Home / Forum / Liebe & Beziehung / Braucht er wirklich nur Abstand oder geht unsere Beziehung dem Ende zu?

Braucht er wirklich nur Abstand oder geht unsere Beziehung dem Ende zu?

9. Dezember 2015 um 12:15

Hallo ihr Lieben, ich hoffe jemand kann mir helfen
Also - ich bin 19 Jahre alt und seit zwei Jahren mit meinem Freund zusammen. Wir waren gemeinsam in der Schule und waren beste Freunde, bevor wir zusammengekommen sind. Da ich ein Jahr vor ihm zu studieren begonnen habe und wir beide vom Land sind, haben wir schon einmal für ein Jahr eine Wochenendbeziehung geführt, was sehr schmerzhaft für mich war. Jetzt studiert er auch und wir leben in der gleichen Stadt.
Mein Freund betont immer wieder, wie sehr er mich liebt, aber seit er studiert sehen wir uns nur mehr sehr selten. In der Schulzeit und in den Ferien haben wir uns eigentlich täglich gesehen, jetzt treffen wir uns - obwohl wir näher zusammen wohnen als je zuvor - etwa zwei mal in der Woche. Er hat sehr viel zu tun im Studium, ich "springe" dann immer sofort, wenn er Zeit hat, weil es echt schlimm für mich ist, uns so selten zu sehen.
Ich leide also sehr darunter, was er auch weiß, wir sprechen oft darüber. Als er mich einmal gefragt hat, welche Lösung ich vorschlagen könnte, meine ich, dass eine gemeinsame Wohnung wohl die einzige Lösung für das Problem sein könnte. Bevor er zu studieren begonnen hat, konnte ich keine neue Wohnung finden, daraufhin hat er angeboten, ich könnte bei ihm einziehen. Viele meine Freunde haben mir aber davon abgeraten, deshalb habe ich es nicht getan.
Jetzt macht er aber einen totalen Rückzieher - er meint, er genieße es, dass wir uns so selten sehen, weil es davor einfach zu viel war. Er sagt auch, dass er glaubt, dass ich einfach schon viel reifer bin als er, er möchte noch nicht an Dinge wie Zusammenziehen oder Heiraten denken, er glaubt nicht, dass man mit der ersten Freundin den Rest seines Lebens verbringen kann.
Ich möchte keinesfalls schon ans Heiraten denken, eine gemeinsame Wohnung ist auch noch kein Muss für mich. Allerdings würde ich in den nächsten 2-3 Jahren schon ans Zusammenziehen denken, was für ihn auch noch zu früh ist.
Was denkt ihr? Übe ich unbewusst zuviel Druck auf ihn aus und soll ihm seinen Freiraum geben (auch wenn es mich noch so fertig macht) oder laufe ich dann in Gefahr, dass unsere Beziehung auseinander geht? Oder haben wir einfach zu verschiedene Einstellungen zu grundlegenden Themen? Bitte helft mir, ich habe Angst, gerade meine Beziehung zu zerstören

Mehr lesen

9. Dezember 2015 um 18:13

...
Du brauchst keine Angst haben deine Beziehung zu zerstören, sie ist es doch schon längst. Dein Freund ist lediglich zu feige Schluss zu machen und hält dich auf Abstand. Wahrscheinlich in der Hoffnung, dass du irgendwann den Schlussstrich ziehst.

Bist du dir nicht zu schade dazu, deine Zeit mit einem Kerl zu verschwenden, der dir klar und deutlich gesagt hat, dass du nicht die Frau bist, mit der er den Rest seines Lebens verbringen wird? Sicherlich muss man mit 19 nicht schon an Dinge wie Zusammenziehen und Hochzeit denken, aber zumindest an die Zukunftsfähigkeit seiner Beziehung sollte man schon glauben - v.a. wenn man nicht erst 2 Monate zusammen ist. Ich an deiner Stelle wäre nach der Aussage sofort weg gewesen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram