Home / Forum / Liebe & Beziehung / Brauche nen konstruktiven Denkanstoss bitte!

Brauche nen konstruktiven Denkanstoss bitte!

7. August 2014 um 12:02 Letzte Antwort: 13. August 2014 um 12:12

Hallo!
Ich fange direkt mal an und freue mich über euer Feedback.
Mein Partner, mit dem ich seit 1 Monat zusammen bin, macht am Wochenende eine Party und ich kann nur kurz dort bleiben und nicht dort übernachten, hauptsächlich, weil ich meinen Hund nicht mitnehmen und selben nicht nachts alleine zuhause lassen kann, außerdem wollen meine Kinder nicht dort nächtigen und somit werden wir abends wieder heim fahren.
Jetzt mein eigentliches Problem.
Seit mein Partner das weiß, hat er einer Freundin gesagt, dass sie bei ihm schlafen kann,weil sie Alkohol trinken und nicht mehr fahren möchte.
Ich find das unangebracht, denn in meinen Gedanken hab ich bei seinen Freunden, Arbeitskolleginnen usw nun den Einstand als "Mutti, die gegen 20 Uhr mit ihren Kids nach Hause fährt" und ihren Freund samt angetrunkener Freundin zurücklässt.
Ich will das jetzt nicht hochpushen aber Leute, ich hab die Situation von allen Seiten begutachtet und finde mich immer wieder in der Position der kleinen Freundin, die mit sich machen lässt...ich gehe davon aus, dass die beiden nichts miteinander haben, sonst würde da eh schon was laufen aber allein das Gefühl find ich blöd.
Ist mein Gefühl übertrieben? Mittlerweile bin ich sogar so weit, dass ich dort gar nicht aufschlagen werde....ich bin sooo sauer...

Mehr lesen

7. August 2014 um 13:02

Antwort
Vielen Dank für deinen schnelle Antwort.
Ja genau, es geht darum, WAS die anderen denken. Ich gebs ungern zu und normalerweise scherrt es mich nen feuchten aaaaber in der Situation bedeutet es mir ganz viel.
Ich vertraue ihm und ich denke auch nicht 1% daran, dass er was mit einer anderen anfangen würde aaaber ich habe das dumme und doofe Gefühl, dass ich in den Augen seiner Freunde, Familie, Kollegen mit der Situation das "Och Härmchen" gebe und das will ich nicht. Ich will nicht, dass sie mich eventuell belächeln.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. August 2014 um 2:27

Denk mal langfristig!
Die Fakten:


Ihr führt eine Beziehung.

Du vertraust ihm in der Hinsicht völlig, dass mit seiner Bekannten nicht laufen wird.

Das ist das erste Mal, dass sein Freundes- und Kollegenkreis dort dich erlebt.

Du machst dir JETZT einen Kopf darum, was die von dir denken könnten.



Die Möglichkeiten:

A.
Variante "eh egal":
Die Beziehung wird bald scheitern. Dann kann es dir scheißegal sein, was die Leute eines kurz vorhandenen Ex, einer kleinen Episode in deinem Leben, fortan von dir denken. Du brauchst keinen Gedanken mehr daran zu verschwenden.

B.
Variante "total doof":
Die Beziehung wird länger anhalten, aber die totale Hölle mit allen Befürchtungen, die man dazu so haben kann. Du wirst ganz andere Probleme haben als was die Leute so denken, das wird daneben total verblassen und du keinen Gedanken mehr daran verschwenden.

C.
Varinate "total schön":
Ihr führt fortan die perfekte Top-Beziehung bis dass der Tod euch scheidet. Seine Leute werden noch oft die Gelegenheit haben, euch zusammen zu erleben und mitzubekommen, wie du wirklich bist. Deine Befürchtungen und ein eventuell falscher Eindruck ihrerseits löst sich in Luft auf. Du wirst keinen Gedanken mehr daran verschwenden.

D.
Variante "irgendwo dazwischen oder ganz anders, weil man vorher eh nie weiß, wie das Leben so spielt...":
Merkste selber, oder? Es macht keinen Sinn drüber nachzugrübeln, wie ein erster Eindruck sein KÖNNTE. Das interessiert nach ein paar Überraschungen mehr sowieso keinen, und falls doch, kannst du eh nicht kontrollieren, was irgendwer denken KÖNNTE. Es hat keinen Zweck, da weitere Gedanken dran zu verschwenden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. August 2014 um 12:12

Grundsatzfrage!
Ihr seid grad mal einen Monat zusammen!
Wer wirklich Bock auf Dich hat, akzeptiert Deinen GESAMTEN Anhang!

Da gehört selbstverständlich auch Dein Hund zu!!!

Wieso kann der Hund nicht mit? Das riecht doch förmlich nach Vorwand. Wahrscheinlich hat er es sich jetzt schon anders mit Dir/euch überlegt und bietet Dir auf "elegante Art" erschwerte Bedingungen!

Merke: Wer Deinen Anhang nicht liebt, der liebt Dich auch nicht!
Ich zum Beispiel bin nirgendswo hingefahren, wo mein Hund nicht erwünscht war! So einfach ist das.
An Deiner Stelle würde ich da schon aus diesem einen Grund nicht hinfahren.
Such Dir jemanden, der euch ALLE gerne sieht! Ansonsten ist der Stress doch schon vorprogrammiert für die Zukunft.

Gruß von
Freitag

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Hilfe für meine Mutter
Von: imilie_11888193
neu
|
13. August 2014 um 10:20
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen