Home / Forum / Liebe & Beziehung / Brauche Rat und Erfahrungen.Mein Freund ging fremd

Brauche Rat und Erfahrungen.Mein Freund ging fremd

13. August 2013 um 21:25 Letzte Antwort: 29. Juli 2014 um 13:32

Also ich bin 23 und mein Freund ist 27 Jahre. Ich habe meinen Freund kennen gelernt da war ich 15 und seit dem sind wir ein paar. Es gab stets höhen und tiefen aber wir haben alles gemeistert und eine sehr schöne und glückliche Beziehung.Vor etwas vier Wochen jedoch hatte er mir gestanden dass er mir fremd ging und das seit zwei Monaten. Er hatte es mir allerdings nur gesagt weil SIE ihm geschrieben hat dass sie es ihrem Freund erzähle und dadurch unter Druck stand. Darauf hin fuhr ich zu ihr und sie schilderte mir alles was ich wissen wollte. Ich weiß nicht wie oder ob ich es schaffe...denn er hat sie auch zu uns (gemeinsame Wohnung) gebracht um mit ihr zu schlafen und in unserem Auto....auch Nachrichten habe ich gelesen was wirklich unterstes Niveau ist..Er meinte er habe es gemacht wegen dem Reiz und das er es selber nicht genau erklären kann.Es läge weder an mir noch an der Beziehung. Am Sex würde es auch nicht liegen es wäre einfach das neue gewesen und die Bestätigung die er suchte.Er hat zugegeben dass er es noch weiter hätte laufen lassen, hätte sie nicht eingelenkt.Es macht mich so wahnsinnig weil er kein bisschen schlechtes gewissen hatte, erst als es raus kam. Ich verstehe das auch nicht weil er gar nicht der Typ dazu ist.Es gab nie einen Anlass dazu für mich eifersüchtig zu sein weil ich merkte dass ich die einzigste für ihn bin.niemand hätte es je von ihm gedacht jeder war so geschockt davon (Familie,Freunde...)Er beschwört es würde nie mehr passieren und das es ihm verdammt leid täte.wir weinen und reden sehr viel gemeinsam.ich weiß nur nicht in wie weit ich glauben kann da er es mir nicht aus reue gesagt hat und ich es einfach nicht verstehe warum. Er hatte vor mir noch mit keiner anderen Frau sex und er fühlt sich immer mies da viele männer nach mir schauen und er diese bestätigung halt nicht von anderen Frauen bekommt.Ich glaube ihm dass er mich liebt und das es ihm leid tut das merke ich.Jedoch habe ich das Gefühl das meine Gefühle immer mehr zurück gehen. Es macht mich traurig ihn mit eine anderen vorzustellen vor allem ist sie eine die wirklich dörfer durch hat und ich nicht verstehe warum so eine.diese frau und ihr partner(der sie nicht verlässt,trotz uneheliches kind und zahlreichem fremdgehen)wollen uns auseinander bringen, wollten sogar eine schwangerschaft von ihr und meinem freund vortäuschen(stimmt aber nicht gott sei dank)es ist einfach sooo viel.Ich brauche euren Rat was ihr davon denkt,ob ihr glaubt dass es das gibt nur wegen diesem reiz am neuen und ob das normal ist mit meinen gefühlen obwohl ich ihn liebe.Ich möchte gerne eine chance geben jedoch fühle ich mich so schlecht vom selbstwertgefühl und habe angst ich kann nicht mehr glücklich werden.
Ich danke euch schon mal

LG Cherry9010

Mehr lesen

14. August 2013 um 13:45

Danke euch allen für euren Rat.
Wir haben heute morgen noch mal geredet und da habe ich ihn noch mal drauf angesprochen dass es nicht sein kann dass alles perfekt war...er sagte dann dass es aber so ist und er ja jetzt schlecht was erfinden kann als Antwort. Es wäre halt nur sexuell für ihn irgendwann dass gleiche geworden.er fand den sex mit der neuen auch nicht besser als mit mir aber halt dieses heimliche treffen hätte ihn durch ein neues reizendes gefühlt mitgerissen.ich meine er hatte ja vorher noch keinen anderen vergleich was natürlich keine Entschuldigung ist.wid hatten auch mal eine miese zeit da ich keine Lust mehr verspürte bei mir lag das an den Pillen die ich dann auch absetzte. Und tatsächlich lief es bei uns auch wieder rund.er merkte dann auch dass ich mich bemühte mit sexy dessous und high heels. ..... schlug ungewöhnliche orte vor ect.aber irgendwie wollte er dann zu dieser Zeit nicht mit mir sondern mit der anderen. .. meinte dass er jetzt aber wüsste was er verlieren kann und was er an mir hat.es würde nie mehr dazu kommen.ich habe mir jetzt erst mal zeit für mich alleine eingeräumt. Was denkt ihr so darüber was er gemeint hat . vielleicht kannst auch du Marius mir als mann weiter helfen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Januar 2014 um 20:37

Ich bin fassungslos!!!

.Ich selbst bin betrogen worden,dieses Gefühl und der Schmerz ist für mich nicht in Worte zu fassen und ich kann das alles nachempfinden wie es Cherry geht,aber ich kenne auch das gefühl,auf der einen seite will man den partner nicht verlieren und auf der anderen seite,ist diese wut,die trauer und halt die ganzen gefühle die mit so einer situation verbunden sind.das selbstbewusstsein geht in den keller,ich hab mich hässlich gefühlt,dachte ich bin nicht gut genug für ihn.
ich bin heute noch mit ihm zusammen,aber es hat sich alles verändert und die angst ist mein ständiger begleiter.manchmal wenn mir alles zuviel wird und ich nur am heulen bin,werde ich gemein,und ich schmier ihm alles aufs butterbrot,ich weiss das ist nicht ok,aber das ist der preis den er dafür bezahlen muss.er will mit mir zusammen bleiben,also muss er das alles genauso wie ich ertragen,bis ich darüber hinweg bin.es ist auch noch nicht so lange her.die zeit wird es zeigen,wenn du es wirklich versuchen willst,wünsch ich dir viel kraft,denn die wirst du brauchen,natürlich kommt es auch auf den menschen an,ich dachte immer ich könnte sowas nie verzeihen,verzeihen werde ich es wahrscheinlich nie,aber hoffentlich vergessen.was die liebe alles aus dir machen kann ist schon erstaunlich,nicht??ich will auf keinen fall destruktiv erscheinen,aber jedem dem dass passiert ist und sich trotzdem nicht trennen möchte,kann das alles bestimmt gut verstehn.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Januar 2014 um 21:51

Re
das sagt sich so leicht.
ist dir das schon mal passiert??
wenn ja,und du es geschafft hast,sag mir doch bitte wie es geht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Januar 2014 um 10:22
In Antwort auf jobeth_12570661

Ich bin fassungslos!!!

.Ich selbst bin betrogen worden,dieses Gefühl und der Schmerz ist für mich nicht in Worte zu fassen und ich kann das alles nachempfinden wie es Cherry geht,aber ich kenne auch das gefühl,auf der einen seite will man den partner nicht verlieren und auf der anderen seite,ist diese wut,die trauer und halt die ganzen gefühle die mit so einer situation verbunden sind.das selbstbewusstsein geht in den keller,ich hab mich hässlich gefühlt,dachte ich bin nicht gut genug für ihn.
ich bin heute noch mit ihm zusammen,aber es hat sich alles verändert und die angst ist mein ständiger begleiter.manchmal wenn mir alles zuviel wird und ich nur am heulen bin,werde ich gemein,und ich schmier ihm alles aufs butterbrot,ich weiss das ist nicht ok,aber das ist der preis den er dafür bezahlen muss.er will mit mir zusammen bleiben,also muss er das alles genauso wie ich ertragen,bis ich darüber hinweg bin.es ist auch noch nicht so lange her.die zeit wird es zeigen,wenn du es wirklich versuchen willst,wünsch ich dir viel kraft,denn die wirst du brauchen,natürlich kommt es auch auf den menschen an,ich dachte immer ich könnte sowas nie verzeihen,verzeihen werde ich es wahrscheinlich nie,aber hoffentlich vergessen.was die liebe alles aus dir machen kann ist schon erstaunlich,nicht??ich will auf keinen fall destruktiv erscheinen,aber jedem dem dass passiert ist und sich trotzdem nicht trennen möchte,kann das alles bestimmt gut verstehn.

Verzeihen nein - vergessen ja?
Glaub mir es ist genau umgekehrt! Du wirst verzeihen, du wirst lernen damit zu leben, aber vergessen wirst du NIE. Es wird verblassen, mit der Zeit, wird nicht mehr wehtun, aber dafür mußt du auch was tun
Achte auf Dich, du bist für dich der wichtigste Mensch im Leben. Gehe aus, auch mal alleine ohne ihn - dreh den Kopf nicht weg, wenn dir jemand zulächelt - flirte - lebe das Leben. Solange du dich "gehen" lässt, wirst du nicht glücklich und versinkst in Selbstzweifel.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Januar 2014 um 14:05

Same here
Ich habe das hinter mir... genau so...

Und ich habe es versucht... zu verzeihen.... aber ich konnte es nie... vier jahre ein hin und her meiner gefühle... niemals mit reinem gewissen zu sagen "ich habe einen tollen mann" weils einfach nicht stimmte... ein toller mann hätte mir nie mit voller absicht so weh getan.. niemals...
ich bin dann gegangen, es war schwer.... nun bin ich seit 2 1/2 jahren in einer sehr schönen beziehung.
für mich ist ER perfekt... das WIR ist perfekt... ich hätte ihn nie kennengelernt wenn ich mich weiter an diese alte beziehung geklammert hätte....

für mich ist jetzt eines klar... betrug... verzeihe ich nie mehr wieder...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Januar 2014 um 23:27

oh man
Bist nicht alleine mit solchen Erfahrung.
Er war meine große Liebe 3 Jahre Beziehung, mit ihm hatte ich auch mein erstes mal. ( 3 Jahre sind natürlich kein vergleich zu eurer Beziehung)..

Er ging auch fremd, wegen diversen Problemen in der Beziehung. Ich habe ihm verziehen, wir waren dann noch 1 Jahr zusammen aber ich bin nie wieder glücklich geworden...

Das einzige was ich dir ans Herz legen will ist, das es manchmal besser ist, auch wenn man jemanden so sehr liebt, ihn zu verlassen. Des eigenes glückes wegen.

Als ich meinen Freund verlassen habe nach all den Ereignissen hab ich jede Nacht geweint, aber jetzt geht es mir gut und ich lebe in einer neuen Beziehung und bin sau glücklich..Es dauert halt nur etwas, von der alten Beziehung los zulassen. Bestimme daran ob du Glücklich bist oder nicht..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Februar 2014 um 7:16
In Antwort auf tiana_11979958

oh man
Bist nicht alleine mit solchen Erfahrung.
Er war meine große Liebe 3 Jahre Beziehung, mit ihm hatte ich auch mein erstes mal. ( 3 Jahre sind natürlich kein vergleich zu eurer Beziehung)..

Er ging auch fremd, wegen diversen Problemen in der Beziehung. Ich habe ihm verziehen, wir waren dann noch 1 Jahr zusammen aber ich bin nie wieder glücklich geworden...

Das einzige was ich dir ans Herz legen will ist, das es manchmal besser ist, auch wenn man jemanden so sehr liebt, ihn zu verlassen. Des eigenes glückes wegen.

Als ich meinen Freund verlassen habe nach all den Ereignissen hab ich jede Nacht geweint, aber jetzt geht es mir gut und ich lebe in einer neuen Beziehung und bin sau glücklich..Es dauert halt nur etwas, von der alten Beziehung los zulassen. Bestimme daran ob du Glücklich bist oder nicht..


sehe ich genauso

man muss die zeit nach der trennung versuchen zu überbrücken, muss nicht umbedingt eine neue beziehung sein kann auch irg ein hobby oder ka was sein

definitiv bringt diese beziehung nichts, vor allem nach den schilderungen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Juli 2014 um 13:27

Aktuell
Hallo ihr Lieben,
es ist jetzt ein Jahr her und ich dachte mir ich schreibe mal wie die Lage aktuell aussieht. Im letzten Jahr August hatte ich euch um Rat und Erfahrungen gebeten und auch tolle Antworten bekommen. Seit Ende August dann bin ich nicht mehr on gewesen. Aus einem guten Grund. Die Geschichte damals hatte einen enormen Rattenschwanz an Problemen nachgezogen. Die damalige Affäre und ihr Freund hatten uns weiterhin das Leben schwer gemacht. Aber nicht nur uns sondern auch der Familie und haben angebliche Drohungen und Schläge vor der Polizei ausgesagt. Sie wollten uns zerstören. Es ging sogar vor Gericht. Ich war am Ende damals.. Ende September kam dann eine erfreuliche Nachricht für mich. Ich hatte eine Zusage für ein Studienplatz.. Allerdings am anderen Ende von Deutschland. Mein Freund war fix und fertig, für mich war es ein Gefühl von fliegen, da ich endlich aus dem Umfeld und dem ganzen Stress entkommen konnte. Dienstags lag die Zusage im Briefkasten, Donnerstags reiste ich ab, da ich mich Freitags immatrikulieren musste. Also ging es vom Saarland nach Leipzig direkt eine WG von meinem Bruder. Als ich auf dem Weg war und die Entfernung immer größer wurde, bemerkte ich wie all die Last immer mehr abfiel. Ich fühlte mich Kilometer für Kilometer leichter. Natürlich war ich auch endlos traurig, denn ich musste alles aufgeben was ich mir all die Jahre aufgebaut hatte. Dennoch freute ich mich auf die Möglichkeit meinem Ziel des Studiums immer näher zu kommen. Die Entfernung tat mir gut. Das erste Mal seit diesen ganzen Monaten konnte ich wieder frei atmen, Abstand bekommen und von einer anderen Perspektive drauf schauen. Meinem Freund tat es allerdings überhaupt nicht gut. Ihn packte die Eifersucht... Damals hatte er mir versprochen in so einer Situation mit mir zu kommen...Als es dann soweit war wollte er es nicht. Ich habe es akzeptiert war allerdings wieder ein Vertrauensbruch. Ich verstand mich mit einem Mitbewohner bombe und konnte wieder lachen. Ich habe gelebt.... Das hat meinem Freund nicht gefallen denn ich war plötzlich anders.. Ich habe all das getan was ich vorher nicht getraut hatte(Feiern gehen) und hatte erstmals mein eigenes Geld das ich ausgeben konnte wie ich wollte...Es war einfach Hammer. Anfangs musste ich immer pendeln und fuhr jedes WE ins Saarland. Das Problem? Ich hatte es gehasst wieder in diesen Ort zu kommen und die dummen Gesichter sehen zu müssen.. All die Erinnerungen von denen ich Abstand hatte kamen wieder hoch und meine Laune war im Keller. Also verlangte ich dass er mal zu mir kommt. Keine gute Idee, denn wir hatten nur Stress. Wegen dem Mitbewohner auf den er eifersüchtig war (unbegründet ich hatte einfach nur ein gutes Verhältnis mit ihm).. Es war alles zu viel und die Situation wurde nicht besser. Als dann eine Freundin nach der Trennung von ihrem Freund sich häufig mit meinem Freund treffen wollte sagte ich nicht nein, da er mir leid tat weil er alleine war. Nach aber einem Vermehrten und für mich ungewöhnlichen Treffen gingen die Alarmglocken bei mir an. Also hatte ich mich Anfang Dezember von ihm getrennt. Unendlich schwer war die Entscheidung und sie macht mir heute noch zu schaffen. Acht Jahre Beziehung kaputt für ein bisschen Bauchgribbeln
Ziemlich schnell hatten wir einen neuen Partner. Beide Anfang Januar. Ich mit diesem Mitbewohner und er mit dieser Freundin
Sie wurde dann direkt schwanger von ihm und naja...Ich bin glücklich mit meinem neuen Freund und wir haben eine eigene Wohnung mittlerweile. Es ist ein kompletter Neuanfang für mich gewesen und ich kann nicht sagen das es nicht gut tut. Die Wehmut packt einem verständlich noch ab und zu aber es war ja auch mein ganzen Leben und acht Jahre Beziehung die ich hinter mir gelassen hatte. Mein Ex und ich stehen aber noch in einem sehr guten Kontakt was mir auch wichtig ist. Und mit seiner Familie sowieso. Ich gehe sie wenn es geht einmal im Monat besuchen. Letztens sogar mit meinem neuen Partner. Mag eine seltsame Konstellation für viele sein aber ich finde es gut so unkompliziert. Wir verstehen uns einfach alle gut. Aus der heutigen Sicht würde ich sagen das die Beziehung ganz klar seit des Geständnisses schon vorbei war. Vielleicht hätte die Beziehung auch gehalten wäre mein Umzug nicht gewesen. Aber es hätte so kommen sollen und so eine Entfernung macht bestimmte Entscheidungen auch leichter. Ich musste mich mit all dem nicht mehr auseinander setzen und das tat gut. Diese Affäre wäre ein ständiger Begleiter gewesen. Es braucht noch viel Zeit um über alles hinweg zu kommen. Vor allem seine Familie und alte Gewohnheiten fehlen einem sehr. Das ist meine aktuelle Schwierigkeit in der neuen Beziehung. Nach acht Jahren ist mein ein eingespieltes Team. Jetzt muss ich wieder von vorne beginnen und man muss sich erst wieder finden. Es war ja auch ein Sprung von der einen in die nächste Beziehung aber hätte ich den Mann laufen lassen wäre ich ganz schön blöd gewesen Ich hoffe ich nehme damit nicht anderen mit gleichen oder ähnlichen Erfahrungen die Hoffnung, denn es ist immer individuell. Bei mir waren die Entfernung, die Eifersucht von meinem Freund, mein Drang zum schmerzlosen Leben und die Freundin weitere Faktoren die die Beziehung letzten Endes zum Scheitern gebracht haben. Deshalb kann man nie von der Entwicklung anderer ausgehen. Es bleibt für jeden ein Gang ins ungewisse und ich rate jedem es zu mindestens zu versuchen damit man nicht hinterher genau an den Gedanken hängen bleibt. Ich wünsche für all die die es versuchen Kraft und alles Gute damit es auch funktioniert. Noch mehr wünsche ich allerdings das sich die Leute in einer Beziehung drei Mal Gedanken machen bevor sie einen Fehler machen und dass wenn man merkt von der Beziehung so abzugleiten offen darüber mit dem Partner redet, denn nur gemeinsam kann man daran arbeiten und es werden viel Schmerz erspart und tolle Beziehungen problemlos erhalten. LG an euch alle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Juli 2014 um 13:32
In Antwort auf ashlie_12882930

Aktuell
Hallo ihr Lieben,
es ist jetzt ein Jahr her und ich dachte mir ich schreibe mal wie die Lage aktuell aussieht. Im letzten Jahr August hatte ich euch um Rat und Erfahrungen gebeten und auch tolle Antworten bekommen. Seit Ende August dann bin ich nicht mehr on gewesen. Aus einem guten Grund. Die Geschichte damals hatte einen enormen Rattenschwanz an Problemen nachgezogen. Die damalige Affäre und ihr Freund hatten uns weiterhin das Leben schwer gemacht. Aber nicht nur uns sondern auch der Familie und haben angebliche Drohungen und Schläge vor der Polizei ausgesagt. Sie wollten uns zerstören. Es ging sogar vor Gericht. Ich war am Ende damals.. Ende September kam dann eine erfreuliche Nachricht für mich. Ich hatte eine Zusage für ein Studienplatz.. Allerdings am anderen Ende von Deutschland. Mein Freund war fix und fertig, für mich war es ein Gefühl von fliegen, da ich endlich aus dem Umfeld und dem ganzen Stress entkommen konnte. Dienstags lag die Zusage im Briefkasten, Donnerstags reiste ich ab, da ich mich Freitags immatrikulieren musste. Also ging es vom Saarland nach Leipzig direkt eine WG von meinem Bruder. Als ich auf dem Weg war und die Entfernung immer größer wurde, bemerkte ich wie all die Last immer mehr abfiel. Ich fühlte mich Kilometer für Kilometer leichter. Natürlich war ich auch endlos traurig, denn ich musste alles aufgeben was ich mir all die Jahre aufgebaut hatte. Dennoch freute ich mich auf die Möglichkeit meinem Ziel des Studiums immer näher zu kommen. Die Entfernung tat mir gut. Das erste Mal seit diesen ganzen Monaten konnte ich wieder frei atmen, Abstand bekommen und von einer anderen Perspektive drauf schauen. Meinem Freund tat es allerdings überhaupt nicht gut. Ihn packte die Eifersucht... Damals hatte er mir versprochen in so einer Situation mit mir zu kommen...Als es dann soweit war wollte er es nicht. Ich habe es akzeptiert war allerdings wieder ein Vertrauensbruch. Ich verstand mich mit einem Mitbewohner bombe und konnte wieder lachen. Ich habe gelebt.... Das hat meinem Freund nicht gefallen denn ich war plötzlich anders.. Ich habe all das getan was ich vorher nicht getraut hatte(Feiern gehen) und hatte erstmals mein eigenes Geld das ich ausgeben konnte wie ich wollte...Es war einfach Hammer. Anfangs musste ich immer pendeln und fuhr jedes WE ins Saarland. Das Problem? Ich hatte es gehasst wieder in diesen Ort zu kommen und die dummen Gesichter sehen zu müssen.. All die Erinnerungen von denen ich Abstand hatte kamen wieder hoch und meine Laune war im Keller. Also verlangte ich dass er mal zu mir kommt. Keine gute Idee, denn wir hatten nur Stress. Wegen dem Mitbewohner auf den er eifersüchtig war (unbegründet ich hatte einfach nur ein gutes Verhältnis mit ihm).. Es war alles zu viel und die Situation wurde nicht besser. Als dann eine Freundin nach der Trennung von ihrem Freund sich häufig mit meinem Freund treffen wollte sagte ich nicht nein, da er mir leid tat weil er alleine war. Nach aber einem Vermehrten und für mich ungewöhnlichen Treffen gingen die Alarmglocken bei mir an. Also hatte ich mich Anfang Dezember von ihm getrennt. Unendlich schwer war die Entscheidung und sie macht mir heute noch zu schaffen. Acht Jahre Beziehung kaputt für ein bisschen Bauchgribbeln
Ziemlich schnell hatten wir einen neuen Partner. Beide Anfang Januar. Ich mit diesem Mitbewohner und er mit dieser Freundin
Sie wurde dann direkt schwanger von ihm und naja...Ich bin glücklich mit meinem neuen Freund und wir haben eine eigene Wohnung mittlerweile. Es ist ein kompletter Neuanfang für mich gewesen und ich kann nicht sagen das es nicht gut tut. Die Wehmut packt einem verständlich noch ab und zu aber es war ja auch mein ganzen Leben und acht Jahre Beziehung die ich hinter mir gelassen hatte. Mein Ex und ich stehen aber noch in einem sehr guten Kontakt was mir auch wichtig ist. Und mit seiner Familie sowieso. Ich gehe sie wenn es geht einmal im Monat besuchen. Letztens sogar mit meinem neuen Partner. Mag eine seltsame Konstellation für viele sein aber ich finde es gut so unkompliziert. Wir verstehen uns einfach alle gut. Aus der heutigen Sicht würde ich sagen das die Beziehung ganz klar seit des Geständnisses schon vorbei war. Vielleicht hätte die Beziehung auch gehalten wäre mein Umzug nicht gewesen. Aber es hätte so kommen sollen und so eine Entfernung macht bestimmte Entscheidungen auch leichter. Ich musste mich mit all dem nicht mehr auseinander setzen und das tat gut. Diese Affäre wäre ein ständiger Begleiter gewesen. Es braucht noch viel Zeit um über alles hinweg zu kommen. Vor allem seine Familie und alte Gewohnheiten fehlen einem sehr. Das ist meine aktuelle Schwierigkeit in der neuen Beziehung. Nach acht Jahren ist mein ein eingespieltes Team. Jetzt muss ich wieder von vorne beginnen und man muss sich erst wieder finden. Es war ja auch ein Sprung von der einen in die nächste Beziehung aber hätte ich den Mann laufen lassen wäre ich ganz schön blöd gewesen Ich hoffe ich nehme damit nicht anderen mit gleichen oder ähnlichen Erfahrungen die Hoffnung, denn es ist immer individuell. Bei mir waren die Entfernung, die Eifersucht von meinem Freund, mein Drang zum schmerzlosen Leben und die Freundin weitere Faktoren die die Beziehung letzten Endes zum Scheitern gebracht haben. Deshalb kann man nie von der Entwicklung anderer ausgehen. Es bleibt für jeden ein Gang ins ungewisse und ich rate jedem es zu mindestens zu versuchen damit man nicht hinterher genau an den Gedanken hängen bleibt. Ich wünsche für all die die es versuchen Kraft und alles Gute damit es auch funktioniert. Noch mehr wünsche ich allerdings das sich die Leute in einer Beziehung drei Mal Gedanken machen bevor sie einen Fehler machen und dass wenn man merkt von der Beziehung so abzugleiten offen darüber mit dem Partner redet, denn nur gemeinsam kann man daran arbeiten und es werden viel Schmerz erspart und tolle Beziehungen problemlos erhalten. LG an euch alle

Super, dass du dich nochmal gemeldet hast!
Und super, dass es dir mittlerweile doch besser geht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper