Home / Forum / Liebe & Beziehung / Brief an meinen verheirateten Geliebten

Brief an meinen verheirateten Geliebten

9. Februar 2007 um 21:09

Lieber Michael!

Du selbst weißt am Besten, wie das mit uns passiert ist...

Wir sind jahrelang aneinander vorbei gelaufen, ohne zu ahnen was irgendwann passieren wird...

Dann, im Juli 2005, haben wir eigentlich nur rumgescherzt, etwas geflirtet - und haben uns verliebt...

Ich hätte nie gedacht, das mir so etwas passieren könnte. Das ich mich in einen verheirateten Mann verlieben würde!

Aber es ist einfach passiert.

Durch Deine liebe Art, durch Deine Worte und Gesten.

Weil Du mich einfach so gemocht hast, wie ich bin.

Weil Du mir so vertraut warst, wie kein Mensch vor Dir.

Weil Du mir Taschentücher mitgebracht hast, denn Du wusstest das ich wieder weinen werde.

Du hast mir nie Hoffnung gemacht, das Du für mich Deine Familie verlässt - aber ich habe es trotzdem gehofft...

Doch je mehr ich wollte, um so weniger habe ich bekommen...

Ich habe Dich eingeengt.

Dich zuviel geliebt.

Ich wusste nicht, das man zuviel lieben kann!

Nun willst du mich nicht mehr...

Bitte lass mich weiter Dein Sternchen sein!

Du bist doch was Besonderes für mich!

ICH LIEBE DICH





Mehr lesen

9. Februar 2007 um 21:13

Sternchen
Nimm Dir die Zeit und lies in den Beiträgen ehemaliger Geliebter. Ich glaube nicht, dass Dein Brief Dich näher an ihn heran bringt. Und falls doch, dann nur für den Moment. Nichts für ungut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar 2007 um 7:38

Sternchen,
mit 32 sollte man so tough und straight sein, keinem Mann hinterherzulaufen.Lebe DEIN Leben!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar 2007 um 10:08
In Antwort auf rosy_12119877

Sternchen,
mit 32 sollte man so tough und straight sein, keinem Mann hinterherzulaufen.Lebe DEIN Leben!

Wie alt muß man denn sein
...um zu einer solch oberflächlichen Einstellung zu gelangen, liebe cherie ?

Sternchen, ich habe deine Beiträge nun nicht verfolgt und kenne deine Geschichte nicht, wünsche dir aber, daß alles ein für dich positives Ende nimmt.

LG, Morrigan
die-geliebten.de.vu

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar 2007 um 13:15

Na Bravo....
hiermit hat du ihm den Freibrief zum weiteren Zweigleisigfahren gegeben. Auf die Art und Weise wird er sich NIE trennen - warum sollte er auch, wenn du ihn anbettelst, weiterhin seine Geliebte sein zu dürfen. Wie kann man sich nur so erniedrigen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar 2007 um 16:45

Man kann zuviel
lieben, dann engt man den anderen ein, klebt wie eine klette an ihm, will alles wissen, alles mit ihm machen, immer bei ihm sein.
ganz ehrlich? es gibt nix nervigeres als frauen die an einem drankleben und mit dem brief, wird er sich noch mehr eingeengt fühlen und weiter auf abstand gehen.
ich würds jedenfalls tun, und ich bin ne Frau.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar 2007 um 21:11

Sorry..
...aber was muß man für einen Charakter haben wenn man sich an einen verheirateten Mann mit Familie herran schmeißt??????????????Natürlich gehören zu soetwas immer 2 aber da hat man aus Moral schon die Finger von zu lassen!!!!!!!!!!!!

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2007 um 10:41

Hast du den Brief abgeschickt?
Das wollte ich fragen.
Krabbe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2007 um 11:06

Wie weit..
kann man sich erniedrigen?

dein brief beantwortet diese frage recht gut.

bemitleidenswert!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2007 um 11:25

Meine güte, das ist doch
wohl nicht dein ernst......

das wirst du doch wohl nicht allen ernstes abgeschickt haben wollen ???? hast du überhaupt kein selbstwertgefühl ? bist du dir selber so wenig wert, dass du dich hier so erniedrigst ???

meine herren, von einer frau in deinem alter hätte ich mehr erwartet, als dass sie nur bettelbriefe schreiben kann, aus denen hervorgeht, wie sehr sie sich anbiedert.

*kopfschüttel*


1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar 2007 um 8:42
In Antwort auf aki_12717011

Sternchen
Nimm Dir die Zeit und lies in den Beiträgen ehemaliger Geliebter. Ich glaube nicht, dass Dein Brief Dich näher an ihn heran bringt. Und falls doch, dann nur für den Moment. Nichts für ungut.

Antworten auf eure Fragen...
Hallo!

Er hat diesen Brief so nicht gelesen, weil er gar kein Internet hat. Ich hatte ihm das aber in der Art gesmst.
Anrufen ging ja leider nicht...

Einige von Euch haben Recht:

Ich habe nicht sehr viel Selbstwertgefühl.
Aber ich denke das hängt mit meiner Kindheit und mit meinem späteren Ehemann zusammen.

Bei Micha kann ich so sein wie ich bin - er hat alles durchgehen lassen.

Und ich hatte viel "Mist" gebaut:

Bin vor seiner Haustür aufgekreuzt,

habe Herzchen an sein Auto gemalt (die sie gesehen hat),

habe ihn unter einem Vorwand zuhause angerufen als er Urlaub hatte,

habe ihr, als sie ihn auf der Arbeit anrief gesagt, das ich weiß das sie mich anonym auf meinem Handy angerufen hat,

Habe ein Foto wo wir zusammen drauf sind auf der Arbeit aufgehängt,...

Er war nie sauer auf mich!

Manchmal denke ich selbst:
Hallo??? Du bist 38 - und benimmst Dich wie eine 16jährige...

Aber ich bin auch so verliebt wie ein Teenager!

Ihr könnt Euch nicht in "unsere" Situation rein versetzen, weil Ihr weder Ihn noch mich kennt.

Und jede Geschichte ist anders...

Er wollte es beenden, weil er gesehen hat wie ich unter der Situation leide - und nicht, weil er mich nicht mehr liebt!

Ich habe ihn am Montag gefragt:

Micha, liebst Du mich noch?

und er hat geantwortet:

Denkst Du, meine Gefühle sind einfach so weg?

Ich sagte ihm daraufhin:

Dann lass uns die Momente, die wir haben einfach genießen!

Ich werde versuchen danach zu leben. Obwohl ich ein sehr schwacher Mensch bin.

Aber ich weiß, daß er mich liebt und es die Situation ist, die nicht mehr zulässt!

Ja, er lebt mit seiner Frau zusammen, fährt jeden Tag zu ihr, schläft jede Nacht neben ihr -

Aber er betrügt sie!

Im Herzen bin ich seine Nummer 1 - nach seinen Kindern...



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar 2007 um 9:12
In Antwort auf amelie_12358773

Antworten auf eure Fragen...
Hallo!

Er hat diesen Brief so nicht gelesen, weil er gar kein Internet hat. Ich hatte ihm das aber in der Art gesmst.
Anrufen ging ja leider nicht...

Einige von Euch haben Recht:

Ich habe nicht sehr viel Selbstwertgefühl.
Aber ich denke das hängt mit meiner Kindheit und mit meinem späteren Ehemann zusammen.

Bei Micha kann ich so sein wie ich bin - er hat alles durchgehen lassen.

Und ich hatte viel "Mist" gebaut:

Bin vor seiner Haustür aufgekreuzt,

habe Herzchen an sein Auto gemalt (die sie gesehen hat),

habe ihn unter einem Vorwand zuhause angerufen als er Urlaub hatte,

habe ihr, als sie ihn auf der Arbeit anrief gesagt, das ich weiß das sie mich anonym auf meinem Handy angerufen hat,

Habe ein Foto wo wir zusammen drauf sind auf der Arbeit aufgehängt,...

Er war nie sauer auf mich!

Manchmal denke ich selbst:
Hallo??? Du bist 38 - und benimmst Dich wie eine 16jährige...

Aber ich bin auch so verliebt wie ein Teenager!

Ihr könnt Euch nicht in "unsere" Situation rein versetzen, weil Ihr weder Ihn noch mich kennt.

Und jede Geschichte ist anders...

Er wollte es beenden, weil er gesehen hat wie ich unter der Situation leide - und nicht, weil er mich nicht mehr liebt!

Ich habe ihn am Montag gefragt:

Micha, liebst Du mich noch?

und er hat geantwortet:

Denkst Du, meine Gefühle sind einfach so weg?

Ich sagte ihm daraufhin:

Dann lass uns die Momente, die wir haben einfach genießen!

Ich werde versuchen danach zu leben. Obwohl ich ein sehr schwacher Mensch bin.

Aber ich weiß, daß er mich liebt und es die Situation ist, die nicht mehr zulässt!

Ja, er lebt mit seiner Frau zusammen, fährt jeden Tag zu ihr, schläft jede Nacht neben ihr -

Aber er betrügt sie!

Im Herzen bin ich seine Nummer 1 - nach seinen Kindern...



Unglücklich
Wenn ich deinen Brief und dein zweites Posting richtig lese, warst du mit der Situation nicht nur unglücklich, sondern bist überhaupt nicht damit zurecht gekommen.

Anscheinend wolltest du eine Entscheidung von ihm durch deine Aktionen erzwingen. Nur hat er sich nicht entschieden - zumindest nicht in deinen Augen. Obwohl er bei seiner Familie geblieben ist und du sehr viel "Mist gebaut" hast, sagt er, dass er Gefühle für dich hat. Du nimmst das als Liebesbeweis und bist "zufrieden" - zumindest für den Moment. Aber du hast doch bereits erlebt, wie belastend die Situation für dich ist, wie wenig du damit umgehen kannst. Glaubst du denn wirklich, daran würde sich jetzt etwas ändern? Nur weil er sich nicht provozieren ließ?

Das Leid ist im Moment vielleicht weniger geworden, weil du dir denkst, dass ein Mann, der sich soviel gefallen lässt, wahre Liebe für dich empfinden MUSS. Ich glaube trotzdem, dass du irgendwann wieder an dem Punkt kommst, wo du denkst, dass, wenn er dich wirklich liebt, er sich für dich entscheiden müsste. Und spätestens dann, wirst du wieder sehr unglücklich sein und sehr leiden.

Möglicherweise liebt er dich wirklich und aufrichtig. Du hast recht, jede Situation ist anders und ich kenne dich bzw. eure Beziehung nicht. Aber du solltest dir die Fragen stellen, die du dir bisher anscheinend nicht ernsthaft gestellt hast. Kannst du, auch wenn er dich liebt, dauerhaft damit leben, die Geliebte, die Affäre, zu sein? Kannst du damit umgehen, dass er seine Frau NICHT verlässt, egal aus welchem Grund. Bist du zufrieden und glücklich mit den Stunden, die ihr zusammen habt und kannst du akzeptieren, dass er ein Leben ohne dich führt? Denn egal, wie sehr du ihn liebst und wie sehr er dich liebt. Wenn einer von euch mit dieser Situation nicht leben kann, "rettet" auch die größte Liebe nichts.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar 2007 um 14:39
In Antwort auf amelie_12358773

Antworten auf eure Fragen...
Hallo!

Er hat diesen Brief so nicht gelesen, weil er gar kein Internet hat. Ich hatte ihm das aber in der Art gesmst.
Anrufen ging ja leider nicht...

Einige von Euch haben Recht:

Ich habe nicht sehr viel Selbstwertgefühl.
Aber ich denke das hängt mit meiner Kindheit und mit meinem späteren Ehemann zusammen.

Bei Micha kann ich so sein wie ich bin - er hat alles durchgehen lassen.

Und ich hatte viel "Mist" gebaut:

Bin vor seiner Haustür aufgekreuzt,

habe Herzchen an sein Auto gemalt (die sie gesehen hat),

habe ihn unter einem Vorwand zuhause angerufen als er Urlaub hatte,

habe ihr, als sie ihn auf der Arbeit anrief gesagt, das ich weiß das sie mich anonym auf meinem Handy angerufen hat,

Habe ein Foto wo wir zusammen drauf sind auf der Arbeit aufgehängt,...

Er war nie sauer auf mich!

Manchmal denke ich selbst:
Hallo??? Du bist 38 - und benimmst Dich wie eine 16jährige...

Aber ich bin auch so verliebt wie ein Teenager!

Ihr könnt Euch nicht in "unsere" Situation rein versetzen, weil Ihr weder Ihn noch mich kennt.

Und jede Geschichte ist anders...

Er wollte es beenden, weil er gesehen hat wie ich unter der Situation leide - und nicht, weil er mich nicht mehr liebt!

Ich habe ihn am Montag gefragt:

Micha, liebst Du mich noch?

und er hat geantwortet:

Denkst Du, meine Gefühle sind einfach so weg?

Ich sagte ihm daraufhin:

Dann lass uns die Momente, die wir haben einfach genießen!

Ich werde versuchen danach zu leben. Obwohl ich ein sehr schwacher Mensch bin.

Aber ich weiß, daß er mich liebt und es die Situation ist, die nicht mehr zulässt!

Ja, er lebt mit seiner Frau zusammen, fährt jeden Tag zu ihr, schläft jede Nacht neben ihr -

Aber er betrügt sie!

Im Herzen bin ich seine Nummer 1 - nach seinen Kindern...



Er liebt dich??
soll das ein witz sein? warum hat er denn nie seine frau verlassen?

jaja er hat schluss gemacht weil DU leidest, natürlich, ich glaub eher du wurdest etwas ZU aufdringlich ZU verklettet, der sucht sich eine die keine albernen herzchen malt und zuhause anruft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar 2007 um 22:10
In Antwort auf nadra_12688218

Er liebt dich??
soll das ein witz sein? warum hat er denn nie seine frau verlassen?

jaja er hat schluss gemacht weil DU leidest, natürlich, ich glaub eher du wurdest etwas ZU aufdringlich ZU verklettet, der sucht sich eine die keine albernen herzchen malt und zuhause anruft.

An Africola
Er hat seine Frau nicht verlassen, weil er Verantwortung gegenüber seinen Kindern hat und weil er seine Kinder mehr liebt als mich!

Weil er den Kindern nicht die Familie kaputt machen will!

Weil seine Frau das evtl. nicht alleine mit den kindern schafft, da sie krank ist!

So einfach ist das!

DU hast überhaupt keine Ahnung!

Warum greifst du mich an???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar 2007 um 22:29
In Antwort auf csilla_12629290

Unglücklich
Wenn ich deinen Brief und dein zweites Posting richtig lese, warst du mit der Situation nicht nur unglücklich, sondern bist überhaupt nicht damit zurecht gekommen.

Anscheinend wolltest du eine Entscheidung von ihm durch deine Aktionen erzwingen. Nur hat er sich nicht entschieden - zumindest nicht in deinen Augen. Obwohl er bei seiner Familie geblieben ist und du sehr viel "Mist gebaut" hast, sagt er, dass er Gefühle für dich hat. Du nimmst das als Liebesbeweis und bist "zufrieden" - zumindest für den Moment. Aber du hast doch bereits erlebt, wie belastend die Situation für dich ist, wie wenig du damit umgehen kannst. Glaubst du denn wirklich, daran würde sich jetzt etwas ändern? Nur weil er sich nicht provozieren ließ?

Das Leid ist im Moment vielleicht weniger geworden, weil du dir denkst, dass ein Mann, der sich soviel gefallen lässt, wahre Liebe für dich empfinden MUSS. Ich glaube trotzdem, dass du irgendwann wieder an dem Punkt kommst, wo du denkst, dass, wenn er dich wirklich liebt, er sich für dich entscheiden müsste. Und spätestens dann, wirst du wieder sehr unglücklich sein und sehr leiden.

Möglicherweise liebt er dich wirklich und aufrichtig. Du hast recht, jede Situation ist anders und ich kenne dich bzw. eure Beziehung nicht. Aber du solltest dir die Fragen stellen, die du dir bisher anscheinend nicht ernsthaft gestellt hast. Kannst du, auch wenn er dich liebt, dauerhaft damit leben, die Geliebte, die Affäre, zu sein? Kannst du damit umgehen, dass er seine Frau NICHT verlässt, egal aus welchem Grund. Bist du zufrieden und glücklich mit den Stunden, die ihr zusammen habt und kannst du akzeptieren, dass er ein Leben ohne dich führt? Denn egal, wie sehr du ihn liebst und wie sehr er dich liebt. Wenn einer von euch mit dieser Situation nicht leben kann, "rettet" auch die größte Liebe nichts.

Hallo Ansila
Ich wollte ihn mit meinen "Aktionen" nicht provozieren.

Als ich während seines Urlaubs vor seiner Haustür stand oder ihn angerufen habe, war es einfach die Sehnsucht nach ihm.

Die Herzchen am Auto habe ich nur so in den "Dreck" gemalt - es hätten auch irgendwelche Kinder gewesen sein können.

Und als ich das zu seiner Frau am Telefon gesagt habe, fühlte ich mich im Recht.

Ich weiß, daß ich mit dieser Situation auf Dauer nicht glücklich werde, weil ich ihn gerne immer bei mir hätte.

Aber was soll ich machen? Ich kann meine Gefühle nicht auf Knopfdruck abstellen...

Entweder ich gebe mich mit dem wenigen zufrieden, was ich jetzt von ihm habe oder ich gebe ihn ganz auf.

Am Anfang war es schöner zwischen uns. Da haben wir uns öfter getroffen und telefoniert.

Bis seine Frau mißtrauisch wurde.

Von da an wurde es weniger.
Er sagte damals er liebt mich noch genauso, aber unterdrückter.Genauso versuche ich es jetzt auch zu machen...

Denn die Gefühle sind geblieben - ich denke bei beiden.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2007 um 14:56
In Antwort auf amelie_12358773

An Africola
Er hat seine Frau nicht verlassen, weil er Verantwortung gegenüber seinen Kindern hat und weil er seine Kinder mehr liebt als mich!

Weil er den Kindern nicht die Familie kaputt machen will!

Weil seine Frau das evtl. nicht alleine mit den kindern schafft, da sie krank ist!

So einfach ist das!

DU hast überhaupt keine Ahnung!

Warum greifst du mich an???

Das ist echt hart
für dich sternchen.

denn weil seine frau krank ist und er seine kinder so sehr liebt, muss er auch noch mit ihr schlafen damit sie nicht mitbekommt, dass er eigentlich nur dich liebt...

manche betrüger bekommen sogar plötzlich krebs und werden - wie durch ein wunder - auch ganz schnell wieder gesund. aber bei den meisten betrüger sind die frauen zu hause einfach nur schwach und krank, bekommen nervenzusammenbrüche und sind mit der simplen aufgabe, die kinder zu erziehen, schon überfordert. diese männer haben eine vier- oder fünffach belastung...(arbeit, kranke frau, kindererziehung, haushalt und geliebte!)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2007 um 16:03
In Antwort auf amelie_12358773

An Africola
Er hat seine Frau nicht verlassen, weil er Verantwortung gegenüber seinen Kindern hat und weil er seine Kinder mehr liebt als mich!

Weil er den Kindern nicht die Familie kaputt machen will!

Weil seine Frau das evtl. nicht alleine mit den kindern schafft, da sie krank ist!

So einfach ist das!

DU hast überhaupt keine Ahnung!

Warum greifst du mich an???

Ja natürlich
die kinder werden ohne vater zu psychos und die frau schafft es nicht alleine mit den kindern, sie ist ja sicher sehr schwer krank, schon klar und die sonne ist bunt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2007 um 18:36
In Antwort auf amelie_12358773

Hallo Ansila
Ich wollte ihn mit meinen "Aktionen" nicht provozieren.

Als ich während seines Urlaubs vor seiner Haustür stand oder ihn angerufen habe, war es einfach die Sehnsucht nach ihm.

Die Herzchen am Auto habe ich nur so in den "Dreck" gemalt - es hätten auch irgendwelche Kinder gewesen sein können.

Und als ich das zu seiner Frau am Telefon gesagt habe, fühlte ich mich im Recht.

Ich weiß, daß ich mit dieser Situation auf Dauer nicht glücklich werde, weil ich ihn gerne immer bei mir hätte.

Aber was soll ich machen? Ich kann meine Gefühle nicht auf Knopfdruck abstellen...

Entweder ich gebe mich mit dem wenigen zufrieden, was ich jetzt von ihm habe oder ich gebe ihn ganz auf.

Am Anfang war es schöner zwischen uns. Da haben wir uns öfter getroffen und telefoniert.

Bis seine Frau mißtrauisch wurde.

Von da an wurde es weniger.
Er sagte damals er liebt mich noch genauso, aber unterdrückter.Genauso versuche ich es jetzt auch zu machen...

Denn die Gefühle sind geblieben - ich denke bei beiden.


Abstand
Die Worte "ich habe eine Menge Mist gebaut" stammen von dir. Ob du es nun bewusst oder unbewusst getan hast - Provokationen waren es auf jeden Fall.

Ihr habt Gefühle füreinander. Das habe ich nicht bestritten. Trotzdem - aber auch gerade deshalb - solltest du über die Fragen, die ich gestellt habe, ernsthaft nachdenken. Und nicht nach Rechtfertigungen suchen.

Ein Schritt zurück, um dein Verhalten und die Dinge mit etwas Abstand zu betrachten, wäre gut. Vielleicht entdeckst du, dass deine Aktionen nicht zufällig waren. Und vielleicht erkennst du, dass du nie genug lieben kannst, um eine unaufhaltsame Entwicklung aufhalten zu können.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2007 um 20:45
In Antwort auf alya_12708452

Das ist echt hart
für dich sternchen.

denn weil seine frau krank ist und er seine kinder so sehr liebt, muss er auch noch mit ihr schlafen damit sie nicht mitbekommt, dass er eigentlich nur dich liebt...

manche betrüger bekommen sogar plötzlich krebs und werden - wie durch ein wunder - auch ganz schnell wieder gesund. aber bei den meisten betrüger sind die frauen zu hause einfach nur schwach und krank, bekommen nervenzusammenbrüche und sind mit der simplen aufgabe, die kinder zu erziehen, schon überfordert. diese männer haben eine vier- oder fünffach belastung...(arbeit, kranke frau, kindererziehung, haushalt und geliebte!)

Hallo rike
ich verstehe nicht so ganz, was du mir damit sagen willst?!

seine frau ist wirklich krank - sie hat ms.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2007 um 20:50

Hallo kleinehexe!
ich wollte ihn mit nichts provozieren - wenn überhaupt, dann vielleicht "sie"!

wenn ich ganz ehrlich bin, wünsche ich mir manchmal das sie alles raus kriegt...

damit das (versteck)-spiel ein ende hat. so oder so...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen