Home / Forum / Liebe & Beziehung / Brauche Rat

Brauche Rat

7. September um 18:26

Hallo Community
 

Ich hoffe ihr könnt mir helfen denn ich für meinen Teil verstehe einige Sachen nicht mehr und bin ehrlich gesagt etwas ratlos . 
So nun zu meiner Geschichte
Meine Freundin und ich haben uns vor ca 3,5 Jahren in der Arbeit kennen und lieben gelernt . Wir waren von Anfang an ein Herz und eine Seele. Wir unternahmen alles zusammen, selbst Überstunden machten wir gemeinsam . Wir waren echt super glücklich.Wenn ich Sie ansah wusste ich genau was sie denkt und was sie für empfindet . Wir zogen ziemlich bald zusammen und alles was wunderschön.
Nach einem Jahr Beziehung bekam ich berufsbedingt ein Bournout und musste ca 6 Monate in Behandlung .Sie hielt immer zu mir auch wenn ich in dieser Zeit etwas komisch wurde . Ich hatte angefangen meinen Kummer mit trinken zu untertrucken.  Es kann dann ab und zu zum Streit und ich blieb dann meisten eine Nacht bei meinem Bruder über Nacht . Danach aber versöhnten wir uns wieder und alles war gut . Ich hatte ihr immer versprochen wieder normal zu sein und das trinken zu unterlassen . Das tat ich auch eine Zeit lang ,aber dann passierte wieder etwas in der Arbeit und es kam  wieder so ein Tag . Und alles fing von vorne an ,bis auf das letzte Mal . Seit dem ist es anders in Unsere Beziehung . 
Sie ist kühl und nicht mehr so liebevoll wie früher.
OK  verstehe ich auch ,es ist ja nachvollziehbar . Ich würde vielleicht auch so reagieren .
Nun ja das ist aber nur ein Teil der Geschichte .
Vor ca 2 Jahren haben wir angefangen uns um ein Haus umzusehen.  Wir wollten unser eigenes kleines Paradies schaffen. Wir hatten die selben Träume und Ideen. Wir hatten uns unzählige Häuser über den Zeitraum angesehen und auf einmal war es da, Das Haus. Nur leider genau in der Zeit wo es nicht so gut lief. 
Mein Dilemma ist  nur ob ich das mit ihr noch machen soll. Nicht Falsch verstehen , ich liebe sie überalles, nur sie ist so kühl und abweisend. 
Sie sagt mir zwar schon noch dann und wann Mal Ich liebe dich, aber es ist nicht mehr das gleiche wie davor. 
Ich kann mich noch an paar Sachen von früher erinnern, was sie mir von ihren Ex erzählte . 
Solche Sachen wie " wenn ich keine Lust mehr habe passt es zwischen uns nicht mehr. Oder mit spätestens 30 möchte ich entweder eine Weltreise machen oder ein Haus haben.
Ich habe schon ein paar Mal versucht mit ihr darüber zu reden . Sie sagt dann Sachen wie . Wir müssen erst wieder zusammenfinden, oder so wie Früher wird es nie wieder werden und ich soll nicht der Vergangenheit nachtrauern.Sie sagt dann zwar das sie mich liebt, aber sie mehr Zeit für sich will ( verbringen aber weiterhin jede freie Zeit miteinander). Ab und zu kuschelt sie mit mir , aber das spontane drucken und umarmen macht sie nichtmehr . Auch nörgelt sie jetzt viel an mir rum. Kurzum Sie sieht mich nicht mehr mit jenen Augen an wie damals . Ich Frage mich echt ob's jemals wieder so wird die es war und ob ich mit ihr diesen gewagten schritt machen soll.
Sie ist zurzeit die treibende Kraft beim Haus . Im Gegenzug Frage ich mich was sie damit Bezweckt 
 

Mehr lesen

7. September um 21:36

Hallo thom78,

ich möchte dir an's Herz legen, dich mal mit reaktiven/proaktiven Verhaltensmustern auseinanderzusetzen.

Einfaches Beispiel:

reaktiv: meine Freundin schenkt mir nicht mehr so viele Zärtlichkeiten wie früher. Ich zweifel, ob es das richtige ist, mit ihr in das Haus zu ziehen.

proaktiv: meine Freundin schenkt mir nicht mehr so viele Zärtlichkeiten wie früher. Wie kann ich sie wieder zu mehr Zärtlichkeiten einladen? Und wie kann ich ihr zeigen, dass es das Richtige ist, mit mir in das Haus zu ziehen?

Bemerkst du den Unterschied? Du scheinst mir im allgemeinen ein sehr reaktiver Mensch zu sein. Dazu passt auch dein Hang zur Flasche.

Wenn du immer sensibelst auf jede Schwinung von deiner Freundin reagierst wundert es mich nicht, wenn sie sich irgendwann zurückzieht.

Warum empfindest du es als Bedrohung für eure Beziehung, wenn sich deine Freundin mehr Zeit für sich alleine wünscht? Weißt du wirklich so wenig mit dir selbst und deiner Zeit anzufangen? Lass ihr die Freiheit, sich auch mal mit sich selbst zu beschäftigen. Manchmal muss man sich erst voneinander entfernen um sich wieder näher zu kommen.

Wenn ihr jede freie Minuten zu zweit verbringt, dann ist es mehr als absehbar, dass irgendwann die Luft raus ist.

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

7. September um 22:17
In Antwort auf custer

Hallo thom78,

ich möchte dir an's Herz legen, dich mal mit reaktiven/proaktiven Verhaltensmustern auseinanderzusetzen.

Einfaches Beispiel:

reaktiv: meine Freundin schenkt mir nicht mehr so viele Zärtlichkeiten wie früher. Ich zweifel, ob es das richtige ist, mit ihr in das Haus zu ziehen.

proaktiv: meine Freundin schenkt mir nicht mehr so viele Zärtlichkeiten wie früher. Wie kann ich sie wieder zu mehr Zärtlichkeiten einladen? Und wie kann ich ihr zeigen, dass es das Richtige ist, mit mir in das Haus zu ziehen?

Bemerkst du den Unterschied? Du scheinst mir im allgemeinen ein sehr reaktiver Mensch zu sein. Dazu passt auch dein Hang zur Flasche.

Wenn du immer sensibelst auf jede Schwinung von deiner Freundin reagierst wundert es mich nicht, wenn sie sich irgendwann zurückzieht.

Warum empfindest du es als Bedrohung für eure Beziehung, wenn sich deine Freundin mehr Zeit für sich alleine wünscht? Weißt du wirklich so wenig mit dir selbst und deiner Zeit anzufangen? Lass ihr die Freiheit, sich auch mal mit sich selbst zu beschäftigen. Manchmal muss man sich erst voneinander entfernen um sich wieder näher zu kommen.

Wenn ihr jede freie Minuten zu zweit verbringt, dann ist es mehr als absehbar, dass irgendwann die Luft raus ist.

Gut geschrieben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September um 9:40

dass du überhaupt momentan darüber nachdenkst

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook