Home / Forum / Liebe & Beziehung / Braucht er einfach nur seine Zeit ?

Braucht er einfach nur seine Zeit ?

15. April 2013 um 11:00

Hallo, ich hoffe ihr nehmt euch die Zeit um euch das durchzulesen und mir einen Rat zu geben.
Mein Freund (16) hat sich vor gut 6 Wochen von mir (18) getrennt. Bereits eine Woche zuvor, erzählte mir, WÄHREND eines Streits wegen meiner Eifersucht, dass er sich nicht mehr sicher wäre wie seine Gefühle zu mir wären. Wir beschlossen uns eine Woche nicht zu treffen. Jeden Abend wurde sein Verhalten abweisender und ich bekam nach 3 oder 4 Tagen das Gefühl er hätte bereits mit uns abeschlossen, wollte meine Vorgeschlagene Trennung jedoch nicht , sondern wollte bis zum nächsten Tag warten. Die ersten Tage dieser Treffpause waren auch noch normal, er sagte sogar er glaube an uns ! Und auch jeden Abend schrieb er 'Ich liebe dich'.. tja dann Freitags der Schock: All seine Freunde erfuhren es erst an dem Abend (wir waren auf einem Geburtstag, haben uns jedoch nicht weiter beachtet bis auf uns hallo zusagen) . seine freunde versicherten mir, dass er sich nicht trennen wird. doch er tat es noch am gleichen Abend und ER verließ anschließend die Party unter Tränen (Ich natrülich dann auch). Am nächsten Tag das Gespräch: Er sagte seine Gefühle seien unzureichend und er würde die Beziehung nicht mehr wollen, weil er wieder seine Freiheit will.
So, soweit die Trennung an sich.
Ja der Altersunterschied ist natürlich eine Auffälligkeit, jedoch benimmt er sich nicht wie ein typischer 16 Jähriger (zumindest nicht während der Beziehung) und auch wir kamen immer sehr gut miteinander auf, er war sehr sehr reif und wurde auch von meinen Eltern z.B. dafür bewundert. Unsere Beziehung war perfekt. Normales Maß an Streit, Leidenschaft und bewunderung von Freunden für unsere schöne Beziehung. Wir haben sogar 6 oder 8 Wochen vor der Trennung einen gemeinsamen Sommerurlaub mit meiner Familie gebucht und einen Partyurlaub über Pfingsten mit meinen Freunden zusammen. Mario Barth im Juni steht auch noch an.
Wir waren über 1 Jahr zusammen , hielten unsere Beziehung jedoch die ersten 4 Monate aus Angst vor der Reaktion auf den Altersunterschied geheim, gerade diese Zeit stärkte uns.

So nun die Konflikte nach der Trennung. Ich lies ihn nach dem Gespräch am tag nach der Trennung für mehrer Tage in ruhe, rief ihn dann jedoch an, weil ich das Gefühl hatte eine Freundin von mir würde mich schlecht machen und dass sein bester Freund (der sich an mich ranmachte) ihm auch unwahre Dinge erzählen würde, bat ihm um ein erneutes Gespräch was er jedoch nicht wollte, also klärten wir es am Telefon und schrieben anschließend auch noch über Whatsapp. Am nächsten Tag war er wieder total abweisend usw. . wieder Kontaktstille. Bis er mir auf einer Party sagte , dass ich eine gute Freundin für ihn wäre und er auf jeden Fall mit nach Holland kommen würde (natrülich waren wir beide alkoholisiert) , mir kamen dann die Tränen worauf hin er sich einfach von mir abwendete. Wieder Stille: Ich beschloss einen Brief zu schreiben, den er während seines Urlaubs von seiner Schwester erhielt. In dem Brief schreib ich , dass ich hoffe dass wir bald wieder aufeinander zugehen können und schilderte die Sitaution genau aus meiner Sicht. Darauf hin reagierte er aggressiv: er wollte weder mit nach Holland (obwohl er Bock hat, und sich auch total drauf gefreut hat) noch wollte er mit zu Mario Barth. Er schrieb er wollte nicht mehr als Smalltalk, wenn man sich begenet. Draufhin schrieb ich ihm richtig meine Meinung, wurde schon verletztend , warf ihm vor wie lächerlich sein Verhalten wäre usw. Dann war wieder Stille.
Auf einem geburtstag erfuhr ich , dass er unmengen Alkoholtrinken würde, Alkoholabstürze hatte, aggressives verhalten an den tag legte, viel kiffte und sah wie er rauchte (er hat das immer gehasst !) . das machte mich wütend und ich machte ihm eine Szene , das ging soweit das uns freunde auseinander bringen mussten. danach entschuldigte ich mich jedoch und besprachen wie wir seinen besten freund mir vom leib halten könnten (weil er sich wieder an mich ranmachte). Am nächsten Tag hab es wieder eine kleine auseinandersetzung die endete damit das er sagte (wie schon so oft zuvor, dass ich ihn in ruhe lassen soll) jedoch besprachen wir danach noch wegen den urlauben ein paar dinge under sagte sogar er wolle sich das mit holland erneut überlegen und wollte mir bescheid sagen. eine woche kam nichts von ihm ! Gestern war ich bei seiner schwester und fragte ihn, natürlich verneinte er, also er will nicht mit. Danach war er wohl total aggressiv und schlecht drauf. weil ich weiß wie gerne er mit wollte. Seiner schwester und meinen Freunden sagte er als Grund dass er keinen Kontakt mehr mit mir will.Achja und für den Holland-urlaub schuldet er mir noch 120 euro.

Jetzt meine Frage: Ich bin mir ziemlich sicher, dass er einfach nur aus dieser beengenden Sitaution fliehen wollte, wahrscheinlich wurd ihm alle zu viel und er fühlte sich zu verplfichtet. Trotzdem glaube ich noch an uns und weiß auch, dass ich breit bin mich auf die Situation von ihm einzustellen : ihm mehr Freiheit zu lassen und ihn nicht so einzuengen (was ich oft getan hab, auf grund schlchter erfahrungen mit der männerwelt). Ich glaube auch, dass er mich noch liebt und das das alles nur ein Abwehrmechanismus ist, schließlich sind wir im Guten auseinander gegangen und waren beide immer Treu !
Jetzt meine Frage: Ich habe öfters gelesen, dass Männer/Jungen einfach längere Zeit brauchen. Ich habe sogar gelesen von Pausen bis zu 3 Monaten. Habe mir vorgenommen 4-6 Wochen gar keinen Kontakt zu haben, mein leben wieder attraktiv zu gestalten (mach schließlich auch gerade mein abitur) und dann versuchen einen normalen Kontakt aufzubauen. Ist das eine gute Idee ? wenn ja, wie soll ich den Kontakt aufbauen ? Habt ihr da Erfahrungen ? Soll ich ihm dann einfach normal anschreiben, auf Smalltalkebene und schauen wie Gesprächsbereit er ist ?
Ich hoffe, der ein oder andere hat sich die Zeit genommen das zu lesen und kan mir eine Antwort geben.

(sorry wollte schnell schreiben und achtete nicht auf Groß/Kleinschreibung und auf Rechtschreibung)

Liebe Grüße <3

Mehr lesen

19. April 2013 um 10:59

Sehr nützlich
jemandem, der emotional total aufgelöst ist so einen einfühlsamen Kommentar zu hinterlassen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2013 um 11:02

Hm
Aber leider muss ich zustimmen.
Er möchte keinen Kontakt mehr - lass ihn einfach in Ruhe.
Am besten du probierst wieder dein Leben zu führen, wie du es ja auch vor hast, und ihn einfach zu vergessen.
Und bleib bei dem Gedanken, wenn er wirklich mit dir leben möchte, dann wird er sich melden. Bisher meldet er sich aber nicht.

Und was sein Alter angeht... mein Freund ist 19, und ich dachte auch er ist reif - aber nein. 16 Jahre ist unglaublich jung, grade was Beziehungen angeht zählt Erfahrung, das Wissen, was man in seinem Leben genau erreichen möchte.
Und ich denke, das hat er nicht. Und wenn er weiter kifft und säuft, wird er das auch nicht finden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen