Home / Forum / Liebe & Beziehung / Chance gegen die Ex??

Chance gegen die Ex??

6. Juli 2003 um 18:53

Hallo zusammen..

bin seit ein paar Monaten mit meinem Freund zusammen und wie das so ist, redet man auch über vergangene Beziehungen..ich habe mir zwar abgewöhnt zuviel zu fragen oder selbst zu erzählen, weil ich denke Vergangenheit ist Vergangenheit und mein Freund die Gegenwart. Er sieht das eigentlich genauso, doch bekommt man ja schon in den paar Monaten mit wie die letzten Beziehungen so waren.
Er hatte mit 18 seine erste feste Beziehung die auch fast 9 jahre dauerte...das hat sich dann irgendwann auseinander gelebt. Es war eine eher ruhige Beziehung gewesen. Auf diese Beziehung bin ich auch nicht eifersüchtig, obwohl sie so lange war..

Drei Monate nachdem bei den beiden Schluß war, hat ihn seine letzte Exfreundin über vier Wochen lang becirct, bis er sich dann auf sie eingelassen hat. Eigentlich wollte er so schnell keine Beziehung, irgendwie hat ihn diese Frau aber fasziniert und er ist mit ihr dann auch zusammen gekommen. Und sie muß ihm eben auch mal eine andere Seite von Liebe gezeigt haben. Kein Sonnenschein Leben, keine Beziehung die in ruhigen Bahnen verläuft.

Sie war ein Wirbelwind und hat auch mit ihm ihre Spielchen getrieben. Am Ende hat sie ihn auch betrogen. Kurzum:Er war von ihr als Mensch trotz allem irgendwie "besessen" hat sich zum Narren gemacht, war eifersüchtig, hat gelitten usw. Er sagte selbst dass er nie dachte so zu empfinden in dieser Intensität. Es war Leidenschaft pur-sagt er.

Mit ihr war im November Schluß und ich lernte ihn im März kennen. Das Problem ist dass sie immer noch irgendwie rumschwirrt. Er sagt sie hätten nichts mehr zu tun, sie gehen sich aus dem Weg. Irgendwie hasst er sie für all das, aber es interessiert ihn immer noch was sie tut. Er sagt auch dass er so etwas nie wieder durchmachen will. Er setzt Leidenschaft auch gleich mit "leiden" hab ich das Gefühl...

Er ist jetzt viel cooler und lässiger und ich würde mir aber wünschen dass wir beide eben eine intensive Beziehung haben. Irgendwie komme ich nicht an sie ran, hab ich das Gefühl..alleine deshalb weil er mir die Chance gar nicht gibt..dabei bin ich eigentlich auch ein Wirbelwind und hatte schonmal eine leidenschaftliche Beziehung, die man nicht mit "leiden" in Verbindung bringen konnte...es war einfach nur total schön sich so endgültig fallen zu lassen. Er sagte auch selbst, sie wären schon ein Vorzeigepärchen gewesen, jeder hat die Sprache des Anderen gesprochen. Wenn es nicht so geendet hätte, wären sie wohl heute noch zusammen. Er ist auch sehr schnell mit ihr zusammengezogen, mit seiner langjährigen Beziehung hat er nie zusammen gewohnt.

Es kommt mir irgendwie vor als hätte sie ihm die Möglichkeit genommen, nochmal ganz und gar zu lieben und ich habe davon das Nachsehen. Er ist schon lieb, zärtlich usw. aber irgendwie eher so..."Instant" mäßig. Ich bin halt irgendwie eifersüchtig, so als hätte ich eben die Gelegenheit verpasst dass ich diejenige welche bin die er so sehr liebt.

Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht? Wie geht ihr damit um?

Viele Grüße
Notwist

Mehr lesen

6. Juli 2003 um 21:28

Uiiiiiii, aufpassen!!!!
Ich will Dich jetzt nicht beunruhigen, aber Du könntest recht haben mit Deinen Befürchtungen!!!

Solche Beziehungen, wie die Deines Freundes zu Deiner Ex können der Intensität wegen im Extremfall persönlichkeitsverändernde Wirkung haben, d. h. Dein Freund könnte nach diesem Erlebnis Probleme haben, sich emotional wieder ganz einzulassen, und dann hast Du in der Tat genau das Problem, das du geschildert hast!

Gerade weil Du die Nachfolgerin bist, hat er die alte Beziehung möglicherweise noch nicht ganz verdaut und stößt sich jetzt an Dir, wenn auch unbewußt, gesund. Ich habe genau dieses Phänomen am eigenen Leib erfahren müssen und ich kann dir sagen, es war grausam. Ich habe mich ständig gefühlt wie die zweite Geige, wie eine Randfigur, nicht beachtet, übergangen, übersehen, UNWICHTIG!!!
Auch die Ex meines damaligen Freundes war sehr gemein zu ihm gewesen, hat ihn ausgenutzt und betrogen. Aber an IHR hat er gehangen! Wie der Teufel es so will, scheinen gerade solche Personen es raus zu haben; nicht umsonst hängen die meisten Frauen auch an ALs.

Ich kam ebenfalls ca. drei Monate nach Ende der Beziehung, am Anfang war auch alles super, aber bereits nach zwei Monaten, also praktisch als es ihm wieder besser ging, begann das Interesse meines Freundes an mir doch langsam aber stetig zu sinken, im Gegenzug stieg dagegen sein Interesse an anderen Frauen stark an!!!!

Ich hatte wie du von Anfang an diese Angst, ihr nicht das Wasser reichen zu können und nur eine Art Ersatz darzustellen. Ich war also keineswegs blauäugig. Ich sprach auch mit meinem Freund darüber, er verneinte natürlich und meinte, er wäre froh, endlich eine wie mich gefunden zu haben!
Tja, die Realität hat mich leider eines besseren belehrt, ich durfte hinterher nur noch leiden. Die Liebe, die er seiner Ex entgegengebracht hat, konnte er mir nicht zu 20% entgegenbringen! Er wurde immer kälter und abweisender, teilweise auch aggressiv, bis er mich schließlich verließ.
Mir gegenüber hat er sich also genau genommen genau andersherum verhalten, und ich war die Dumme!!!!

Ich denke auch manchmal, daß ein Mensch nur einmal im Leben wirklich so tief und leidenschaftlich lieben kann, und daß alles, was danach kommt, nie mehr diese Intensität erreichen kann.
Einer meiner Kumpels hat das auch erlebt, ebenfalls mit einer Frau diesen Typs! Es waren die stärksten Gefühle, die er je für eine Frau hatte.

Tja, was lernen wir daraus? Werden wir genauso!!!
Hihihihihihi......

LG, Cathy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2003 um 22:24
In Antwort auf cathy7

Uiiiiiii, aufpassen!!!!
Ich will Dich jetzt nicht beunruhigen, aber Du könntest recht haben mit Deinen Befürchtungen!!!

Solche Beziehungen, wie die Deines Freundes zu Deiner Ex können der Intensität wegen im Extremfall persönlichkeitsverändernde Wirkung haben, d. h. Dein Freund könnte nach diesem Erlebnis Probleme haben, sich emotional wieder ganz einzulassen, und dann hast Du in der Tat genau das Problem, das du geschildert hast!

Gerade weil Du die Nachfolgerin bist, hat er die alte Beziehung möglicherweise noch nicht ganz verdaut und stößt sich jetzt an Dir, wenn auch unbewußt, gesund. Ich habe genau dieses Phänomen am eigenen Leib erfahren müssen und ich kann dir sagen, es war grausam. Ich habe mich ständig gefühlt wie die zweite Geige, wie eine Randfigur, nicht beachtet, übergangen, übersehen, UNWICHTIG!!!
Auch die Ex meines damaligen Freundes war sehr gemein zu ihm gewesen, hat ihn ausgenutzt und betrogen. Aber an IHR hat er gehangen! Wie der Teufel es so will, scheinen gerade solche Personen es raus zu haben; nicht umsonst hängen die meisten Frauen auch an ALs.

Ich kam ebenfalls ca. drei Monate nach Ende der Beziehung, am Anfang war auch alles super, aber bereits nach zwei Monaten, also praktisch als es ihm wieder besser ging, begann das Interesse meines Freundes an mir doch langsam aber stetig zu sinken, im Gegenzug stieg dagegen sein Interesse an anderen Frauen stark an!!!!

Ich hatte wie du von Anfang an diese Angst, ihr nicht das Wasser reichen zu können und nur eine Art Ersatz darzustellen. Ich war also keineswegs blauäugig. Ich sprach auch mit meinem Freund darüber, er verneinte natürlich und meinte, er wäre froh, endlich eine wie mich gefunden zu haben!
Tja, die Realität hat mich leider eines besseren belehrt, ich durfte hinterher nur noch leiden. Die Liebe, die er seiner Ex entgegengebracht hat, konnte er mir nicht zu 20% entgegenbringen! Er wurde immer kälter und abweisender, teilweise auch aggressiv, bis er mich schließlich verließ.
Mir gegenüber hat er sich also genau genommen genau andersherum verhalten, und ich war die Dumme!!!!

Ich denke auch manchmal, daß ein Mensch nur einmal im Leben wirklich so tief und leidenschaftlich lieben kann, und daß alles, was danach kommt, nie mehr diese Intensität erreichen kann.
Einer meiner Kumpels hat das auch erlebt, ebenfalls mit einer Frau diesen Typs! Es waren die stärksten Gefühle, die er je für eine Frau hatte.

Tja, was lernen wir daraus? Werden wir genauso!!!
Hihihihihihi......

LG, Cathy

He cathy...
...als ich Deine Antwort las, habe ich schon gemerkt wie Du Dich wohl gefühlt haben mußt...
ich weiß nicht an was es liegt, aber ich glaube auch dass es ein Männerproblem ist.

Ich hatte bisher auch oft Typen getroffen (also keine Typen mit denen ich zusammen war ), von denen ich wußte dass sie die eine oder andere Ex-Beziehung nicht verdaut hatten. Immer wenn jemand Neues kam, haben sie trotzdem noch viel an die Ex gedacht, oder es hat sie irgendwie geprägt.

Frauen sind da vielleicht auch anders? Also wenn ich jemanden kennenlerne, dann fange ich bei null an und gebe ihm die gleichen Chancen wie einem Ex von mir. Im Gegenteil, ich denke dann immer "..das wird jetzt besser" usw.
Ich bin auch geprägt durch Vergangenes..mal hat man Schönes erlebt, mal nicht so Schönes. Und nie habe ich das als Anlaß genommen, meine zukünftigen Gefühle an Bedingungen zu knüpfen...so blöd es sich anhört, ich habe mir selbst eine Frist gesetzt zu schauen ob das was bringt oder nicht...und wenn es bis dahin wirklich so sein sollte, dass alles nur halbherzig rüberkommt, oder eben alles viel zu cool gesehen wird, dann werde ich das auch beenden. DAS muß ich mir nicht antun, so leid mir das für meine Gefühle tut, die ich ihm Gegenüber habe. Entweder ich erreiche sein Herz, oder nicht...

Ich weiß es gibt auch Männer die so denken, ich kann jedenfalls nur hoffen dass wir ihnen auch eines Tages begegnen...in diesem Sinne..

Mentale Grüße
Notwist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram