Home / Forum / Liebe & Beziehung / Chaos pur

Chaos pur

29. Juli 2008 um 0:40 Letzte Antwort: 29. Juli 2008 um 17:02

Hallo,

ich weiß gar nicht so richtig, wo ich anfangen soll, aber ich bemühe mich, nicht zu wuselig zu schreiben:

Vielleicht erst einmal ein paar Grundsatzinfos:
ich kenne meinen Freund seit ca. 10 Jahren und insgesamt sind wir davon sechs Jahre ein Paar. Mit 17 sind wir zum ersten Mal zusammen gekommen, aber wie das halt in dem Alter so ist, mussten wir beide erst noch ein bisschen erwachsen(er) werden. Wir haben viel gestritten, weil ich zu anhänglich war und er zu gleichgültig und trotzdem waren wir uns immer sicher, dass wir zusammen gehören.
Nach drei Jahren kam der unvermeidliche Bruch. Ich habe gelitten ohne Ende, aber es war gut so.
Ich bin dann zum Studieren weg gegangen und habe dort ein Jahr lang eine Beziehung gehabt, die auf den ersten Blick all die Mankos füllte, sich aber dann ins andere Extrem entwickelte: Er war sehr anhänglich und richtete sein ganzes Leben nach mir aus, wollte ständig bei mir sein und wurde wütend und traurig, wenn ich mal keine Zeit hatte.
Im Endeffekt hat diese Beziehung mich aber in meinem Selbstverständnis sehr weit gebracht.

Allerdings war es auch so, dass mir meine vorherige Beziehung nie wirklich aus dem Kopf ging.
Lange Rede, kurzer Sinn: Seit drei Jahren bin ich wieder mit dem "ersten Kerl" zusammen und dadurch, dass wir uns beide weiterentwickelt hatten, lief es sehr gut. Ich war selbstständig und lechtzte nicht mehr so nach Bestätigung und er war bereit, wirklich in die Beziehung zu investieren.

Klingt super?!
Naja, wars bis vor Kurzem auch. Ich wollte nächstes Jahr mit ihm zusammenziehen, ihn in zwei, drei Jahren heiraten (ich bin jetzt 25), Kinder bekommen und all solche schön spießigen Sachen
Und ich hätte auf alles geschworen, dass er der Mann meines Lebens ist!

Und nun habe ich vor ein paar Monaten jemanden kennengelernt, der mich völlig fasziniert, den ich aber gar nicht wirklich kenne, weil wir uns in Internetdiskussionen getroffen haben. Er ist also nicht greifbar und im echten Leben sicher nicht genau so, wie ich ihn mir vorstelle.
Trotzdem bin ich von den Gesprächen mit ihm sehr angetan: er ist sehr klug, sehr witzig, ein totaler Kopfmensch und er war einfach eine Herausforderung für mich und mein Denken und mein Wissen.

Ich weiß, dass Gefühle nicht immer gleich stark sind, und ich weiß, dass eine Beziehung gewissen Schwankungen unterliegt und nicht alles immer "rosa-Wolken-bombastisch" ist. Aber im Moment fühlt es sich eher so an, als würde ich meine Beziehung gar nicht mehr wollen, so wie sie ist und das liegt unter anderem an dem besagten Menschen aus den Diskussionen.
Umgekehrt habe ich so lange gekämpft und viel gelitten, bis wir endlich das hatten, was wir wollten. Da kann ich doch nicht beim ersten Zweifel einfach alles hinschmeißen...

Ich kenne mich so auch gar nicht. Normalerweise kann ich mich gut einschätzen. Aber ich weiß nicht, ob ich mich grundsätzlich verändert habe oder einfach nur eine Phase durchmache oder ob ich einfach dazu neige, meine Ansprüche zu hoch zu schrauben und immer noch auf der Jagd nach Verbesserung bin...

Ich merke einfach, dass ich total durcheinander bin (ich bin noch nie so viel laufen gegangen... aber ich drehe durch, wenn ich mich nicht abreagiere)
Und ich komme in meine Gedanken auf keinen grünen Zweig, außer: "Mehr als abwarten, was passiert, kann ich eh nicht."
Aber das ist ihm gegenüber auch nicht fair.
Ich habe ihm erzählt, dass ich im Moment nicht weiß, was mit mir los ist...
Aber der Gedanke, dass ich mich trennen könnte, bringt ihn fast um den Verstand.
Und das wiederum halte ich nicht aus.
Aber aus Mitleid bei ihm zu bleiben, kanns ja auch nicht sein...

Ich weiß, dass das niemand für mich lösen kann, aber ich wäre einfach dankbar für ein paar "gedankliche Inputs".
Ich wälze das von morgens bis abends, aber ich komme nicht weiter...

Danke schonmal!
(Sorry, dass der Text so lang ist...)

Mehr lesen

29. Juli 2008 um 9:17

Ein Phantom hinter dem Du herjagst
Hallo,

also ich habe den Verdacht dass Du in eine Internet-Falle getappt bist. Die technische Datenübermittlung kann einen auf eine ganz falsche Fährte führen

Das kann so weit führen dass es Leute gibt, die sogar anfangen an ihrer Beziehung zu zweifeln und an Trennung denken.

Bewahre jetzt mal kühlen Kopf und kehre von der virtuellen Welt wieder in die reale Welt zurück. Ich glaube Du steigerst Dich da in etwas hinein.
Ich meine Du hast den Mann doch noch nie gesehen oder? Und mit der Gabe zu Diskussionen kann man keine Beziehung führen. Da gehört noch eine ganze Menge mehr dazu. Er ist ein Phantom hinter dem Du herjagst.
Ich glaube auch dass Du zuviel Freiraum hast und Dich daher zum einen reinsteigerst, aber eben auch die Muße dazu hast solche Bekanntschaften zu pflegen.

Wenn Du in einer Beziehung bist in der Du noch so viel vorhast, dann musst Du Dich auch selbst kontrollieren und solltest Dich nicht in Versuchung führen, indem Du Deine Zeit dafür einsetzt mit fremden Männern Internet-Bekanntschaften einzugehen. Es wäre von Vorteil das zu lassen.

Du kannst erst dann solch ernsthafte Gedanken stricken, wenn der Mann leibhaftig vor Dir gestanden hat und Du immer noch solche Gefühle für ihn hast.

Was ich jedoch verstehen kann ist, dass Du durch diese starken Gefühle die in Dir entfacht worden sind, angefangen hast zu zweifeln. Das hat Dich wohl auf etwas aufmerksam gemacht dass Dir in Deiner Beziehung fehlt.
Da solltest Du in Dich gehen und Dich fragen was das sein kann und es mit Deinem Freund besprechen.

Ich meine Ihr seid schon so weit dass ihr heiraten und Kinder wollt. Finde doch erst mal einen Mann mit dem man so weit kommt. Das ist schon sehr viel. Ich glaube Du bist dir nicht im klaren darüber wieviel das wert ist.
Die ganzen Leute in Singlebörsen die von einem Disaster in nächste rennen und bei einem Blender nach dem anderen reinfallen, weil die es nicht ernst meinen, sich nicht mehr melden oder einfach mal Schluss machen, weil sie nicht wissen was sie wollen, wären froh um das was Du hast.

Ich habe das Gefühl dass Du mit dir unzufrieden bist und deshalb nicht schätzen kannst was Du in Händen hälst und immer weiter in Nachbars Garten blickst und dort die Kirschen reizvoller erscheinen. Schau Dich bitte mal im eigenen Garten um und versuche dort das beste draus zu machen. Denn da gibt es sehr viel Potential dafür.

Das mit der IT-Bekanntschaft gleicht vielleicht etwas aus was Dein Freund derzeit NICHT erbringt. Aber kann er auch ausgleichen was Dein Freund ERBRINGT?
Du weißt doch gar nicht was er sonst kann ausser toll diskutieren.

Es kommt mir vor wie bei dieser Situation: Eine Frau ist dick und sieht im Kaufhaus 100 Kleider und denkt, dass da für sie 100 schöne Kleider wären wenn sie denn nur schlank wäre.
Dann nimmst sie ab und probiert die Kleider an und stellt fest, dass nur 5 davon wirklich schön aussehen wenn man sie erst einmal an hat. Denn es kommt ebenso auf den Schnitt an, die Verarbeitung und auf die Qualtität. Und das erkennt man erst wenn man drin steckt.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Juli 2008 um 15:49
In Antwort auf an0N_1296141099z

Ein Phantom hinter dem Du herjagst
Hallo,

also ich habe den Verdacht dass Du in eine Internet-Falle getappt bist. Die technische Datenübermittlung kann einen auf eine ganz falsche Fährte führen

Das kann so weit führen dass es Leute gibt, die sogar anfangen an ihrer Beziehung zu zweifeln und an Trennung denken.

Bewahre jetzt mal kühlen Kopf und kehre von der virtuellen Welt wieder in die reale Welt zurück. Ich glaube Du steigerst Dich da in etwas hinein.
Ich meine Du hast den Mann doch noch nie gesehen oder? Und mit der Gabe zu Diskussionen kann man keine Beziehung führen. Da gehört noch eine ganze Menge mehr dazu. Er ist ein Phantom hinter dem Du herjagst.
Ich glaube auch dass Du zuviel Freiraum hast und Dich daher zum einen reinsteigerst, aber eben auch die Muße dazu hast solche Bekanntschaften zu pflegen.

Wenn Du in einer Beziehung bist in der Du noch so viel vorhast, dann musst Du Dich auch selbst kontrollieren und solltest Dich nicht in Versuchung führen, indem Du Deine Zeit dafür einsetzt mit fremden Männern Internet-Bekanntschaften einzugehen. Es wäre von Vorteil das zu lassen.

Du kannst erst dann solch ernsthafte Gedanken stricken, wenn der Mann leibhaftig vor Dir gestanden hat und Du immer noch solche Gefühle für ihn hast.

Was ich jedoch verstehen kann ist, dass Du durch diese starken Gefühle die in Dir entfacht worden sind, angefangen hast zu zweifeln. Das hat Dich wohl auf etwas aufmerksam gemacht dass Dir in Deiner Beziehung fehlt.
Da solltest Du in Dich gehen und Dich fragen was das sein kann und es mit Deinem Freund besprechen.

Ich meine Ihr seid schon so weit dass ihr heiraten und Kinder wollt. Finde doch erst mal einen Mann mit dem man so weit kommt. Das ist schon sehr viel. Ich glaube Du bist dir nicht im klaren darüber wieviel das wert ist.
Die ganzen Leute in Singlebörsen die von einem Disaster in nächste rennen und bei einem Blender nach dem anderen reinfallen, weil die es nicht ernst meinen, sich nicht mehr melden oder einfach mal Schluss machen, weil sie nicht wissen was sie wollen, wären froh um das was Du hast.

Ich habe das Gefühl dass Du mit dir unzufrieden bist und deshalb nicht schätzen kannst was Du in Händen hälst und immer weiter in Nachbars Garten blickst und dort die Kirschen reizvoller erscheinen. Schau Dich bitte mal im eigenen Garten um und versuche dort das beste draus zu machen. Denn da gibt es sehr viel Potential dafür.

Das mit der IT-Bekanntschaft gleicht vielleicht etwas aus was Dein Freund derzeit NICHT erbringt. Aber kann er auch ausgleichen was Dein Freund ERBRINGT?
Du weißt doch gar nicht was er sonst kann ausser toll diskutieren.

Es kommt mir vor wie bei dieser Situation: Eine Frau ist dick und sieht im Kaufhaus 100 Kleider und denkt, dass da für sie 100 schöne Kleider wären wenn sie denn nur schlank wäre.
Dann nimmst sie ab und probiert die Kleider an und stellt fest, dass nur 5 davon wirklich schön aussehen wenn man sie erst einmal an hat. Denn es kommt ebenso auf den Schnitt an, die Verarbeitung und auf die Qualtität. Und das erkennt man erst wenn man drin steckt.

LG


Das stimmt natürlich vollkommen. Deshalb habe ich geschrieben, dass ich mir darüber im Klaren bin, dass er im echten Leben garantiert nicht so ist, wie ich es mir vorstelle.
Ich sehe ihn auch eher als symptomatisch für ein Problem in der Beziehung.

Das Problem bleibt aber ja bestehen... Und ich finde lieber jetzt heraus, dass das, was ich "habe" nicht das ist, was ich für immer will, als es in ein paar Jahren festzustellen. Und es ist ja nicht so, dass ich vollkommen unbegründet irgendwelche "Mankos" verspüre, bloß weil ich grad ein wenig unbeständig bin.
Es gibt Dinge in unserer Beziehung, die schon immer ein Thema waren.

Natürlich hast du trotzdem Recht, wenn du sagst, dass ich mir vor Augen führen muss, wieviel Glück ich habe. Und ich kann verstehen, dass das in einigen Augen wahrscheinlich Klagen auf hohem Niveau ist.
Aber mich mit etwas, das mich nicht wirklich ausfüllt, zufrieden zu geben, weil es vielleicht nichts Besseres geben könnte, ist auch nicht wirklich eine Lösung, oder?!

Und was meinst du genau mit "zu viel Freiraum" und "nicht zufrieden mit dir selbst"?
Also was bringt dich darauf?

Vielen Dank schonmal

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Juli 2008 um 16:06

In der Tat
... diese Suche nach Veränderung und Verbesserung trifft wohl zu.
Die Frage ist nun, ob es gerechtfertigt ist...
Ich kann ja nicht mein Leben lang alles verbessern und dann weiterziehen und das nächste Problem suchen.
Jedenfalls will ich so nicht sein.

Es ist, wie du sagst, ein Ballanceakt.
Wohl auch zwischen Anspruch und Wirklichkeit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Juli 2008 um 16:06
In Antwort auf gayla_12453514


Das stimmt natürlich vollkommen. Deshalb habe ich geschrieben, dass ich mir darüber im Klaren bin, dass er im echten Leben garantiert nicht so ist, wie ich es mir vorstelle.
Ich sehe ihn auch eher als symptomatisch für ein Problem in der Beziehung.

Das Problem bleibt aber ja bestehen... Und ich finde lieber jetzt heraus, dass das, was ich "habe" nicht das ist, was ich für immer will, als es in ein paar Jahren festzustellen. Und es ist ja nicht so, dass ich vollkommen unbegründet irgendwelche "Mankos" verspüre, bloß weil ich grad ein wenig unbeständig bin.
Es gibt Dinge in unserer Beziehung, die schon immer ein Thema waren.

Natürlich hast du trotzdem Recht, wenn du sagst, dass ich mir vor Augen führen muss, wieviel Glück ich habe. Und ich kann verstehen, dass das in einigen Augen wahrscheinlich Klagen auf hohem Niveau ist.
Aber mich mit etwas, das mich nicht wirklich ausfüllt, zufrieden zu geben, weil es vielleicht nichts Besseres geben könnte, ist auch nicht wirklich eine Lösung, oder?!

Und was meinst du genau mit "zu viel Freiraum" und "nicht zufrieden mit dir selbst"?
Also was bringt dich darauf?

Vielen Dank schonmal

Vernachlässigung
Hallo Schnuppsi,

Ja, es ist wirklich wichtig den Fokus weg von diesem Mann auf Deine Beziehung zu lenken. Denn das ist die richtige Baustelle auf der gearbeitet werden sollte.

Wenn schon lange was im argen liegt dann solltest Du diese Probleme angehen und mit Deinem Freund besprechen. So wie sich das alles anhörte wird er doch sicher offen dafür sein.

Also lenke Deine konzentration auf Deine Beziehung und die Probleme die ihr dort habt. Das hast Du schon sehr richtig erkannt.

Mit zu viel Freiraum meine ich, dass wenn man sich in so eine virtuelle Internet-Sache derart reinsteigert dass man deshalb schon seine Beziehung in Frage stellt und über Trennung nachdenkt, man schon viel zu viel Zeit und Nerv zum nachdenken hat - im negativen Sinne.
Also dass da eine gewisse "Vernachlässigung" in emotionaler und praktischer Hinsicht in Deiner Beziehung vorhanden ist die sich auf Deine Gedankenwelt auswirkt.
Diese Lücke müsste geschlossen werden.
Sei es dass Ihr zu wenig habt was Euch verbindet, die Anziehungskraft geschwunden ist oder das Interesse aneinander aus irgend einem Grund verloren gegangen ist.

Mit Unzufriedenheit mit Dir selber meine ich, dass Menschen die gerade ein Problem mit sich haben, dazu neigen, alles was in ihrer Sphäre ist und zu ihnen gehört zu kritisieren oder schlecht zu machen. Und ein Partner gehört ja auch zu einem. Also wird dem auch die herabgesetzte Wertschätzung entgegen gebracht die man zur Zeit sich selbst entgegen bringt. Er wird entwertet, weil man sich selbst aus Unzufriedenheit entwertet hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Juli 2008 um 17:02
In Antwort auf an0N_1296141099z

Vernachlässigung
Hallo Schnuppsi,

Ja, es ist wirklich wichtig den Fokus weg von diesem Mann auf Deine Beziehung zu lenken. Denn das ist die richtige Baustelle auf der gearbeitet werden sollte.

Wenn schon lange was im argen liegt dann solltest Du diese Probleme angehen und mit Deinem Freund besprechen. So wie sich das alles anhörte wird er doch sicher offen dafür sein.

Also lenke Deine konzentration auf Deine Beziehung und die Probleme die ihr dort habt. Das hast Du schon sehr richtig erkannt.

Mit zu viel Freiraum meine ich, dass wenn man sich in so eine virtuelle Internet-Sache derart reinsteigert dass man deshalb schon seine Beziehung in Frage stellt und über Trennung nachdenkt, man schon viel zu viel Zeit und Nerv zum nachdenken hat - im negativen Sinne.
Also dass da eine gewisse "Vernachlässigung" in emotionaler und praktischer Hinsicht in Deiner Beziehung vorhanden ist die sich auf Deine Gedankenwelt auswirkt.
Diese Lücke müsste geschlossen werden.
Sei es dass Ihr zu wenig habt was Euch verbindet, die Anziehungskraft geschwunden ist oder das Interesse aneinander aus irgend einem Grund verloren gegangen ist.

Mit Unzufriedenheit mit Dir selber meine ich, dass Menschen die gerade ein Problem mit sich haben, dazu neigen, alles was in ihrer Sphäre ist und zu ihnen gehört zu kritisieren oder schlecht zu machen. Und ein Partner gehört ja auch zu einem. Also wird dem auch die herabgesetzte Wertschätzung entgegen gebracht die man zur Zeit sich selbst entgegen bringt. Er wird entwertet, weil man sich selbst aus Unzufriedenheit entwertet hat.

Schreien und im Kreis laufen, soll manchmal helfen
Ich habe ja mit ihm gesprochen...
Aber was soll ich denn sagen?
"Schatz, mit dir kann ich nicht so toll über theoretische Physik diskutieren. Änder das mal!"

Ich habe ihm erklärt, dass ich nicht ein Leben lang seine Unselbstständigkeit ausgleichen kann, dass dies aber auch mein Fehler ist, weil ich ihn immer schön bemuttert habe.
Und er neigt halt sehr zur Unsicherheit, aber das wird ja nicht besser, indem ich ihm sagen, dass ich nicht weiß, was ich fühle.
Wie soll man etwas ändern, dass einfach so ist, wie es ist.
Er findet sich und seine Lebenseinstellung gut. Ich suche immer nach Herausforderung und Fortschritt.
Und diesmal liegt die Herausforderung blöderweise in einer anderen Person vor. (Unabhängig davon, dass ich diese Person nicht kenne. Aber ich verbinde dieses Herausgefordert -sein halt mit ihr)

Was den Freiraum angeht: Ich bin so und ich brauche das. Ich kann mich nicht nur um meine Beziehung und meinen Freund drehen. Und ich brauche Zeit für mich und mein Leben. Das hat weniger was mit Vernachlässigung zu tun.
Und wenn es zu wenig gibt, das uns verbindet, wie soll ich das ändern? Er studiert, er muss sein Examen noch machen, er wohnt 450 km weit entfernt.
Ich bin im Referendariat, bin froh, dass ich viel Zeit habe zum Lernen und zum Arbeiten habe, mache im Herbst mein Zweites Staatsexamen und fange dann (klopf auf Holz) an zu arbeiten.
Ich bin eben zielstrebig und ehrgeizig... Er eher weniger...
Ich mache, er zaudert. Ich kämpfe, er stockt. Ich bin anstrengend, er ist entspannt. Ich bin gestresst, er bietet mir Ruhe.
Es ist also alles mit Vor- und Nachteilen behaftet.
Woher soll ich wissen, ob die Unterschiede unüberwindbar sind oder mir gerade nur besonders auffallen?

Aber mit mir selbst bin ich total zufrieden. Ich bin stolz auf meine Leistung, mein Leben und all das. Ich glaube, ich bin selten zufriedener und mehr "ich" gewesen, als in der letzten Zeit.
Wenn eben nur dieses Gefühl nicht wäre, dass meine Beziehung so, wie sie ist, mich nicht ausfüllt.

Und ich kann das nicht vor ihm verstecken...
Aber ich weiß auch nicht, was ich tun soll, um es zu ändern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club