Home / Forum / Liebe & Beziehung / Chaos der Gefühle - kennt ihr das auch???

Chaos der Gefühle - kennt ihr das auch???

27. Mai 2002 um 14:12

Hallo ihr Lieben.
Ich bin in der glücklichen Verfassung den Mann fürs Leben endlich gefunden zu haben und bin schwer verliebt. Wir passen wirklich wirklich gut zusammen und ich hab mir immer schon so einen Mann gewünscht und er sich so eine Frau. Wir wissen einfach das wir miteinander alt und grau werden, heiraten, Kinder kriegen usw... Anfang diesen Monats hab ich die Pille abgesetzt, weil wir uns beide Kinder wünschen, er hat sich schon wegen nem Häuschen für seine zukünftige Familie erkundigt das er für uns in 1-2 Jahren kaufen möchte und mich sogar gefragt ob ich mit ihm für 2 Jahre in die USA gehen würde. Es ist alles wie im Traum, nur kann ich das nicht fassen... Ich warte immer darauf, dass ihm seine Hobbies (Fitneß, Computer, Auto-Basteln, Freunde treffen usw.) wichtiger werden und ich mich (wie in den vorherigen Beziehungen) ganz hinten anstellen muss. Dann achte ich auf die kleinsten Anzeichen, die mal zum Problem werden könnten. Er Fleischfresser - ich Vegetarier (das macht ihm jetzt schon zu schaffen), Er Raucher - ich Nichtraucher (er geht noch auf den Balkon...), Er Langschläfer - ich Frühaufsteher, er bleibt lang auf - ich geh früh ins Bett, er arbeitet gern und viel - ich hasse meine Arbeit, er lässt es zu, dass seine Mutter ihm im Haushalt hilft - ich verabscheue so etwas und bin echt sauer deswegen mag es mir aber mit seiner Mutter nicht versauen... Unsere Beziehung ist echt wie im Traum - wir passen so wahnsinnig gut zusammen, reden viel, unternehmen viel, haben gleiche Ansichten und Vorstellungen von der Zukunft - es passt, aber ich konzentriere mich wie ein Ober-Pessimist auf diese Kleinigkeiten, die noch nicht mal wirklich vorhanden sind und leg alles auf die Waagschale. Ich will auch nichts falsch machen, weil ich mit ihm glücklich und alt werden will. z.B. würde ich gerne mal seine Wohnung putzen, damit seine Mutter nicht mehr kommt und sieht das ich gut für ihn sorge (er macht das auch selbst und ist sehr ordentlich und auf seine Mutter hab ich ihn schon angesprochen, aber er sagt halt, sie meint es ja nur gut und kümmert sich ein bisschen um die Pflanzen...) aber all meine Freundinnen haben mir davon abgeraten, weil ich dann zur Putzfrau ummontiert werde und es für ihn selbstverständlich sein wird, das ich das mache und wir haben ja noch getrennte Wohnungen und ich arbeite genauso wie er auch. Ich sehe überall Probleme und Dinge die Probleme werden könnten und das obwohl ich ihm alles sagen kann und er total auf mich eingeht und Dinge ändert die mich belasten oder mich besänftigt und erklärt wie was läuft. Er ist wahnsinnig rücksichtsvoll, arbeitet nur am Pc, wenn ich nicht da bin oder schon im Bett liege oder ich ihn dazu dränge, damit er seine Ruhe hat und er bezieht mich überall mit ein, sagt ich soll mit zum Autobauen kommen und das er sich extra beeilt, damit er noch Zeit mit mir verbringen kann, zahlt immer wenn wir furtgehn, kauft für uns beide Lebensmittel ein und frägt immer was ich gern esse, hilft mir beim Einkaufen, tragen, usw. ich könnte noch sooo viele Dinge aufzählen die er für mich tut und wo er zurück steckt und was er berücksichtigt, aber trotz allem komm ich von diesen negativen Gedanken nicht weg und bin davon überzeugt das da noch ein Haken ist und ich wieder auf die "Schnauze" falle und enttäuscht werde und an letzter Stelle stehen werde. Obwohl ich mir sicher bin, dass er nicht so ist, weil ich ihm so wahnsinnig wichtig bin und ihn glücklich mache nur weil es mich gibt. Was kann ich denn dagegen nur tun??? Bin schon total fertig mit den Nerven... Ist das ein Eigenschutz??? Ich hab so viel Angst dadurch alles kaputt zu machen und das Gefühl alles falsch zu machen, weil er mir so wahnsinnig viel bedeutet... Kann mir irgend jemand helfen???
Danke schon mal im voraus
Assi

Mehr lesen

27. Mai 2002 um 15:21

Warum die Stecknadel im Heuhaufen suchen
Hallo Assi,
so bestätigt sich wieder was ich immer denke, die einen suchen und finden nie und die anderen werden gefunden und haben Angst das Glück anzunehmen.
Warum nimmst Du nicht einfach dieses Glück und genießt es statt hinter jedem Busch einen Räuber zu sehen.
Wenn man lange genug zusammenlebt gibt es genug Täler zu durchqueren, Riffe zu umschiffen und Schlachten zu schlagen.
Doch die Zeit des Honeymoon, des gegenseitigen auf Wolke sieben helfens muß man unbedingt auskosten.
Nimm es als Geschenk, jemand der Dich meint, Dich umsorgt, Dir mit seinem puren Verhalten ein Kompliment ausspricht ist doch einfach ein Traum.
Und eins weißt Du auch man kann mit vielen Menschen guten Sex haben aber mit ganz wenigen kann man sich vorstellen alt zu werden.Ein Sechser im Lotte ist dagegen nichts.
Ich freue mich sehr für Dich so einen Menschen gefunden zu haben und hoffe auch mir wird irgentwann dieses Glück zu teil. Doch ich glaub ich such zu intensiv. Man muß gefunden werden wie Du!!!!!!!!!!
Eine lange Glückliche Zeit
wünscht sun

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2002 um 15:32

Hallo Assi!
Ich denke, sooooo ganz unberechtigt sind Deine Bedenken doch auch gar nicht!

Ich kann mir gut vorstellen, daß Dich die Putzerei seiner Mutter nervt.
Mich persönlich würde das richtig schwer auf die Palme bringen, fürchte ich!
Und anscheined gehen Eure Meinungen zu dem Thema weit auseinander und Deine Ansicht bleibt "auf der Strecke".
Dazu kommt vielleicht die unterschwellige Angst, die Schwiegermutter könnte eines Tages auch in einem gemeinsamen Haushalt das Regiment übernehmen - und der Mann Deiner Träume sitzt da und sagt:"Laß sie doch, sie macht es doch gerne!", statt Dich zu unterstützen.
Also ich hätte diese Angst zumindest.

Dazu scheint mir Eure derzeitige Situation auch etwas merkwürdig.
Ein Haus in zwei bis drei Jahren, jetzt getrennt Wohnungen - und dann die Pille absetzen???
Wie soll denn das mit dem Kind dann laufen? Kommt Papi das zweimal die Woche besuchen?
Oder hab ich da was falsch verstanden?

Aber wenn alles andere so traumhaft ist, wie Du schreibst,solltest Du die Zeit doch mehr genießen können und die kleinen Probleme so gut wie möglich lösen, bevor sie zu großen werden.

Wünsche Euch jedenfalls alles Gute!

harterKern

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2002 um 16:06

Hoi assi
"Er Fleischfresser - ich Vegetarier"

ist es für dich ein problem ihm fleisch zu kochen? wenn ja, dann könnte das ein problem sein... wenn du aber bereit bist ihm fleisch zu kochen, dann seh ich da kein problem... vielleicht kann man sich ja auch einigen, dass es 5 x die woche fleischlose kost gibt und 2 x die woche für ihn eine fleischspeise?

"Er Raucher - ich Nichtraucher (er geht noch auf den Balkon...)"

frag ihn mal, wie es in einer gemeinsamen wohnung aussehen würde... ob er dann auch auf den balkon oder in den garten gehen würde... auch da seh ich kein wirklich großes problem, wenn man kompromissbereit ist... vielleicht ist es ja für dich auch nicht so störend, wenn es einen raum in der wohnung gibt, wo er rauchen kann, bis es ihm aus den ohren wieder rausraucht

"Er Langschläfer - ich Frühaufsteher"

herr schatzl ist wochenendlangschläfer - ich wochenend um ca. 9 uhr aufstehende... ich laß ihn pennen... mach frühstück und kuschel mich halt nochmal dazu... und wenn etwas angesagt ist (ausflug,...), dann bin ich gnadenlos und weck ihn auf und er akzeptiert das

er bleibt lang auf - ich geh früh ins Bett

bei uns bin ich die nachteule und herr schatzl der, der um spätestens 22 uhr vor der glotze einschläft... auch kein problem... meist schläft herr schatzl vor der glotze ein und wenn ich schlafen geh, dann nehm ich ihn mit ins bett und wenn ich mal früher geh, dann muß er sich an mich kuscheln, wenn er ins bett kommt... sonst gibts ärger mit frau pain *g*

er arbeitet gern und viel - ich hasse meine Arbeit"

dann gibts bei euch wohl keine probleme wegen der *klassischen* rollenaufteilung wenn kinder kommen - frau assi zu hause, herr assi schafft das geld ins haus... ist doch optimal... oder?

"er lässt es zu, dass seine Mutter ihm im Haushalt hilft - ich verabscheue so etwas und bin echt sauer deswegen mag es mir aber mit seiner Mutter nicht versauen..."

he assi siehs positiv... solange ihr nicht zusammen wohnt ist es doch vollkommen ok, wenn mutterntier seine bude putzt... anders schaut es aus, wenn ihr gemeinsam eine wohnung habt... auch das würde ich mit ihm klären... wie es denn aussieht, wenn ihr zusammenlebt...

herr schatzl und ich leben in der nebenwohnung seiner eltern... auch da war es *üblich*, dass mutterntier in die wohnung gekracht ist um die blumen zu gießen, um dies oder jenes zu machen... an dem tag wo ich einzog hat sich das von jezz auf nix geändert... es wird angeklopft, wenn wer in unsere wohnung will... die blumen werden wenn überhaupt von mir gegossen... und geputzt wird gemeinschaftlich von herrn schatzl und frau pain mutterntier hat selbst eine wohnung, die sie putzen kann... in dieser wohnung bin ICH der putzteufel

"......reden viel, unternehmen viel, haben gleiche Ansichten und Vorstellungen von der Zukunft....."

DAS ist das wichtigste für eine beziehung... dass man miteinander redet, dass man gemeinsame interessen hat,... und du solltest über deine ängste, bedenken mit ihm reden... ich bin mir sicher... ihr findet eine lösung... ihr könnt mitsammen glücklich sein und glücklich alt werden...

".....es passt, aber ich konzentriere mich wie ein Ober-Pessimist auf diese Kleinigkeiten, die noch nicht mal wirklich vorhanden sind und leg alles auf die Waagschale."

du wirst sicher schon erfahrungen gemacht haben, dass du hier so vorsichtig bist... ich sehe nichts negatives, wenn man die pro und contras abwiegt und nicht blauäugig in eine beziehung stapft... es soll nur nicht zwanghaft und zur qual werden...

"....würde ich gerne mal seine Wohnung putzen, damit seine Mutter nicht mehr kommt und sieht das ich gut für ihn sorge..."

he assi... du hast der frau nichts zu beweisen... klingt irgendwie, als hättest du fast ein wenig angst vor ihr... ich denk die brauchst du nicht zu haben... ob eure wohnung glänzt oder das chaos herrscht geht exakt 2 menschen was an - ihn und dich... aber muttern hat es zu nehmen, wie es ist! ihr hast du nichts zu beweisen... du bist ihr keine rechtfertigung schuldig... dein herr schatzl und du müsst glücklich sein und sich wohl fühlen...

" bin davon überzeugt das da noch ein Haken ist und ich wieder auf die "Schnauze" falle und enttäuscht werde und an letzter Stelle stehen werde."

mal den teufel nicht an die wand... ruf nicht die geister, die du dann nicht mehr los wirst...

ich war in einer ähnlichen situation wie du... auch ich war felsenfest davon überzeugt, dass ich herrn schatzl nicht verdient hab und dass er mir früher oder später den stiefel geben wird... das große glück war, dass ich dieses verhalten von mir schon zu gut kannte und ihn auf meine *kapriolen* vorbereitet hab... und als nächsten schritt hab ich wieder therapiestunden in anspruch genommen, dass ich endlich akzeptieren kann, dass man auch ohne kämpfen und müh geliebt werden kann... das ganze war sehr erfolgreich... herr schatzl und ich sind seit 1 jahr und 5 monaten zusammen... leben seit 1 jahr und *grübel* ca. 2 monaten zusammen und es ist noch immer so schön, wie am ersten tag... nur vertrauensvoller und *sicherer* (ich fühl mich sicherer)...

deine angst, dass irgendwo noch ein haken ist und dass es nicht sein kann, dass du diesen mann an deiner seite hast ist ein zeichen für mangelndes selbstvertrauen... DU bist es wert geliebt zu werden und DU hast so einen mann verdient... also... aufhören den haken zu suchen... wenn nötig mit hilfe eines therapeuten und ab in eine gemeinsame, glückliche zukunft

liebe grüße, pain4me

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2002 um 16:16
In Antwort auf sonneaufderhaut

Warum die Stecknadel im Heuhaufen suchen
Hallo Assi,
so bestätigt sich wieder was ich immer denke, die einen suchen und finden nie und die anderen werden gefunden und haben Angst das Glück anzunehmen.
Warum nimmst Du nicht einfach dieses Glück und genießt es statt hinter jedem Busch einen Räuber zu sehen.
Wenn man lange genug zusammenlebt gibt es genug Täler zu durchqueren, Riffe zu umschiffen und Schlachten zu schlagen.
Doch die Zeit des Honeymoon, des gegenseitigen auf Wolke sieben helfens muß man unbedingt auskosten.
Nimm es als Geschenk, jemand der Dich meint, Dich umsorgt, Dir mit seinem puren Verhalten ein Kompliment ausspricht ist doch einfach ein Traum.
Und eins weißt Du auch man kann mit vielen Menschen guten Sex haben aber mit ganz wenigen kann man sich vorstellen alt zu werden.Ein Sechser im Lotte ist dagegen nichts.
Ich freue mich sehr für Dich so einen Menschen gefunden zu haben und hoffe auch mir wird irgentwann dieses Glück zu teil. Doch ich glaub ich such zu intensiv. Man muß gefunden werden wie Du!!!!!!!!!!
Eine lange Glückliche Zeit
wünscht sun

Schieb die negativen gedanken um alles in der welt weg
hallo,

ich befand mich noch vor kurzem in der selben situation wie du jetzt - und ich hab leider die kurve nicht bekommen, zu spät habe ich erkannt, dass ich ein mensch bin, der alles, alles tut nur um NICHT glücklich zu sein. ganz schön meschugge - aber leider eine tatsache der ich nun endlich auf die schlich gekommen bin. es ist fast so als hätte ich zwei personen in mir vereint - die eine die grundsätzlich ALLES schwarz sieht und depressiv und die andere die vergnügt, lustig, selbstbewusst, aufgeschlossen ist. im moment kommt fast ausschliesslich mein negatives ich zur geltung und dementsprechend habe ich alles was mein freund tat, in ein negatives licht gerückt...denn, ich wollte letztendlich ja bestätigung dass es gar nicht so schön sein KANN wie es ist. so, jetzt habe ich den salat und ich kann nicht anders als mir selbst zu sagen: siehste das haste nun davon, hätteste mal aufgehört das karussell der negativen gedanken drehen zu lassen. mein freund war wirklich geduldig und hat ziemlich viel verständnis aufgebracht für meine diversen gefühlsausbrüche, die teilweise verbal ganz gut unter seine gürtellinie gingen. ich persönlich hätte mir das nicht so lange wie er gefallen lassen. nun gut, auf jeden fall habe ich am vergangenen wochenende wohl den bogen überspannt, denn er beginnt nun sich von mir zu distanzieren. jetzt tut er es wirklich, letztendlich habe ich es quasi herauf beschworen...er aht einfach die schnautze voll von dem ganzen stress, die endlos diskussionen und meine eifersucht, die ich selbstverständlich nie richtig zugeben wollte.

fazit: ich habe meine gedanken so sehr darauf konzentriert, was alles scheisse laufen könnte, dass ich die tatsächliche realität komplett ausser acht gelassen habe. ich habe mir quasi
eine andere realität zurecht gebastelt und mich dabei hochgradig selbst beschissen, denn dadurch konnte ich die ganzen wunderschönen momente (also die echte realität) nicht richtig geniessen.

jetzt habe ich es zwar erkannt, habe auch erkannt wie sehr dieser mann um mich und meine liebe gekämpft hat, doch jetzt ist es schon fast zu spät. er ist mittlerweile so zermürbt und einfach müde. kann ichs ehr gut nachvollziehen.

bleiben tut nur eins:

ich kontrolliere meine negativen gedanken bzw. lasse sie gar nicht mehr zu.

das heisst im klartext, wenn ich ihn nicht ganz verlieren will, denn wie gesagt mittlerweile ist er ganz schön abgeturnt, muss ich über meinen schatten springen und unter beweis stellen, dass ich auch anders kann.

ob ich das schaffe weiss ich nicht und es bringt mich fast um den verstand, denn meine psychische verkorkstheit ist mir durchaus bewusst. ich weiss nicht ob ich dies in den griff bekommen werde.

ich werde es versuchen, wenn es misslingt, dann habe ich den wunderbarsten mann, der mir bislang begegnet ist, verloren. und das schlimmste daran wäre: ich habe es ganz alleine zu verantworten, ich habe mich einfach zum kotzen verhalten.

deshalb: schieb die eventualitäten weg und konzentrier dich nur auf das was ist - und das ist doch eine wunderschöne sache die ihr da habt, oder?

viel glück!



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2013 um 9:31

....
....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2013 um 10:05

Wollte
schauen ob Sachen aus dem Archiv überhaupt noch erscheinen oder ne sperre haben.
Hat mich halt interessiert...tut mir leid wenn es jemanden stört...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram