52

Hat er schon geantwortet?

Gefällt mir

10. März um 10:45
In Antwort auf

Hallo.
Ich (31, verheiratet, 2 Kinder) habe schon lange Gefühle für meinen Chef (ebenfalls verheiratet mit 2 Kindern) wir reden immer öfters über private Dinge und kommen schon immer sehr gut miteinander klar. Seit längerem geht er mir nicht mehr aus dem Kopf. Das Wochenende ist eine Qual weil ich da nicht in seiner Nähe sein kann. Mein Mann ahnt nix davon. Ich möchte meine Ehe nicht gefährden. Aber gegen Gefühle kann man irgendwie nix machen. Gestern hatten wir mal wieder ein privates Gespräch und ich sagte ihm dass es Dinge gibt, über die ich mit meinem Mann nicht reden kann. Er wollte wissen um was es geht und ich habe das Gespräch abgebrochen.
Ich konnte die ganze Nacht nicht schlafen und entschied mich meinen Chef über meine Gefühle zu informieren. Ich habe heute frei (arbeite nur an 3 Tagen) und habe meinem Chef eine E Mail geschrieben und bereue es total!! Ich hab ihm geschrieben, dass ich fremdverliebt bin und es meinem Mann einfach nicht sagen kann. Hab aber nicht erwähnt in wen. Jetzt kommt keine Antwort und ich bereue es total!! Morgen wirds vermutlich für beide peinlich werden, da ich ihn morgen wieder in der Arbeit sehe! Mir geht's sooo schlecht. Keine Ahnung was mich da geritten hat. Hat jemand was ähnliches erlebt? Was soll ich morgen meinem Chef sagen? 
Liebe Grüße 

Vor langer... langer langer Zeit hat mal ein weißes Persönchen gesagt:

"Never fu.. the Company..."

Noch nie davon gehört?

Abgesehen davon ist jetzt ja nicht so das du deinem Chef mit dem nackigen Oarsch ins Gesicht gesprungen bist, also beruhige dich einfach und geh ganz normal mit deinem Chef um, er ist eben dein Chef... es ist auch nicht ungewöhnlich das man im lauf seines Lebens auf Menschen trifft die man anziehend oder attraktiv findet... auch wenn man sich einer Beziehung befindet... wie man damit umgeht mit sich selbst und in der Beziehung also der Partnerschaft gibt dann den ausschlag, jedoch die Arbeitsstelle grade was vorgesetzte angeht ist ein riskantes Pflaster...

Deine Ehe nicht gefährden zu wollen ist ja schön und gut, aber das widerspricht sich mit der Tatsache das du dich ja doch anscheinend zumindest... ich nenns mal andersweitig umschaust... das alleine gefährdet deine Ehe und das zusammenleben mit deinem Mann jedoch schon, vielleicht nicht offensichtlich jedoch latent im Unterbewusstsein... gegen Gefühle kann man nix machen, ja schon richtig, aber man hat neben den Gefühlen auch noch einen Verstand... denn kann man genauso zum Einsatz bringen.

Vielleicht wäre es gut das du dir mal ein bisschen Zeit für dich selbst nimmst und dir darüber Gedanken machst was du eigentlich für dich selbst willst was für Wünsche du für dich selbst hast... damit ist gemeint ein langes Wochenende oder so einfach Zeit für dich selbst zu nehmen... 

3 -Gefällt mir

10. März um 13:26

Vielleicht hast du es ja so gut verpackt, dass er nicht ahnt, dass du ihn damit meinst. Alles Gute

Gefällt mir

10. März um 14:18

Du fühlst dich nicht wegen deiner Gefühle schlecht, sondern weil du Angst vor dem unbekannten hast. Es ist alles gut. Wenn dein Chef mit dir auf einer Wellenlänge ist, dann wird er sich auch seine Gedanken machen. Was bringt es denn, wenn du deine Gefühle missachtest? Irgendwer wird immer darunter leiden. Entweder du oder dein Mann. 

Die Frage ist, ob es eine Liebelei ist oder was Ernstes. 
Was deine Liebe betrifft bist du weder deinem Ehemann noch deinen Kindern verpflichtet. Die Kinder wollen Sicherheit und Liebe, das hat nur bedingt mit deiner Beziehung zum Vater zu tun.

Was möchtest du? 
Möchtest du was bestimmtes hören?
Willst du nur davon erzählen und gut ist?
Brauchst du Hilfe bei einer Entscheidung?

Gefällt mir

10. März um 16:29
In Antwort auf

Hat er schon geantwortet?

Hallo.
Ich hab's gestern nicht mehr ausgehalten und habe ihn auf der Arbeit angerufen und hab mich 100 mal entschuldigt. Er war ziemlich verlegen und hat gemeint wir griegen das schon hin. Er möchte weiterhin ein gutes Verhältnis zu mir und wir sollen einfach versuchen ganz normal weiter zu machen. Ich soll mich nicht verrückt machen wir reden dann in der Arbeit darüber. Heute ging's in der Arbeit aber drunter und drüber und wir hatten keine Gelegenheit in Ruhe zu reden. Ich vertröstet mich auf morgen. Es war schon sehr seltsam ihn heut zu sehen...jeder versucht normal zu bleiben aber irgendwie ist es schon komisch...Ich soll aber auf keinen Fall kündigen. Wenn ich es mit ihm nicht aushalte, versetzt er mich intern. 

2 -Gefällt mir

10. März um 16:37

Siehst du, alles ist wieder in Ordnung. Das Problem was du hast, rührt vom Umgang mit Gefühlen im Kleinkind Strich Teenageralter. Unsere Gesellschaft hat noch keine passende Kultur, in der man völlig frei über Gefühle reden kann. Wir sollten aber daran arbeiten, denn nur so schaffen wir klare Verhältnisse.

1 -Gefällt mir

10. März um 16:39
In Antwort auf

Du fühlst dich nicht wegen deiner Gefühle schlecht, sondern weil du Angst vor dem unbekannten hast. Es ist alles gut. Wenn dein Chef mit dir auf einer Wellenlänge ist, dann wird er sich auch seine Gedanken machen. Was bringt es denn, wenn du deine Gefühle missachtest? Irgendwer wird immer darunter leiden. Entweder du oder dein Mann. 

Die Frage ist, ob es eine Liebelei ist oder was Ernstes. 
Was deine Liebe betrifft bist du weder deinem Ehemann noch deinen Kindern verpflichtet. Die Kinder wollen Sicherheit und Liebe, das hat nur bedingt mit deiner Beziehung zum Vater zu tun.

Was möchtest du? 
Möchtest du was bestimmtes hören?
Willst du nur davon erzählen und gut ist?
Brauchst du Hilfe bei einer Entscheidung?

Natürlich werd ich nicht alles aufs Spiel setzten und 2 Familien zerstören! Ich werde bei meinem Mann und meiner Familie bleiben. Aber die Gefühle sind leider trotzdem da  ich denke sehr oft an meinen Chef, Träume auch von ihm und freu mich nach dem Wochenende so richtig auf Montag wenn wir uns wieder sehen  ich habe genau deswegen ein ziemlich schlechtes Gewissen gegenüber meinem Mann aber ich versuche mir nix anmerken zu lassen. Ich würde gerne wissen, wie ich meinen Chef "loslassen" kann ohne zu kündigen. Ich mag meine Arbeit sehr gerne und möchte da auch bleiben. Wird das mit der Zeit einfach besser und die Gefühle verschwinden irgendwann?? Wie komm ich über ihn weg? Er ist 20 Jahre älter als ich und hat Familie so wie ich auch. Ich versteh mich selber gar nicht und weiß nicht woher diese Gefühle kommen. Immerhin arbeite ich seit 10 Jahren dort und bisher hatte ich einfach nur ein gutes Verhältnis zu meinem Chef und jetzt geht er mir nicht mehr aus dem.kopf 

Gefällt mir

10. März um 16:44
In Antwort auf

Vielleicht hast du es ja so gut verpackt, dass er nicht ahnt, dass du ihn damit meinst. Alles Gute

Er hat's anscheinend schon verstanden  hab ihn gestern noch in der Arbeit angerufen und mich entschuldigt. Er meinte nur dass das eben passieren kann wir aber versuchen sollen so weiter zu machen wie vorher auch. Bin froh dass er so gut reagiert und mich nicht rausschmeißt oder so

Gefällt mir

10. März um 16:47

So ein verliebtsein-Cocktail hält gerne locker 6 Monate. Die Frage ist, ob du in der Zeit deine Gefühle bestärkst oder es auslaufen lässt. 

Parallel könntest du auch versuchen, mit deinem Mann neues von euch zu entdecken. In der Regel spricht man nach so vielen Jahren nicht mehr darüber, was einen bewegt. Ggf.braucht ihr auch ein neues gemeinsames Ziel. 

Sprich mit ihm und gib ihm die Aufgabe, sich etwas mit dir zu überlegen, auf das ihr hinarbeiten wollt. Von einem Kurs bei der VHS bis hin zu einer Reise ist ja alles möglich. 

Gefällt mir

10. März um 16:48
In Antwort auf

Siehst du, alles ist wieder in Ordnung. Das Problem was du hast, rührt vom Umgang mit Gefühlen im Kleinkind Strich Teenageralter. Unsere Gesellschaft hat noch keine passende Kultur, in der man völlig frei über Gefühle reden kann. Wir sollten aber daran arbeiten, denn nur so schaffen wir klare Verhältnisse.

Ich komme mir auch ehrlich gesagt so vor wie ein Teenager  ich lomme mir echt dämlich vor und das in meinem Alter.... 
Da hast du sooo recht. 

Gefällt mir

10. März um 16:53
In Antwort auf

So ein verliebtsein-Cocktail hält gerne locker 6 Monate. Die Frage ist, ob du in der Zeit deine Gefühle bestärkst oder es auslaufen lässt. 

Parallel könntest du auch versuchen, mit deinem Mann neues von euch zu entdecken. In der Regel spricht man nach so vielen Jahren nicht mehr darüber, was einen bewegt. Ggf.braucht ihr auch ein neues gemeinsames Ziel. 

Sprich mit ihm und gib ihm die Aufgabe, sich etwas mit dir zu überlegen, auf das ihr hinarbeiten wollt. Von einem Kurs bei der VHS bis hin zu einer Reise ist ja alles möglich. 

6 Monate???  oohje des dauert ja dann noch eine ganze Weile....
Das machen wir auf jeden Fall. Ging Ja jetzt leider durch Corona gar nix in der Richtung gemeinsame "Paarzeit" genießen. Vllt bin ich dadurch auch so empfänglich für meinen Chef. Keine Ahnung. Aber danke für den Tipp.sobald Thermen und Hotels wieder aufmachen gönnen ich und mein Mann uns eine Auszeit 

Gefällt mir

10. März um 17:12
In Antwort auf

Mach dich nicht so fertig. Ich habe tiefen Respekt vor deinem Mut und deiner Sehnsucht, zu deinen Gefühlen zu stehen! Wirklich! 
Es ist alles nicht so schlimm!!!!!!! Was kann dir passieren? Er erwidert deine Gefühle nicht. Wenigstens hast du es versucht. Ich drücke dir fest die Daumen für morgen!

Vielen Dank. Es ist schon ein komisches Gefühl wenn beide versuchen normal zu bleiben. Aber er hat recht gut reagiert. Er hat mir versichert dass wir des wieder hinkriegen und wir versuchen sollen weiter zu arbeiten wie bisher. 

1 -Gefällt mir

23. März um 16:25

fleur-31 wie ist die Lage?

Gefällt mir

23. März um 19:26

Wir können im beruflichen beide gut damit umgehen. Es hat ein persönliches Gespräch zwischen uns gegeben indem ich mich entschuldigt hab und ich nicht weiß was in mich gefahren ist. Er fühlte sich geschmeichelt und sagt dass wir einfach versuchen sollen ganz normal weiter zu machen, die Gefühle würden bestimmt von alleine wieder verschwinden...  und dass ich es auf keinem Fall jemanden erzählen soll, auch nicht meinem Mann weil ja nix passiert ist außer Gespräche. Würde nur Unruhe in meine Ehe bringen und evtl würde er nicht wollen, dass ich da weiterhin arbeiten gehe und mein Chef will mich unter keinen Umständen als Mitarbeiterin verlieren. 
Seit dem Gespräch ist unser Verhältnis fast wie vorher. Die privaten Gespräche fallen nicht mehr so "intensiv" aus, was wahrscheinlich auch gut so ist. 
Aber ich muss ehrlich sagen, dass sich gefühlsmäßig bei mir nix verändert hat  ich denke immer noch ständig an meinen Chef, vermisse ihn regelrecht am Wochenende und freue mich innerlich riesig auf die Tage, an denen ich ihn bei der Arbeit sehe  keine Ahnung wie ich das abstellen kann....Wie eine Sucht
 

Gefällt mir

23. März um 19:40
In Antwort auf

Wir können im beruflichen beide gut damit umgehen. Es hat ein persönliches Gespräch zwischen uns gegeben indem ich mich entschuldigt hab und ich nicht weiß was in mich gefahren ist. Er fühlte sich geschmeichelt und sagt dass wir einfach versuchen sollen ganz normal weiter zu machen, die Gefühle würden bestimmt von alleine wieder verschwinden...  und dass ich es auf keinem Fall jemanden erzählen soll, auch nicht meinem Mann weil ja nix passiert ist außer Gespräche. Würde nur Unruhe in meine Ehe bringen und evtl würde er nicht wollen, dass ich da weiterhin arbeiten gehe und mein Chef will mich unter keinen Umständen als Mitarbeiterin verlieren. 
Seit dem Gespräch ist unser Verhältnis fast wie vorher. Die privaten Gespräche fallen nicht mehr so "intensiv" aus, was wahrscheinlich auch gut so ist. 
Aber ich muss ehrlich sagen, dass sich gefühlsmäßig bei mir nix verändert hat  ich denke immer noch ständig an meinen Chef, vermisse ihn regelrecht am Wochenende und freue mich innerlich riesig auf die Tage, an denen ich ihn bei der Arbeit sehe  keine Ahnung wie ich das abstellen kann....Wie eine Sucht
 

Nein, keine Sucht aber eine Flucht..... aus Deiner Ehe.

Gefällt mir

23. März um 19:58

Meinst du? Ich habe mir natürlich auch Gedanken über meine Ehe gemacht und ich bin zufrieden. Mein Mann macht wirklich alles, damit es mir und den Kindern gut geht. Mir fehlt es an nichts. Denke ich zumindest. Zumindest wüsste ich nicht was... Vllt das Abenteuer? Keine Ahnung ich weiß es wirklich nicht.

Gefällt mir

9. April um 13:06

Hat jemand Erfahrungen mit Hypnose und Liebeskummer? Kann man so über jemanden hinwegkommen? Die Gefühle zu meinem Chef werden einfach nicht weniger 🙈 alleine komme ich nicht über ihn weg, kündigen möchte ich nicht. Deswegen zieh ich es in Betracht mein Unterbewusstsein durch Hypnose beeinflussen zu können und mich so zu entlieben. Geht das überhaupt? 

Gefällt mir

9. April um 14:09
In Antwort auf

Hallo.
Ich (31, verheiratet, 2 Kinder) habe schon lange Gefühle für meinen Chef (ebenfalls verheiratet mit 2 Kindern) wir reden immer öfters über private Dinge und kommen schon immer sehr gut miteinander klar. Seit längerem geht er mir nicht mehr aus dem Kopf. Das Wochenende ist eine Qual weil ich da nicht in seiner Nähe sein kann. Mein Mann ahnt nix davon. Ich möchte meine Ehe nicht gefährden. Aber gegen Gefühle kann man irgendwie nix machen. Gestern hatten wir mal wieder ein privates Gespräch und ich sagte ihm dass es Dinge gibt, über die ich mit meinem Mann nicht reden kann. Er wollte wissen um was es geht und ich habe das Gespräch abgebrochen.
Ich konnte die ganze Nacht nicht schlafen und entschied mich meinen Chef über meine Gefühle zu informieren. Ich habe heute frei (arbeite nur an 3 Tagen) und habe meinem Chef eine E Mail geschrieben und bereue es total!! Ich hab ihm geschrieben, dass ich fremdverliebt bin und es meinem Mann einfach nicht sagen kann. Hab aber nicht erwähnt in wen. Jetzt kommt keine Antwort und ich bereue es total!! Morgen wirds vermutlich für beide peinlich werden, da ich ihn morgen wieder in der Arbeit sehe! Mir geht's sooo schlecht. Keine Ahnung was mich da geritten hat. Hat jemand was ähnliches erlebt? Was soll ich morgen meinem Chef sagen? 
Liebe Grüße 

Ob gutes Verhältnis mit deinem Chef hin oder her, aber für mich ergibt es keinen Sinn sich mit seinem Chef so darüber zu unterhalten. Unabhängig davon, ob er die Perosn ist, um di es in der E-Mail ging, geht es nicht in meinen Kopf, wie Frau sowas macht.
Aber ich hoffe er hat dir nicht die Hölle heiß gemacht und viellecht ja auch die Gefühle erwidert, best Case....

Gefällt mir

9. April um 14:28
In Antwort auf

Ob gutes Verhältnis mit deinem Chef hin oder her, aber für mich ergibt es keinen Sinn sich mit seinem Chef so darüber zu unterhalten. Unabhängig davon, ob er die Perosn ist, um di es in der E-Mail ging, geht es nicht in meinen Kopf, wie Frau sowas macht.
Aber ich hoffe er hat dir nicht die Hölle heiß gemacht und viellecht ja auch die Gefühle erwidert, best Case....

Hättest du die Antworten gelesen... so just in case wüstest du es...

Gefällt mir

9. April um 14:33
In Antwort auf

Hat jemand Erfahrungen mit Hypnose und Liebeskummer? Kann man so über jemanden hinwegkommen? Die Gefühle zu meinem Chef werden einfach nicht weniger 🙈 alleine komme ich nicht über ihn weg, kündigen möchte ich nicht. Deswegen zieh ich es in Betracht mein Unterbewusstsein durch Hypnose beeinflussen zu können und mich so zu entlieben. Geht das überhaupt? 

Nein ich hab keine Erfahrung damit und halte das auch für ausgemachten Humbug, das was am ehesten darüber hinweg hilft ist Abstand... also vermeide den Kontakt so gut wie möglich. Ja ich weiß das ist schwer weil Arbeit und so. Gönn dir in deiner Freizeit etwas gutes, Abends nen Schaumbad, vielleicht mal ein Stück Schoki... Eben etwas tun was dir gut tut und was dich ablenkt. Jeder kennt es, jeder hat es mal erlebt für jemanden zu schwärmen und die meisten Überleben das auch.

Gefällt mir

9. April um 16:25

Danke für deine ehrliche Antwort. Ja Abstand ist leichter gesagt als getan 🙈 ich seh ihn ja immer in der Arbeit und hab so oder so viel beruflich mit ihm zu tun. Und kündigen kommt nicht in Frage. Das will er und ich nicht. Ablenken hab ich schon versucht. Hilft bedingt und auch nur kurzfristig. Vllt komm ich auf sein Angebot zurück und lass mich intern versetzten, sodass wir weniger Kontakt haben. Er sagt er will mir helfen, so gut er auch kann über ihn wegzukommen. Vllt ist das ein Weg. 

Gefällt mir

9. April um 18:39
In Antwort auf

Danke für deine ehrliche Antwort. Ja Abstand ist leichter gesagt als getan 🙈 ich seh ihn ja immer in der Arbeit und hab so oder so viel beruflich mit ihm zu tun. Und kündigen kommt nicht in Frage. Das will er und ich nicht. Ablenken hab ich schon versucht. Hilft bedingt und auch nur kurzfristig. Vllt komm ich auf sein Angebot zurück und lass mich intern versetzten, sodass wir weniger Kontakt haben. Er sagt er will mir helfen, so gut er auch kann über ihn wegzukommen. Vllt ist das ein Weg. 

Zum einen kommt es ja auch auf Deinen Umgang mit diesem Gefühl der Verliebtheit an. Hast Du Dich gefragt, warum genau Dir das so unangenehm ist? An sich ist es ja nicht schlimm oder verwerflich, wenn man sich verliebt - es gehört sogar zu den schönsten Gefühlen, die es geben kann. Um dies zu einem Problem zu machen, musst Du es als solches empfinden. Und man kann im Grunde alles auch negativ betrachten: Z.B. wenn Gefühle nicht erwidert werden und somit "verschwendet" sind. Meiner Meinung nach ist das aber nur eine Art der Sichtweise und eine eher destruktive. Warum nicht stattdessen dieses Gefühl geniessen und sich an den positiven Aspekten erfreuen?

Hast Du einmal probiert, Dich nur auf Dich zu konzentrieren und nicht auf ihn? Also das Gefühl in Dir drin und seine Auslöser einmal zu ergründen. Warum gerade er? Welche unverüllten Sehnsüchte haben Dich womöglich in seine Richtung "getrieben"? Was gibt Dir seine Nähe? Was ist an den Gesprächen mit ihm anders, als bei denen mit Deinem Mann? Was genau fehlt Dir, wovon Du denkst, er könnte es Dir geben?

Zum anderen kommt es auf die Situation an und die Ausgangslage bei Dir ist ja grundsätzlich relativ günstig. Die Karten liegen auf dem Tisch, Dein Chef weiss von Deinen Gefühlen und hat verständnisvoll reagiert. Du weisst, dass Deine Gefühle nicht erwidert werden und kannst Dich daher eigentlich nicht weiter "verrennen". Die professionelle Arbeitsumgebung sollte eigentlich dafür sorgen, dass Du mit Deiner Arbeit beschäftigt bist und Dich darauf konzentrieren kannst. Aber irgendwas scheint ja dennoch weiter "im Argen" zu liegen. Was genau ist das?

 

Gefällt mir

9. April um 19:22
In Antwort auf

Oh Gott oh Gott oh Gott! Was hast du da gemacht!!! Der Mann ist dein Chef und nicht dein Kumpel! Warum unterhält du dich überhaupt über solche Dinge mit ihm. Das geht viel zu weit!!!! 

Such dir sofort einen anderen Job. Du kannst da auf lang oder kurz nicht bleiben. Dein Chef weiß natürlich was los ist. So geht das nicht. 

sag morgen nett beiläufig Entschuldigung,  dass es sich mittlerweile geklärt hat und dann schnell weg. Das ist nicht mehr zu retten. 

Boah immer diese Antworten an Threadersteller, die den Threadersteller sich noch schlechter fühlen lassen. 
Überhaupt nicht konstruktiv meines Erachtens. Die Leute schreiben doch meistens Threads, um Unterstützung zu bekommen und Verständnis und andere Meinungen, aber auf konstruktive Art! 

Gefällt mir

9. April um 19:44

Wow das ist mal ein Beitrag! Vielen Dank dafür, du stellst die richtigen Fragen, die mich zum Nachdenken bringen. Bist du Therapeutin?
Ich genieße die Gefühle natürlich einerseits schon. Es ist toll, mal wieder Schmetterlinge im Bauch zu haben und Herzklopfen wenn man miteinander redet. Andererseits hab ich ein schlechtes Gewissen meinem Mann gegenüber. Abends kuscheln wir auf dem Sofa und ich muss an meinen Chef denken 😖 ich versuche ihn ja aus dem Kopf zu bringen aber das funktioniert nicht immer. Da ist z.b.ein Kinderbuch, indem der Hund so heißt wie er, das blöderweise das Lieblingsbuch meines Sohnes ist oder meine Tochter fährt mit ihrem Laufrad dass er uns geschenkt hat, usw. Er begegnet mir im Alltag irgendwie gefühlt immer und da kann ich mich schlecht ablenken. Die Gefühle werden dadurch natürlich nicht weniger 🙈 
Was hat mein Chef, was mein Mann nicht hat? Da bin ich auch echt ratlos. Mein Mann ist echt toll und ich wüsste da nix. Das einzigste, was ich mir vorstellen kann ist die Situation an sich. Zuhause Stress mit den Kindern, man kann nirgends hin, man sitzt viel aufeinander. In der Arbeit hab ich andere Aufgaben, meine Freiheiten für mich und ein Mann, der mich und meine Arbeit sehr schätzt. Was mein Mann Zuhause auch macht aber Vllt irgendwie anders. Kanns mir auch nicht erklären. Vllt bekomme ich von meinem Chef mehr Anerkennung?!
Ich bin sehr froh, dass mein Chef so Verständnisvoll und mit viel Ernst und Respekt die Sache aufnimmt. Er würde mir sogar freigeben, (ohne dass mein Mann was davon weiß sodass ich einen Therapie Termin wahrnehmen kann, wenn mir das dabei helfen würde. Was für eine wundervolle Geste! Vllt sind es die Taten, die mich faszinieren, ich weiß es nicht. Vllt auch das Unerreichbare.

Gefällt mir

9. April um 19:57
In Antwort auf

Hat jemand Erfahrungen mit Hypnose und Liebeskummer? Kann man so über jemanden hinwegkommen? Die Gefühle zu meinem Chef werden einfach nicht weniger 🙈 alleine komme ich nicht über ihn weg, kündigen möchte ich nicht. Deswegen zieh ich es in Betracht mein Unterbewusstsein durch Hypnose beeinflussen zu können und mich so zu entlieben. Geht das überhaupt? 

Als ehemalige Betroffene kann ich dir nur sagen, dass mir nur ein Jobwechsel half🙈 allerdings hatte ich auch eine kurze Beziehung mit meinem Chef

Gefällt mir

9. April um 20:24
In Antwort auf

Wow das ist mal ein Beitrag! Vielen Dank dafür, du stellst die richtigen Fragen, die mich zum Nachdenken bringen. Bist du Therapeutin?
Ich genieße die Gefühle natürlich einerseits schon. Es ist toll, mal wieder Schmetterlinge im Bauch zu haben und Herzklopfen wenn man miteinander redet. Andererseits hab ich ein schlechtes Gewissen meinem Mann gegenüber. Abends kuscheln wir auf dem Sofa und ich muss an meinen Chef denken 😖 ich versuche ihn ja aus dem Kopf zu bringen aber das funktioniert nicht immer. Da ist z.b.ein Kinderbuch, indem der Hund so heißt wie er, das blöderweise das Lieblingsbuch meines Sohnes ist oder meine Tochter fährt mit ihrem Laufrad dass er uns geschenkt hat, usw. Er begegnet mir im Alltag irgendwie gefühlt immer und da kann ich mich schlecht ablenken. Die Gefühle werden dadurch natürlich nicht weniger 🙈 
Was hat mein Chef, was mein Mann nicht hat? Da bin ich auch echt ratlos. Mein Mann ist echt toll und ich wüsste da nix. Das einzigste, was ich mir vorstellen kann ist die Situation an sich. Zuhause Stress mit den Kindern, man kann nirgends hin, man sitzt viel aufeinander. In der Arbeit hab ich andere Aufgaben, meine Freiheiten für mich und ein Mann, der mich und meine Arbeit sehr schätzt. Was mein Mann Zuhause auch macht aber Vllt irgendwie anders. Kanns mir auch nicht erklären. Vllt bekomme ich von meinem Chef mehr Anerkennung?!
Ich bin sehr froh, dass mein Chef so Verständnisvoll und mit viel Ernst und Respekt die Sache aufnimmt. Er würde mir sogar freigeben, (ohne dass mein Mann was davon weiß sodass ich einen Therapie Termin wahrnehmen kann, wenn mir das dabei helfen würde. Was für eine wundervolle Geste! Vllt sind es die Taten, die mich faszinieren, ich weiß es nicht. Vllt auch das Unerreichbare.

Es freut mich, wenn ich Dir etwas helfen kann. Nein, ich bin keine Therapeutin, aber mir hat es immer sehr geholfen, wenn ich mich mit meinen Gefühlen auseinandersetzen und sie ergründen konnte.

Sich versetzen zu lassen, würde evtl. kurzfristig zu einer Beruhigung führen - aber die Probleme, die offenbar bestehen nicht verschwinden lassen. Am Ende kommt alles doch wieder hoch und Du projizierst es dann evtl. nur auf eine andere Person.

Das was Du schreibst ist doch schon einmal ein Anfang. Ich an Deiner Stelle würde jetzt die nächste Zeit einmal darauf achten, was genau in Dir drin sich von Deinem Chef so angesprochen fühlt. Erst wenn Du genau weisst, was Dir fehlt, kannst Du daran arbeiten. Ich nehme an, Dein Mann weiss nichts von Deinen Gefühlen und ich kann auch verstehen, dass Du ihm lieber erstmal nichts davon erzählen möchtest. Allerdings solltest Du - nachdem Du weisst, was Dir fehlt - mit ihm über Deine Sehnsüchte sprechen damit ihr gemeinsam nach Lösungen suchen könnt.

Es ist ganz normal, dass der stressige Alltag seinen Tribut fordert und man auch immer wieder mal "auseinander driftet". Als Paar kann man aber auch etwas dafür tun um die Zweisamkeit zu fördern und sich nah zu bleiben. Vielleicht durch regelmässige geplante Unternehmungen nur zu zweit? Wenn man nur lang genug darüber nachdenkt, gibt es bestimmt vieles, was die Romantik wieder anfeuern könnte.

Was Du über Wertschätzung in der Partnerschaft schreibst, ist vielleicht doch ein grösserer Punkt. Es klingt bestimmt banal, aber wie oft gerät es im Alltag in Vergessenheit dem anderen einmal zu sagen, wie froh man darüber ist, ihn zu haben? Vieles wird schnell zur Selbstverständlichkeit. Wie oft denkst Du z.B. darüber nach, was Du an Deinem Partner hast? Es ist nur menschlich, das was man hat, erst wertzuschätzen wenn Gefahr droht es zu verlieren. Wenn etwas einem selbst schon fehlt oder nicht genügt, geht es dem Partner womöglich ähnlich?

Du kannst dieses Fremdverlieben als Chance sehen - als Zeichen, dass sich etwas ändern muss in Deinem Leben. Und damit meine ich nicht einen neuen Partner , sondern evtl. den Trott der sich in Deine Beziehung geschlichen hat.
 

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers