Home / Forum / Liebe & Beziehung / Braucht er wirklich nur Zeit?

Braucht er wirklich nur Zeit?

3. August um 21:33

Hallo ihr Lieben. Ich weiß nicht mehr weiter und frage deswegen hier, was ihr denkt.

Ich war nun über ein Jahr mit meinem Freund zusammen. Schon nach einem Monat Beziehung wurde ich schwanger und gemeinsam freuten wir uns über unser Kind. Ich weiß, es ging ziemlich schnell aber dennoch waren wir beide dafür.

Natürlich hatten wir auch hin und wieder streitereien aber im großen und ganzen waren wir glücklich.

Schließlich sind wir zusammengezogen und auf einmal wurde alles anders.

Die streitereien wurden immer schlimmer. Langsam verloren wir die Achtung voreinander und sagten Dinge, die wir nicht so meinten. Aber außerhalb der Streitigkeiten verstanden wir uns gut.

Nun kam es so, dass ich einen wichtigen Tag vor mir hatte auf den ich mich vorbereiten musste und er nahm unser Kind, damit ich Zeit hatte alles zu schaffen. Abends kam er zurück und war nicht gut gelaunt. Wir diskutierten etwas und er fuhr weg. Nach 2 Stunden kam er wieder und ich hatte ihn vor Wut ausgesperrt, was ich nie hätte tun dürfen.
Schließlich machte ich ihm auf und er schlief auf der Couch. Am nächsten Tag nahm ich unser Kind und fuhr zu meinem Termin.
Er war sauer weil ich unser Baby mitgenommen habe weil er aufpassen hätte können. Zwischen uns war es ab da ziemlich kalt. An dem Tag ging er mit seinen Freunden in die Disco und kam am nächsten Tag betrunken heim und beschimpfte mich. Ich fuhr mit unseren Kind weil ich nicht wollte dass er von dem Streit so viel mitbekommt und als ich nach Hause kam hatte er alle Möbel aufgestellt und auseinandergenommen. Das war der schlussstrich. Er hat zwei Wochen später alles geholt und ist seitdem weg.

Langsam hat sich die Situation geändert. Er sagt dass er mich lieb aber so viel passiert ist dass er nicht weiß ob es mit uns nochmal funktionieren könnte.
Ich bin am Boden zerstört weil ich mit ihm zusammen sein will. Ich liebe ihn und brauche ihn.
Er sagt er wisse nicht ob er sich für oder gegen uns entscheidet aber ich soll abwarten. Nun ist er seit 6 Wochen weg und weiß immernoch nicht was er will. Er sagt er hat Angst dass es wieder so sein wird.

Was soll ich davon halten?

Mehr lesen

3. August um 22:01
In Antwort auf missi

Hallo ihr Lieben. Ich weiß nicht mehr weiter und frage deswegen hier, was ihr denkt.

Ich war nun über ein Jahr mit meinem Freund zusammen. Schon nach einem Monat Beziehung wurde ich schwanger und gemeinsam freuten wir uns über unser Kind. Ich weiß, es ging ziemlich schnell aber dennoch waren wir beide dafür. 

Natürlich hatten wir auch hin und wieder streitereien aber im großen und ganzen waren wir glücklich. 

Schließlich sind wir zusammengezogen und auf einmal wurde alles anders. 

Die streitereien wurden immer schlimmer. Langsam verloren wir die Achtung voreinander und sagten Dinge, die wir nicht so meinten. Aber außerhalb der Streitigkeiten verstanden wir uns gut. 

Nun kam es so, dass ich einen wichtigen Tag vor mir hatte auf den ich mich vorbereiten musste und er nahm unser Kind, damit ich Zeit hatte alles zu schaffen. Abends kam er zurück und war nicht gut gelaunt. Wir diskutierten etwas und er fuhr weg. Nach 2 Stunden kam er wieder und ich hatte ihn vor Wut ausgesperrt, was ich nie hätte tun dürfen. 
Schließlich machte ich ihm auf und er schlief auf der Couch. Am nächsten Tag nahm ich unser Kind und fuhr zu meinem Termin. 
Er war sauer weil ich unser Baby mitgenommen habe weil er aufpassen hätte können. Zwischen uns war es ab da ziemlich kalt. An dem Tag ging er mit seinen Freunden in die Disco und kam am nächsten Tag betrunken heim und beschimpfte mich. Ich fuhr mit unseren Kind weil ich nicht wollte dass er von dem Streit so viel mitbekommt und als ich nach Hause kam hatte er alle Möbel aufgestellt und auseinandergenommen. Das war der schlussstrich. Er hat zwei Wochen später alles geholt und ist seitdem weg. 

Langsam hat sich die Situation geändert. Er sagt dass er mich lieb aber so viel passiert ist dass er nicht weiß ob es mit uns nochmal funktionieren könnte. 
Ich bin am Boden zerstört weil ich mit ihm zusammen sein will. Ich liebe ihn und brauche ihn.
 Er sagt er wisse nicht ob er sich für oder gegen uns entscheidet aber ich soll abwarten. Nun ist er seit 6 Wochen weg und weiß immernoch nicht was er will. Er sagt er hat Angst dass es wieder so sein wird. 

Was soll ich davon halten? 

du bist drauf! wahnsinn!

du kannst ihn doch nicht aussperren! es ist doch auch seine wohnung! gehts eigentlich noch?

eure beziehung war bei weiten nicht so harmonisch und ausgeglichen wie du es hier beschreibst. er scheint sehr gelitten zu haben unter den streitereien.

auch von liebe kann ich deinerseits nicht sehen. ist dsa wirklich liebe, wenn man sich so streitet und angiftet? jedesmal?

ich denke, ihr seit bei den tatsachen angekommen. zu früh schwanger geworden. ihr kanntet euch gar nicht.

ihr könnt eine paartherpie versuchen aber ob das noch was bringt?  ich denke nicht.

1 LikesGefällt mir

3. August um 22:59
In Antwort auf fresh0089

du bist drauf! wahnsinn!

du kannst ihn doch nicht aussperren! es ist doch auch seine wohnung! gehts eigentlich noch?

eure beziehung war bei weiten nicht so harmonisch und ausgeglichen wie du es hier beschreibst. er scheint sehr gelitten zu haben unter den streitereien.

auch von liebe kann ich deinerseits nicht sehen. ist dsa wirklich liebe, wenn man sich so streitet und angiftet? jedesmal?

ich denke, ihr seit bei den tatsachen angekommen. zu früh schwanger geworden. ihr kanntet euch gar nicht.

ihr könnt eine paartherpie versuchen aber ob das noch was bringt?  ich denke nicht.

Am Schluss haben wir schon ziemlich die Achtung voreinander verloren aber es war nicht immer nur Streit. Wir sind gemeinsam in den Urlaub gefahren und haben viel gelacht. 
Aber er sagt er liebt mich ist aber dann wieder abweisend dann wieder eifersüchtig. Und er sagt er braucht seine Zeit aber jetzt wissen wir, was wir falsch gemacht haben und können dran arbeiten. Und wenn man sich liebt versucht man das doch auch oder nicht ? 

Gefällt mir

3. August um 23:08
In Antwort auf missi

Hallo ihr Lieben. Ich weiß nicht mehr weiter und frage deswegen hier, was ihr denkt.

Ich war nun über ein Jahr mit meinem Freund zusammen. Schon nach einem Monat Beziehung wurde ich schwanger und gemeinsam freuten wir uns über unser Kind. Ich weiß, es ging ziemlich schnell aber dennoch waren wir beide dafür. 

Natürlich hatten wir auch hin und wieder streitereien aber im großen und ganzen waren wir glücklich. 

Schließlich sind wir zusammengezogen und auf einmal wurde alles anders. 

Die streitereien wurden immer schlimmer. Langsam verloren wir die Achtung voreinander und sagten Dinge, die wir nicht so meinten. Aber außerhalb der Streitigkeiten verstanden wir uns gut. 

Nun kam es so, dass ich einen wichtigen Tag vor mir hatte auf den ich mich vorbereiten musste und er nahm unser Kind, damit ich Zeit hatte alles zu schaffen. Abends kam er zurück und war nicht gut gelaunt. Wir diskutierten etwas und er fuhr weg. Nach 2 Stunden kam er wieder und ich hatte ihn vor Wut ausgesperrt, was ich nie hätte tun dürfen. 
Schließlich machte ich ihm auf und er schlief auf der Couch. Am nächsten Tag nahm ich unser Kind und fuhr zu meinem Termin. 
Er war sauer weil ich unser Baby mitgenommen habe weil er aufpassen hätte können. Zwischen uns war es ab da ziemlich kalt. An dem Tag ging er mit seinen Freunden in die Disco und kam am nächsten Tag betrunken heim und beschimpfte mich. Ich fuhr mit unseren Kind weil ich nicht wollte dass er von dem Streit so viel mitbekommt und als ich nach Hause kam hatte er alle Möbel aufgestellt und auseinandergenommen. Das war der schlussstrich. Er hat zwei Wochen später alles geholt und ist seitdem weg. 

Langsam hat sich die Situation geändert. Er sagt dass er mich lieb aber so viel passiert ist dass er nicht weiß ob es mit uns nochmal funktionieren könnte. 
Ich bin am Boden zerstört weil ich mit ihm zusammen sein will. Ich liebe ihn und brauche ihn.
 Er sagt er wisse nicht ob er sich für oder gegen uns entscheidet aber ich soll abwarten. Nun ist er seit 6 Wochen weg und weiß immernoch nicht was er will. Er sagt er hat Angst dass es wieder so sein wird. 

Was soll ich davon halten? 

ok...ging alles ein bisschen schnell mit Liebe und Kind und zusammenleben....aber ok...
Ihr habts so grad noch hinbekommen..

..also er passt aufs Kind auf weil Du irgendeinen Termin  hattest..der mit Baby kaum zu schaffen gewesen wäre..dann sperrst Du ihn aus weil er 2Std weg war...? Bisschen reichlich bizarr...

dann geht er fröhlich feiern,betrinkt s ich und baut die Möbel auseinander..holt alles und g eht?
Und da redet man nicht mal miteinander,wenn man ein gemeinsames Baby hat

Toll und zur Krönung des Ganzen haut er erneut fast 2Monate also 6Wo ab und Du hast keine Ahnung wo der VAter Deines Kindes abgeblieben ist.
Brauchst Du so einen Mann?
Total konfliktunfähig und nur am GEHEN,wenn bleiben und reden angesagt gewesen wäre?
Möglich..zu jung oder zu doof oder beides.

Mein Eindruck..echt ein bisschen zuviel passiert.
Und mein 2ter Eindruck,auf ihn ist NULL Verlass.
Also..schau dass Du vielleicht irgendeine Ausbildung hinkriegst..KITA oder Hilfe Deiner Eltern und schau verdammt noch mal-sorry-dass Du Dein Leben mit Kind alleine geordnet kriegst.
Und..Wunschkonzert war gestern also...vergiss es auf ihn zu warten...ist doch eh egal ob er nochmal kommt oder nicht,er wird wieder gehen wenn ihm was nicht passt und sein Baby scheint ihm auch völlig am Arsch vorbei zu gehen.Tolle Partnerschaft...

1 LikesGefällt mir

4. August um 9:24

Meinem Kind geht es gut egal ob er da ist oder nicht! 

1 LikesGefällt mir

4. August um 14:20

Aber außerhalb der Streitigkeiten verstanden wir uns gut. 
Ja, das ist meistens so, reicht aber bei solchen Streitereien, wie ihr sie habt, auch nicht mehr aus. Ich denke, dass bei euch einfach alles zu schnell ging. Nach einem Jahr Beziehung Kind und gemeinsame Wohnung, das schaffen die wenigsten. 

Vielleicht würde euch eine Paartherapie gut tun? Ich bin mir nicht sicher, ob ihr von alleine wieder aus diesem Umgang miteinander rauskommen würdet.

Eventuell wäre es auch hilfreich, wenn ihr klare Regeln ausarbeitet, z. B. dass im Streit keine Beleidigungen fallen. Zudem auch eine Aufgabenverteilung, wer sich wann wie worum kümmert. Es ist wichtig, dass jeder noch Momente für sich selbst hat, gleichzeitig darf eure gemeinsame Zeit als Paar und die Zeit mit dem Kind nicht untergehen.

Gefällt mir

4. August um 16:52
In Antwort auf missi

Meinem Kind geht es gut egal ob er da ist oder nicht! 

ok...warum jammerst Du dann..dass er abgehauen ist..unklar wo er ist,wann und ob er überhaupt wiederkommen wird?

WAs ist denn das für eine VErantwortung?ER ist Kindsvater! Da sollte man nicht einfach abhauen wenns einem in den Kram passt und die Mutter samt BAby sitzen lassen.

Wenn Du so doll klarkommst,brauchst Du ihn ja eh nicht mehr...was soll dann das Posting hier?

Gefällt mir

4. August um 17:23
In Antwort auf coleen41

ok...warum jammerst Du dann..dass er abgehauen ist..unklar wo er ist,wann und ob er überhaupt wiederkommen wird?

WAs ist denn das für eine VErantwortung?ER ist Kindsvater! Da sollte man nicht einfach abhauen wenns einem in den Kram passt und die Mutter samt BAby sitzen lassen.

Wenn Du so doll klarkommst,brauchst Du ihn ja eh nicht mehr...was soll dann das Posting hier?

Liebe. Deswegen geht man Beziehungen ein. Deswegen will ich ihn .. 

Gefällt mir

4. August um 17:59
In Antwort auf missi

Hallo ihr Lieben. Ich weiß nicht mehr weiter und frage deswegen hier, was ihr denkt.

Ich war nun über ein Jahr mit meinem Freund zusammen. Schon nach einem Monat Beziehung wurde ich schwanger und gemeinsam freuten wir uns über unser Kind. Ich weiß, es ging ziemlich schnell aber dennoch waren wir beide dafür. 

Natürlich hatten wir auch hin und wieder streitereien aber im großen und ganzen waren wir glücklich. 

Schließlich sind wir zusammengezogen und auf einmal wurde alles anders. 

Die streitereien wurden immer schlimmer. Langsam verloren wir die Achtung voreinander und sagten Dinge, die wir nicht so meinten. Aber außerhalb der Streitigkeiten verstanden wir uns gut. 

Nun kam es so, dass ich einen wichtigen Tag vor mir hatte auf den ich mich vorbereiten musste und er nahm unser Kind, damit ich Zeit hatte alles zu schaffen. Abends kam er zurück und war nicht gut gelaunt. Wir diskutierten etwas und er fuhr weg. Nach 2 Stunden kam er wieder und ich hatte ihn vor Wut ausgesperrt, was ich nie hätte tun dürfen. 
Schließlich machte ich ihm auf und er schlief auf der Couch. Am nächsten Tag nahm ich unser Kind und fuhr zu meinem Termin. 
Er war sauer weil ich unser Baby mitgenommen habe weil er aufpassen hätte können. Zwischen uns war es ab da ziemlich kalt. An dem Tag ging er mit seinen Freunden in die Disco und kam am nächsten Tag betrunken heim und beschimpfte mich. Ich fuhr mit unseren Kind weil ich nicht wollte dass er von dem Streit so viel mitbekommt und als ich nach Hause kam hatte er alle Möbel aufgestellt und auseinandergenommen. Das war der schlussstrich. Er hat zwei Wochen später alles geholt und ist seitdem weg. 

Langsam hat sich die Situation geändert. Er sagt dass er mich lieb aber so viel passiert ist dass er nicht weiß ob es mit uns nochmal funktionieren könnte. 
Ich bin am Boden zerstört weil ich mit ihm zusammen sein will. Ich liebe ihn und brauche ihn.
 Er sagt er wisse nicht ob er sich für oder gegen uns entscheidet aber ich soll abwarten. Nun ist er seit 6 Wochen weg und weiß immernoch nicht was er will. Er sagt er hat Angst dass es wieder so sein wird. 

Was soll ich davon halten? 

Wenn ihr´s wirklich versuchen wollt, er aber Angst hat, dass sich alles wiederholt (ist auch nicht von der Hand zu weisen und recht wahrscheinlich, dass es sich wiederholt), würde ich euch beiden dringend raten, auf eine Paarberatungsstelle zu gehen. Lasst euch von jemand Drittem helfen, der eure Beziehung objektiv betrachtet und euch dabei helfen kann, die Knackpunkte fuer eure Streitereien zu finden.

Alles Gute!!

Gefällt mir

4. August um 19:14

So .... ihr habt getritten er kam zu spaet Du gast ihn ausgesperrt aber letztlich doch reingelassen  er dann auf dem Sofa genaechtigt.

Dann einige Wo spaeter hat er einfach die Moebel auseinandergebaut als Du weg warst, ist dann damit weggezogen.

Der Drops ist gegessen, den Mann bekommst Du nicht zurück. Und solltest Du auch ehrlich nicht.
Der benimmt sich wie ein bockiger kleiner Junge ohne Verantwortungsbewusstsein.

nochwas:sitzt Du jetzt in einer moebellosen oder fast leeren Wohnung?

Gefällt mir

4. August um 19:57
In Antwort auf apolline122211

So .... ihr habt getritten er kam zu spaet Du gast ihn ausgesperrt aber letztlich doch reingelassen  er dann auf dem Sofa genaechtigt.

Dann einige Wo spaeter hat er einfach die Moebel auseinandergebaut als Du weg warst, ist dann damit weggezogen.

Der Drops ist gegessen, den Mann bekommst Du nicht zurück. Und solltest Du auch ehrlich nicht.
Der benimmt sich wie ein bockiger kleiner Junge ohne Verantwortungsbewusstsein.

nochwas:sitzt Du jetzt in einer moebellosen oder fast leeren Wohnung?

Ja, momentan ist alles etwas provisorisch. 

Gefällt mir

4. August um 20:15
In Antwort auf missi

Ja, momentan ist alles etwas provisorisch. 

Ist aber schon ganz schoen rücksichtslos von ihm, findest du nicht?

Hilft er dir wenigstens finanziell?

Gefällt mir

4. August um 21:56
In Antwort auf suahelischnurrbarthaar

Ist aber schon ganz schoen rücksichtslos von ihm, findest du nicht?

Hilft er dir wenigstens finanziell?

Ja schon wobei er mir dann Vorwürfe macht 

Gefällt mir

4. August um 22:50
In Antwort auf missi

Ja schon wobei er mir dann Vorwürfe macht 

Nicht gut. Falls ihr nicht wieder zusammenfindet, richte dir ein Konto ein, wo er draufzahlt. Sonst musst du dir jedesmal dieses Zeug anhören.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Liebeskummer
Von: panda_89
neu
4. August um 12:40

Beliebte Diskussionen

Long4Lashes

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen