Home / Forum / Liebe & Beziehung / Brief an den ons

Brief an den ons

23. Januar um 18:02

So guten abend meine lieben, also mal von vorne.
vor ca. 7 jahren hatte ich sex mit einem typen wir hatten es gut und war witzig zusammen, hatte danach eine beziehung mit einem anderen mann 6 jahre lang.
ein jahr nach der trennung schreibt mir mein ons wider.
wir haben ums getroffen gut verstanden und haben stunden verbracht mit reden.
2 ter abend kam eines zum anderen und wir hatten sex seit daher sind 2 monate vergangen, ich mochte ihn wirklich aber er wollte (sorry für den ausdruck) wohl ein nur poppen. Ich wollte ihm jezt im nachhinein einen brief schreiben aber kein gesültze sondern ja meine erliche meinung.
Da er zwar jedes weekend ne andere am start hat wie ich erfahren hab macht des wohl nicht so ein grossen sinn wollte es aber dennoch tun. Er und mein ex sind im selben freundeskreis und er meinte damals ( wen das und amerika (3 monate auf amerika geht er) nicht wäre würde er das mit mir weiterziehen) ich weis nun nicht was ich machen soll er geht mir trotz allem nicht aus dem.kopf....

Mehr lesen

23. Januar um 18:30

Erhoffen eig nichts, also doch meine gedanken die in meinem kopf herum schwiren die ich ihm noch sagen wollte los werde eigentlich aber weis net ob das in einer riesen blamage enden wirt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar um 18:59
In Antwort auf blubel

Erhoffen eig nichts, also doch meine gedanken die in meinem kopf herum schwiren die ich ihm noch sagen wollte los werde eigentlich aber weis net ob das in einer riesen blamage enden wirt

Letzteres ist durchaus möglich. :/

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar um 20:58

Hat er dir denn irgendwann ein Signal gegeben dass er daran interessiert sein könnte?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar um 21:43
In Antwort auf blubel

So guten abend meine lieben, also mal von vorne.
vor ca. 7 jahren hatte ich sex mit einem typen  wir hatten es gut und war witzig zusammen, hatte danach eine beziehung mit einem anderen mann 6 jahre lang.
ein jahr nach der trennung schreibt mir mein ons wider. 
wir haben ums getroffen gut verstanden und haben stunden verbracht mit reden.
2 ter abend kam eines zum anderen und wir hatten sex seit daher sind 2 monate vergangen, ich mochte ihn wirklich aber er wollte (sorry für den ausdruck) wohl ein nur poppen. Ich wollte ihm jezt im nachhinein einen brief schreiben aber kein gesültze sondern ja meine erliche meinung.
Da er zwar jedes weekend ne andere am start hat wie ich erfahren hab macht des wohl nicht so ein grossen sinn wollte es aber dennoch tun. Er und mein ex sind im selben freundeskreis und er meinte damals ( wen das und amerika (3 monate auf amerika geht er) nicht wäre würde er das mit mir weiterziehen) ich weis nun nicht was ich machen soll er geht mir trotz allem nicht aus dem.kopf....

Vielleicht brauchst du eine sehr klare Ansage, um von ihm loszukommen. Hoffnungen auf mehr würde ich mir, so, wie du das Ganze schilderst -eher- nicht machen, aber man weiß es natürlich nie genau, wenn man nicht nachfragt. Vielleicht brauchst du einfach eine klare Stellungnahme seinerseits, die dir bei der Ablösung hilft.

Man weiß nie, wie ein Mensch, den man nicht so gut kennt, auf Gefühlsbekundungen und Offenbarungen reagiert. Was möchtest du ihm denn schreiben? Möchtest du ihn zur Rechenschaft ziehen? Das würde ich unterlassen. Man kann andere nicht dafür verantwortlich machen, wenn man etwas in der Hoffnung auf einen anderen Ausgang mitgemacht hat. Das Recht, Ansprüche zu erheben, hast du freilich nicht. Wenn du ihm einfach über deine Gefühle schreiben möchtest, so musst du für dich entscheiden, ob und inwieweit du dich öffnen möchtest. Gefühle, die man hat, müssen einem nicht unangenehm sein - finde ich. Allerdings können deine Gefühlsbekundungen für deine Bekanntschaft sehr überraschend kommen und bzw. oder nicht erwidert werden. Man kann auch nie wissen, wie der andere reagiert. Von diskret und einfühlend bis sehr unsensibel oder gar verhöhnend und verspottend ist alles möglich. Aber die Reaktion wäre das, was du nicht beeinflussen kannst und letztlich nicht dein Problem. Wenn es dein Wunsch ist, dich deiner Bekanntschaft mitzuteilen, weil du das brauchst und weil du daran wächst, so wäre mein Rat, es zu tun. Vor allem dann, wenn ihr euch grundsätzlich gut versteht, wenn es Unausgesprochenes gibt. 


 

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar um 22:14

Gute antwort

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar um 22:14
In Antwort auf herbstblume6

Hat er dir denn irgendwann ein Signal gegeben dass er daran interessiert sein könnte?

Eher nicht nein aber interessiert mich eig net gross entweder reagiert er oder halt nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar um 22:16
In Antwort auf bissfest

Vielleicht brauchst du eine sehr klare Ansage, um von ihm loszukommen. Hoffnungen auf mehr würde ich mir, so, wie du das Ganze schilderst -eher- nicht machen, aber man weiß es natürlich nie genau, wenn man nicht nachfragt. Vielleicht brauchst du einfach eine klare Stellungnahme seinerseits, die dir bei der Ablösung hilft.

Man weiß nie, wie ein Mensch, den man nicht so gut kennt, auf Gefühlsbekundungen und Offenbarungen reagiert. Was möchtest du ihm denn schreiben? Möchtest du ihn zur Rechenschaft ziehen? Das würde ich unterlassen. Man kann andere nicht dafür verantwortlich machen, wenn man etwas in der Hoffnung auf einen anderen Ausgang mitgemacht hat. Das Recht, Ansprüche zu erheben, hast du freilich nicht. Wenn du ihm einfach über deine Gefühle schreiben möchtest, so musst du für dich entscheiden, ob und inwieweit du dich öffnen möchtest. Gefühle, die man hat, müssen einem nicht unangenehm sein - finde ich. Allerdings können deine Gefühlsbekundungen für deine Bekanntschaft sehr überraschend kommen und bzw. oder nicht erwidert werden. Man kann auch nie wissen, wie der andere reagiert. Von diskret und einfühlend bis sehr unsensibel oder gar verhöhnend und verspottend ist alles möglich. Aber die Reaktion wäre das, was du nicht beeinflussen kannst und letztlich nicht dein Problem. Wenn es dein Wunsch ist, dich deiner Bekanntschaft mitzuteilen, weil du das brauchst und weil du daran wächst, so wäre mein Rat, es zu tun. Vor allem dann, wenn ihr euch grundsätzlich gut versteht, wenn es Unausgesprochenes gibt. 


 

Danke viel mal für deine antwort diese hat mir weiter geholfen... ich würde es nur so machen meine "gefühle" oder gedanken ihm mitzuteilen und so machen das er nur weis um wen es sich handelt also von wem der brief kommt,  ob er dan antwortet oder nicht ist ja schlussentlich nicht mein problem. Wen er nicht antwortet ist auch das eine klare aussage oder.? Liebe grüsse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar um 14:17
In Antwort auf blubel

So guten abend meine lieben, also mal von vorne.
vor ca. 7 jahren hatte ich sex mit einem typen  wir hatten es gut und war witzig zusammen, hatte danach eine beziehung mit einem anderen mann 6 jahre lang.
ein jahr nach der trennung schreibt mir mein ons wider. 
wir haben ums getroffen gut verstanden und haben stunden verbracht mit reden.
2 ter abend kam eines zum anderen und wir hatten sex seit daher sind 2 monate vergangen, ich mochte ihn wirklich aber er wollte (sorry für den ausdruck) wohl ein nur poppen. Ich wollte ihm jezt im nachhinein einen brief schreiben aber kein gesültze sondern ja meine erliche meinung.
Da er zwar jedes weekend ne andere am start hat wie ich erfahren hab macht des wohl nicht so ein grossen sinn wollte es aber dennoch tun. Er und mein ex sind im selben freundeskreis und er meinte damals ( wen das und amerika (3 monate auf amerika geht er) nicht wäre würde er das mit mir weiterziehen) ich weis nun nicht was ich machen soll er geht mir trotz allem nicht aus dem.kopf....

Lass den Mann in Ruhe. Ganz offensichtlich will er nix von dir und wenn du dich ihm aufdrängst, dann wirkst du lediglich bedürftig und erbärmlich.

Dem was du schreibst nach zu urteilen bist du es vermutlich auch, aber das musst du ja nicht nach Draußen in die Welt tragen, oder?

Schreib dir auf was du zu sagen hast, aber verschicke den Brief einfach nicht. So wirst du deine Gedanken los und blamierst dich nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar um 19:24

Wobei es zu berücksichtigen gilt heraus zu finden ob der Typ nicht eventuell vergeben ist... dann könnte ein Brief besonders peinlich sein...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar um 20:14

Du könntest natürlich auch nochmal  Sex mit ihm haben wenn du magst aber für mehr als das, ist er sicher nicht der richtige.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen