Home / Forum / Liebe & Beziehung / Chaos pur und supa traurig

Chaos pur und supa traurig

5. Januar 2006 um 15:58 Letzte Antwort: 11. Januar 2006 um 9:41

Hallo ihr lieben,

Ich bin gerade ziemlich ratlos und weiss auch nicht mehr ob ich mich völlig falsch verhalte und total egoistisch bin. Hier mal ein schneller und verwirrender einblick...

Folgende Situation:
Hab vor 2 Jahren meinen Freudn kennengelernt, er ist verheiratet und hat 1 kind (8) zu der zeit gehabt. Nur Frau mit Kind leben getrennt im anderen Land. wir hatten was miteinander doch es war erstmal nix ernstes. nach 1 monat kam seine Frau hierher mit kind um es nochmal zu versuchen ich hab das akzeptiert und wir sind getrennte wege gegangen. Doch er kam nicht von mir los und wollte es weiterführen ich konnte auch nich so sehr von ihm lassen. Wie auch immer nach drei Monaten nach dem sie hier war ist sie schwanger geworden. Es war nicht geplant und er dachte sie verhütet ..wie auch immer ich habe es dann wieder versucht zu beenden doch bin schwach geworden wenn zu dem zeit punkt war ich verliebt und er auch. Er wollte sie verlassen doch nicht in dem zustand und stand immer an ihrer seite doch geliebt hat er mich. nun seit mai ist das Kind da und er ist auch ausgezogen zu mir im September. Sein Frau weiss auch alles denn sie haben geredet. Ich muss dazu sagen sie sind 8 Jahre nun verheiratet und nach einem Jahr ehe hat sie ihn verlassen mit dem ersten Sohn und ist weggezogen. Zwischenzeitlich haben sie es immer wieder versucht und er ist auch zu ihr ins ausland gezogen doch dann hat sie immer wieder sich umentschieden.
2 Monate lang haben sie vor dem älteren alles verheimlicht, er war morgens um 6 schon zuhause und ist abends erst gegangen wenn der kleene schlief. seit etwa 2 Monaten weiss der ältere das sein papa mal wieder ausgezogen ist.
Ich habe alles soweit versucht zu akzeptieren und tolerant zu sein der Kinder wegen. Nur jetz nach etwa fünf Monaten fährt er fast jeden Abend zu seinen Kindern abends nachhause und bleibt bis sie schlafen und baded das baby. Jeden Samstag verbringt er von morgens um 9 bis abendss um 21 bei seinen Kindern.
Sein Frau telefoniert andauernt mit ihm und sie reden dann auf polnisch und ich weiss und versteh nix. Dazu mailen sie sich sehr oft und das ganz locker vor meinen augen denn ich verstehe ja eh nix.


Scheiden wollen sie sich erstmal auch nich denn zwecks geld wäre das sehr unpraktisch. Sie versucht sich seit 6 monaten zu entscheiden ob sie hier bleibt oder nicht und bis sie sich nciht entschieden hat will mein freund so viel zeit mit seinen Kindern verbingen.

Die ersten monate die wir zusammen gewohnt haben habe ich alles im haushalt gemacht und war abends immer für ihn da weil es ja keine einfache situation ist. Doch nun langsam will ich auch wieder raus, ich leide und will wieder etwas leben und mich mit freunden treffen. Also, vor 1 woche ging ich mal wieder raus mit mädels. Das fand er dann aufeinmal garnicht mehr toll, ist der meinung ich brauche keine FReunde und er müsste doch genügen und wenn ich reden will dann soll ich es doch mit ihm tun. Aber wenn ich ihm sage das es weh tut das da ein baby ist und das alles einfach nicht so einfach ist zu verdauern sagt er immer wie tun es doch für die Kinder...Aber wie lange frag ich mich .. wann geht es nicht mehr nur darum das er jeden zweiten tag da zu seiner Exfrau nachhause fährt um die Kinder zubesuchen

Ich kann das alles nicht mehr hören... Nun streiten wir nur noch und er erwartet mehr toleranz von mir. Aber ich kann langsam nicht mehr sehne mich nach einmal mir nich dauernt gedanken ach ja er muss ja noch zu den kindern und dann noch sich mit frau treffen und reden ..

wir sind nun ungefähr 1 1/2 jahre zusammen und ich habe keine kraft mehr.. bin ich wirklich so egoistisch. Ist das normal das man sich noch jeden tag mit seiner ex unterhält bzw emails schreibt sie jeden zweiten tag sieht? Ich glaub ihm auch das da nix ist zwischen ihnen aber die idee das er fast jeden tag mit seinen kindern da verbringt macht mich langsam völlig fertig
Nun streiten wir nur noch .. und er sagt dauert das er ein fehler gemacht hat mcih da reinzuziehen und und und...

Hat jemand erfahrungen ? was mach ich bloss

die traurige Pille

Mehr lesen

5. Januar 2006 um 16:08

Ach her je...
das ist ja mal ziemlich kompliziert bei euch, aber ich frage mich: warum bringt er die Kinder nicht mal mit zu dir /euch und die verbringen das Wochenende bei seinem Papa?
Am Anfang wird das für die kinder bestimmt ungewohnt sein, aber sie sehen die Dinge auch nicht so kompliziert wie wir.
Leider habe ich keine Erfahrung in so einer Situation, aber ich würde das mal vorschlagen.
Das er sich um seine Kinder kümmert, zeigt auf jeden Fall eine positive Seite an ihm und das kannst und darfst du ihm auch nicht verbieten, seine Kinder so oft zu sehn wie er möchte.
Aber ich würde an seiner Stelle dich mehr integrieren, denn dich komplett außen vorlassen finde ich egoistisch und falsch.
Ich hoffe ich konnte dir weiter helfen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Januar 2006 um 16:20
In Antwort auf hafsa_12115362

Ach her je...
das ist ja mal ziemlich kompliziert bei euch, aber ich frage mich: warum bringt er die Kinder nicht mal mit zu dir /euch und die verbringen das Wochenende bei seinem Papa?
Am Anfang wird das für die kinder bestimmt ungewohnt sein, aber sie sehen die Dinge auch nicht so kompliziert wie wir.
Leider habe ich keine Erfahrung in so einer Situation, aber ich würde das mal vorschlagen.
Das er sich um seine Kinder kümmert, zeigt auf jeden Fall eine positive Seite an ihm und das kannst und darfst du ihm auch nicht verbieten, seine Kinder so oft zu sehn wie er möchte.
Aber ich würde an seiner Stelle dich mehr integrieren, denn dich komplett außen vorlassen finde ich egoistisch und falsch.
Ich hoffe ich konnte dir weiter helfen.

... oh ja
na er ist der meinung das ist eine sache zwischen ihm und seiner exfrau und ich gehöre da eigendlich nich rein.

Sie ist streng Katholisch und daher wollte sie erst garnich das die kinder jemals was über mich erfahren. Mittlerweile sieht sie ein es geht garnich anders.

Wir haben zu Weihnachten beide kinder gehabt. Der eine ist ja nun schon 9 und der ander ist ja noch ein Baby. Ich hab halt auch nur ne zwei zimmer wohnungen und dazu durchgangszimmer .. weil es immer hiess wir werden die Kinder eh nich kriegen weil sie wahrscheinlich nach Polen zurück geht.

Ich habe ihm nie verboten die Kinder zusehen werde mich auch hüten das zu tun, aber es ist schwierieg denn er erwartet halt auch wenn er dann heim kommt das ich da bin. Und ich brauch auch mal meine zeit mit freunden.. das findet er unnötig

Sehr komisch

Liebe grüße
Pille

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Januar 2006 um 10:42
In Antwort auf monday_12678329

... oh ja
na er ist der meinung das ist eine sache zwischen ihm und seiner exfrau und ich gehöre da eigendlich nich rein.

Sie ist streng Katholisch und daher wollte sie erst garnich das die kinder jemals was über mich erfahren. Mittlerweile sieht sie ein es geht garnich anders.

Wir haben zu Weihnachten beide kinder gehabt. Der eine ist ja nun schon 9 und der ander ist ja noch ein Baby. Ich hab halt auch nur ne zwei zimmer wohnungen und dazu durchgangszimmer .. weil es immer hiess wir werden die Kinder eh nich kriegen weil sie wahrscheinlich nach Polen zurück geht.

Ich habe ihm nie verboten die Kinder zusehen werde mich auch hüten das zu tun, aber es ist schwierieg denn er erwartet halt auch wenn er dann heim kommt das ich da bin. Und ich brauch auch mal meine zeit mit freunden.. das findet er unnötig

Sehr komisch

Liebe grüße
Pille

Mhhh....
ich finde schon, das er dich mit integrieren sollte, denn du bist nunmal seine neue Partnerin und ich kenne viele Beziehungen, wo die Kinder den neuen Partner akzeptiert haben und mußten. Wie soll das denn bei euch weiter gehn? Er kann dir doch die Kinder nicht ein leben lang "vorenthalten"?
Soviel auch dazu, das die Kinder davon nix mitbekommen sollen. Sie werden auch älter und auch schon in dem Alter des/der Ältestens merkt sie schon, dass bei Mama und Papa was nicht stimmt.
Allerdings kann er nicht von dir erwarten, dass du immer zu Hause sitzt und auf ihn wartest. Da machst du dich nur mit kaputt. Du brauchst ebenso deine freiheiten und ich weiß nicht, wo das problem liegt, das wenn er bei seinen Kindern ist, du dich mit freunden triffst. Eifersucht???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Januar 2006 um 12:25
In Antwort auf hafsa_12115362

Mhhh....
ich finde schon, das er dich mit integrieren sollte, denn du bist nunmal seine neue Partnerin und ich kenne viele Beziehungen, wo die Kinder den neuen Partner akzeptiert haben und mußten. Wie soll das denn bei euch weiter gehn? Er kann dir doch die Kinder nicht ein leben lang "vorenthalten"?
Soviel auch dazu, das die Kinder davon nix mitbekommen sollen. Sie werden auch älter und auch schon in dem Alter des/der Ältestens merkt sie schon, dass bei Mama und Papa was nicht stimmt.
Allerdings kann er nicht von dir erwarten, dass du immer zu Hause sitzt und auf ihn wartest. Da machst du dich nur mit kaputt. Du brauchst ebenso deine freiheiten und ich weiß nicht, wo das problem liegt, das wenn er bei seinen Kindern ist, du dich mit freunden triffst. Eifersucht???

Ja definitive
Hallo Schnulli,

Ja er sagte es auch schon das er eifersüchtig ist aber es mehr mit sorge betrachted, also er macht sich dauernt sorgen wenn ich halt allein oder ohne ihn unterwegs bin.

Aber ich weiss auch einfach nicht mehr wie ich das noch all zu lange gefühlsmäßig aushalte. Momentan verbringt er jeden zweiten Abend bei den Kindern. Wir hatten schon vor 3 Monaten die Lösung das einmal in der Woche und dann den kompletten Samstag. Nur dann warf ihm die Exfrau vor das er sich von den Kindern entfernt.

Ich muss dazu sagen das er den Großen jeden morgen zur schule fährt und zusätzlich noch zweimal die woche vom Fußball training abholt und heim fährt.

Manchmal hab ich das Gefühl die nutzen die ganze zeit die Kinder als art waffe um das noch wer weiss wie lange rauszuzögern.

Ich komm mir dabei nur sehr sehr alleine vor, denn ich werd aus allem rausgehalten. Mich fragt keiner was ich dabei empfinde..



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Januar 2006 um 15:06
In Antwort auf hafsa_12115362

Mhhh....
ich finde schon, das er dich mit integrieren sollte, denn du bist nunmal seine neue Partnerin und ich kenne viele Beziehungen, wo die Kinder den neuen Partner akzeptiert haben und mußten. Wie soll das denn bei euch weiter gehn? Er kann dir doch die Kinder nicht ein leben lang "vorenthalten"?
Soviel auch dazu, das die Kinder davon nix mitbekommen sollen. Sie werden auch älter und auch schon in dem Alter des/der Ältestens merkt sie schon, dass bei Mama und Papa was nicht stimmt.
Allerdings kann er nicht von dir erwarten, dass du immer zu Hause sitzt und auf ihn wartest. Da machst du dich nur mit kaputt. Du brauchst ebenso deine freiheiten und ich weiß nicht, wo das problem liegt, das wenn er bei seinen Kindern ist, du dich mit freunden triffst. Eifersucht???

...jetzt ist er völlig durchgeknalle
Also gestern abend ist die bombe geplatzt, er war den ganzen Tag bei Kindern und exfrau wir hatten nix geplant am abend. Ich hab mich mit einer freundin verabredet...wurde mir zum verhängnis
als ich schon unterwegs wa rief er mich auf handy an und schrie nur ins telefon ich soll mich verziehn und garnich mehr wieder kommen denn er erwartet von mir samstags für ihn da zusein!! danach kamen sämtliche sms das wenn ich nich sofort nachhause komme er das so sieht das er mir egal ist und dann die beziehung gestorben ist. Er schickte mir insgesammt 1l0 sms die immer wieder sagten ist mein fehler ihn alleine zu lassen auf samstag und das ist doch der einzige tag wo wir miteindander sein können...
Tja nun bin ich an allem schuld

weil ich ja nich für ihn da bin und er hat das alles ja nur für mich getan ...

ich fange ihn an zu hassen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Januar 2006 um 15:52
In Antwort auf monday_12678329

Ja definitive
Hallo Schnulli,

Ja er sagte es auch schon das er eifersüchtig ist aber es mehr mit sorge betrachted, also er macht sich dauernt sorgen wenn ich halt allein oder ohne ihn unterwegs bin.

Aber ich weiss auch einfach nicht mehr wie ich das noch all zu lange gefühlsmäßig aushalte. Momentan verbringt er jeden zweiten Abend bei den Kindern. Wir hatten schon vor 3 Monaten die Lösung das einmal in der Woche und dann den kompletten Samstag. Nur dann warf ihm die Exfrau vor das er sich von den Kindern entfernt.

Ich muss dazu sagen das er den Großen jeden morgen zur schule fährt und zusätzlich noch zweimal die woche vom Fußball training abholt und heim fährt.

Manchmal hab ich das Gefühl die nutzen die ganze zeit die Kinder als art waffe um das noch wer weiss wie lange rauszuzögern.

Ich komm mir dabei nur sehr sehr alleine vor, denn ich werd aus allem rausgehalten. Mich fragt keiner was ich dabei empfinde..



Nehm dir Raum für dich
Hallo pilgrim
Lass' dich von ihm nicht einschüchtern durch seine Eifersucht. Du hast das Recht auf deinen Freiraum, das ist absolut nicht egoistisch. Lass' ihn dir nicht nehmen. Schliesslich nimmt er - meiner Meinung nach und aus der Ferne betrachtet - null Rücksicht auf deine Bedürfnisse. Du bist wirklich mehr als geduldig. Er hat es sich ganz praktisch eingerichtet mit Ehefrau, Kindern - sogar noch ein zweites gemacht trotz dir - plus Geliebten. Und nun, da du ganz zaghaft mal für dich schaust, tickt er schon aus. So geht es wohl nicht. Fragt sich, wie deine Perspektiven für die Zukunft ausschauen. Willst du das alles über Jahre erdulden und ihm deine besten Jahre geben? Oder suchst du dir jemanden, bei dem du in der Liebe wirklich die erste Geige spielst und den Stellenwert geniesst, den du verdienst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Januar 2006 um 21:03

"total egoistisch" finde ich Dich überhaupz nicht...
Du musst eher besser auf Dich aufpassen, damit Du Dein Leben nicht mit sinnlosem Warten zubringst. Du schreibst, dass Ihr Euch oft streitet. Das würde Dir doch auch die nötige Trennung erleichtern, wenns natürlich am Anfang auch Dir sehr wehtun wird. Aber lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.
Alles Liebe, anima

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Januar 2006 um 9:41
In Antwort auf monday_12678329

Ja definitive
Hallo Schnulli,

Ja er sagte es auch schon das er eifersüchtig ist aber es mehr mit sorge betrachted, also er macht sich dauernt sorgen wenn ich halt allein oder ohne ihn unterwegs bin.

Aber ich weiss auch einfach nicht mehr wie ich das noch all zu lange gefühlsmäßig aushalte. Momentan verbringt er jeden zweiten Abend bei den Kindern. Wir hatten schon vor 3 Monaten die Lösung das einmal in der Woche und dann den kompletten Samstag. Nur dann warf ihm die Exfrau vor das er sich von den Kindern entfernt.

Ich muss dazu sagen das er den Großen jeden morgen zur schule fährt und zusätzlich noch zweimal die woche vom Fußball training abholt und heim fährt.

Manchmal hab ich das Gefühl die nutzen die ganze zeit die Kinder als art waffe um das noch wer weiss wie lange rauszuzögern.

Ich komm mir dabei nur sehr sehr alleine vor, denn ich werd aus allem rausgehalten. Mich fragt keiner was ich dabei empfinde..



Es gibt nur zwei Möglichkeiten....
... entweder du trennst dich von ihm (Zitat von dir "ich fange ihn an zu hassen"), denn so kann es definitiv nicht weiter gehn. Ich weiß ich hab gut reden, denn ich trau mich den Schritt selber nciht. Ist aber noch was anderes.
Du brauchst auch deinen Freiraum und dein Leben ohne ihn und die Kinder. Du hast Freunde, Familie etc. die du treffen möchtest, und das würde ich ihm klar machen. Wenn er das nicht aktzeptiert, hat eure beziehung keinen Sinn. Stell dir vor, du müßtest das dein ganzen Leben durchmachen? Das würdest du selber gar nciht durchhalten und auch nicht wollen. Deswegen muß sich definitiv was ändern.
Am besten ihr setzt euch alle drei (du, dein Freund und seine Ex) zusammen und besprecht das, wie das mit den Kindern weiter laufen soll. Das du das so nicht mehr willst. Das würde ich vor allem seiner Ex Frau deutlich machen, dass ihr jetzt ein Paar seid und auch so leben wollt. Setzt klare Zeiten fest, so, das es einen Mittelweg gibt, bei dem alle zufrieden sind.
Danach würde ich mit deinem Freund unter vier Augen sprechen. Da jetzt feste Zeiten mit seinen Kindern abgemacht sind, würdest du dich an den Zeiten mit deinen Freundinnen treffen. Er wäre dann ja eh nicht zu Hause und du könntest die Zeit so besser nutzen.
Lass die das bitte nicht verbieten, denn sonst wenden sich deine Freunde bald von dir ab und du hast gar keinen mehr!!!!
Im schlimmsten Fall bleibst du wegen so einer Sache mit deinem Freund zusammen, weil du sonst keinen mehr hättest!!! Also unternimm so schnell wie möglich was, sonst ist es vielleciht zu spät.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest