Home / Forum / Liebe & Beziehung / Brauche rat...ex/wieder freund? vater unseres sohnes ein narzisst....langer text

Brauche rat...ex/wieder freund? vater unseres sohnes ein narzisst....langer text

20. Februar 2012 um 0:19 Letzte Antwort: 20. Februar 2012 um 20:22

Hallo,

brauche irgendeinen Rat. Weiß gerade selbst nicht mehr weiter.
Versuche es mal kurz zu erklären.
War mit einem Mann zusammen, nach kurzer Zeit, wir wollten Beide ein Kind, wurde ich schwanger. Bin dann zu ihm gezogen, weil es für mich einfach so sein soll/muss, dass eine Familie dann zusammen lebt. In der Schwangerschaft wurde sein Verhalten immer merkwürdiger. Hatte oft das Gefühl, dass er mich betrügt, habe rumgewühlt und auch Dinge gefunden, aber er hat alles abgestritten. Er hat mich regelrecht sitzengelassen und hat woanders geschlafen, weil er sagte ich hätte mich so verändert, gab mir die Schuld an allem. Nach der Geburt hat er sich von mir getrennt. Im Nachhinein habe ich rausgefunden, dass er gebau mit dieser Frau zusammen ist, über die ich Dinge gefunden hatte. Es war alles so eindeutig und schlüssig. Habe ihn direkt darauf angesprochen, alles abgestritten. Alle die Merkmale, die ein "Narzisst" hat, treffen auf ihn zu. Wie gesagt, wir haben ein Baby zusammen.
Ich weiß, dass ich mit ihm nur auf die Schnauze fallen kann, aber er weiß genau, wie er mich kriegen kann.
Mein Problem ist jetzt folgendes. Ich habe gesagt, dass wir es nochmal versuchen, obwohl ich weiß, dass es nicht klappen wird, weil ich weiß, dass er neben mir immer andere Frauen haben wird.
Das habe ich ihm auch so gesagt, er wurde dann richtig sauer, sagte ich spiele mit seinen Gefühlen. Habe meine ganzen Sachen noch bei ihm (wohnen nicht mehr zusammen, aber haben noch keine eigene Wohnung) und als ich ihm letztens sagte, dass ich ihm irgendwoe nicht trauen kann, wollte er alles auf die Straße stellen. Ich hatte keinen, der mir helfen konnte...wir haben uns wieder "versöhnt"...als wir den Streit hatten meinte er auch, dass er meinen Eltern sagen würde, wie es wirklich war, als er sich nach der Geburt von mir trennte, nämlich das ich ihn hintergangen hätte. Ich habe niht wirklich angst vor ihm, aber irgendwie doch. Er hat mich noch nie grob angefasst, aber seine Worte sind sehr verletzend. Ich versuche momentan, das Spiel mitzuspielen. Er will mich irgendwie nicht gehen lassen. Sagt ich bin seine Frau, bla, bla, bla....aber schreibt dauernd anderen Frauen und wer weiß mit wem er sich alles trifft. Aber habe keine Beweise, die mich die Sache einfach heenden lassen würde.
Ich versuche so lange still zu halten, bis ich eine Wohnung für mein Baby und mich habe, dann ist das wenigstens schonmal separat und brauche da nichts zu befürchten.
Was soll ich nur tun? Kann mir jemand einen Rat geben?

Danke

Mehr lesen

20. Februar 2012 um 0:41

...
Wir wohnen ja seit nem halben Jahr nicht mehr zusammen. Ich habe mir halt gesagt, jeder hat eine zweite Chance verdient. Im Moment sehen wir uns oft und es ist auch ok.
Ich weiß nicht wie ich es ausdrücken soll. Ich hoffe einfach, dass er irgendwann die "Lust" an mir verliert. Will auch einfach die Kontrolle haben. Will nicht, dass unser Kind alleine bei ihm ist, also nehme ich es in Kauf, aber bin dabei. Er soll ja schon Kontakt haben, er liebt unser Baby ja schon, das merke ich. Aber ich will eben nicht, dass er anders wird, wenn ich ihm sage, dass ih ihn nicht mehr liebe.
Ich weiß, dass er nicht lieben kann, aber er sagt es mir immer und will das auch von mir hören. Mein Baby und ich sind bald fast zwei Monate weg und ich hoffe, dass er nach dieser Zeit nicht mehr so euphorisch ist und unbedingt mit mir zusammensein will....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Februar 2012 um 10:11

Schieb...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Februar 2012 um 20:22

@plombine
Danke fur deine Texte.
Habe sie mir durchgelesen und sollte das jeden Tag wieder machen, um mir das vor Augen zu führen.
Im Grunde weiß ich es ja.
Ich brauche diesen Kick nicht, versteht mich nicht falsch. Am Anfang dachte ich, dass alles wieder besser wird und ich ihm diese Chance gebe, das war bevor ich darauf gestoßen bin, dass er diese Persönlichkeitsstörung haben könnte. Da ist mir so einiges bewusst geworden. Aber nun habe ich gesagt, wir probieren es nocheinmal.
Mein Baby und ich sind bald für zwei Monate in Urlaub und ich hoffe, dass er beies "Frischfleisch" findet und an mir kein Interesse mehr hat. Nach dem Urlaub habe ich wahrscheinlich auch eine Wohnung für mein Baby und mich, dann hole ich meine Möbel und dann kann er mr nichts mehr anhaben, auf dieser Schiene nicht.
Mein Problem ist jetzt eben nur, wie ich ihm klarmachen kann, dass ich ihn nicht mehr liebe. Will nicht das er böse wird und versucht seine Machtspielchen an unserem Kind auszulassen. Das ist meine angst.
Klarmachen kann man sowieso nichts, weil er ja derjenige ist, der nicht lieben kann.
Habt ihr eine Idee, wie sich vielleicht alles im Sand verläuft? Wie soll ich mich nach dem Urlaub ihm gegenüber verhalten? Mich zurückziehen? Will ihm schon ermöglichen sein Kind zu sehen, dass ist ja auch sein Recht.
Am Liebsten wäre mir, wir Beide hätten neue Partner und würden uns trotzdem gut verstehen, unserem Baby zuliebe...ist das möglich mit so einer Person???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club