Home / Forum / Liebe & Beziehung / Brauche Meinungen

Brauche Meinungen

16. September 2016 um 21:50

Ich bin grad ziemlich durcheinander und brauche Meinungen...

Ich bin mit meinem Freund seit über 5 Jahren zusammen. Anfangs war er mein Traummann- wir haben die gleichen Vorstellungen Vorlieben und Geschmäcker. Wir passen grundsätzlich auch sehr gut zusammen was den Charakter betrifft. Am Anfang war er auch sehr einfühlsam und liebenswert.
Seit ca. 1,5 Jahren geht es aber bergab in unserer Beziehung. Ich liebe ihn aber sehr und die gemeinsame Zeit war sehr schön und hat uns auch zusammengeschweißt.
Ich wollte mit ihm zusammenziehen und ihn heiraten. Er meinte jedoch, dass er warten möchte, bis ich meine berufliche Weiterbildung abgeschlossen habe.
Diese ist seit Kurzem beendet- er möchte aber weder ein Haus mit mir bauen, noch mich heiraten. Letzteres noch weniger als ersteres... Allgemein tut er aber nicht dazu.
Mich hat schon ein wenig verletzt, dass ich anscheinend ewig in der Warteposition bleiben muss.
Ich muss dazu sagen, dass er ein relativ unsicherer Mensch ist und Entscheidungen nie überstürzt trifft. Ich selbst überlege mir lieber auch alles einmal zu viel, als einmal zu wenig.

Nun zum eigentlichen Problem:

Seit ca. einem Jahr geht es mir psychisch sehr schlecht. Ich habe eine Depression aufgrund familiärer Belastung und Veränderung. War das letzte Jahr größtenteils mit mir beschäftigt und habe mit einem Arzt versucht, mich wieder auf die Beine zu stellen und meine Weiterbildung zu schaffen.
Er macht sich aber nur lustig darüber, dass ich meine Tabletten nehmen muss und nimmt allgemein nichts ernst, was die Krankheit betrifft.
Außerdem hat er keinerlei Geduld mehr für mich, schreit bei jeder Kleinigkeit sofort rum beschimpft mich und alles.
Früher hab ich in solchen Situationen zu meinen Freundinnen gesagt: Trenn dich von dem Arsch. Punkt und Ende.
Doch iwie lass ich mir das alles von ihm gefallen, ich mag ihn doch - wir hatten so eine schöne Zeit zusammen und haben sie manchmal auch noch, wenn sie auch leider selten geworden ist.
Er ist sehr jähzornig geworden und wenn man ihm zum falschen Zeitpunkt über den Weg läuft bekommt man seine "Portion ab", wenn er gerade grantig ist - ob man was dafür kann, oder nicht.
Wir unternehmen auch noch kaum etwas gemeinsam, eigentlich ist mir das aber auch egal geworden, da es sowieso meist vorher oder nachher zu Streitereien führt.
Eigentlich halte ich das nicht mehr aus, Sehne mich nie nach Ruhe und Harmonie.
Eigentlich hat er alles, was ich mir immer bei einem Mann erhofft habe - wenn nur diese "Anfälle" von ihm nicht wären.
Ich bin einfach hin- und hergerissen. Er versteht sich auch sehr gut mit meiner Familie und ich mag seine. Ich weiß einfach nicht, was ich machen soll. Iwie schieb ich eine Entscheidung schon Monate vor mir her. Hab innerhalb dieser 5 Jahre schon öfters (wenn auch nicht immer ernsthaft) über Trennung nachgedacht. Er hat mit mir auch schon öfters "Schluss gemacht" - nach 2-3 Tagen Funkstille war alles wieder in Ordnung.
Früher habe ich mich nicht so von einem Menschem vorführen und verarschen lassen.

Entschuldigung für das Durcheinander und den langen Text.

Danke für Eure Antworten

LG
Schneewittchen

Mehr lesen
16. September 2016 um 22:16

Früher haste dich nicht verarschen lassen
, heute doch. Naja......mußt du wissen.
warum soll er unbedingt heiraten wollen ?
Das kostet einen Haufen Geld und dieses Geld ist futsch.
Was versprichst du dir davon ?
Da er seine anfälle kriegt, wirst du ihn halt nerven.
Daß er die Krankheit nicht ernst nimmt ist normal, aber das macht er auch nur solang, bis er selber was hat.
und dann wird gejammert.
wenn du die Entscheidung vor dir her schiebst .....ja dann mußte das eben machen. Schieb es vor dir her.

Gefällt mir

16. September 2016 um 22:45
In Antwort auf azeton1

Früher haste dich nicht verarschen lassen
, heute doch. Naja......mußt du wissen.
warum soll er unbedingt heiraten wollen ?
Das kostet einen Haufen Geld und dieses Geld ist futsch.
Was versprichst du dir davon ?
Da er seine anfälle kriegt, wirst du ihn halt nerven.
Daß er die Krankheit nicht ernst nimmt ist normal, aber das macht er auch nur solang, bis er selber was hat.
und dann wird gejammert.
wenn du die Entscheidung vor dir her schiebst .....ja dann mußte das eben machen. Schieb es vor dir her.

Warum will ich heiraten?
Weil es zu meiner Wertevorstellung gehört. Außerdem hat es - zumindest im Grundgedanken- etwas Endgültiges. Man macht leider Schluss als sich scheiden zu lassen... ist natürlich nur meine Meinung, aber dafür nehme ich die Kostem gerne in Kauf.

Gefällt mir

17. September 2016 um 9:19

Habt Ihr wirklich die gleichen Vorstellungen/Ziele?
Du willst :Haus, heiraten und Kinder - er nicht. Ich denke, Du redest Dir Dur ein, dass er wirklich Dein Traummann ist.

Gefällt mir

17. September 2016 um 10:32

Daphne
Die beiden sind seit 5 Jahren ein Paar, das dürfte genug Prüfung sein.

Gefällt mir

17. September 2016 um 10:41

Ihr habt keine gemeinsamen Vorstellungen,
das einzige was ihr habt, ist eine bequeme, eingefahrene und voraussehbare Fickbeziehung. Du bist mit ihm nur deshalb zusammen, weil du dich vor dem Alleinsein fürchtest. In deinem Innersten weißt du schon seit Jahren, dass er dich nur hinhält und das ganze Projekt überhaupt kein Projekt ist. Du traust dich bloß nicht dich vor einen Spiegel zu stellen und das Ganze mal gepflegt und laut auszusprechen.

Kümmere dich um deine Depressionen und suche dir anschließend einen neuen Partner. Den alten kannst du jederzeit entsorgen. Ein neuer hingegen hat eine gesunde Frau verdient, also kümmere dich VORHER um deine Gesundheit und NACHHER gehst du auf Partnersuche.

Ich glaube zwar nicht, dass du das tun wirst, aber gesagt wollte ich es wenigstens haben...

Gefällt mir

17. September 2016 um 10:45

Schneewittchen
Dass Du heuraten möchtest finde ich vollkommen nachvollziehbar.
Traurig, dass immer wieder blöde Kommentare von Männern kommen- aber dann weiss man auch auf was für eine Hass Schiene die fahren.

Zu Deinem Problem gibt es eigentlich nicht viel zu sagen:
Er will dich offentsichtlich nicht heiraten und er scheint auch nicht der richtige Partner für dich zu sein.
Aber das wirst du irgendwann auch selber erkennen.

Gefällt mir

17. September 2016 um 11:44

Lies deinen eigenen text noch ein paar mal durch...
... und überleg dir dann nochmal genau, ob es wirklich nötig ist, noch weitere meinungen einzuholen!

wenn du dich nicht trennst, wird er es in absehbarer zeit tun. er ist unzufrieden, und dabei ist es völlig egal, ob er nun unzufrieden mit dir ist, oder mit seiner allgemeinen lebenssituation, oder vielleicht mit beidem. er verhält sich nicht wie ein partner. WOZU brauchst du das???

Gefällt mir

17. September 2016 um 11:47

Du würdest ihr wirklich raten...
... diesem stinkstiefel von sich aus NOCHMAL einen heiratsantrag zu machen (nichts anderes wäre ja so ein ultimatum)?

Gefällt mir

17. September 2016 um 12:11

Meine Meinung?
Ich meine, dass (du zumindest) schon längst die Schotten dicht gemacht hast und es somit kaum eine Chance auf eine gute Beziehung zwischen euch beiden gibt.

Hast du deine Depression jetzt im Griff? Weißt du woher sie kam und was du tun musst, damit sie dich nicht wieder befällt?

Wann hast du dich das letzte mal mit IHM auseinander gesetzt? Und damit meine ich nicht in Bezug auf DEIN Wohlbefinden, Wünschen oder Bedürfnissen? Hast du dich (oder besser noch IHN) gefragt was zu seiner Verhaltensänderung oder den 'Anfällen' geführt hat? Was sind SEINE Wünsche und Bedürfnisse?
Was glaubst du wieso will er (dich) nicht heiraten?
Hast du dich mal mit ihm darüber unterhalten wie sich deine Probleme/Depression auf eure Beziehung auswirkt und ob/wie er damit klar kommt?



Gefällt mir

17. September 2016 um 12:17
In Antwort auf derspieltdochblos

Lies deinen eigenen text noch ein paar mal durch...
... und überleg dir dann nochmal genau, ob es wirklich nötig ist, noch weitere meinungen einzuholen!

wenn du dich nicht trennst, wird er es in absehbarer zeit tun. er ist unzufrieden, und dabei ist es völlig egal, ob er nun unzufrieden mit dir ist, oder mit seiner allgemeinen lebenssituation, oder vielleicht mit beidem. er verhält sich nicht wie ein partner. WOZU brauchst du das???

Sie sind beide offensichtlich unzufrieden
Denn scheinbar bekommt keiner von beiden in dieser Beziehung das was erwünscht/erwartet wird.

Somit ist der Deal geplatzt und ein Festhalten würde dieses Loose-Loose Geschäft völlig unnötig in die Länge ziehen.
Warum beide (noch) dran festhalten? Wohl weil sie noch kein besseres Geschäft finden konnten...

Gefällt mir

17. September 2016 um 12:19
In Antwort auf dlazaru

Meine Meinung?
Ich meine, dass (du zumindest) schon längst die Schotten dicht gemacht hast und es somit kaum eine Chance auf eine gute Beziehung zwischen euch beiden gibt.

Hast du deine Depression jetzt im Griff? Weißt du woher sie kam und was du tun musst, damit sie dich nicht wieder befällt?

Wann hast du dich das letzte mal mit IHM auseinander gesetzt? Und damit meine ich nicht in Bezug auf DEIN Wohlbefinden, Wünschen oder Bedürfnissen? Hast du dich (oder besser noch IHN) gefragt was zu seiner Verhaltensänderung oder den 'Anfällen' geführt hat? Was sind SEINE Wünsche und Bedürfnisse?
Was glaubst du wieso will er (dich) nicht heiraten?
Hast du dich mal mit ihm darüber unterhalten wie sich deine Probleme/Depression auf eure Beziehung auswirkt und ob/wie er damit klar kommt?



Fast hätte ich mitleid bekommen...
... mit dem armen kerl!

leider ist es nach den schilderungen der TE halt so, dass er seine unzufriedenheit anscheinend vor allem durch rumbrüllen, beleidigungen und ignoranz zum ausdruck bringen kann.

einen partner, der nur nett sein kann, wenn alles 100% zu seiner persönlichen zufriedenheit läuft, braucht aber kein mensch!

Gefällt mir

17. September 2016 um 12:34

Au backe...
du rätst ihr wirklich ihre Forderungen nur mit noch mehr Nachdruck zu formulieren? Ah und zu den Forderungen gehört ab sofort jegliche Kritik an ihrer Krankheit oder ihrem Umgang damit zu unterlassen.


Aaaaah ja... und was hat er nochmal bei dem Deal zu gewinnen?

Vielleicht wäre es bei dieser Verhandlung... äh nee... ich meinte Aussprache, taktisch ganz sinnvoll zwischen all den Forderungen auch ein paar Vorteile einzustreuen, sonst könnte er sich verarscht vorkommen und bissi sauer werden. Nur so als Ergänzung zu deinem super Tipp...

Wenn er den Köder DANN nicht schluckt, ist es Zeit nach einer anderen Beute zu suchen... es passt dann halt nicht...

Gefällt mir

17. September 2016 um 12:42
In Antwort auf derspieltdochblos

Fast hätte ich mitleid bekommen...
... mit dem armen kerl!

leider ist es nach den schilderungen der TE halt so, dass er seine unzufriedenheit anscheinend vor allem durch rumbrüllen, beleidigungen und ignoranz zum ausdruck bringen kann.

einen partner, der nur nett sein kann, wenn alles 100% zu seiner persönlichen zufriedenheit läuft, braucht aber kein mensch!

Ja, was fällt ihm ein
auf seine Probleme mit unreifem Rumpöbeln zu reagieren?

Sie macht das richtig. Sie reagiert bei Problemen mit einer Depression. Das wenigstens erwachsen und klug weil ja dadurch keiner zu Schaden kommt...

Ja, pöbelnde Partner braucht jeiner. Depressive sind da viiiiiiel angenehmer..

Gefällt mir

17. September 2016 um 12:51
In Antwort auf derspieltdochblos

Lies deinen eigenen text noch ein paar mal durch...
... und überleg dir dann nochmal genau, ob es wirklich nötig ist, noch weitere meinungen einzuholen!

wenn du dich nicht trennst, wird er es in absehbarer zeit tun. er ist unzufrieden, und dabei ist es völlig egal, ob er nun unzufrieden mit dir ist, oder mit seiner allgemeinen lebenssituation, oder vielleicht mit beidem. er verhält sich nicht wie ein partner. WOZU brauchst du das???

Danke für die Antworten...
Heiraten möchte ich ihn im Moment sowieso nicht. Das ist mir leider vergangen wenn ich ehrlich bin.
Meine Depression hab ich zum Glück im Griff und ich weiß auch woher sie kam. Seitdem hat sich mein Leben sehr verändert...meine Vorstellungen und Ansichten vom Leben. Einfach alles...

Das Problem liegt auch nicht zwingend da, ob er mich heiratet oder nicht. Ich möchte ihn auch nicht dazu zwingen und auch nicht noch 100 x nachfragen und trotzdem keine Antwort zu bekommen...meistens nicht mal ein klares Nein.
Ich stelle mir im Moment die Frage, ob es überhaupt noch Sinn macht mit ihm.
Ich möchte diese 5 Jahre nicht einfach wegschmeißen - wahrscheinlich weil ich mich auch einfach nicht traue so ehrlich zu mir selbst zu sein, allein zu sein etc. Da habt ihr vollkommen Recht, wenn ich so drüber nachdenke.

Wahrscheinlich ist alles nur noch eine Frage der Zeit... nur ich weiß nicht ob ich das ganze beschleunigen soll oder nicht, bzw. ob ich mich das überhaupt "traue".
Ich weiß auch nicht, ob es nochmal Sinn macht mit ihm zu reden, ich hab ihm auch schon oft genug gesagt, dass ich mich nicht anschreien lasse etc. - hat offensichtlich aber alles nichts gebracht.

Gefällt mir

17. September 2016 um 15:54
In Antwort auf dlazaru

Ja, was fällt ihm ein
auf seine Probleme mit unreifem Rumpöbeln zu reagieren?

Sie macht das richtig. Sie reagiert bei Problemen mit einer Depression. Das wenigstens erwachsen und klug weil ja dadurch keiner zu Schaden kommt...

Ja, pöbelnde Partner braucht jeiner. Depressive sind da viiiiiiel angenehmer..

Es ist ja völlig unerheblich...
... WARUM er sich wie ein arsch verhält. es ist ja auch nicht ER, der hier nach rat fragt, sondern sie!

fakt ist, DASS er sich wie ein arsch verhält. und das reicht völlig aus, um ihr zu raten, ihr leben nicht weiter mit diesem kerl zu belasten!

Gefällt mir

17. September 2016 um 15:54
In Antwort auf dlazaru

Ja, was fällt ihm ein
auf seine Probleme mit unreifem Rumpöbeln zu reagieren?

Sie macht das richtig. Sie reagiert bei Problemen mit einer Depression. Das wenigstens erwachsen und klug weil ja dadurch keiner zu Schaden kommt...

Ja, pöbelnde Partner braucht jeiner. Depressive sind da viiiiiiel angenehmer..

Es ist ja völlig unerheblich...
... WARUM er sich wie ein arsch verhält. es ist ja auch nicht ER, der hier nach rat fragt, sondern sie!

fakt ist, DASS er sich wie ein arsch verhält. und das reicht völlig aus, um ihr zu raten, ihr leben nicht weiter mit diesem kerl zu belasten!

Gefällt mir

17. September 2016 um 16:14

Denk auch an dich
Ich kann dich gut verstehen es ist nicht leicht Nacht 5jahren sich zu trennen, hast du schon mal mit ihn in Ruhe darüber geredet? Zeig ihm was du möchtest und das es nur nicht um ihn geht. Ich habe wegen sowas 10 Jahre meines Lebens verloren und sowas tut sehr weh also rede mit ihm oder gibt Euch eine Auszeit. Viel Glück

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen