Home / Forum / Liebe & Beziehung / Braucht Liebe Zeit - oder weiß man es einfach?

Braucht Liebe Zeit - oder weiß man es einfach?

1. Dezember 2010 um 9:57

Hallo, Ihr Lieben!

Wir wissen alle, dass jeder Mensch anders ist und somit auch jede Beziehung. Es gibt keine Gebrauchsanweisung oder ein Patentrezept für das Gelingen.

Mich beschäftigt die Frage: wann - wenn überhaupt - weiß man, dass der Andere der Richtige ist? Ist es eine Frage der Zeit? Braucht man Monate oder Jahre? Oder weiß man es nach ein paar Wochen?

Ich weiß, das ist natürlich alles subjektiv. Eine 18-jährige beantwortet es sicher anders als eine 40-jährige.

Kann es sein, dass man nach zehn Jahren Beziehung einen Antrag ablehnt und Jahre später (bei einem Anderen) nach 5 Monaten weiß: DER ist es!! ??

Wie sind eure Erfahrungen?

Lieben Dank im Voraus für Beiträge.

Werbegeschenk

Mehr lesen

1. Dezember 2010 um 11:30

Ja, so ist es...
..10jährige und 6jährige beziehung...keine lust aufs heiraten....dann anderen mann kennengelernt...nach 11 monaten antrag und nach 1,5 jahren hochzeit... denn ich wusste schon sehr früh: DER ist es!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Dezember 2010 um 15:15

Drum...
... prüfe wer sich ewig bindet,
ob sich das Herz zum Herzen findet.
Der Wahn ist kurz, die Reue lang.

Friedrich Schiller (1759 - 1805)



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2010 um 9:50

Vielen Dank
für Eure Antworten!

Selbstverständlich bin ich mir dessen bewusst, dass nach 5 Monaten Beziehung keine weitreichenden Entscheidungen getroffen werden sollten - der Hormonrausch, die rosarote Brille etc.

Ich habe mich weder Hals über Kopf verliebt - dafür bin ich zu rational - noch bin ich verblendet, bezüglich der Problematik, die nun mal jeder von Haus aus irgendwie mitbringt. Schließlich hat jeder ein paar Leichen im Keller

Aber eben aufgrund dieser rationalen Einstellung verwirrt mich dieses plötzliche Empfinden. Es passt nicht zu mir.

Da rennt man jahrelang durch Leben, versucht (so weit möglich) vernünftige Entscheidungen zu treffen, trennt sich, weil Lebensziele nicht zueinander passen, Werte, Vorstelungen und Ansichten auseinanderdriften, glaubt, die Liebe des Lebens gefunden zu haben, um dann festzustellen, dass man sich ein Leben an der Seite dieses Menschen nicht vorstellen kann....wie verrückt ist das???

Und dann trifft man einen Menschen, den man nicht einmal im Ansatz als potenziellen Partner in Erwägung gezogen hätte...und zack, hat der einen um den Finger gewickelt, ehe man "piep" sagen konnte *lach*

Wahrscheinlich ist Liebe tatsächlich verrückt...oder ich bin es

Gruß,

Werbegeschenk

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen