Home / Forum / Liebe & Beziehung / Bruder meiner Freundes

Bruder meiner Freundes

21. April 2012 um 0:10

Ich (20) bin jetzt seit etwa 8 Monaten mit meinem Freund (28) zusammen. Bin glücklich wie nie zuvor und total verliebt!
Er wohnt mit seinem Bruder (25) zusammen, sozusagen in einer WG und deshalb habe ich diesen auch von Anfang an kennen gelernt und wir haben uns auch auf anhieb gut verstanden.
Wir machen sehr viel mit ihm zusammen, kochen, essen, fernsehn und auch wenn wir mit Freunden unterwegs sind, ist er meist dabei.
Letztes Wochenende haben wir mit einigen Freunden bei ihnen etwas getrunken und irgendwann, saß ich mit dem Bruder meines Freundes (nenne ihn jetzt mal B) auf dem Balkon. Er hatte zuviel getrunken und wurde ziemlich melancholisch und fing irgendwann sogar an zu weinen.
Da hat er mir gestanden, dass er in mich verliebt sei.
Er meinte er hätte sich von anfang an zu mir hingezogen gefühlt und dann auch schnell gemerkt das da mehr sei, doch er hatte die Hoffnung, dass würde sich wieder legen.
Er war total verzweifelt, mein Freund ist so ziemlich der wichtigste Mensch für ihn und umgekehrt wohl genauso und ich weiß, das B. sich nie an mich ranmachen würde, aber Gefühle kann man ja nun mal nicht so einfach unterdrücken und ich will ja auch nicht, dass er leidet!
Ich musste versprechen, meinem freund nichts zu sagen und mich einfach so zu verhalten, als hätte er nie was gesagt, aber das ist leichter gesagt als getan.
Letzte Tage habe ich mich nicht mal mehr getraut mit meinem Freund zu schlafen, weil B. im Nebenzimmer war und ich wusste, er würde uns hören, was (wie ich bisher dachte) vorher niemanden gestört hat.
Hat jemand einen Rat für mich?
Sollte ich es meinem Freund sagen? Ich weiß, wenn er es irgendwie erfahren würde, käme er sich von mir und B. total verraten vor. Etwa zu verheimlichen, lässt Dinge so oft bedeutungsvoller erscheinen als sie sind.
Aber wenn ich es ihm jetzt sagen würde, würde das das Verhältniss zwischen den beiden sicher belasten und B. würde mir das nie verzeihen.
Ich weiß einfach nicht, wie ich mich verhalten soll!?

Mehr lesen

21. April 2012 um 0:13

Ahhh
*meines Freundes natürlich...^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. April 2012 um 1:44

Wenn der
Bruder deines Freundes NUR ein Freund ist und dir nichts bedeutet, dann weiß ich nicht warum du nicht mit deinem Freund schläfst, auch wenn euch andere hören? Liebst du deinen Freund? Oder hast du auch Gefühle für den Bruder?
Liebst du nur deinen Freund, sollte dich der Bruder (auch wenn er in dich verliebt ist, du nicht in ihn) egal sein... ist er es nicht, dann solltest mal überlegen4, ob du für den Bruder deines Freundes mehr fühlst...
Sorry aber wenn du deinen Freund liebst, gibst du dich ihm hin, egal ob der Bruder von ihm euch eventuell hören könnte...
Überleg wo du hin gehörst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. April 2012 um 10:50
In Antwort auf kleines811

Wenn der
Bruder deines Freundes NUR ein Freund ist und dir nichts bedeutet, dann weiß ich nicht warum du nicht mit deinem Freund schläfst, auch wenn euch andere hören? Liebst du deinen Freund? Oder hast du auch Gefühle für den Bruder?
Liebst du nur deinen Freund, sollte dich der Bruder (auch wenn er in dich verliebt ist, du nicht in ihn) egal sein... ist er es nicht, dann solltest mal überlegen4, ob du für den Bruder deines Freundes mehr fühlst...
Sorry aber wenn du deinen Freund liebst, gibst du dich ihm hin, egal ob der Bruder von ihm euch eventuell hören könnte...
Überleg wo du hin gehörst


Ich habe keinerlei Gefühle für den Bruder meines Freundes, davon das ich ihn freundschaftlich sehr mag mal abgesehen.
Aber trotzdem kann ich doch nicht so tun als ob nichts wäre und weiterhin meine Liebesglück ungestört vor ihm ausleben.
Ich kann ihn doch nicht wissentlich verletzen!
Und ja, ich liebe meinen Freund.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. April 2012 um 11:30
In Antwort auf minchen1991


Ich habe keinerlei Gefühle für den Bruder meines Freundes, davon das ich ihn freundschaftlich sehr mag mal abgesehen.
Aber trotzdem kann ich doch nicht so tun als ob nichts wäre und weiterhin meine Liebesglück ungestört vor ihm ausleben.
Ich kann ihn doch nicht wissentlich verletzen!
Und ja, ich liebe meinen Freund.

Meinst du
es hilft dem Bruder wenn du ihn schonst?
Du musst klare Kante zeigen, dann wirds auch für den kleinen Bruder leichter. Klar, das mag ihn im ersten Moment verletzen aber langfristig wird er sich besser lösen können.
Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.

Und ich finde, du solltest nochmal mit dem Bruder sprechen und klarmachen, dass du mit deinem Freund darüber reden willst, du dich als Verräterin fühlst mit dem Wissen was B. dir ungefragt aufgedrückt hat. Immerhin hat er dich mit seinem Geständnis in diese Lage gebracht. Also sag ihm, er hat die Wahl, entweder er sagt es ihm selber oder ihr sprecht zu dritt oder du sagst es deinem Freund.

Klare Verhältnisse schaffen ist meist der einfachste Weg solche Probleme aus dem Weg zu räumen. Heimlichkeiten hingegen machen selbst so ne Nichtigkeit (das ist es im Prinzip, außer für B., denn es ist ja nix gewesen) zu nem Riesenproblem.

Grüße,
eineUserin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. April 2012 um 12:37
In Antwort auf ganiya_12863444

Meinst du
es hilft dem Bruder wenn du ihn schonst?
Du musst klare Kante zeigen, dann wirds auch für den kleinen Bruder leichter. Klar, das mag ihn im ersten Moment verletzen aber langfristig wird er sich besser lösen können.
Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.

Und ich finde, du solltest nochmal mit dem Bruder sprechen und klarmachen, dass du mit deinem Freund darüber reden willst, du dich als Verräterin fühlst mit dem Wissen was B. dir ungefragt aufgedrückt hat. Immerhin hat er dich mit seinem Geständnis in diese Lage gebracht. Also sag ihm, er hat die Wahl, entweder er sagt es ihm selber oder ihr sprecht zu dritt oder du sagst es deinem Freund.

Klare Verhältnisse schaffen ist meist der einfachste Weg solche Probleme aus dem Weg zu räumen. Heimlichkeiten hingegen machen selbst so ne Nichtigkeit (das ist es im Prinzip, außer für B., denn es ist ja nix gewesen) zu nem Riesenproblem.

Grüße,
eineUserin

Dankeschön
Du hast wohl recht.
Ich werde ihm ja nicht aus dem Weg gehen können.
Also bleibt mir wohl nichts anderes übrig, als nochmal mit ihm darüber zu sprechen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2012 um 8:29

Du lässt außer acht
dass dieses unerwartete Liebesgeständnis die TE sehr belastet, ihr ein schlechtes Gewissen ggü. ihrem Freund verursacht usw. Sicher muss sie das nicht haben, aber miese Gefühle lassen sich halt nicht weghexen. Somit tut es der Lebensqualität, dem Lebensgefühl der TE eben doch Abbruch.
B hat ihr was erzählt was sie nicht wissen wollte und jetzt soll sie mit den schlechten Gefühlen leben?
Und Felidae schreibt nix von "wenn B es für nötig hält", sie schreibt B sollte mit seinem Bruder reden- "sogar dringend".

Grüße,
eineUserin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2012 um 14:29

Danke
für den Respekt den du Kritikern entgegen bringst .

Wo liest du, dass sie sich zwischen die Brüder hängen soll?
Sie hat gar nix gemacht, Bruder B hat sie da mit reingezogen, so ist es doch. Sie wollte das nicht wissen und hat nichts dergleichen getan. Allerdings lebt sie jetzt mit diesem Wissen und dem Gefühl Heimlichkeiten zu haben für die sie gar nix kann.
B hat sich ganz allein in diese Situation gebracht, niemand sonst. Aber die TE soll aus Respekt jetzt die Suppe auslöffeln und sich mies fühlen? Wo war denn B s Respekt?
Mal abgesehen davon hab auch ich nicht gesagt, sie soll es ihrem Freund brühwarm unter die Nase reiben...sondern B ein bisschen Druck machen mit seinem Bruder zu sprechen oder zu dritt zu reden, aber wenn B alles ablehnt und sie mehr oder weniger mit dem was er verzapft allein lässt, ja, dann ist es als letzte Option sicher gerechtfertigt selber reinen Tisch zu machen.
Denn wie gesagt: die TE hat nichts zu der jetzigen Situation beigetragen, sie kann nix dafür.
Für mich hat es nichts mit Respekt zu tun, wenn ich in eine Situation gezwungen werde mit der ich mich dann unehrlich und schlecht meinem Partner ggü. fühle.

Für DICH wäre das viellt. kein Problem (für mich auch nicht, ich würde das nicht zu meinem Problem machen), aber: für die TE ist es eben offenbar ein Problem, sie kann sich nicht mehr entspannen bei ihrem Freund und fühlt sich schlecht.
Und in diesem Sinne finde ich, es ist ihr gutes Recht dafür zu sorgen, dass es ihr besser geht...und nochmal: sie hat um diese Information nicht gebeten!

B hätte Respekt haben müssen, vor der Beziehung seines Bruders!
Ihr (oder uns) Respektlosigkeit unterzuschieben, weil sie mit diesem "Geheimnis" nicht leben kann und das klären will, ist schon sehr verdrehte Sichtweise. Das setzt voraus, dass man selber für das verantwortlich ist, was einem erzählt wird...

Grüße,
eineUserin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2012 um 15:07

Ich zitier mich mal selbst...
>>Für DICH wäre das viellt. kein Problem (für mich auch nicht, ich würde das nicht zu meinem Problem machen), aber: für die TE ist es eben offenbar ein Problem, sie kann sich nicht mehr entspannen bei ihrem Freund und fühlt sich schlecht.
Und in diesem Sinne finde ich, es ist ihr gutes Recht dafür zu sorgen, dass es ihr besser geht...und nochmal: sie hat um diese Information nicht gebeten!<<

Deshalb. Weil er die Schnute nicht halten konnte und die TE damit belastet hat. Er hat sein Problem zu ihrem Problem gemacht...und für sie ist es offenbar eins.
Es spielt hier gar keine Rolle ob das für eine von uns hier ein Problem wäre, es geht nur darum, dass die TE ein Problem damit hat.

Grüße,
eineUserin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen