Home / Forum / Liebe & Beziehung / Bräuchte paar Tips gegen meine "Eifersucht"

Bräuchte paar Tips gegen meine "Eifersucht"

3. Dezember 2012 um 15:48

Hallo Liebe Leute!

Ich bin 25 und seit mehr als 2 Monaten mit meiner Freundin zusammen.

Ich hab meine Freundin auf einem Festival kennen gelernt.
Zu der Zeit war ich noch nicht wirklich auf eine Beziehung aus.
Wir haben uns von Anfang an gut verstanden.
Da ich zu diesem Zeitpunkt relativ frisch aus einer Beziehung gekommen bin, die ich als schlimmste Beziehung meines Lebens bezeichne, ist dies auch Nachvollziehbar.
In diesem Zeitraum, allerdings war das meinerseits nicht ernstes, und meine Freundin war sich deswegen unsicher.
In diesem Zeitraum war meine Freundin brav, im Gegensatz zu mir, falls ihr wisst was ich meine.
Wir hatten also eine Sexbeziehung.
Es hat sich dann mehr und mehrein wirkliches Interesse an meiner jetzigen Freundin entwickelt. Als ich dies gemerkt habe habe alles andere Unterbunden.

Jetzt kommt der Kern meines Problems.
Eines Abends, an dem ich mal keine Zeit hatte mit ihr fort zu gehen und sie sich so betrunken hat, dass sie meinte ein Blackout gehabt zu haben, hat sie mit einem Anderen Typen geschlafen.
Dies hab ich dann von einem Freund von mir erfahren, der auch mit war. Sie wollte es mir gestehen, er war allerdings schneller.
In diesem Zeitraum wollte ich dann meine Abstand haben.
Ihr ging es jedoch wegen der Geschichte nicht so gut, wodurch ich gemerkt habe dass es ihr wirklich leid tut.
Scheinbar hat sie damals schon recht viel für mich empfunden und hatte angst mich zu verlieren.
Es hat sich dann doch so entwickelt das ich mit ihr zusammen gekommen bin.
Eigentlich bin ich voll und ganz zufrieden mit der Beziehung, ich bin wirklich glücklich und ich kann mir auch mit diesem Menschen eine längerfristige Beziehung vorstellen. Sozusagen eine Traumbeziehung mit Startschwierigkeiten.

Mich wurmen allerdings diese Vorkommnis des Besagten Abends so sehr, es ist fast kein Tag vergangen an dem ich nicht daran gedacht habe. Ich würde es als eifersucht bezeichnen. Ich bekomme wirklich ein Mulmiges gefühl wenn ich daran denke das sie was mit nem Anderen hatte.

Mir ist bewusst das ich das Selbe gemacht habe, ich werfe es ihr auch nicht vor, ich will einfach nur diese blöden Gedanken los werden, weil sie offensichtlich meine Glück im weg stehen, denn ich bin wirklich sehr zufrieden mit dem was ich habe. Mir ist auch bewusst dass so was nicht mehr vorkommt, da ich merke wie ernst es ihr in der Beziehung zu sein scheint.

Ich hab schon mit meiner Freundin darüber geredet, sie hat auch Verständnis dafür. Sie weiß auch was ich gemacht habe bevor wir zusammen waren und meint nicht eifersüchtig zu sein, da wir nicht in einer Beziehung waren.

Würde mich über ein Paar Ratschläge freuen.

LG Der Motz

Mehr lesen

3. Dezember 2012 um 16:55

Hallo!
Lag der Freund, der Dir reinen Wein eingeschenkt hatte über den Sex Deiner Freundin mit einem anderen, mit den beiden im Bett? oder woher hat er seine Informationen?
Ich denke, Du solltest Dich um Deine Freundin bemühen, wenn Du nicht mit ihr ausgehen magst, musst Du immer damit rechnen, dass sie zuviel trinkt und sich alles wiederholt.
Eifersucht ist hier nicht angebracht - Du warst nicht dabei, Dein Freund lag auch nicht mit beiden im Bett - also kann er nur vom Augenschein sprechen und weiß effenktiv nichts Konkretes, nur dass Deine Freundin alkoholisiert war. Dieser Freund hat die beiden auch nicht im Bett vorgefunden, oder??

Krieg Dich wieder ein und verlasse Dich nicht auf Informationen von Dritten. Ich hätte zuallererst Deine Freundin gefragt - das gehört sich einfach! Aber Du scheinst auch sehr unreif zu sein und weißt nicht, wie man sich in einer solchen Situation verhält. Verständnis hast Du für Deine Freundin nicht, sie stand wohl stark unter Alkoholeinfluss. Deshalb darauf herumreiten ist grundverkehrt. Weil Alkohol enthemmt, auch Dich, da bin ich überzeugt!

Gefällt mir

3. Dezember 2012 um 17:37

Re: ganz so wie du das Interpretierst ist es dann nicht
Er weiß es daher da er mit Ihrer besten Freundin zusammen ist. Meine damals noch nicht Freundin ist dann zu Ihrer besten Freundin in die Wohnung gefahren.
Am nächsten Morgen wurden sie mit nem anderen Typen vorgefunden. Man muss kein Genie sein um sie den rest zusammen zu reimen.
Es war auch eine Ausnahme das ich nicht mit Ihr mitgegangen bin, da ich am nächsten Tag arbeiten musste, dh. ich vernachlässige sie in keinster weise.
Ich wende mich an dieses Forum im sie nicht noch mehr zu belasten, da sie sich so für den Vorfall schämt das sie jedes mal weinen würde, wenn ich mit dem Thema beginne.
Im Grunde geht es hier nicht um irgendwelche Vorwürfe etc. da ich das Thema mehr aus ausreichen mit ihr geklärt habe. Ich will sie einfach nicht mehr mit diesem Thema belassten da sie sich selber damit fertig machen würde.

Ich danke dir für eine Rasche antwort, nur leider bin ich nicht so ganz damit zufrieden, da ich egtl. nur paar Tipps haben wollte wie man mit Solchen Gedanken umgehen kann, da es mir bewusst ist das diese Gedanken unnötig sind und mich ganz einfach stören.
Doch leider kann ich mein Hirn nicht abschalten.

Vll. hat ja irgendwer ein paar Tipps für mich.

LG

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen