Home / Forum / Liebe & Beziehung / Brauche Rat...

Brauche Rat...

28. April 2009 um 11:51

Hallo zusammen,

erstmal möchte ich euch etwas von mir erzählen... ich bin 26 Jahre alt, voll berufstätig, ein familienmensch und lebe seit 2 Jahren mit meinem Freund und meinem Hund ^^ zusammen aufm Lande..

Meinen freund habe ich vor 2 Jahren im Geschäft kennen und lieben gelernt. Ich habe im Büro gearbeitet, er aufm Betriebshof.

Wir hatten 2/3 Dates und uns war klar, dass es das ist was wir wollen.
Schnell sind wir zusammengezogen.
Wir leben, essen, reden zusammen... fahren in Urlaub, erleben ab und an Musicals und Konzerte.. eigentlich ist alles wunderbar.

So.

Eigentlich.

Letztes Jahr waren wir zusammen in Italien im Urlaub.
In einem kleinen romantischen Restaurant habe ich einen Heiratsantrag von ihm bekommen, den ich gerne und überglücklich angenommen habe...

3 Wochen später sprach mich mein Freund darauf nochmal an und er meinte er fühle sich doch noch zu jung für die Ehe und er möchte den Antrag zurück nehmen. Im ersten moment war ich traurig, aber konnte es nachvollziehen, weil wir ja wie gesagt erst 26 sind und SO lange ja nun auch nicht zusammen sind...

Im Dezember waren wir gemeinsam auf einer Städtereise..die um ehrlich zu sein.. total gefloppt ist.. er war wütend wegen den Kosten, ich war beleidigt weil ihm das geld wichtiger war als das gemeinsame Erlebnis.. kurzum habe ich die vollen Kosten für den Urlaub übernommen und er war wieder selig..die Stimmung aber am Abgrund...

Im Februar war ich zum erstenmal seit 2 Jahren wieder alleine unterwegs..an Fasching.

Tja.. potzblitz.. da stand er vor mir. Der Wahnsinns-Mann..und es war nicht meiner.
Ehrlich, ich hab mir am Anfang nichts gedacht.
Wir haben miteinander geredet... und gut war.
Nach Fasching hab ich nicht mehr an den Kerl gedacht. Ich hab bis dato naja an meiner Liebe zu meinem Freund etwas gezweifelt, aber ich hatte keine Besorgnis das wir diese kleine Krise wieder hin bekommen!
Ich hab auch direkt mit meinem Freund darüber geredet, dass wohl grad einiges krumm läuft bei uns.. und wir haben uns Besserung gelobt, mehr Rücksicht aufeinander usw. Wir haben uns geschworen, dass wir zusammenhalten...

Inzwischen habe ich meinen Faschings-Flirt immer mal wieder gesehen und irgendwann hab ich auch mal ne nette Email bekommen von ihm.. usw... Es war alles ok... dachte ich... und jetzt sind 4 Monate bald vergangen.. ich rede täglich mit dem anderen.. und für meinen Freund..empfinde ich immer weniger..
Das ist komisch. Und ich fühle mich furchtbar, weil ich doch geschworen habe zu kämpfen... und jetzt hab ich keine Ambition zu kämpfen.

Ab und an nehme ich meinen Freund zur Seite und versuch ihm klar zu machen, dass ich in einer Krise stecke und ich ihn brauche um mir klar zu werden was los ist... und er zeigt Verständnis... aber ist doch kalt. Ich weiss auch nicht..

In 2 Wochen fliegen wir wieder in Urlaub...und ich freue mich garnicht.

Gibt es das, dass aus einer GROßEN Liebe.. plötzlich heisse Luft wird?
Das man so nebeneinanderher lebt das *pow* die Liebe weg ist?

Ich bin immer ehrlich zu mir..und ich kenne auch meine Vor- und Nachteile, Fehler und Stärken... also bilde ich mir das nicht ein...

Ach... ich weiss grad auch nicht weiter...

ich wollt mir das glaub auch nur mal von der Seele schreiben--

Danke fürs lesen und über Kommentare freue ich mich..

Mehr lesen

28. April 2009 um 11:57

Ach..
und was ich denke auch noch wichtig ist zu sagen:

Mein Freund und ich haben seit 5 Monaten keinen Sex mehr.
Warum?
Keine Ahnung. Er tut nix, ich tu nix... so sind 5 Monaten vergangen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2009 um 12:03
In Antwort auf ida0882

Ach..
und was ich denke auch noch wichtig ist zu sagen:

Mein Freund und ich haben seit 5 Monaten keinen Sex mehr.
Warum?
Keine Ahnung. Er tut nix, ich tu nix... so sind 5 Monaten vergangen...

Kann es sein, dass Du mein siamesischer Zwilling bist?
Ich habe fast das Gleiche erlebt: wir waren sieben Jahre zusammen, Heiratsantrag in Italien - ich habe ja gesagt weil ich nicht kapiert habe dass das jetzt ein ECHTER Antrag ist, nach einem Monat mein Rückzieher, Fasching jemanden nach sehr langer Zeit wiedergesehen, es hat *zooom* gemacht, keine Gefühle mehr für meinen damaligen Freund, keinen Sex mehr. Passt alles

Was soll ich sagen: Trennung drei Tage nach diesem Faschingsball und inzwischen seit einem Jahr glücklich mit meinem neuen Freund (dem vom Faschingsball)

Aber bei mir war die Liebe nicht plötzlich weg. Das kam nach und nach. Immer weniger gemeinsam unternommen, immer weniger füreinander getan, nur noch funktioniert und irgendwann nur noch wieder "Brüderchen und Schwesterchen" gelebt. Dadurch ist die Liebe so langsam aber sicher gestorben.

Frag Dich mal selber ganz ehrlich, wann Du das letzte Mal Deinen Freund angesehen hast und Dir gedacht hast: das ist er!
Vielleicht hilft Dir das ein bißchen weiter...


Ich wünsche Dir viel Kraft für Deine Entscheidung
Polomaus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2009 um 12:11
In Antwort auf janae_12249006

Kann es sein, dass Du mein siamesischer Zwilling bist?
Ich habe fast das Gleiche erlebt: wir waren sieben Jahre zusammen, Heiratsantrag in Italien - ich habe ja gesagt weil ich nicht kapiert habe dass das jetzt ein ECHTER Antrag ist, nach einem Monat mein Rückzieher, Fasching jemanden nach sehr langer Zeit wiedergesehen, es hat *zooom* gemacht, keine Gefühle mehr für meinen damaligen Freund, keinen Sex mehr. Passt alles

Was soll ich sagen: Trennung drei Tage nach diesem Faschingsball und inzwischen seit einem Jahr glücklich mit meinem neuen Freund (dem vom Faschingsball)

Aber bei mir war die Liebe nicht plötzlich weg. Das kam nach und nach. Immer weniger gemeinsam unternommen, immer weniger füreinander getan, nur noch funktioniert und irgendwann nur noch wieder "Brüderchen und Schwesterchen" gelebt. Dadurch ist die Liebe so langsam aber sicher gestorben.

Frag Dich mal selber ganz ehrlich, wann Du das letzte Mal Deinen Freund angesehen hast und Dir gedacht hast: das ist er!
Vielleicht hilft Dir das ein bißchen weiter...


Ich wünsche Dir viel Kraft für Deine Entscheidung
Polomaus

Ach du schande..
Im Ernst so wars bei dir?
Hört sich tatsächlich so an wie bei mir.. is ja komisch..

Du hast nur 3 Tage für den Entschluss gebraucht? Wow... ich grübel seit Monaten darüber nach!
Und nein.. ich will die entscheidung eigentlich nicht von meinem faschings-Bekannten abhängig machen. Ich finde ihn wahnsinnig toll, keine Frage... aber ich muss mir erstmal darüber klar werden was den für meinen `Freund noch da ist.. gefühlstechnisch.

Hattest du nicht Angst alleine zu sein wenn du die falsche Entscheidung triffst?
Ich bin seit 2 Jahren mit meinem Freund zusammen und mir dreht sich der Magen wenn ich an Auszug, Trennung und das ganze Gefühlsdrama denken muss... wie war das bei dir?

Danke... fürs antworten und lesen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2009 um 12:17

Das ist total typisch...
für eine Beziehung... es läft vieles schief, man lernt jemand anderes kenne. Der hat dann DAS, was man bei dem anderen vielleicht vermisst. Der andere gibt einem die Lebensfreude zurück und man denkt , dass man bei dem anderen vielleicht viel glücklicher wäre.
In meinen Augen istdas aber falsch. Das machen so viele Menschen. Sich dann zu dem anderen stürzen. Aber anstatt sich in die nächste Beziehunh und zu einem anderen Menschen zu stürzen sollte man seine Kräfte aber in seine Biezihung investieren.
Immerhin wolltest du ihn mal heiraten. Esscheint schon deine grosse Liebe zu sein.
Klar kann es auch sein, dass ihr euch auseinander gelebt habt, aber für mich sieht das mehr nach einer grossen Krise aus. Ich hatte auch schonmal eine solche Krise. Fand jemand anderen toll. Aber nach einer Weile, in der ich mich um meine Beziehung bemüht habe, und genau darauf geachtet habe was schief läuft, konnte ich daran arbeiten und.......meine Liebe ist wieder erwacht. Das ist kein leichter Prozess, er ist mit viel Arbeit und Kummer verdunden.
Du musst gucken, warum du den anderen toll findest, was in deiner Beziehung schief läuft.
Du musst nur entscheiden ob ew dir wert ist es zu retten.
Eine wichtige Frage die du dir stellen musst ist : Bist du wirklich bereit deinen Freund zu verlassen? Ich war nicht bereit meinen Schatz zu verlassen, und das hat mir gezeigt, dass da wohl doch noch Liebe ist. Und diese Entscheidung war auch vollkommen richtig.
Es ist nur ein Tip von mir. Du musst selbst entscheiden inwieweit dein Freund dir noch was wert ist.
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2009 um 12:18

Ja..
du hast ja recht tischv... und ich selber hatte niemals an dem Abend daran gedacht das mir dieser Mann irgendwie näher geht als ein mein eigener Freund..
Ich habe auch den Kontakt zwischenzeitlich für 4 Wochen abgebrochen. Und dann selber wieder aufgenommen. Warum weiss ich nicht Das ist alles so verwirrend..

Und ob du es glaubst oder nicht, ich mache mir die selben Gedanken wie du sie mir hier sagst.
Ich denke vernünftig (behaupte ich zumindest) darüber nach, was ich tue und warum...
Ich hab versucht locker zu lassen und nicht zu verkrampft darüber nachzudenken, ich habe auch das gegenteil gemacht und gegrübelt. Ich habe den Urlaub gebucht, weil ich denke vielleicht bringt mich das wieder näher...

Ganz ehrlich. Ich will ihn nicht verlassen weil da n lecker Sahnetyp grad da steht und mir Honig ums Maul schmiert... aus dem Alter bin ich raus.. ich weiss was auf dem Spiel steht. Durachaus... und das macht mir Angst!

Nein mein freund weiss von dem Kontakt zu dem anderen nichts.. bzw. er weiss das es ihn gibt und wir ab und an mailen.. mehr nicht. Mehr ist es ja eigentlich auch nicht. Naja...ausser das ich mich furchtbar freue wenn ich von ihm höre...

Puuh...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2009 um 12:27
In Antwort auf ida0882

Ach du schande..
Im Ernst so wars bei dir?
Hört sich tatsächlich so an wie bei mir.. is ja komisch..

Du hast nur 3 Tage für den Entschluss gebraucht? Wow... ich grübel seit Monaten darüber nach!
Und nein.. ich will die entscheidung eigentlich nicht von meinem faschings-Bekannten abhängig machen. Ich finde ihn wahnsinnig toll, keine Frage... aber ich muss mir erstmal darüber klar werden was den für meinen `Freund noch da ist.. gefühlstechnisch.

Hattest du nicht Angst alleine zu sein wenn du die falsche Entscheidung triffst?
Ich bin seit 2 Jahren mit meinem Freund zusammen und mir dreht sich der Magen wenn ich an Auszug, Trennung und das ganze Gefühlsdrama denken muss... wie war das bei dir?

Danke... fürs antworten und lesen!

Oh nein!
Ich habe ein Jahr für die Entscheidung gebraucht! Ich habe seit gut einem Jahr gemerkt, dass es bei uns nicht mehr so passt. Ich habe dann im September 07 meinen jetztigen Freund wieder getroffen (kannten uns schon seit zehn Jahren aus der Schule, hatten aber jahrelang keinen Kontakt). Ab da hatten wir sporadischen SMS Kontakt (nur per SMS und auch nie was sexuelles o.ä.) und ich habe nach und nach gemerkt, dass ich mich zu Ihm hingezogen fühle und er einfach so anders war als mein damaliger Freund.
In diesem letzten Jahr hatte ich noch 2 mal Sex mit meinem damaligen Freund. Keine guten Gespräche mehr, nur noch Vorwürfe und Zweifel. All das wollte ich nicht mehr und ich habe mich dann, nach dem ich meinen jetzigen Freund nach den vielen SMS mal wieder live getroffen habe, von meinem Ex getrennt.
Ich habe das nicht nur getan um mit meinem Freund zusammen zu kommen. Nein, wirklich nicht! Ich wollte eigentlich auch erst mal alleine bleiben. Ich hatte keine Angst davor, im Gegenteil! Ich wollte alleine sein. Ich habe zu der Zeit im Haus meiner Eltern in einer eigenen Wohnung gewohnt aus der mein Ex dann ausgezogen ist.

Nach einem Date mit meinem jetzigen Schatz hatte es mich dann aber so erwischt, dass es mit meinen Plänen alleine zu sein erst mal nix wurde Aber bei mir hat sich einiges geändert. Ich mache mich nicht mehr so abhängig von der Liebe/ meinem Partner, unternehme mehr alleine, wohne alleine usw.
Das alles hat mir für meine persönliche Entwicklung sehr, sehr gut getan. Und meine Partnerschaft bleibt auch lebendiger und interessanter.

Ich gebe zu, dass die Anfangszeit sehr heftig war. Auszug meines Ex, Drohungen mit sehr unschönen Dingen, Mitleid mit dem Ex usw. Aber nach dem das Schlimmste überstanden war wusste ich, dass ich die richtige Entscheidung für mich getroffen hatte.


Alles Liebe
Polomaus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2009 um 7:47

Hmm..
Treue ist mir mehr als nur ein Begriff.
Treue ist alles...

Ich kann nur nochmal erwähnen, dass ich durchaus kein frühreifer Teenie mehr bin.
Ich weiss um meine Ängste und ich weiss um die Verletzungen die ich zufügen kann.

Fühle mich missverstanden hier...
Ich wollte nicht sagen: "Los gebt mir die Versicherung zum Fremdgehen!"
Ich wollte eigentlich nur meine Ängste niederschreiben und meine Traurigkeit die ich in mir habe.

Natürlich weiss ich das jeder Mensch Macken hat. Ich bin ja Gott sei Dank auch nicht unfehlbar!

Aber bevor ihr auf mich einprasselt was für eine Untreue Seele ich doch sei, möchte ich nochmal erwähnen, dass ich eine reine Freundschaft mit dem anderen habe... JA ich find ihn toll.. Aber dies mache ich doch nicht als ausschlaggebenden Punkt zur Beendung einer Beziehung! Ich mache mir lediglich Gedanken, was schief läuft, dass ich mich überhaupt wieder öffne!!!

Schade ist, dass mein Freund überhaupt nicht zugänglich ist, für meine Hilfeschreie.
Ich sag ihm offen ins Gesicht, dass ich nicht glücklich bin... er meint, dass kommt schon wieder.. is ne Phase.. Anfangs dacht ich das auch...

Und weiter wollt ich noch sagen, dass es bei uns seit Dezember 08 irgendwie unstimmig ist.. den anderen habe ich im Februar getroffen...

Ich wollte nur wissen, ob irgendjemand das kennt wenn Kälte im Herz ist wo vorher Feuer war.

Naja...

Lieben Gruss...

Ich bin so durcheinander...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen