Home / Forum / Liebe & Beziehung / Chance verpasst

Chance verpasst

20. Mai um 14:39 Letzte Antwort: 20. Mai um 15:05

Hallo,
Ich bin vor vielen Jahren einer Frau begegnet (sie ist einige Jahre jünger als ich). Es gab sofort eine gegenseitige Anziehung. Wir haben uns immer wieder angeblickt und schnell wieder weg, als sich unsere Blicke getroffen haben. Wir sind nicht ins Gespräch gekommen, aber sie hatte damals einen Freund und wir sind auf Abstand geblieben. Ich habe mich anderweitig orientiert, habe sie jedoch nicht wirklich aus dem Kopf bekommen. Wir sind uns alle paar Monate immer mal wieder auf Festen über den Weg gelaufen, habe dann jedes Mal so einen Stich in die Brust bekommen. Sie war dann auf einmal wieder Single, ich wusste es allerdings nicht und wir sind nie wirklich aufeinander zu gegangen. Selbst als ich das dann geahnt habe blieben wir auf Distanz. Wir hatten wahrscheinlich zu viel Respekt voreinander (ich hatte Angst abgewiesen und verletzt zu werden, zu schüchtern / sie hatte vielleicht zu viel Respekt, weil ich doch etwas älter bin).
vor ca. 2,5 Jahren sind wir dann auf einem Fest in einer Gruppe beisammen gestanden. Sie ist mir anfangs leicht ausgewichen. Ich habe dann aber in der Gruppe das Gespräch auch mit ihr gesucht/geführt. Als wir uns das nächste Mal auf einem Fest begegnet sind, hat sie mir die Hand zum Abschlagen entgegengestreckt, ich habe natürlich eingeschlagen, als wolle sie mir sagen, ich find dich toll bzw. interessant. Sie hat sich jedoch gleich wieder abgewandt, was mich verunsichert hat. Ich habe sie dann ein paar Monate später auf einer Dating-App gesehen. Da sie jedoch deutlich jünger ist als ich, war ich wohl nicht in ihrem Suchradius.
Als wir uns das nächste Mal begegnet sind (Sommer letztes Jahr), hat sie mir wieder die Hand zum Abschlagen entgegengestreckt und als ich eingeschlagen habe, hat sie sich wieder abgewandt. Wir hatten auch wieder diesen Blickkontakt. Ab diesem Moment habe ich mir vorgenommen, es bei ihr zu versuchen, allerdings sind wir uns dann nicht mehr über den Weg gelaufen. Erst wieder im September kurz, da bin ich aber nicht mit ihr ins Gespräch gekommen, warum auch immer, hatte vielleicht auch zu viel Respekt, zu schüchtern …. Ich habe mir dann felsenfest vorgenommen sie beim nächsten Mal anzusprechen. Das habe ich auch getan (Anfang des Jahres). Sie war allerdings dann so sehr mit Ihrem Handy beschäftigt, dass kein Gespräch zu Stande kam. Die Woche darauf haben wir uns gleich wieder gesehen. sie hat wieder locker mit mir abgeschlagen, aber eher so im vorbei gehen. Die anderen beiden abschlagen kamen mir eher so vor, als wolle sie mir sagen, ich find dich toll und interessant.
Ich hatte dann keine Lust mehr zu warten und habe ihr auf Facebook eine Freundschaftsanfrage geschickt, die sie auch angenommen hat. Ich habe dann mit ihr geschrieben, die Antworten kamen aber eher sporadisch rüber. Ich habe ihr dann trotzdem gesagt, dass ich sie toll finde und gerne auf was zu Trinken einladen würde. Sie hat sich dann bedankt und gesagt, wie toll das sei. Sie allerdings seit einiger Zeit sich mit jemandem trifft und das unfair wäre. Das hat mich natürlich aus allen Wolken gehauen.
Ich mache mir jetzt riesige Vorwürfe, dass ich es nicht früher probiert habe. Sie z. B. gleich auf Facebook angeschrieben, als ich sie auf der Dating-App gesehen habe oder einfach nicht schon früher offensiv geworden bin. Die gegenseitige Anziehung war eindeutig vorhanden. Ich finde diese Person hat so ein sympathisches Wesen. Auch wenn wir nicht viel miteinander geredet haben …. In mir schlummert irgendwie noch Fünkchen Hoffnung, dass ich vielleicht doch noch Glück habe. Ich schaue auch immer wieder mal wie es bei ihr auf Facebook aussieht (ist natürlich schlecht). Ich komme einfach nicht los. Das geht jetzt seit Monaten so. Ich hänge immer so sehr an der Vergangenheit und grüble oft. Ich denke immer so jemanden finde ich nie wieder. Ich bin bei Liebesangelegenheiten sehr labil und sensibel. Ich hänge da immer ewig dran und mache mir ewig Hoffnung. Ich denke dann, selbst wenn sie mit jemandem zusammen ist, kann irgendwann Schluss sein. Vielleicht bekomme ich dann die Chance. Das macht krank und ist natürlich total verrückt und selbstzerstörerisch.
Ich bin mir felsenfest sicher, dass sie auch Interesse gehabt hätte, aber ich einfach ein paar Wochen zu lange gezögert habe. Das werde ich mir jetzt ewig vorwerfen und hoffen. Ich grüble über jede Situation mit ihr nach und überlege, was ich hätte anders machen können/sollen.
Ich weis nicht wie die derzeitige Situation zwischen den beiden derzeit ist, aber ich gehe davon aus, dass es weiter fortgeschritten ist.
Hätte gerne mal Meinungen dazu. Vielen Dank.
Gruß
 

Mehr lesen

20. Mai um 15:05

Du machst dir unnötig Vorwürfe. Absolut unnötig. Ich sehe bei ihr zu keinem Zeitpunkt Interesse. Ich vermute sogar, dass du alles überinterpretiert hast. Leidee neigt man dazu wenn man verliebt ist. Wenn sie wirklich Interesse gehabt hätte, sei es noch so klein, sie hätte die Chance doch genutzt um mit dir zu reden, irgendwie mit dir in Kontakt zu kommen etc. Du erzöhkdt immer vom wegdrehen, vorbei gehen, wegschauen, es kam kein Gespräch zustande,  etwas anderes war interessanter. 

es tut mir leid für dich.  Wirklich. Aber sieh es realistischer. Da war nichts. Von daher musst du nicht traurig sein. Es war einfach ein Gebilde in deinem Kopf. 

Schau nach vorne. Es gibt vieke tolle Frauen. 

Gefällt mir