Home / Forum / Liebe & Beziehung / Brauche trostspendene Worte...

Brauche trostspendene Worte...

4. Juli 2008 um 10:28 Letzte Antwort: 4. Juli 2008 um 11:39

Hallo an euch.

Ich bin (wie leider viele von uns) tief am Boden zerstört. Nicht einmal in meinen dunkelsten Alpträumen habe ich gedacht, dass mir so etwas einmal passieren kann. Wie grausam das Leben manchmal ist...
Ich fange an zu erzählen.
Als ich vor einem Jahr mit meinem Kollegen näher gekommen bin, war das wie das Paradies auf Erden. Er hat mich von einen auf den anderen Tag mehr und mehr erobert. Zu dieser Zeit war ich noch in einer festen Beziehung und habe zwar gewusst, dass ich, trotz dem lieben Menschen mit dem ich zusammen war, nicht zu 100 % erfüllt war. Mein Kollege hat gewusst, dass ich einen Freund habe und im Nachhinein denke ich, was das eigentlich für eine negative Art von ihm war, sich so radikal an mich heranzumachen. Aber nein, so zu denken ist irgentwie auch falsch. Immerhin hab ich es ja zulassen...
Um den Text nicht zu lange zu halten, fasse ich mich kurz. Ich war der glücklichste Mensch dieser Erde als ich mit ihm "anbandelte". Er war genau das was ich gesucht und vermisst habe. Er hat alles verkörpert. Lockerheit, Spontanität, Freiheitsliebend (da dachte ich noch, dass das eine gute Eigenschaft von ihm ist). Mein Kollege hat mir immer wieder gesagt, dass ich die bin, die er immer gesucht hat. Das er zum ersten mal wieder das Gefühl hat jemanden lieben zu können. Nette Worte, lassen kaum eine Frau kalt. Natürlich heisst es immer und immer wieder, das der Reiz so lange vorhanden ist, so lange "Frau" noch einen Freund hat, also unnahbar scheint. Ich hatte selbstverständlich auch meine Bedenken, aber nein, er hat mir immer und immer wieder versichert wie ernst er es meint. Als ich meine Schmetterlinge nicht mehr halten konnte (nach einigen verbrachten Wochen mit Treffen) habe ich - aus einer Kurzschlussreaktion - heraus meinen Freund verlassen!!!! Wie wie wie konnte ich nur so egoistisch sein, wie konnte ich ihn nur so lange Wochen anlügen? Ich weiss es nicht, es ist UNVERZEILICH, aber ich hab es getan... für den Mann meiner Träume. - wie ich dachte.

Genau (aber wirklich ganz genau ab da!) an dem Tag, als ich meinem Kollegen gesagt habe, dass ich meinen Partner verlassen habe folgte die unglaubliche, aber dennoch eingetroffene schlimme Wende. Er fing an sich unregelmäßiger zu melden, er war nicht mehr aufmerksam, er war nicht hilsbereit, nur der Sex war gut. Das war natürlich der absolute Schlag ins Gesicht! Aber was hab ich gemacht(Und das wird mir eine Lehre bleiben? Ich hab sozusagen nichts gemacht, ich hab die Sache mit ihm (mittlweile unglücklich) weiterlaufen lassen, hab nicht mit ihm darüber gesprochen und hab mich aber dennoch mehr und mehr (unglücklich!!) von ihm zurück gezogen. Immer ein Stückchen mehr. Ich weiss nicht warum, aber ich wollte nicht mit ihm darüber sprechen wie enttäuscht ich von seinem Verhalten war. Ich wollte nicht den Mund aufmachen. Vielleicht weil ich Angst hatte ihn zu verlieren? Ein Wiederspruch in sich - dadurch war es ja noch eindeutiger. Aber wie das halt so ist, man denkt immer an die gute Zeit und will einfach die Realität nicht so aufnehmen wie sie ist. Es vergingen Monate für Monate. Ich hab ihn teilweise in der Arbeit ignoriert, dann war ich wieder nett, dann wieder ignoriert usw. Er hat immer wieder Anläufe gestartet mit mir zu sprechen, aber ich war so enttäuscht von ihm und seine Anläufe an mich waren so herzlos. Ich hab mir gedacht, was soll ich denn groß mit ihm reden, sein Verhalten zeigt ja schon alles.... So ging das weiter, Woche für Woche (wir haben uns dann bereits nicht mehr privat getroffen), immer halbherzige Versuche in der Arbeit, dann wieder doch nicht. Mir ging es von Tag zu Tag mit dieser Ungewissheit was ist immer schlechter. Wie blöd muss man sein, ich hätte nur früher mal mit ihm reden müssen, aber ich habs einfach nicht getan. Ich hatte einfach Angst davor was er sagt.
Kurzum, gestern hat er mir eröffnet, dass er bereits seit 7 Monaten eine Freundin hat!!!! Seit 7 Monaten, kurz nachdem wir uns das letzte mal getroffen haben, hat er sich an eine neue rangemacht. Genau da, als es anfing dass ich vor Liebeskummer fast umgekommen wäre, mich von Tag zu Tag (raten Jedem niemals in der gleichen Arbeit!)geqält habe,weil ich nicht wusste, warum er so kalt wurde. Depressionen, Freudlosigkeit und alles bekommen habe, weil ich alles möglich dachte. Genau in dieser langen Zeit hat er bereits regelmäßigen Geschlechtsverkehr mit einer anderen Frau!!! Ihr dürft aber nicht denken, dass er mir überhaupt kein Interesse mehr gezeigt hat.
Gestern dann, ein Gespräch. Aus purem Zufall heraus. Er hat mir Komplimente gemacht und erst recht nett sich mit mir unterhalten und AUS EINMAL meint er dann, er muss sich bremsen, weil er eine Freundin hat. Ich habe gedacht, mir hauts alle Sicherungen auf einmal heraus. Ich war fassungslos, sprachlos und total neben der Spur.
Ich bin keine naive Frau, die denkt, dass ein Mann innerhalb 7 Monaten, während er Stress mit seiner Alten hat(in dem Fall ich) auf Sex verzichtet. Natürlich bin ich davon ausgegangen, dass er hier und da sich mal seine Befriedigung holt - aber eine FREUNDIN? Seine Worte waren gestern zu mir, dass er mich so gerne mag, dass er es mir schon längst sagen wollte (7 Monate hätte er dazu Zeit gehabt!!!), dass er sie nicht liebt, dass sie das genaue Gegenteil ist von dem, was er an mir so schätzt. Er hat sogar die Frechheit bessesen, mich darum zu bitten, dass ich in ein paar Wochen doch mich nochmal mit ihm treffen soll. Er will einen schönen Abend mit mir (mal ernsthaft, hat er einen an der Klatsche??!!)!!! Er hat so viel gesagt, ich kann und will gar nicht mehr alles in meinem Kopf zusammen sammeln, aber es waren alles Wiedersprüche in sich. Mal so, dann wieder so. Wahrscheinlich hat er sogar noch gehofft, dass ich ihm sage, dass ich es mit ihm ernsthaft probieren will! Zumindest hat er sich immer wieder total unklar ausgesprochen. Erst sagt er mir, er will es mit seiner Freundin ernsthaft versuchen, dann meinte er wieder, dass er mit mir nochmal darüber reden will. Ach, völliger Schwachsinn das alles.

Ich kann nicht mehr. Jetzt hab ich endlich die Wahrheit erhalten warum und wieso er in so vielen Situationen der letzten Monate so komisch war. So nah, dann wieder so fern. Alle s nur weil er bereits eine andere hatte. Die ganzen Lügen und nie eingehaltene Versprechnungen als er mich damals wollte.... meine vielen vielen Tränen, meine Schlaflosigkeit, meine dunklen Gedanken. ALLES hab ich bedacht, dass er Beziehungsangst hat, das sehr wohl seine Gefühle nachgelassen habe, das er nicht weiss was er will. Aber die ganze Zeit über schon eine Andere?? Nein, ich weiss nicht wie ich damit umgehen soll. Ich weiss es einfach nicht. Ich will diesen Menschen nie nie nie wieder sehen! Ich will ihn aus meinem Gehirn löschen! Ich will alles rückgängig machen. Jetzt stehe ich vor einem Schrebenhaufen, meinem Freund habe ich das Herz gebrochen, hab unsere Beziehung weggeworfen um nun festzustellen, dass ich alles, aber auch alles falsch gemacht habe. Ich bin auf meinen Kollegen reingefallen. Damit will ich mich nicht beschönigen, dass ich keine Fehler gemacht habe. Ich hätte nur mal mit ihm reden müssen, dann wären mir viele trostlose Monate erspart geblieben. Aber die Tatsache, dass er selbst schon längst jemand neuen hat und - ohne mit der wimper zu zucken - mit ihr was anfängt... Nein, ich weiss nicht wie ich das jemals in meinem Leben verdauen kann. Wie konnte ich mich nur SO TÄUSCHEN und ernsthaft glauben, dass er Gefühle für mich hat... Wäre das mit seiner Neuen erst vor kurzem angefangen, hätte ich vielleicht noch darüber weggesehen, ja hätte ich. Aber das es zu einem Zeitpunkt anfing, als ich immer unglücklich und unglücklicher wurde, weil ich nicht wusste was los war. wahnsinn, mir fehlen die Worte.

Ich muss die Arbeit beenden. Ich liebe meine Arbeit, aber ich kann und will ihn nicht mehr sehen. NIEWIEDER!!!
Die Wahrheit ist befreiend, aber WIE soll ich mit der Wahrheit umgehen? Wie denn nur...Bitte helft mir...

Mehr lesen

4. Juli 2008 um 10:52

Lieber Dragonheart
Ohne Zweifel, ich MUSS über diese Enttäuschung hinweg kommen, aber im Moment weiss ich einfach nicht wie... Ich hab Angst vor mir und meinen Gedanken. Ich will am liebsten einfach nur vergessen... aber so lange ich diese Arbeit habe, und die kann ich nicht einfach ohne was anderes aufgeben, bin ich jeden Tag damit neu konfroniert. Ich kenne mich und weiss, dass ich mich auch nur schwer gedanklich ablenken kann. Ich würde - im Moment - einfach nur in einen tiefen Schlaf fallen und nicht mehr zurück denken wollen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Juli 2008 um 11:39

Du bist auf einen Filou reingefallen
Oje Oje ... wieso hast Du denn mit Deinem Freund Schluss gemacht bevor Du mit dem anderen abgeklärt hast ob er es ernst mit Dir meint? Nicht gut ....

Fakt ist dass Du Probleme in Deiner Beziehung hattest bzw. unzufrieden und unbefriedigt warst. Deshalb warst Du anfällig und offen für die Aufmerksamkeit des anderen.
Aber Du hast einen den zweiten Schritt vor dem ersten gemacht und bist gestolpert. Dass Du Dich in einen anderen verliebt hast hätte ein Warnsignal sein müssen und Dich dazu bewegen müssen, die Probleme in Deiner Beziehung anzugehen. Stattdessen hast Du kopflos Schluss gemacht und bist im Bodenlosen gelandet ...

Aber das ist Vergangenheit. Der Typ scheint ein Filou zu sein. Leider kann man jetzt nichts mehr rückgängig machen. Es bleibt Dir nur aus dieser Erfahrung zu lernen.
Nämlich dass man seine eigenen Interessen und das ist die eigene Beziehung nun einmal, vor Außenstehenden verteidigen sollte.
Es kann passieren dass man sich verliebt. Dann muss man sich fragen was in der Beziehung nicht stimmt und es mit dem Partner versuchen zu klären.
Wie Du an dem Filou gut sehen kannst verteidigen andere sehr wohl und sehr gut ihre eigenen Pfründe, also ihre Beziehung vor Außenstehenden (in diesem Fall leider vor Dir).

Aber ich denke dass alles ist Dir im Nachhinein auch klar.
Man kann im Leben Fehler machen. Das sind Erfahrungen die wichtig sind im Leben. Die Hauptsache ist dass man aus den Fehlern lernt und sie so zu positiven Erfahrungen werden, so dass man lernt in Zukunft den richtigen Weg zu gehen.

Halt Dich aber in Zukunft fern von dem Kerl. Der ist gefährlich und respektlos und macht Dich nur unglücklich! Das ist auch wichtig, damit Du den aus Deinem Kopf rauskriegst (alles eine Frage der Zeit wird schon) und offen bist für Männer die an Dir ernsthaftes Interesse haben. Solange Du im Kopf mit dem Filou beschäftigt bist wirst Du den richtigen gar nicht erkennen können.

Kannst Du zum Ex nicht mehr zurück?

OK. Du siehst in täglich am Arbeitsplatz. Das ist ein Problem.
Ein gute Taktik wäre wenn Du den Kontakt zu ihm komplett abbrichst und Dich emotional und auch sonst total von ihm abgrenzt.
Mach Dir klar dass es kein zurück mehr gibt und es völlig abwegig ist auch nur darüber nachzudenken mit ihm irgendwas weiter zu führen.
Mach Dir klar dass er ein A... auf den Du reingefallen bist und von dem Du Dich so weit wie möglich fernhalten solltest, damit Du wenigstens in Zukunft ein vernünftiges Privatleben gestalten kannst.

Mein Rat: Du bist auf einen Filou reingefallen verbuch das ganze als Erfahrung und schau vorwärts ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen