Home / Forum / Liebe & Beziehung / Bringe ich ihn zum Lügen?

Bringe ich ihn zum Lügen?

24. Februar 2015 um 20:13 Letzte Antwort: 26. Februar 2015 um 22:53

Ich habe mich vor einer anderthalben Woche von meinem Freund getrennt weil mein Vertrauen einfach grundlegend zerstört ist. Ich leide sehr darunter da ich ihn immer noch liebe und ich auch weiß dass er mich liebt und ebenfalls sehr darunter leidet.

Er hat mich wieder einmal angelogen, und das nicht wegen etwas banalem sondern wegen Schulden...

Obwohl ich von Anfang an wusste auf wen ich mich einlasse (er sagte mir das er noch Sachen aus seinem früherem Leben abbezahlen muss und versprach mir, sich aber nichtd mehr zu Schulden kommen lassen, was er auch einhielt...
Trotzdem beschimpfte ich ihn oft im Streit wie man so blöd sein kann so viel Scheiss zu bauen und nicht draus zu lernen, zurückgebliebener Versager und das er sein Leben eh nie auf die Reihe bekommen würde...
Ich weiß nicht warum ich immer so sehr ausgerastet bin, wahrscheinlich auch weil ich es von meinem Elternhaus mitbekommen habe...
Jedenfalls ist mir die letzten Wochen aufgefallen dass er ständig sein Handy mitnimmt...muss dazu sagen das ich sehr eifersüchtig bin und ihn ab und an mal kontrolliert habe und auch oft etwas gefunden habe...
Also gingen bei mir sämtliche Alarmglocken an und nach tagelangen Diskussionen rückte er dann doch mit der Wahrheit raus...
Er verheimlicht mir seit Wochen dass er von Leuten unter Druck gesetzt wird, die noch Geld von ihm wollen, dass er wieder Post von Zoll und Gericht bekommen hat wo noch Zahlungen ausstehen und und und. Er Log mich an wegen einer Sachbearbeiterin die ihm Aufschub der einen Rate geben konnte (wusste angeblich nicht wer diese Nummer sei, sagte mir den falschen Namen aus Angst ich könnte anrufen und beide anschwärzen da ich mehr als nur das Zeug mit den Schulden vermutete (was ich dann auch tat) )
Angeblich wollte er die Sachen allein klären um mich nicht unnötig zu beunruhigen und mit rein zu ziehen

Ich habe mich in der Trennungszeit viel mit dem Thema auseinander gesetzt. Einerseits tut es mir so weh das er mich oft anlügt. Und ich frage mich ob er es nicht kapiert dass er mit lügen noch größeren Schaden anrichtet...andererseits habe ich mich etwas belesen und frage mich nun, ob ich nicht teilweise an den lügen Schuld trage. Immerhin raste ich bei jeder Kleinigkeit aus und beschimpfe ihn und mache Vorwürfe.
Auch meine Eifersucht und Kontrolle und Unterstellungen führen vielleicht dazu, dass er mich wegen anderen Frauen angelogen hat ( falsche Aussagen zu den jeweiligen getroffen, Ex mit männlichen Namen im Telefonbuch eingespeichert...denke manchmal er hatte Schiss mir die Wahrheit zu sagen...
Was meint ihr? Ich befinde mich gerade in einem emotionalen Zwiespalt, auf der einen Seite liebe ich ihn sehr, auf der anderen Seite ist mein Vertrauen zerstört und wiederum frage ich mich, liegt es an mir?
Die Schuld nur ihm zu geben wäre sehr leicht, es gehören ja immer zwei zu so was...
LG Lisa

Mehr lesen

24. Februar 2015 um 21:41

Ich hab ein ähnliches Problem
Hallo Lisa,
Ich bin jetzt seit ca. 2 Jahren mit meinem freund zusammen und ich hatte von Anfang an das selbe problem wie du.. Seine lügengeschichten!
Ich bin genauso wie du was das anmachwn von kleinigkeit betrifft... Sobalb er weiss ok da besteht ein problem: wenn ichs meiner freundin erzähle meckert die mir wieder die ohren tagelang voll.. Da fängts gewöhnlich an mit dem verheimlichen. Ich habe sehr oft mit ihm darüber gesprochen und ihm auch gesagt das ich versuche nicht bei jeder kleinigkeit auszuticken.. Dies gelingt mir mal mehr mal weniger...
Er hat daraufhin mir jedesmal versprocheb sich zu ändern.. Dies sehe ich auch mal mehr mal weniger.. Aber ich merke das er lügt wenn er in der klämme steckt und das nervt! Ich habe genauso wie du null vertrauen mehr..
Seit heute mittag ist schluss... Er sagte mir das ich schuld bin das er immer lügt! Aber von seinen geschichten über seine vergangenheit habe ich oft gemerkt das er öfters mal durchs lügen sich seinen zielen immer genähert hat!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Februar 2015 um 10:01

Ehrlich?
Wenn Du an einem Punkt Probleme hast, verletzlich bist, Sorgen und Ängste hast - würdest Du gern und offen mit jemandem darüber sprechen, von dem Du weisst, dass er auf den wunden Punkt auch noch mit Anlauf drauf haut?

Ja, man soll dem Partner gegenüber offen und ehrlich sein, man darf dem Partner gegenüber nie lügen. Dazu braucht man aber auch das Gefühl, dass Offenheit und Ehrlichkeit grundsätzlich etwas verbessert, nicht verschlimmert. Dass es die Basis schafft, Probleme zu lösen - und nicht neue Probleme.

Du kannst ihm nicht vertrauen, er kann Dir nicht vertrauen - das hatte nie eine Chance.
Abhaken und versuchen, es beim nächsten Mal besser zu machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Februar 2015 um 10:23

Du bist nicht für sein Handeln verantwortlich
Grüß dich,

warum, zum Teufel, glauben hier so viele Frauen, schuld daran zu sein, wenn der Freund/Mann ein Idiot, notorischer Lügner oder unfähig ist, sein Leben auf die Reihe zu bekommen?
Weil sie genau solche Gänschen wie dich finden, die sich den Schuh anziehen.

Merk dir mal eines: er hat sein Leben schon vor dir vergeigt und nichts daraus gelernt. Er macht es weiterhin, nur lügt er dich auch noch an. Solange ER nicht kapiert, dass er sich und sein Verhalten ändern muss oder echte Hilfe braucht, wirst DU nichts daran ändern können.

Warum, zum Henker, glaubst du, daran irgendwie "schuld" zu sein?? Hast du ihn gezwungen, Dinge zu kaufen, die er nicht bezahlen kann?
Mädchen, lass die Finger von dem Mann. Vielleicht wird er sich in zehn Jahren geändert haben, vielleicht lernt er dazu, vielleicht aber nicht.

Sei nicht so verdammt dumm und naiv.

Rullgardina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Februar 2015 um 11:31
In Antwort auf an0N_1196652799z

Du bist nicht für sein Handeln verantwortlich
Grüß dich,

warum, zum Teufel, glauben hier so viele Frauen, schuld daran zu sein, wenn der Freund/Mann ein Idiot, notorischer Lügner oder unfähig ist, sein Leben auf die Reihe zu bekommen?
Weil sie genau solche Gänschen wie dich finden, die sich den Schuh anziehen.

Merk dir mal eines: er hat sein Leben schon vor dir vergeigt und nichts daraus gelernt. Er macht es weiterhin, nur lügt er dich auch noch an. Solange ER nicht kapiert, dass er sich und sein Verhalten ändern muss oder echte Hilfe braucht, wirst DU nichts daran ändern können.

Warum, zum Henker, glaubst du, daran irgendwie "schuld" zu sein?? Hast du ihn gezwungen, Dinge zu kaufen, die er nicht bezahlen kann?
Mädchen, lass die Finger von dem Mann. Vielleicht wird er sich in zehn Jahren geändert haben, vielleicht lernt er dazu, vielleicht aber nicht.

Sei nicht so verdammt dumm und naiv.

Rullgardina

Ähm...
Du hast aber schon gelesen, dass die Frage nicht auf "bin ich schuld an seinen Schulden" sondern auf "Bin ich schuld daran, dass er mit mir nicht offen und ehrlich darüber reden kann" lautet?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Februar 2015 um 13:46

Liebe lisa
wie schon vor mir geschrieben wurde. Ehrlichkeit ist ein Grundbaustein einer Beziehung. Aber wenn ich merke, dass ich immer einen drauf kriege, wenn ich zu meinem Partner gehe und über meine Probleme und Sorgen reden möchte, lasse ich es lieber. Vor allem, wenn ich dann immer beschimpft werde (wie du es tust). Das ist mal abgesehen von der ganzen Situation, seinen Lügen und Geldproblemen generell eine sehr schlechte Eigenschaft und wird auf Dauer jede Partnerschaft zunichte machen. Niemand lässt sich gerne beleidigen, schon gar nicht vom eigenen Partner. Daran solltest du dringend arbeiten!
Nun zu deinem Freund. Weißt du, bei vielen Männern ist es immer noch so, dass sie generell nicht gerne über Probleme reden und die Sachen lieber alleine lösen. Gerade bei Schulden. Viele Männer sehen sich dann als Versager (was du ihm ja auch noch zusätzlich vorgeworfen hast) und stürzen dadurch quasi in eine Lebenskrise. Was auch immer da mit seinen Schulden oder sonstigen Geschichten abgeht, das muss er alleine lösen. Er ist ein Mann und muss das alleine schaffen. Natürlich kannst du ihm sagen, wenn was ist, ich bin für dich da. Wir können gerne darüber reden und ich versuche dir Tipps zu geben. Aber lösen muss er es alleine. An sich finde ich es auch sehr gut, dass er dich da raus hält. Es waren Schulden, die vor deiner Zeit entstanden sind. Du hast ihn weder dazu gezwungen irgendwo was zu kaufen was er nicht bezahlen kann noch sich weiter in den Mist reinzubringen. Und übrigens, Geld würde ich ihm auf keinen Fall leihen.
Ob du richtig gehandelt hast mit der Trennung. Keine Ahnung. Vielleicht könnt ihr noch einmal darüber reden. Du solltest jedoch ihm die Möglichkeit geben seine Probleme alleine in den Griff zu bekommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Februar 2015 um 14:14
In Antwort auf ravi_12744036

Ich hab ein ähnliches Problem
Hallo Lisa,
Ich bin jetzt seit ca. 2 Jahren mit meinem freund zusammen und ich hatte von Anfang an das selbe problem wie du.. Seine lügengeschichten!
Ich bin genauso wie du was das anmachwn von kleinigkeit betrifft... Sobalb er weiss ok da besteht ein problem: wenn ichs meiner freundin erzähle meckert die mir wieder die ohren tagelang voll.. Da fängts gewöhnlich an mit dem verheimlichen. Ich habe sehr oft mit ihm darüber gesprochen und ihm auch gesagt das ich versuche nicht bei jeder kleinigkeit auszuticken.. Dies gelingt mir mal mehr mal weniger...
Er hat daraufhin mir jedesmal versprocheb sich zu ändern.. Dies sehe ich auch mal mehr mal weniger.. Aber ich merke das er lügt wenn er in der klämme steckt und das nervt! Ich habe genauso wie du null vertrauen mehr..
Seit heute mittag ist schluss... Er sagte mir das ich schuld bin das er immer lügt! Aber von seinen geschichten über seine vergangenheit habe ich oft gemerkt das er öfters mal durchs lügen sich seinen zielen immer genähert hat!

Hmm...
@Rullgardina

Hallo. Warum? Weil ich 1. finde, es wäre zu einfach nur ihm die Schuld zu geben. Denn zu Problemen gehören immer zwei. Und zweitens ich mich und mein Verhalten hinterfragt habe, mich belesen habe und mir sehr gut vorstellen kann das er aus Eigenschutz lügt. Es ist ja nicht so dass er sich irgendwelche Märchen ausdenkt, wie das bei krankhaften oder notorischen Lügnern der Fall ist. Nein, er verheimlicht Sachen weil er weiß wie ich ticke. Ich kann ihm nicht das Gefühl geben, dass er mit allen Dingen zu mir kommen kann und sich dabei Hilfe erhoffen. Er hat gelernt dass dann eher noch Vorwürfe und Beleidigungen kommen...

@avarrassterne

Wie du schon sagst, er vertraut mir auch nicht... Das hat er mir schon gesagt...habe ihm ja auch oft im Streit gedroht...
Trotzdem lieben wir uns. Und ich will die Beziehung eigentlich nicht aufgeben...Aber ich habe auch zur Zeit keine Kraft mehr...

@Mira
Naja bei mir war es auch so. Passte mir die Wahrheit nicht, gab's Endlosdiskussionen...mich wundert es dass er mich nicht noch wegen Kollegen angelogen hat, auch da machte ich oft aufstand wenn die mal was geplant hatten...
Es ist eine Zwickmühle bei mir, ich weiß das mein Verhalten falsch ist ihm gegenüber (ich gebe mir nicht die alleinige Schuld, nicht dass ich wieder als naiv hingestellt werde, denn das bin ich nicht, ich sehe lediglich nicht nur die Fehler der anderen) aber trotzdem kann ich mich im Streit einfach nicht zusammenreißen obwohl ich hinterher weiß das es falsch war...
Hast du mal hinterfragt warum du so bist?
Ich schiebe es bei mir auf meine schlechte Beziehung zu meinem Vater. Alles was ich machte war falsch, ich war zu lahm, zu blöd...aggressiver Umgangston und oft wurde ich auch runter geputzt... Oder auch wie er mit meiner Mutter umging...darunter leidet natürlich auch mein Selbstbewusstsein...viele von diesen Verhaltensweisen habe ich mir denke ich unbewusst angenommen als Kind. Denn auch ich stelle meinen Freund als zu blöd hin, und mache ihn verbal fertig. Er muss sich danach wie der letzte Versager gefühlt haben...
Ach und noch was. Auch mein Freund kam in der Vergangenheit mit lügen durch.
Nur eben jetzt nicht mehr, denn er hat nichts mehr. Und das nur durch die verdammte Unehrlichkeit...
Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Februar 2015 um 22:39
In Antwort auf sunflower684

Liebe lisa
wie schon vor mir geschrieben wurde. Ehrlichkeit ist ein Grundbaustein einer Beziehung. Aber wenn ich merke, dass ich immer einen drauf kriege, wenn ich zu meinem Partner gehe und über meine Probleme und Sorgen reden möchte, lasse ich es lieber. Vor allem, wenn ich dann immer beschimpft werde (wie du es tust). Das ist mal abgesehen von der ganzen Situation, seinen Lügen und Geldproblemen generell eine sehr schlechte Eigenschaft und wird auf Dauer jede Partnerschaft zunichte machen. Niemand lässt sich gerne beleidigen, schon gar nicht vom eigenen Partner. Daran solltest du dringend arbeiten!
Nun zu deinem Freund. Weißt du, bei vielen Männern ist es immer noch so, dass sie generell nicht gerne über Probleme reden und die Sachen lieber alleine lösen. Gerade bei Schulden. Viele Männer sehen sich dann als Versager (was du ihm ja auch noch zusätzlich vorgeworfen hast) und stürzen dadurch quasi in eine Lebenskrise. Was auch immer da mit seinen Schulden oder sonstigen Geschichten abgeht, das muss er alleine lösen. Er ist ein Mann und muss das alleine schaffen. Natürlich kannst du ihm sagen, wenn was ist, ich bin für dich da. Wir können gerne darüber reden und ich versuche dir Tipps zu geben. Aber lösen muss er es alleine. An sich finde ich es auch sehr gut, dass er dich da raus hält. Es waren Schulden, die vor deiner Zeit entstanden sind. Du hast ihn weder dazu gezwungen irgendwo was zu kaufen was er nicht bezahlen kann noch sich weiter in den Mist reinzubringen. Und übrigens, Geld würde ich ihm auf keinen Fall leihen.
Ob du richtig gehandelt hast mit der Trennung. Keine Ahnung. Vielleicht könnt ihr noch einmal darüber reden. Du solltest jedoch ihm die Möglichkeit geben seine Probleme alleine in den Griff zu bekommen.

Ich weiß...
Danke Sunflower. Ich weiß dass ich mein Verhalten dringend ändern muss. Ob die Trennung richtig war, keine Ahnung. mir geht's nicht gut, aber die letzte Zeit war ich durch den ganzen Streit auch nicht glücklich... Liebe Grüße.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Februar 2015 um 22:46
In Antwort auf lisl3892

Ich weiß...
Danke Sunflower. Ich weiß dass ich mein Verhalten dringend ändern muss. Ob die Trennung richtig war, keine Ahnung. mir geht's nicht gut, aber die letzte Zeit war ich durch den ganzen Streit auch nicht glücklich... Liebe Grüße.

Geld
Geld hab ich ihm nicht geliehen. Aber habe trotzdem versucht ihn irgendwie zu unterstützen, bin zB mit ihm zum Anwalt gefahren und habe ihn zu anderen Sachen begleitet. Er versuchte immer seine Sachen zu bezahlen und konnte immer noch eine Kleinigkeit aufbringen um mit mir mal was schönes zu unternehmen... Ich hab ihn unterstützen wollen aber habe es durch meine Aussagen und Beschimpfungen wahrscheinlich nicht glaubwürdig rüber gebracht dass er sich bei mir anlehnen kann und ich da bin für ihn...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Februar 2015 um 14:09
In Antwort auf lisl3892

Geld
Geld hab ich ihm nicht geliehen. Aber habe trotzdem versucht ihn irgendwie zu unterstützen, bin zB mit ihm zum Anwalt gefahren und habe ihn zu anderen Sachen begleitet. Er versuchte immer seine Sachen zu bezahlen und konnte immer noch eine Kleinigkeit aufbringen um mit mir mal was schönes zu unternehmen... Ich hab ihn unterstützen wollen aber habe es durch meine Aussagen und Beschimpfungen wahrscheinlich nicht glaubwürdig rüber gebracht dass er sich bei mir anlehnen kann und ich da bin für ihn...

Ich finde es
sehr schön, dass du ihn dabei unterstützt hast. Das was du getan hast ist auch alles was du tun kannst. Und das er sich da von dir helfen lässt, zeigt nur, dass er dir sehr vertraut. Das ist nicht bei jedem Mann so.
Es ist schon einmal ein guter Ansatz, dass du selber erkennst dass du mit deinem Verhalten nicht richtig gehandelt hast. Jetzt musst du nur noch daran arbeiten das zu ändern. Woher auch immer dieses Verhalten kommt, ob von vorherigen Enttäuschungen oder aus der Kindheit. So möchte sich niemand behandeln lassen. Denk immer an das Sprichwort: Das was du nicht willst was man dir tut, das füg auch keinem anderen zu. Vielleicht hilft dir auch eine Therapie dein Verhalten zu analysieren und aufzuarbeiten. Hast du darüber schon mal nachgedacht?
Wie es mit deinem (Ex-) Freund weiter geht wird die Zeit zeigen. Ich denke es ist gerade nicht verkehrt, dass ihr beide etwas abstand habt und er die Möglichkeit hat sein Leben zu regeln. Vielleicht könnt ihr euch in ein paar Wochen zusammen setzen und über alles reden und gemeinsame Abmachungen treffen wie ihr dem in Zukunft vorbeugen wollt, sofern ihr euch entscheidet es miteinander zu versuchen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Februar 2015 um 22:53

Hey...
wie gesagt ich wusste von Anfang an das er noch Sachen begleichen muss, das hat er mir ja gesagt und ich bin trotzdem eine Beziehung mit ihm eingegangen...er hat mir nur andere Sachen teilweise verheimlicht, die nun noch dazu kamen, aber diese Sachen waren auch vor meiner Zeit, wie gesagt, seitdem wir zusammen sind hat er sich nichts mehr zu Schulden kommen lassen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook