Home / Forum / Liebe & Beziehung / Brief an den Ex- Partner

Brief an den Ex- Partner

27. Juni 2017 um 0:45

Hallo alle zusammen,

kleine geschichte zu mir , 3J. Ich und meine ex zusammen seit 7 Monaten nun getrennt. Ich möchte Sie gerne zurück, sie hat sich getrennt.
Trennungsgrund, Streits, keine Kommunikation Missverständnisse , Gewohnheit.
Nun dachte ich an einen Brief ... wie findet ihr den was denkt ihr wenn ihr den Brief lest ?




Hallo ....,


Ich möchte ein letztes Mal "unsere" Geschichte Revue passieren lassen. Alles begann bevor es im Grunde schon wieder vorbei war. Über 3J. Sind wir gemeinsam gegangen Tag für Tag , sehr glücklich und von unseren Gefühlen überzeugt. Was ist dann genau passiert ? Kann ich dir nicht beantworten du sicher auch nicht.
Es ging wie es kam und die was teilweise unbeschreiblich schön, doch war sie wertvoll?

Ich war verletzt,habe getobt,geweint und war verzweifelt doch jetzt nach einiger Zeit bin ich soger froh das du gegangen bist, denn dadurch sehe ich meine Fehler die ich gemacht habe, Fehler die Schuld an der Trennung waren. Stärker, reifer , selbstbewusster, eigenständiger und sensibler bin ich geworden. Danke dafür. Ich habe getobt und bin nun breit, breit alles besser zu machen.

Nun kann ich zurückblicken und diesen Lebensabschnitt so betrachten wir er wirklich war traurig , verletzen, chaotisch aber auch anders, besonders , voller Gefühle und Leidenschaft.

Einfach so in eine Schublade möchte ich dich nicht stecken, nein sondern noch mal dran denken und dann vielleicht das Buch schließen, weil jedes Normale Buch ist einmal gelesen und der fesselnde Klassiker den wir immer wieder zur Hand nehmen liegt vielleicht schon hier auf dem Tisch.

Kannst du dich dran erinnern( viele schöne Momente aufgezählt)
.........

Dann gab es aber auch unsere Streits, die "Schwerstarbeit" für jeden von uns waren.
Diskussionen wo ich, kann ich ja heute sagen, am Ende gar nicht mehr wusste was überhaupt der Grund dazu war. Damals trennten und Welten, doch wir wollten es nicht Sehen, wir sollten den Moment.

Welche Stunden waren zahlreicher, die Zeit wo wir uns die sturköppe eingeschlagen haben oder die der einzigartigen Stunden der liebe. Mann oh Mann wir waren wie Wasser und Feuer, Streit lachen Streit umarmen ohne Ende. Woher haben wir die Energie dieser unglaublichen Streits her genommen ? Ich dachte damals immer, ey wir müssten doch auf der Stelle zusammenbrechen und völlig am Ende am Boden liegen.
Wir hatten unsere Pläne, und wünsche. Vorstellungen das diese Momente bleiben und wir sie nicht gehen lassen. Aber es kehrte auch bei uns Alltag ein obwohl es tatsächlich fast 3J. Gedauert hat. Ich machte schlapp damals, ich würde zur last , eine Last die man aber nicht greifen konnte weil du nichts tun konntest.

Klar das Leben geht weiter und ich musste auf den Boden der Tatsachen landen.
Du warst einzigartig, ich vielleicht auch aber wir waren es nur zusammen.

Nun Schluss mit den Gedanken, ich habe mich in vielen Sachen geändert.
Sollen wir es wirklich nur bei einem Klassiker lassen , oder ein Bestseller draus machen ? Lern dir "neue" ..... kennen, lass uns reden, lachen und schauen was es uns bringt.

Mehr lesen

27. Juni 2017 um 8:09

Der Brief ist extrem schwer verständlich. Es ist - entschuldige die Ehrlichkeit - nur romantisches Gesülze, das lockt niemanden hinter dem Ofen hervor.

Wenn du schon einen Brief schreiben willst (was sowieso eine schlechte Idee ist, du solltest besser mit der Sache abschließen), dann schreibe ihr besser, was du bereit bist zu ändern, damit die Beziehung klappt. Und das in einem verständlichem Deutsch, wenn du dir schwer dabei tust, dann am besten von jemandem mit deutscher Muttersprache korrigieren lassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2017 um 9:28
In Antwort auf lilifee61

Hallo alle zusammen,

kleine geschichte zu mir , 3J. Ich und meine ex zusammen seit 7 Monaten nun getrennt. Ich möchte Sie gerne zurück, sie hat sich getrennt. 
Trennungsgrund, Streits, keine Kommunikation Missverständnisse , Gewohnheit. 
Nun dachte ich an einen Brief ... wie findet ihr den was denkt ihr wenn ihr den Brief lest ? 




Hallo ...., 


Ich möchte ein letztes Mal "unsere" Geschichte Revue passieren lassen. Alles begann bevor es im Grunde schon wieder vorbei war. Über 3J. Sind wir gemeinsam gegangen Tag für Tag , sehr glücklich und von unseren Gefühlen überzeugt. Was ist dann genau passiert ? Kann ich dir nicht beantworten du sicher auch nicht. 
Es ging wie es kam und die was teilweise unbeschreiblich schön, doch war sie wertvoll? 

Ich war verletzt,habe getobt,geweint und war verzweifelt doch jetzt nach einiger Zeit bin ich soger froh das du gegangen bist, denn dadurch sehe ich meine Fehler die ich gemacht habe, Fehler die Schuld an der Trennung waren. Stärker, reifer , selbstbewusster, eigenständiger und sensibler bin ich geworden. Danke dafür. Ich habe getobt und bin nun breit, breit alles besser zu machen.

Nun kann ich zurückblicken und diesen Lebensabschnitt so betrachten wir er wirklich war traurig , verletzen, chaotisch aber auch anders, besonders , voller Gefühle und Leidenschaft. 

Einfach so in eine Schublade möchte ich dich nicht stecken, nein sondern noch mal dran denken und dann vielleicht das Buch schließen, weil jedes Normale Buch ist einmal gelesen und der fesselnde Klassiker den wir immer wieder zur Hand nehmen liegt vielleicht schon hier auf dem Tisch. 

Kannst du dich dran erinnern( viele schöne Momente aufgezählt) 
.........

Dann gab es aber auch unsere Streits, die "Schwerstarbeit" für jeden von uns waren. 
Diskussionen wo ich, kann ich ja heute sagen, am Ende gar nicht mehr wusste was überhaupt der Grund dazu war. Damals trennten und Welten, doch wir wollten es nicht Sehen, wir sollten den Moment. 

Welche Stunden waren zahlreicher, die Zeit wo wir uns die sturköppe eingeschlagen haben oder die der einzigartigen Stunden der liebe. Mann oh Mann wir waren wie Wasser und Feuer, Streit lachen Streit umarmen ohne Ende. Woher haben wir die Energie dieser unglaublichen Streits her genommen ? Ich dachte damals immer, ey wir müssten doch auf der Stelle zusammenbrechen und völlig am Ende am Boden liegen. 
Wir hatten unsere Pläne, und wünsche. Vorstellungen das diese Momente bleiben und wir sie nicht gehen lassen. Aber es kehrte auch bei uns Alltag ein obwohl es tatsächlich fast 3J. Gedauert hat. Ich machte schlapp damals, ich würde zur last , eine Last die man aber nicht greifen konnte weil du nichts tun konntest. 

Klar das Leben geht weiter und ich musste auf den Boden der Tatsachen landen. 
Du warst einzigartig, ich vielleicht auch aber wir waren es nur zusammen.

Nun Schluss mit den Gedanken, ich habe mich in vielen Sachen geändert. 
Sollen wir es wirklich nur bei einem Klassiker lassen , oder ein Bestseller draus machen ? Lern dir "neue" ..... kennen, lass uns reden, lachen und schauen was es uns bringt. 

Ich nehme mal an, dass viele Fehler in diesem Brief Tipp- und Flüchtigkeitsfehler sind. Falls nicht - lies dir den Text nochmal Wort für Wort durch.

Wenn der Brief authentisch ist und du so bist und immer schon in Bildern gedacht und gesprochen hast, ist das doch o.k. so.  Lass das Werk ein paar Tage liegen und überlege dann nochmal, ob du es so verschicken willst oder nicht.

Wenn es dir ein Bedürfnis ist, deiner Ex all das zu sagen oder zu schreiben, dann tu es doch einfach, egal, was andere dir erzählen. Ist ja keine Deutscharbeit, in dem Ausdruck, Grammatik und Orthografie benotet werden.

Ob sie es liest oder nicht - ja mei. Das kannst du eh nicht beeinflussen. Vielleicht brauchst du diesen Brief, um mit der Sache abschließen zu können. Aber wenn ihr jemals irgendetwas an dir gelegen hat, wird sie sich auf jeden Fall melden. So sehe ich das. Wenn sich mein Ex bemüht mir zu schreiben, dann lass ich den Brief doch nicht umgehend in den Rundordner wandern... Allerdings bezweifle auch ich, dass sie sofort euphorisch einer Wiedervereinigung zustimmen wird. Aber wenn sie nur einen Funken Anstand hat, wird sie mit dir sprechen oder dir schreiben. Du musst natürlich damit rechnen, dass sie dich - mehr oder weniger höflich - abblitzen lässt.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2017 um 9:38

Ich würde vorschlagen die Einsicht in das was falsch gelaufen ist noch zu konkretisieren ebenso das was du geändert hast. 
Alles andere ist Geschmacksache, muss für dich und deinen stil stehen den sie ja irgendwann mal geliebt hat. 
Mir wäre er auch zu schnulzig und ich weiß nicht ob mich das nach sieben Monaten zur Rückkehr bewegen würde aber der Brief an sich, die Bemühung die dahinter steht  käme schon gut bei mir an.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2017 um 9:42

DU empfindest es als "armseelig" (übrigens korrekt: armselig - bei deinem "on Mass" letztens hab ich fast Augenkrebs gekriegt. Deine Rechtschreibung ist leider auch nicht das Gelbe vom Ei.)

Das heißt nicht, dass es auch armselig ist. Das ist ein gravierender Unterschied.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Mit meiner Tochter ausziehen
Von: kukulu
neu
27. Juni 2017 um 0:42
Schlechtes Gefühl bei Treffen?
Von: guuurl1000
neu
26. Juni 2017 um 23:25
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper