Home / Forum / Liebe & Beziehung / Brauche Rat: Momentan keine Beziehung und dennoch Kontakt halten

Brauche Rat: Momentan keine Beziehung und dennoch Kontakt halten

6. Mai 2017 um 18:18

Ich brauche Rat und ich hoffe, es klingt nicht allzu dämlich.....im Februar habe ich (35) im Online-Dating-Portal einen Mann kennengelernt (39). Wir schrieben uns ca. alle zwei Tage, erzählten uns bereits relativ viel über unser Leben, fanden uns beidseitig sehr interessant, haben viel Gemeinsamkeiten, beide sind beruflich sehr engagiert, sportlich etc.. Er muss beruflich regemässig ins Ausland - was auch im März der Fall war und anschliessend ging er in die Ferien. Bevor er in die Ferien ging, tauschten wir noch unsere Nummern aus, um ein Treffen nach seinen Ferien zu vereinbaren. Zuerst telefonierten wir allerdings - es war ein fast stündiges Gespräch, sehr ungezwungen, locker, ein Thema ergab das andere. Danach verabredeten wir uns für die kommende Woche für einen gemütlichen Drink nach der Arbeit für ein erstes Kennenlernen "in echt". Wir hatten einen tollen Abend und er war ein wahrer Gentleman - es waren Kleinigkeiten; er schenkte mir immer zu trinken nach (nein,kein Alkohol ), die Häppchen auf dem Tisch die ich mochte, schob er lächelnd zu mir herüber, kleine Berührungen an der Schulter, obwohl wir uns eigentlich vis-à-vis befanden. Zum Schluss umarmte er mich, drückte einen Kuss auf die Wange und sagte, wir blieben in Kontakt. Danach waren wir täglich in Kontakt - kleine Nachrichten, wie der Tag verlief etc. oder er telefonierte von sich aus, um einfach zu fragen wie es geht. Ich wusste von Anfang an, wie eingespannt dass er momentan im Beruf ist und mit allem, was er nebenher (Weiterbildung etc.) noch so hat. Deshalb wunderte es mich nicht, als wir zuerst zwei Wochen lang kein passendes Datum fanden um sich zu treffen und er bereits seit langem mehrere Wochenende mit Freunden/Citytrips) geplant hatte (von welchen er mir auch jeweils Fotos sandte. Nach drei Wochen verunsicherte es mich trotzdem - wollte er mir einfach keinen direkten Korb geben? Ich bemerkte, wie gestresst er war von seinem Alltagsleben. Ich bat ihn nur darum mit mitzuteilen, ob er im Stress sei und deshalb keine Zeit finde und das würde ich sehr verstehen - er solle aber sagen, wenn er nur Kollegschaft empfinde. Darauf hin telefonierte er mir - er habe sich dies überlegt - es harmoniere sehr zwischen uns, es sei immer schön mich zu hören, mit mir zu sprechen, es passe gut zwischen uns. Aber er hätte bereits in seiner letzten Beziehung zu wenig Zeit für seine Ex gehabt, ständig Treffen verschieben müssen wegen des Jobs - es benötige mehr Zeit für eine Beziehung. Er sei in einen Strudel gelangt, aus dem er zuerst hinausschwimmen müsse, er schaffe dies, aber zuerst müsse er dies machen. Aber es sei ihm enorm wichtig in Kontakt zu bleiben. Ich liess das einige Tage auf mich wirken - kam aber wieder in gewisser Art und Weise auf meine Ursprungsfrage zurück - möchte er nun Kontakt, um ev. zu schauen, was dann daraus wird oder bin ich sowieso nur eine Kollegin? Ich schrieb ihm - extra geschrieben, um ihn nicht noch mehr zu stressen. Es wurde eine lange Nachricht, die ich tagelang wohl überlegt habe (Er bedeutet mir sehr viel - schon lange hat mich ein Mann nicht mehr so fasziniert). Die Nachricht sollte ihn nicht unter Druck setzen oder schockieren, auch kein Liebesroman sein. Aber eine Erklärung sein, wieso er bitte nur den Kontakt halten möge, wenn wir schauen würden, was sich ev. trotz Stresszeiten oder danach mit der Zeit ergibt. Ich würde ihm diese Zeit geben und verstehen (da ichs selbst fast 1:1 auch erlebt hab). Wenn aber klar sei, dass nur Kollegschaft "vorhanden" sei, möge er den Kontakt abbrechen. Natürlich war die Nachricht umfangreicher und ich hab sie 1000mal durchgelesen, damit sie nicht nervt oder Druck erzeugt. Auch habe ich keine Frage gestellt - das mit dem Kontakt habe ich bewusst als Bitte formuliert (nur Kontakt halten bei Interesse und Kontakt halten, aber entspannt, und die Zeit walten lassen oder sonst bei Kollegschaft Kontaktabbruch). Auch habe ich klar gesagt, ich würde keine schnelle Antwort von ihm erwarten oder ähnliches. Ich würde eine entsprechende Reaktion zu verstehen wissen. Danach hörte ich über zwei Wochen nichts mehr von ihm - das tat sehr weh und ich litt enorm, machte aber extra nichts. Ich wollte, dass er sich Zeit nehmen kann trotz Stress, die Nachricht zuerst mal überdenken. Allerdings hoffte ich insgeheim auf eine Antwort, auch wenn ich keine Frage formuliert hab. Nach zweienhalb Wochen ohne Reaktion, hielt ich es nicht aus. Irgendwie konnte ich bei seiner Person und wie ich ihn kennengelernt habe, mir fast nicht vorstellen, dass keine Antwort auch eine Antwort sein soll, obwohl ich ja nicht nach einer solchen konkret gebeten habe, sondern zu verstehen gab, ich würde eine entsprechende Reaktion dann schon verstehen. Aber da er mir viel bedeutet (sofern wirklich noch ein Fünkchen Interesse oder ein Gedanke an mich da ist), nahm ich vor zwei Tagen eine "sanfte Kontaktaufnahme" in Angriff (2.5 Wochen nach dem Mail). Aber auch wieder ohne Frage - ich wünsche ihm nur einen schönen Tag. Eigentlich rechnete ich mit absolut nichts - aber er schrieb 10 Minuten später zurück und wünschte mir ebenfalls einen schönen Tag. Ich war überrascht, positiv. Gestern ergab sich der Zufall, dass ich toll Fotos machen konnte, von einem Ort den er ebenfalls mag. Ich überlegte kurz - soll ich dies mit ihm teilen und ihm einen Gruss mit den Fotos schicken? Ganz spontan schickte ich ihm die Fotos mit einem lieben Gruss. Auch hier eher mit der Befürchtung, er schreibe zurück, ich nerve ihn oder solle ihn in Ruhe lassen (z.B. weil ich im Mail um Kontaktabbruch bat bei nur Kollegschaftlichem Interesse) oder halt gar nichts. In der gleichen Minute kam aber eine Nachricht zurück - nichts grosses, aber dass es wunderschön sei vielen Dank und schönen Tag. Nun bin ich verunsichert - denn irgendwie hab ich manchmal die Befürchtung, er hat mein Mail und meine Bitte sehr wohl gut gelesen, aber wusste nicht wie reagieren (ich will nichts schönreden, aber der Gedanke kam mir schon ein paarmal) und ich hab ja auch keine konkrete Antwort verlangt, sondern dass ich eine entsprechende Reaktion zu verstehen wisse. Ich rechnete mit Null Reaktion auf meine "sanfte" und eher banale Kontaktaufnahme. Ich möchte nur auf diese weise herausfinden, ob er wirklcih nicht wusste wie reagieren. Meine Hoffnung ist, mit Nachrichten den Kontakt unkompliziert herzustellen und in nächster Zeit nach einem entspannten & kurzen Treffen zu fragen nach der Arbeit. Ich hoffe, so die Antwort zu erhalten und dass er meine Bitte im Hinterkopf hat: Kontakt bei Interesse und schauen was die Zeit bringt (ja, das würde ich bedenkenlos eingehen, trotz Risiko) oder sonst halt Kontaktabbruch. Es hört sich bestimmt alles sehr kindisch an - aber es beduetet mir sehr viel, resp. er! Auch bin ich nicht Datingerprobt (habe eine 7jährige Beziehung hinter mir > komplett abgeschlossen). was meint ihr dazu?? Habt ihr Rat oder Tipps? (und ja, ich hab genügend Hobbies, einen spannenden Job und freunde um meine Zeit auszufüllen - aber ich kann diesen Menschen noch nicht einfach so aus meinem Leben und Kopf streichen und möchte herausfinden, ob es zu einem Kontakthalten und die Zeit walten lassen kommt oder zu einem Kontaktabbruch wegen Kollegschaft).
Vielen Dank schon jetzt für eure Tipps!

Mehr lesen

6. Mai 2017 um 18:35
In Antwort auf mariaanna13

Ich brauche Rat und ich hoffe, es klingt nicht allzu dämlich.....im Februar habe ich (35) im Online-Dating-Portal einen Mann kennengelernt (39). Wir schrieben uns ca. alle zwei Tage, erzählten uns bereits relativ viel über unser Leben, fanden uns beidseitig sehr interessant, haben viel Gemeinsamkeiten, beide sind beruflich sehr engagiert, sportlich etc.. Er muss beruflich regemässig ins Ausland - was auch im März der Fall war und anschliessend ging er in die Ferien. Bevor er in die Ferien ging, tauschten wir noch unsere Nummern aus, um ein Treffen nach seinen Ferien zu vereinbaren. Zuerst telefonierten wir allerdings - es war ein fast stündiges Gespräch, sehr ungezwungen, locker, ein Thema ergab das andere. Danach verabredeten wir uns für die kommende Woche für einen gemütlichen Drink nach der Arbeit für ein erstes Kennenlernen "in echt". Wir hatten einen tollen Abend und er war ein wahrer Gentleman - es waren Kleinigkeiten; er schenkte mir immer zu trinken nach (nein,kein Alkohol ), die Häppchen auf dem Tisch die ich mochte, schob er lächelnd zu mir herüber, kleine Berührungen an der Schulter, obwohl wir uns eigentlich vis-à-vis befanden. Zum Schluss umarmte er mich, drückte einen Kuss auf die Wange und sagte, wir blieben in Kontakt. Danach waren wir täglich in Kontakt - kleine Nachrichten, wie der Tag verlief etc. oder er telefonierte von sich aus, um einfach zu fragen wie es geht. Ich wusste von Anfang an, wie eingespannt dass er momentan im Beruf ist und mit allem, was er nebenher (Weiterbildung etc.) noch so hat. Deshalb wunderte es mich nicht, als wir zuerst zwei Wochen lang kein passendes Datum fanden um sich zu treffen und er bereits seit langem mehrere Wochenende mit Freunden/Citytrips) geplant hatte (von welchen er mir auch jeweils Fotos sandte. Nach drei Wochen verunsicherte es mich trotzdem - wollte er mir einfach keinen direkten Korb geben? Ich bemerkte, wie gestresst er war von seinem Alltagsleben. Ich bat ihn nur darum mit mitzuteilen, ob er im Stress sei und deshalb keine Zeit finde und das würde ich sehr verstehen - er solle aber sagen, wenn er nur Kollegschaft empfinde. Darauf hin telefonierte er mir - er habe sich dies überlegt - es harmoniere sehr zwischen uns, es sei immer schön mich zu hören, mit mir zu sprechen, es passe gut zwischen uns. Aber er hätte bereits in seiner letzten Beziehung zu wenig Zeit für seine Ex gehabt, ständig Treffen verschieben müssen wegen des Jobs - es benötige mehr Zeit für eine Beziehung. Er sei in einen Strudel gelangt, aus dem er zuerst hinausschwimmen müsse, er schaffe dies, aber zuerst müsse er dies machen. Aber es sei ihm enorm wichtig in Kontakt zu bleiben. Ich liess das einige Tage auf mich wirken - kam aber wieder in gewisser Art und Weise auf meine Ursprungsfrage zurück - möchte er nun Kontakt, um ev. zu schauen, was dann daraus wird oder bin ich sowieso nur eine Kollegin? Ich schrieb ihm - extra geschrieben, um ihn nicht noch mehr zu stressen. Es wurde eine lange Nachricht, die ich tagelang wohl überlegt habe (Er bedeutet mir sehr viel - schon lange hat mich ein Mann nicht mehr so fasziniert). Die Nachricht sollte ihn nicht unter Druck setzen oder schockieren, auch kein Liebesroman sein. Aber eine Erklärung sein, wieso er bitte nur den Kontakt halten möge, wenn wir schauen würden, was sich ev. trotz Stresszeiten oder danach mit der Zeit ergibt. Ich würde ihm diese Zeit geben und verstehen (da ichs selbst fast 1:1 auch erlebt hab). Wenn aber klar sei, dass nur Kollegschaft "vorhanden" sei, möge er den Kontakt abbrechen. Natürlich war die Nachricht umfangreicher und ich hab sie 1000mal durchgelesen, damit sie nicht nervt oder Druck erzeugt. Auch habe ich keine Frage gestellt - das mit dem Kontakt habe ich bewusst als Bitte formuliert (nur Kontakt halten bei Interesse und Kontakt halten, aber entspannt, und die Zeit walten lassen oder sonst bei Kollegschaft Kontaktabbruch). Auch habe ich klar gesagt, ich würde keine schnelle Antwort von ihm erwarten oder ähnliches. Ich würde eine entsprechende Reaktion zu verstehen wissen. Danach hörte ich über zwei Wochen nichts mehr von ihm - das tat sehr weh und ich litt enorm, machte aber extra nichts. Ich wollte, dass er sich Zeit nehmen kann trotz Stress, die Nachricht zuerst mal überdenken. Allerdings hoffte ich insgeheim auf eine Antwort, auch wenn ich keine Frage formuliert hab. Nach zweienhalb Wochen ohne Reaktion, hielt ich es nicht aus. Irgendwie konnte ich bei seiner Person und wie ich ihn kennengelernt habe, mir fast nicht vorstellen, dass keine Antwort auch eine Antwort sein soll, obwohl ich ja nicht nach einer solchen konkret gebeten habe, sondern zu verstehen gab, ich würde eine entsprechende Reaktion dann schon verstehen. Aber da er mir viel bedeutet (sofern wirklich noch ein Fünkchen Interesse oder ein Gedanke an mich da ist), nahm ich vor zwei Tagen eine "sanfte Kontaktaufnahme" in Angriff (2.5 Wochen nach dem Mail). Aber auch wieder ohne Frage - ich wünsche ihm nur einen schönen Tag. Eigentlich rechnete ich mit absolut nichts - aber er schrieb 10 Minuten später zurück und wünschte mir ebenfalls einen schönen Tag. Ich war überrascht, positiv. Gestern ergab sich der Zufall, dass ich toll Fotos machen konnte, von einem Ort den er ebenfalls mag. Ich überlegte kurz - soll ich dies mit ihm teilen und ihm einen Gruss mit den Fotos schicken? Ganz spontan schickte ich ihm die Fotos mit einem lieben Gruss. Auch hier eher mit der Befürchtung, er schreibe zurück, ich nerve ihn oder solle ihn in Ruhe lassen (z.B. weil ich im Mail um Kontaktabbruch bat bei nur Kollegschaftlichem Interesse) oder halt gar nichts. In der gleichen Minute kam aber eine Nachricht zurück - nichts grosses, aber dass es wunderschön sei vielen Dank und schönen Tag. Nun bin ich verunsichert - denn irgendwie hab ich manchmal die Befürchtung, er hat mein Mail und meine Bitte sehr wohl gut gelesen, aber wusste nicht wie reagieren (ich will nichts schönreden, aber der Gedanke kam mir schon ein paarmal) und ich hab ja auch keine konkrete Antwort verlangt, sondern dass ich eine entsprechende Reaktion zu verstehen wisse. Ich rechnete mit Null Reaktion auf meine "sanfte" und eher banale Kontaktaufnahme. Ich möchte nur auf diese weise herausfinden, ob er wirklcih nicht wusste wie reagieren. Meine Hoffnung ist, mit Nachrichten den Kontakt unkompliziert herzustellen und in nächster Zeit nach einem entspannten & kurzen Treffen zu fragen nach der Arbeit. Ich hoffe, so die Antwort zu erhalten und dass er meine Bitte im Hinterkopf hat: Kontakt bei Interesse und schauen was die Zeit bringt (ja, das würde ich bedenkenlos eingehen, trotz Risiko) oder sonst halt Kontaktabbruch. Es hört sich bestimmt alles sehr kindisch an - aber es beduetet mir sehr viel, resp. er! Auch bin ich nicht Datingerprobt (habe eine 7jährige Beziehung hinter mir > komplett abgeschlossen). was meint ihr dazu?? Habt ihr Rat oder Tipps? (und ja, ich hab genügend Hobbies, einen spannenden Job und freunde um meine Zeit auszufüllen - aber ich kann diesen Menschen noch nicht einfach so aus meinem Leben und Kopf streichen und möchte herausfinden, ob es zu einem Kontakthalten und die Zeit walten lassen kommt oder zu einem Kontaktabbruch wegen Kollegschaft).
Vielen Dank schon jetzt für eure Tipps!                                                             
 
 

ich hab nicht so große Erfahrungen, aber ich glaube einfach, dass er momentan wirklich zu gestresst ist, um auf so eine intensive Mail zu antworten. Jedoch bin ich auch der Meinung, dass du vielleicht einfach abwarten solltest um zu sehen was passiert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2017 um 18:46
In Antwort auf mirofede

ich hab nicht so große Erfahrungen, aber ich glaube einfach, dass er momentan wirklich zu gestresst ist, um auf so eine intensive Mail zu antworten. Jedoch bin ich auch der Meinung, dass du vielleicht einfach abwarten solltest um zu sehen was passiert.

Hallo mirofede. Danke für Deine Nachricht/Antwort. ja - meine Erfahrungen halten sich auch in Grenzen, da ich auch nicht von Date zu Date hüpfe. Er ist tatsächlich sehr gestresst und ich möchte auch keine "konkrete" Antwort auf das Mail erzwingen und ehrlich gesagt, erwarte ich dies auch nicht (hatte ich ebenfalls erwähnt - nur das ich eine entsprechende Reaktion zu verstehen wisse...ich wollte keinen Druck erzeugen, sondern Verständnis zeigen). Ich erhoffe mir nur, dass ich mit der "sanften und banalen" Kontaktaufnahme vielleicht auf anderem und für beide entspanntem Wege eine Antwort erhalte....?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2017 um 18:51
In Antwort auf mariaanna13

Ich brauche Rat und ich hoffe, es klingt nicht allzu dämlich.....im Februar habe ich (35) im Online-Dating-Portal einen Mann kennengelernt (39). Wir schrieben uns ca. alle zwei Tage, erzählten uns bereits relativ viel über unser Leben, fanden uns beidseitig sehr interessant, haben viel Gemeinsamkeiten, beide sind beruflich sehr engagiert, sportlich etc.. Er muss beruflich regemässig ins Ausland - was auch im März der Fall war und anschliessend ging er in die Ferien. Bevor er in die Ferien ging, tauschten wir noch unsere Nummern aus, um ein Treffen nach seinen Ferien zu vereinbaren. Zuerst telefonierten wir allerdings - es war ein fast stündiges Gespräch, sehr ungezwungen, locker, ein Thema ergab das andere. Danach verabredeten wir uns für die kommende Woche für einen gemütlichen Drink nach der Arbeit für ein erstes Kennenlernen "in echt". Wir hatten einen tollen Abend und er war ein wahrer Gentleman - es waren Kleinigkeiten; er schenkte mir immer zu trinken nach (nein,kein Alkohol ), die Häppchen auf dem Tisch die ich mochte, schob er lächelnd zu mir herüber, kleine Berührungen an der Schulter, obwohl wir uns eigentlich vis-à-vis befanden. Zum Schluss umarmte er mich, drückte einen Kuss auf die Wange und sagte, wir blieben in Kontakt. Danach waren wir täglich in Kontakt - kleine Nachrichten, wie der Tag verlief etc. oder er telefonierte von sich aus, um einfach zu fragen wie es geht. Ich wusste von Anfang an, wie eingespannt dass er momentan im Beruf ist und mit allem, was er nebenher (Weiterbildung etc.) noch so hat. Deshalb wunderte es mich nicht, als wir zuerst zwei Wochen lang kein passendes Datum fanden um sich zu treffen und er bereits seit langem mehrere Wochenende mit Freunden/Citytrips) geplant hatte (von welchen er mir auch jeweils Fotos sandte. Nach drei Wochen verunsicherte es mich trotzdem - wollte er mir einfach keinen direkten Korb geben? Ich bemerkte, wie gestresst er war von seinem Alltagsleben. Ich bat ihn nur darum mit mitzuteilen, ob er im Stress sei und deshalb keine Zeit finde und das würde ich sehr verstehen - er solle aber sagen, wenn er nur Kollegschaft empfinde. Darauf hin telefonierte er mir - er habe sich dies überlegt - es harmoniere sehr zwischen uns, es sei immer schön mich zu hören, mit mir zu sprechen, es passe gut zwischen uns. Aber er hätte bereits in seiner letzten Beziehung zu wenig Zeit für seine Ex gehabt, ständig Treffen verschieben müssen wegen des Jobs - es benötige mehr Zeit für eine Beziehung. Er sei in einen Strudel gelangt, aus dem er zuerst hinausschwimmen müsse, er schaffe dies, aber zuerst müsse er dies machen. Aber es sei ihm enorm wichtig in Kontakt zu bleiben. Ich liess das einige Tage auf mich wirken - kam aber wieder in gewisser Art und Weise auf meine Ursprungsfrage zurück - möchte er nun Kontakt, um ev. zu schauen, was dann daraus wird oder bin ich sowieso nur eine Kollegin? Ich schrieb ihm - extra geschrieben, um ihn nicht noch mehr zu stressen. Es wurde eine lange Nachricht, die ich tagelang wohl überlegt habe (Er bedeutet mir sehr viel - schon lange hat mich ein Mann nicht mehr so fasziniert). Die Nachricht sollte ihn nicht unter Druck setzen oder schockieren, auch kein Liebesroman sein. Aber eine Erklärung sein, wieso er bitte nur den Kontakt halten möge, wenn wir schauen würden, was sich ev. trotz Stresszeiten oder danach mit der Zeit ergibt. Ich würde ihm diese Zeit geben und verstehen (da ichs selbst fast 1:1 auch erlebt hab). Wenn aber klar sei, dass nur Kollegschaft "vorhanden" sei, möge er den Kontakt abbrechen. Natürlich war die Nachricht umfangreicher und ich hab sie 1000mal durchgelesen, damit sie nicht nervt oder Druck erzeugt. Auch habe ich keine Frage gestellt - das mit dem Kontakt habe ich bewusst als Bitte formuliert (nur Kontakt halten bei Interesse und Kontakt halten, aber entspannt, und die Zeit walten lassen oder sonst bei Kollegschaft Kontaktabbruch). Auch habe ich klar gesagt, ich würde keine schnelle Antwort von ihm erwarten oder ähnliches. Ich würde eine entsprechende Reaktion zu verstehen wissen. Danach hörte ich über zwei Wochen nichts mehr von ihm - das tat sehr weh und ich litt enorm, machte aber extra nichts. Ich wollte, dass er sich Zeit nehmen kann trotz Stress, die Nachricht zuerst mal überdenken. Allerdings hoffte ich insgeheim auf eine Antwort, auch wenn ich keine Frage formuliert hab. Nach zweienhalb Wochen ohne Reaktion, hielt ich es nicht aus. Irgendwie konnte ich bei seiner Person und wie ich ihn kennengelernt habe, mir fast nicht vorstellen, dass keine Antwort auch eine Antwort sein soll, obwohl ich ja nicht nach einer solchen konkret gebeten habe, sondern zu verstehen gab, ich würde eine entsprechende Reaktion dann schon verstehen. Aber da er mir viel bedeutet (sofern wirklich noch ein Fünkchen Interesse oder ein Gedanke an mich da ist), nahm ich vor zwei Tagen eine "sanfte Kontaktaufnahme" in Angriff (2.5 Wochen nach dem Mail). Aber auch wieder ohne Frage - ich wünsche ihm nur einen schönen Tag. Eigentlich rechnete ich mit absolut nichts - aber er schrieb 10 Minuten später zurück und wünschte mir ebenfalls einen schönen Tag. Ich war überrascht, positiv. Gestern ergab sich der Zufall, dass ich toll Fotos machen konnte, von einem Ort den er ebenfalls mag. Ich überlegte kurz - soll ich dies mit ihm teilen und ihm einen Gruss mit den Fotos schicken? Ganz spontan schickte ich ihm die Fotos mit einem lieben Gruss. Auch hier eher mit der Befürchtung, er schreibe zurück, ich nerve ihn oder solle ihn in Ruhe lassen (z.B. weil ich im Mail um Kontaktabbruch bat bei nur Kollegschaftlichem Interesse) oder halt gar nichts. In der gleichen Minute kam aber eine Nachricht zurück - nichts grosses, aber dass es wunderschön sei vielen Dank und schönen Tag. Nun bin ich verunsichert - denn irgendwie hab ich manchmal die Befürchtung, er hat mein Mail und meine Bitte sehr wohl gut gelesen, aber wusste nicht wie reagieren (ich will nichts schönreden, aber der Gedanke kam mir schon ein paarmal) und ich hab ja auch keine konkrete Antwort verlangt, sondern dass ich eine entsprechende Reaktion zu verstehen wisse. Ich rechnete mit Null Reaktion auf meine "sanfte" und eher banale Kontaktaufnahme. Ich möchte nur auf diese weise herausfinden, ob er wirklcih nicht wusste wie reagieren. Meine Hoffnung ist, mit Nachrichten den Kontakt unkompliziert herzustellen und in nächster Zeit nach einem entspannten & kurzen Treffen zu fragen nach der Arbeit. Ich hoffe, so die Antwort zu erhalten und dass er meine Bitte im Hinterkopf hat: Kontakt bei Interesse und schauen was die Zeit bringt (ja, das würde ich bedenkenlos eingehen, trotz Risiko) oder sonst halt Kontaktabbruch. Es hört sich bestimmt alles sehr kindisch an - aber es beduetet mir sehr viel, resp. er! Auch bin ich nicht Datingerprobt (habe eine 7jährige Beziehung hinter mir > komplett abgeschlossen). was meint ihr dazu?? Habt ihr Rat oder Tipps? (und ja, ich hab genügend Hobbies, einen spannenden Job und freunde um meine Zeit auszufüllen - aber ich kann diesen Menschen noch nicht einfach so aus meinem Leben und Kopf streichen und möchte herausfinden, ob es zu einem Kontakthalten und die Zeit walten lassen kommt oder zu einem Kontaktabbruch wegen Kollegschaft).
Vielen Dank schon jetzt für eure Tipps!                                                             
 
 

*lach* nein. das liest sich nicht kindisch, wohl aber wie eine riesen fassade.
streicht man das "business-sprech" aus deinem post, dann bleibt ein mann, dessen priorität auf seiner karriere liegt (und ja, natürlich wäre beziehung auch ganz nett, aaaaber...) und eine frau, die seit dem kontakt und dem date kreise dreht, weil sie ihn um alles in der welt festnageln will.
mein eindruck: du machst dich (schon jetzt!) superklein ("nein, ich habe keine frage gestellt...", " will ihn nicht unter druck setzten...", "ich habe ja vollstes verständnis für seine situation....", obwohl es dir auf der seele brennt schon jetzt zu wissen, ob es verbindlch wird zwischen euch oder nicht. vermutlich erlebt er dabe ein deja-vu, seine ex-beziehungen waren bestimmt auch lange zeit verständnisvoll, bis ihnen eben irgendwann mal die hutschnur geplatzt ist.
objektiv gelesen kommen deine - so verständnisvollen - nachrichten trotz aller bemühungen ihm das gegenteil zu beweisen als ziemlich bedürftig rüber, sorry. das dürfte er kennen und mit jeder - noch so unverbindlichen - nachfrage weckst du in ihm vermutlich ein deja-vu.
wenn er ein mann ist und die zukunft mit dir teilen will, dann lass IHN fragen und kommen. anderenfalls wirst du nie von seiner wahren absicht erfahren. ich verstehe nicht warum selbst eine frau wie du, die voll im leben steht sich von so einem karriere-fuzzi verrückt machen lässt.
sei cool, mach dein ding und betrachte ihn - sollte die sache zwischen euch weitergehen - als sahnehäubchen, das die das schicksal schenkt. mehr nicht.
 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2017 um 19:07
In Antwort auf xicasss12

*lach* nein. das liest sich nicht kindisch, wohl aber wie eine riesen fassade.
streicht man das "business-sprech" aus deinem post, dann bleibt ein mann, dessen priorität auf seiner karriere liegt (und ja, natürlich wäre beziehung auch ganz nett, aaaaber...) und eine frau, die seit dem kontakt und dem date kreise dreht, weil sie ihn um alles in der welt festnageln will.
mein eindruck: du machst dich (schon jetzt!) superklein ("nein, ich habe keine frage gestellt...", " will ihn nicht unter druck setzten...", "ich habe ja vollstes verständnis für seine situation....", obwohl es dir auf der seele brennt schon jetzt zu wissen, ob es verbindlch wird zwischen euch oder nicht. vermutlich erlebt er dabe ein deja-vu, seine ex-beziehungen waren bestimmt auch lange zeit verständnisvoll, bis ihnen eben irgendwann mal die hutschnur geplatzt ist.
objektiv gelesen kommen deine - so verständnisvollen - nachrichten trotz aller bemühungen ihm das gegenteil zu beweisen als ziemlich bedürftig rüber, sorry. das dürfte er kennen und mit jeder - noch so unverbindlichen - nachfrage weckst du in ihm vermutlich ein deja-vu.
wenn er ein mann ist und die zukunft mit dir teilen will, dann lass IHN fragen und kommen. anderenfalls wirst du nie von seiner wahren absicht erfahren. ich verstehe nicht warum selbst eine frau wie du, die voll im leben steht sich von so einem karriere-fuzzi verrückt machen lässt.
sei cool, mach dein ding und betrachte ihn - sollte die sache zwischen euch weitergehen - als sahnehäubchen, das die das schicksal schenkt. mehr nicht.
 

hallo xicasss...was bei meinem text "business-sprech" sein soll weiss ich nicht und nein, ich möchte ihn nicht um alles in der welt festnageln, auch wenn im text anscheinend ev. der eindruck entstand...bei mir ist schon einmal aus einer ähnlichen situation eine langjährige beziehung entstanden...ist einfach so...da liess man einfach die zeit walten in etwas umständlichen zeiten...aber das geht nur, wenn klar ist, ob es von anfang an klar ist, dass es nur kollegschaft ist, oder ob prinzipielles interesse vorhanden ist (und der ausgang halt noch offen ist - wie immer halt)....das ist eigentlich auch schon alles was ich mir erhoffe zu erfahren.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2017 um 19:13
In Antwort auf mariaanna13

hallo xicasss...was bei meinem text "business-sprech" sein soll weiss ich nicht und nein, ich möchte ihn nicht um alles in der welt festnageln, auch wenn im text anscheinend ev. der eindruck entstand...bei mir ist schon einmal aus einer ähnlichen situation eine langjährige beziehung entstanden...ist einfach so...da liess man einfach die zeit walten in etwas umständlichen zeiten...aber das geht nur, wenn klar ist, ob es von anfang an klar ist, dass es nur kollegschaft ist, oder ob prinzipielles interesse vorhanden ist (und der ausgang halt noch offen ist - wie immer halt)....das ist eigentlich auch schon alles was ich mir erhoffe zu erfahren.....

hi. ich verstehe dich. das einzige, wozu ich dir rate ist, dass du IHM raum und zeit lässt zu kommen. noch einmal: nur so wirst due wissen was für ihn jetzt der wann auch imme vorstellbar ist mit dir.
für solche männer wie ihn gelten in meinen augen nur zwei prinzipien: er betrachtet die partnersuche als "projekt" - da will er gefordert sein und lösingen finden. oder aber er baut sich einen katalog an möglichen kandidatinnen auf, um zum gegebenen zeitpunkt die grösstmögliche auswahl zu haben.
so hart es ist, du solltest jetzt möglichst die füsse still halten und schauen, mit welchen vorschlägen und ideen ER auf dich zukommt. nur so kannst du dir einen echten eindruck verschaffen, denke ich.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2017 um 19:21

Hm also auf mich wirkt es so als hätte er dir durch die Blume sagen wollen, dass er einfach keine Beziehung möchte. Er hat dann auf die Nachricht wunschgemäß nicht mehr reagiert. Ich finde du hättest es dann auch lassen sollen. Das was er macht ist gerade reine Höflichkeit. Er antwortet ganz normal - auch ohne weitere Fragen zu stellen.

Ich bin zwar kein Mann, aber die Erfahrung sagt doch, wenn Mann Interesse hat macht er alles möglich.
 

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2017 um 19:25
In Antwort auf xicasss12

hi. ich verstehe dich. das einzige, wozu ich dir rate ist, dass du IHM raum und zeit lässt zu kommen. noch einmal: nur so wirst due wissen was für ihn jetzt der wann auch imme vorstellbar ist mit dir.
für solche männer wie ihn gelten in meinen augen nur zwei prinzipien: er betrachtet die partnersuche als "projekt" - da will er gefordert sein und lösingen finden. oder aber er baut sich einen katalog an möglichen kandidatinnen auf, um zum gegebenen zeitpunkt die grösstmögliche auswahl zu haben.
so hart es ist, du solltest jetzt möglichst die füsse still halten und schauen, mit welchen vorschlägen und ideen ER auf dich zukommt. nur so kannst du dir einen echten eindruck verschaffen, denke ich.

hallo xicass...ja, da muss ich dir recht geben...sei es mit dem "projekt" partnersuche und der auswahl an kandidatinnen. .....die füsse still zu halten ist schwer, aber ich geb mein bestes....aber es nimmt mich wunder, was du dazu sagst, wenn ich von meiner seite aus ungezwungenen kontakt aufbau, so wie ich es gestartet hab mit kurzen nachrichten...zu meiner überraschung folgten trotz keinen fragen antworten....keine nachrichten mehr? keine anfrage nach einiger zeit auf ein ungezwunges treffen nach der arbeit?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2017 um 19:31
In Antwort auf mariaanna13

hallo xicass...ja, da muss ich dir recht geben...sei es mit dem "projekt" partnersuche und der auswahl an kandidatinnen. .....die füsse still zu halten ist schwer, aber ich geb mein bestes....aber es nimmt mich wunder, was du dazu sagst, wenn ich von meiner seite aus ungezwungenen kontakt aufbau, so wie ich es gestartet hab mit kurzen nachrichten...zu meiner überraschung folgten trotz keinen fragen antworten....keine nachrichten mehr? keine anfrage nach einiger zeit auf ein ungezwunges treffen nach der arbeit?

eben. wenn er es nicht ernst meint, dann kannst du es abkürzen - indem du passiv bleibst und abwartest, ob und was VON IHM kommt. ein mann ´der dich will, ist kreativ, nimmt sich zeit, bemüht sich.
wenn du deinerseits immer leise anklopfst und er so, wie "neiwieder72" schon schreibt "höflich" reagiert... dann deutet das tenenziell auf wenig interesse hin....sorry.
daher: schau einfach was passiert, wenn von deiner seite mal nichts kommt.
wenn er wirklich WILL, dann wird er kopf stehen, glaube mir. job hin oder her.
aber lass dich nicht warm halten. geniesse und lebe dein leben!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2017 um 19:33

hallo niewieder...ja...auch das hab ich mir bereits überlegt....ob keine antwort auch eine antwort ist und ob die reaktionen nur aus höflichkeit geschahen, obwohl auch ich keine frage gestellt habe....das einzige was mich irritiert hat, waren die "herzchensmilies" in einer reaktion und die schnelligkeit...bis anhin hatte er nie in der selben minute zurückgeschrieben....ja...und auch stimmt, dass wenn "Mann" will, ist (fast) alles möglich...da ich seine Situation ziemlich detailliert kenne, konnte ichs sehr gut nachvollziehen was die Zeit anbelangt - gerade weil ich selbst in einer fast gleichen Situation war...und will es mir zur gleichen Zeit aber auch nicht "schönreden"....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2017 um 19:41

@xicasss....ja ich weiss....ich sollte warten...das hat mich allerdings schon über 2 wochen fast wahnsinnig gemacht nach meiner nachricht...und da ich ihn vom typ her null so einschätzen würde mit nûll reaktion ist auch eine antwort (hatte bis anhin noch nie diese erfahrung machen müssen, aber könnte durchaus auch sein). da bin ich zugegebenermassen dann jemand, der wütend wird, wenn ich das gefühl hab, ich werde "warmgehalten" (wegen seinem kommentar, er wolle in kontakt bleiben, dass dies ihm enorm wichtig sei - deshalb wollte ich rausfinden, was das ist)...eine direkte abfuhr tut weh, ist aber ehrlich...deshalb wollte ich banalen kontakt aufbauen...in der hoffnung, es kommt entweder mal zur direkten abfuhr, oder ansonsten zu weiteren treffen....bevor ich zum thema "warmhalten" einen seitenhieb mache, der sowieso nie rückgängig machbar wäre....("warmhalten" und seitenhieb deshalb, weil er mir am telefon noch komplimente gemacht hat und wie gut es passen würde etc., aber zuwenig zeit vorhanden wäre - aber er würde es schaffen aus diesem stress rauszukommen....das wäre dann verlogen gewesen)...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2017 um 19:55
In Antwort auf mariaanna13

@xicasss....ja ich weiss....ich sollte warten...das hat mich allerdings schon über 2 wochen fast wahnsinnig gemacht nach meiner nachricht...und da ich ihn vom typ her null so einschätzen würde mit nûll reaktion ist auch eine antwort (hatte bis anhin noch nie diese erfahrung machen müssen, aber könnte durchaus auch sein). da bin ich zugegebenermassen dann jemand, der wütend wird, wenn ich das gefühl hab, ich werde "warmgehalten" (wegen seinem kommentar, er wolle in kontakt bleiben, dass dies ihm enorm wichtig sei - deshalb wollte ich rausfinden, was das ist)...eine direkte abfuhr tut weh, ist aber ehrlich...deshalb wollte ich banalen kontakt aufbauen...in der hoffnung, es kommt entweder mal zur direkten abfuhr, oder ansonsten zu weiteren treffen....bevor ich zum thema "warmhalten" einen seitenhieb mache, der sowieso nie rückgängig machbar wäre....("warmhalten" und seitenhieb deshalb, weil er mir am telefon noch komplimente gemacht hat und wie gut es passen würde etc., aber zuwenig zeit vorhanden wäre - aber er würde es schaffen aus diesem stress rauszukommen....das wäre dann verlogen gewesen)...

ich hoffe dass es dir gelingt bei dir zu bleiben und deinen wert zu erkennen. daher habe ich in meinem ersten post angemerkt, dass es auffallend ist, wie "verständnisvoll" du ihm gegenübertrittst. für die wochenendtrips mit seinen kumpels findet er auch zeit - aber dir gegenüber gibt er den ausgebuchten? geht mir nicht ganz ein.
du bist bestimmt ein top-mädel und ich wünsche dir einfach dass dir die erfahrung mit einem dieser player erspart bleibt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2017 um 21:57

ja...ich geb mir alle mühe...lenk mich in meiner freizeit ab mit sport und treffe freunde...alles wie sonst halt...ja das ist so - ich gehör tatsächlich zu den etwas zu verständnisvollen..leider aus eigenen erfahrungen im leben (nichts mit beziehungen) die mich gelernt haben geduldig zu sein, mach ich das unterdessen in allen bereichen (zeit, geduld, verständnis)...kann aber auch ein stolperstein sein...ja...zumindest seiner aussage nach, waren die besagten wochenenden bereits lange im voraus geplant...blieb mir ja nichts anders übrig als das so hinzunehmen.....nein...ganz ehrlich - ich kenne bis anhin weder die reaktion "keine antwort ist auch eine antwort" und auch bin ich zum guten glück noch keinem "player" auf den leim gegangen...ich bin heilfroh, dass mir das erspart blieb...aber die angst davor hab ich natürlich schon etwas....und danke!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Eheprobleme und Seitensprung
Von: lisa29j
neu
6. Mai 2017 um 15:57
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram