Home / Forum / Liebe & Beziehung / Brief an meinen Liebhaber

Brief an meinen Liebhaber

3. November 2005 um 18:06

Hallo ...

Habe lange überlegt...was ich dir schreiben könnte....

Ich entschied mich für die Wahrheit :

Ich kann meinen Freund nicht betrügen....es geht einfach nicht....
und doch.....gibt es beinah keinen Tag ,an dem ich nicht daran denken muss....

Manchmal stehe ich unter der Dusche....und während das heiße Wasser an den Innenseiten meiner Schenkel hinabgleitet....kann ich an nichts anderes denken ,als an deine Hände, die mich da berühren ,wo ich es mir insgeheim so sehr wünsche....
Ich schließe dann meine Augen und erinnere mich an deinen Duft.....an deine Lippen....an deinen Blick, der mir ohne Worte zu sagen vermag, was in dir vorgeht.
Ich spüre was du von mir willst...
Ich spürte es vom ersten Tag an...!
Und doch redete ich mir ein, dass es nur Fantasien seien ,die mich manchmal heimsuchten ,wenn ich mit mir alleine war...
Diese Gedanken, die ich mich nun traue aufzuschreiben....ich will und wollte sie nicht wahrhaben...
Sie sind gefährlich und fähig das zu zerstören ,was ich mir eigentlich immer wünschte:

Mein Zuhause.

Nachts wache ich manchmal auf, weil mein Freund mich berührt....
Er liegt hinter mir, drückt sich an mich.....ganz zärtlich....und dann gleitet er mit seiner Hand zwischen meine Beine....um mein weißes Nachthemd ein wenig nach oben zu schieben....
Seine Hand streichelt die Innenseite meines warmen Oberschenkels und wandert langsam nach oben, um mich dort zu berühren ,wo du es so gerne würdest....
Ich schließe die Augen und denke an dich.....reiße sie unbemerkt wieder auf, weil ich feststelle, was ich tue....welche Gedanken mir gerade meine Lust verschaffen....
Ich verdränge dich...

Später....wenn er auf mir liegt....und mit mir schläft....krallen sich meine Finger ins Kopfkissen....
Ich beiße mir auf die Unterlippe...und da bist du wieder....

Ich schlafe mir dir.....in einem weißen Bett....mit weißen Decken aus Seide....
Dein Kuss vernebelt meine Sinne....unaufhörlich liebst du mich in einem Zimmer, das ich nicht kenne....an einem Ort ,den ich nie gesehen habe.....an dem ich nie sein werde.
Ich spüre die Hitze....deinen Körper....deine starken Hände.....die meine Handgelenke umfassen ,damit ich mich nicht mehr wehren kann....
Und ich verliere mich....in meiner Fantasie....in einer Geschichte, die die Welt nie schreiben wird....

Ich öffne die Augen und sehe meinem Freund ins Gesicht....
Er liebt mich......
Und ich verwerfe meine Gedanken an dich....
Kehre zurück in die Realität....und versuche dich zu vergessen....

Und irgendwann gelingt es mir....

Später liege ich in seinem Arm.....und spüre seine warme Haut an meiner....
Ich schlafe ein....ohne noch einmal an dich zu denken...
Ich wache auf...am nächsten Tag...ohne an dich zu denken...bis ich unter der Dusche stehe....


........und das heiße Wasser an den Innenseiten meiner Schenkel hinabgleitet.........



Mehr lesen

4. November 2005 um 3:16

Sehr geil
allererste sahne!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. November 2005 um 8:02

"Sehr anregend"
Genau der richtige Bericht für einen schönen Freitagmorgen.

LG, tarantulla47

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. November 2005 um 10:55

Jepp,...
schön geschrieben!...also gebe dich doch einfach deiner Lust oder deinen Träumen hin,..ob es nun ein Geliebter/ Freund oder Mann ist. Nehme dir die Freiheit, diese Träume zu erleben,...solange du es mit dir vereinbaren kannst.
LG Paul

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. November 2005 um 17:46
In Antwort auf ngoc_12380462

Sehr geil
allererste sahne!

Danke
Hallo...

Wer weiß....vielleicht tue ich das auch eines Tages....

Aber die Wahrscheinlichkeit dass es anders ist ist einfach zu groß....

...obwohl ich mir wünschte dass ich es könnte....

Auf jeden Fall...danke...dass es euch gefällt...
Ich empfinde das eben so...

lg secretgame

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen