Home / Forum / Liebe & Beziehung / CHAOS PUR

CHAOS PUR

30. März 2009 um 11:55

Hallo,

möchte hier einfach mal meine geschichte loswerden und über meine chaotische gefühlswelt sprechen - vielleicht kann mir jemand helfen. Also:
Ich - 25 Jahre - bin vor 7 Jahren mit meinem jetzigen Freund (30 J.) zusammengekommen und war überzeugt, obwohl er überhaupt mein erster Freund war, dass er die Liebe meines Lebens ist und dass ich nie mehr ohne ihn sein wollte.
Es lief von Anfang an eher so, dass ich darauf achtete, ihn zufrieden und glücklich zu machen und ich habe es wirklich gerne gemacht. Diese Beziehung war für mich nie selbstverständlich,, ich war echt stolz, dass er sich für eine Beziehung mit mir entschieden hatte, obwohl er gutaussehend ist und viele viele andere Mädchen ihm nachgelaufen sind.
Anfangs beschränkten wir uns auf traute Zweisamkeit und ich genoss die Zeit sehr, die ich mit ihm verbringen durfte.
Angefangen haben die Probleme dann etwa nach 3 Jahren , als er einen Job in einer weiter entfernten Ortschaft annahm und wir uns nur mehr stritten, weil er da ein Mädchen kennengelernt hatte und mit dieser ständig telefonierte und SMS schrieb und anscheinend auch eine Affäre hatte (habe ich von einem damaligen Mitarbeiter gehört). Er hatte es immer bestritten , und ich habe ihm dies alles geglaubt und verziehen.
Nach 6 Monaten kehrte er diesem Job und somit auch der anderen den Rücken und ich schenkte ihm und dieser Beziehung wieder vertrauen. Es lief wieder besser, er ist dann bei uns eingezogen (wohne mit meinen Eltern ) und ihm wurde wirklich alles geschenkt und trotz seiner kleinen Makel (arbeitslos, weil er keine Lust hatte) immer mit Respekt behandelt.
In diesen ersten Jahren war es mir seltsamerweise nicht aufgefallen, dass wir selten bis gar nie etwas zusammen unternommen haben. Er war stets bei seinen Freunden ich freute mich für ihn, dass er lebenslustig war und gute Freunde hatte . Habe dabei auf mich vergessen, war nur auf ihn sozusagen fixiert, aus Liebe.
Habe ihn dann immer öfter gefragt, ob wir nicht könnten zusammen weggehen (ohne seine Freunde - die hassen mich offfensichtlich und lästern hinter meinem Rücken!), aber er hat es stets bevorzugt, mit seinen Freunden zu sein als mit mir. Es war schließlich so, dass wir in den letzten Jahren (4) etwa 20 Mal zusammen irgendwo hin sind, ansonsten hat er stets mit den anderen etwas unternommen und seine Zeit lieber mit denen verbracht als mit mir.
Ich dachte anfangs, es wäre vielleicht zu viel verlangt, wenn ich auf meine WÜnsche bestehe - heute weiß ich, dass ich es mir mehr als verdient habe, meine Bedürfnisse erfüllt zu wissen!
Ich habe mir dann mein "Jugendhobby" angeeignet, war wieder unter Menschen, abseits von der Beziehung und weg von ihm - und merkte, dass es richtig gut getan hat, wenn nicht immer er der MIttelpunkt ist!
Im Jahr 2008 sind wir ganze 16 Mal zusammen auf Feste und Partys gegangen, aber außer Kopfschmerzen und Übelkeit am Tag danach war das nicht das, was ich mir vorstellte. Im Gegenzug habe ich mit meiner Gruppe mehr unternommen und dort diese Freizeit extrem genossen, und ich habe viele neue Leute kennengelernt, die mir sehr sehr wichtig geworden sind, fast wichtiger als mein Freund...
Zwischenzeitlich ist mein Freund ausgezogen, hat eine eigene Wohnung und ich muss mir eingestehen, dass ich ihn gar nicht vermiss, es ist einfach nicht mehr das verliebt sein vom Anfang, sondern viel gewohnheit geworden.
Wenn wir uns sehen, haben wir nur mehr gestritten, wegen Kleinigkeiten gezankt und natürlich wieder NICHTS unternommen zusammen.
Hatte echt die Hoffnung er würde sich ändern, aber die Tatsache, dass er Nachbar zu seinen Kumpels ist, hat sich die Sache natürlich noch verschlimmert für mich, weil er noch mehr Zeit mit ihnen verbringt. Er möchte, dass ich in seiner Wohnung einziehe, er spricht von Familie gründen, verhält sich aber äußerst respektlos mir gegenüber (weil er ja lieber auf sich schaut, als einmal in 7 Jahren diesen ekelhaften Egoismus abzulegen!!!)
Habe dann vor 2 Wochen ca. mit ihm gesprochen, über Trennnung usw (möchte kurz erwähnen noch, dass er mir letzten Herbst nachgefahren ist, als ich unterwegs war mit meinen Freunden!!!) und eigentlich war ich fest überzeugt, die Beziehung zu beenden .
Wir hatten solche Gespräche schon öfter, aber ich habe mir immer wieder gut zureden lassen und an sein Versprechen, er würde in Zukunft auch auf meine Bedürfnisse eingehen, geglaubt -er aht es aber nie umsetzen können.
Deswegen war es diesmal toternst, und er hat mich sozusagen gebettelt, ich sollte bei ihm bleiben und ihm eine allerletzte Chance geben und er würde es ernst meinen, weil ich die Liebe seines Lebens wäre und er keine andere mehr haben möchte, nur mich.
Natürlich denkt man immer wieder nach und zieht nicht einfach so einen Schlussstrich nach 7 Jahren, aber es war wirklich ein GEBEN MEINERSEITS VON 100% und ein GEBEN SEINERSEITS von viell. 30% - und das habe ich mir nicht verdient. Ich denke wenn mein Freund von Familie und Verantwortung für Kinder spricht, und von LIebe des Lebens, dann habe ich mir das so nicht verdient.

Haben einige Mal gesprochen letzthin, weil ich ihm glaube, dass er mich von ganzem Herzen liebt, aber ich bin mir einfach nicht sicher, ob ich ihm 100% vertrauen kann und ihm eine Chance geben soll noch einmal. Es ist so viel vorgefallen, dass ich einfach keine KRAFT mehr habe, weiterzukämpfen. Und da ich meine Freizeit so genieße zur Zeit, möchte ich auch nicht mehr in diese Eintönigkeit zurückfallen. Habe aber Angst, ihm das Herz zu brechen - es macht mich schon allein der Gedanke fertig, dass ich ihm ins Gesicht sagen muss, dass es mein Ernst ist. Aber ich kann nciht aus Mitleid mit ihm zusammenbleiben oder?!
Und ich habe doch auch das Recht, auf mich zu schauen und meine Zufriedenheit nicht von ihm abhängig machen.
Ich weiß einfach nicht, ob ich ihm die Chance geben soll....

Kleines Detail am Rande : habe seit oktober 2008 eine ganz liebe Person getroffen, der mich auf Händen trägt und mir sachen zeigt, die ich in 7 Jahren Beziehung nicht erlebt habe, weil mein Freund über diese Sachen immer nur abfällige Bemkerungen gemacht hat.
Und für diese Person hege ich auch noch Gefühle - weiß nicht ob es mehr als nur Freundschaft ist, aber ich mag ihn sehr und möchte dies nicht verlieren, wegen der Eifersucht meines Freundes.

Vielleicht kann mir jemand ein paar Tipps geben oder Rat, wie ich mich jetzt verhalten soll, wie ich merke, dass eine 7jährige Beziehung noch eine Chance verdient hat oder nicht. Ich weiß ich muss mich selber entscheiden, aber wäre trotzdem froh über Eure Meinung.


Mehr lesen

31. März 2009 um 11:10

Oh nein...
ich weiß echt nicht was ich mit ihm anfangen soll....heute treffen wir uns und ich habe absolut keine lust, meine zeit mit ihm zu verbringen...
frage mich nur noch, was aus mir geworden ist, oder warum ich mich so verhalte...nach 7 Jahren? es ist einfach total schwer, eine entscheidung zu treffen .... ich würde lügen, wenn ich sagte, ich würde ihn hassen...aber es ist einfach nicht mehr dasselbe.
Ich habe mir mal kurz überlegt, ob ich nicht irgendetwas erfinden soll, damit er schluss macht und ich mir nicht tage-und nächteweise gedanken mache und mich zu einer entscheidung durchringen muss.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. März 2009 um 16:33

Danke...
...für deine aufrichtigen Worte, tut gut zu wissen, dass mir jemand zuhört.
Ich habe nicht Angst ihn zu verlieren. Ich habe nur Angst, ihm weh zu tun. Das ist das Problem, ich hatte jetzt oft genug die Gelegenheit, aber er hat mich dann so hilflos angesehen und da ich keine frigide Person bin, brachte ich diese Worte nicht übers Herz.
Ich sehe selbst ein, dass mir diese Beziehung gar nichts mehr bringt und auch seine derzeitigen Versuche, mich umzustimmen, sind mehr schlecht als recht.
Ich habe heute ein weiteres Gespräch mit ihm und ich hoffe wirklich, dass ich dieses eine Mal noch Kraft aufbringen kann, ihm das so beizubringen.

Sei stolz auf Deine Mutter dass sie es geschafft hat, auszubrechen. Und ich hoffe dass Du viel Glück und LIebe erfährst, es gibt wenige Menschen, die mit so wenigen Worten, so viel Mut zu sprechen können. Danke!

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen