Home / Forum / Liebe & Beziehung / Brauche mal eure Hilfe...mal wieder der EX...

Brauche mal eure Hilfe...mal wieder der EX...

22. Februar 2010 um 22:31

Mein Ex und ich sind inzwischen ein Jahr getrennt.
Trotz der langen Zeit verging nicht ein Tag, wo ich nicht an ihn gedacht habe. Meine Gefühle für ihn sind immer noch so stark, als wären wir noch immer zusammen.
Wir waren 3 Jahre ein Paar, unsere Beziehung war immer sehr schön und harmonisch. Alles schien zu passen, wir wollten heiraten und Kinder. Er sagte und zeigte es mir auch, wie sehr er mich liebte.Er hat mir immer wieder gesagt,er habe diese Gefühl angekommen zu sein, was er vorher noch nie spürte. Es gab nie wirklich Streit, es war alles nur schön, bis zuletzt...
Etwa 2 Wochen vor der Trennung, wurde er auf einmal komisch, wollte meine Nähe nicht mehr und machte einfach von heute auf morgen Schluss. Es war nichts passiert, er beteuerte er hätte keine andere gehabt und so.
Sein Trennungsgrund war, er fühlte sich eingeengt, seine Gefühle wären nicht mehr da und er hätte Panik vor der Beziehung bekommen. Beziehungsangst???Ich gab ihm Zeit, habe mich zurück gezogen, der Kontakt brach nie ganz ab, wir haben uns auch immer mal wieder gesehen und sind Essen gegangen, ich wollte einfach, das er mich vllt doch vermisst.
Jetzt habe ich erfahren, das er im letzten Jahr (Nov)mit ner Neuen zusammen gezogen ist. Sie arbeiten auf der gleichen Station und sehen sich somit nicht nur auf der Arbeit, sondern sind auch innerhalb ein paar Wochen zusammen gezogen. Schon krass. Von mir hat er sich getrennt, weil er sich eingeengt fühlte und dann das??? Ich verstehe das nicht.

Er hat mir vor kurzem geschrieben, das er auch noch viel zu oft an mich denken muss und sich ständig fragt, warum es nicht mit uns geht.

Hinzu kommt das er auch schon in seinen vorherigen Beziehungen, jedesmal wenn ein Problem auftrat, er die Flucht ergriff, so wie bei uns. Ich habe ihm dann gesagt, dass es sicherlich auch in seiner neuen Beziehung es irgenwann zu einem Problem kommen und er wieder davon rennen wird.
Er hat mir Recht gegeben, fragte was er denn machen sollte, er versucht es immer wieder und wird einsam und unglücklich sterben.
Schon merkwürdig, er ist in einer neuen Beziehung und schreibt mir dann sowas?
So toll kanns dann auch nicht laufen. Was meint ihr? Ist das ne Trostbeziehung und er hängt innerlich doch noch an mir?

Ich würde ihn trotz der Macke zurücknehmen, ich liebe ihn einfach zu sehr.
Würde sogar mit ihm zu einer Therapie gehen, damit er seine Beziehungsängste ablegen kann.

Was soll ich nur machen?
Habt ihr einen Rat für mich!?
Ich liebe ihn wirklich...

Mehr lesen

22. Februar 2010 um 22:43


Sorry,aber nach 3 Jahren Beziehung,die toll läuft ,von Beziehungsangst zu sprechen,klingt für mich eher nach einer Ausrede...
Der junge Mann hat einfach die Angst ,sich auf EINE Frau festzulegen,weil da ja noch was Besseres kommen könnte. und wer weiß,ob er die Andere nicht schon im Auge hatte...
Kann mir gut vorstellen.das du ihn trotzdem gern zurückhaben möchtest...in der Liebe kann man eben niemals von Logik sprechen
So schlecht stehen die Chancen ja auch nicht...die Andere wird ihn wahrscheinlich ein wenig fester im Griff haben und ihm die eine oder andere Entscheidung abgenommen haben...das scheint er zu brauchen.
Ob das auf Dauer allerdings gutgeht...tja...wohl eher nicht...sein Verhalten dir gegenüber sagt da was Anderes.
Nur solltet ihr wieder zusammenkommen,wirst du damit rechnen müssen,das er das gleiche Spielchen dann mit DIR treibt...aber ist deine Entscheidung,ob du damit Leben kannst.
Eine Therapie ist übrigends nicht immer ein Allheilmittel...man kann nicht jede Charakterschwäche als "Störung" definieren und therapieren....vielleicht ist er nur eine schwache Natur...da nützt die beste Therapie nix

wünsch dir trotzdem alles Gute

sky

Gefällt mir

22. Februar 2010 um 23:22


tja ich kann nur von meinen erlebnissen und erfahrungen sprechen und kann nur sagen ,denk nicht soviel dran geh und style dich auf, geh zum frisoer und geh shoppen, mach was neues, dann weckst du sein interesse und wenn es nicht klappen sollte, solltest du ihn vergessen okay liebe hin oder her ganz ehrlich man kann aufhören jemanden zu lieben es gilt der wille ich habs auch geschafft !!

Gefällt mir

23. Februar 2010 um 7:27
In Antwort auf skyeye70


Sorry,aber nach 3 Jahren Beziehung,die toll läuft ,von Beziehungsangst zu sprechen,klingt für mich eher nach einer Ausrede...
Der junge Mann hat einfach die Angst ,sich auf EINE Frau festzulegen,weil da ja noch was Besseres kommen könnte. und wer weiß,ob er die Andere nicht schon im Auge hatte...
Kann mir gut vorstellen.das du ihn trotzdem gern zurückhaben möchtest...in der Liebe kann man eben niemals von Logik sprechen
So schlecht stehen die Chancen ja auch nicht...die Andere wird ihn wahrscheinlich ein wenig fester im Griff haben und ihm die eine oder andere Entscheidung abgenommen haben...das scheint er zu brauchen.
Ob das auf Dauer allerdings gutgeht...tja...wohl eher nicht...sein Verhalten dir gegenüber sagt da was Anderes.
Nur solltet ihr wieder zusammenkommen,wirst du damit rechnen müssen,das er das gleiche Spielchen dann mit DIR treibt...aber ist deine Entscheidung,ob du damit Leben kannst.
Eine Therapie ist übrigends nicht immer ein Allheilmittel...man kann nicht jede Charakterschwäche als "Störung" definieren und therapieren....vielleicht ist er nur eine schwache Natur...da nützt die beste Therapie nix

wünsch dir trotzdem alles Gute

sky


Danke, für euren Beitrag.
Als er sich von mir getrennt hat, hat er selber gesagt, er versteht es einfach nicht,warum es auf einmal nicht mehr mit uns geht. Es war ja wirklich alles schön und wir waren ein tolles Paar. Jedes mal, wenn wir uns nach der Trennung gesehen haben, hatte er geheult wie ein Schlosshund... Schon merkwürdig. Wir wollten im letzten Jahr richtig zusammen ziehen, sprachen auch von Heiraten und so, dann war auf einmal alles aus. Seine Neue, komischerweise zieht sofort bei ihm ein.
Er ist zwar 35, aber kann es sein, das er Angst hat, in mir doch jemanden gefunden zu haben, wo es eigentlich passt und ich wirklich die Frau bin, er aber nochmal sich quasi umschauen muss, ob es da nicht noch andere gibt.
Ach, keine Ahnung...
Ich hoffe nur so, sehr, dass er merkt, was er an mir hatte und zu mir zurückkommt.
Ich würde ihn trotz des ganzen hin und her zurück nehmen.
Aber ich kann ja nicht viel machen, da muss er wohl selber drauf kommen

Gefällt mir

23. Februar 2010 um 14:49
In Antwort auf mansalva


Danke, für euren Beitrag.
Als er sich von mir getrennt hat, hat er selber gesagt, er versteht es einfach nicht,warum es auf einmal nicht mehr mit uns geht. Es war ja wirklich alles schön und wir waren ein tolles Paar. Jedes mal, wenn wir uns nach der Trennung gesehen haben, hatte er geheult wie ein Schlosshund... Schon merkwürdig. Wir wollten im letzten Jahr richtig zusammen ziehen, sprachen auch von Heiraten und so, dann war auf einmal alles aus. Seine Neue, komischerweise zieht sofort bei ihm ein.
Er ist zwar 35, aber kann es sein, das er Angst hat, in mir doch jemanden gefunden zu haben, wo es eigentlich passt und ich wirklich die Frau bin, er aber nochmal sich quasi umschauen muss, ob es da nicht noch andere gibt.
Ach, keine Ahnung...
Ich hoffe nur so, sehr, dass er merkt, was er an mir hatte und zu mir zurückkommt.
Ich würde ihn trotz des ganzen hin und her zurück nehmen.
Aber ich kann ja nicht viel machen, da muss er wohl selber drauf kommen

...
Ich weiß, ihr habt ja Recht, es ist nur so schwer ihn abzuhaken, wenn ich immer noch so starke Gefühle für ihn habe. Meine Gefühle für ihn haben nie aufgehört, ich habe ihn immer geliebt, nicht erst jetzt wieder, wo ich das mit der Neuen erfahren habe, sondern die ganze Zeit.Was mich nur so verletzt, er zu mir immer gesagt, ich wäre die Frau seines Lebes, er würde mich so sehr lieben, kann sich vorstellen mich zu heiraten, wollte endlich seinen innen Frieden finden und hat ihn auch bei mit, er hat mir das alles immer gezeigt. Aber mit dem Zusammenziehen wollte er sich Zeit lassen, obwohl wir ja schon so lange zusammen waren. Er hatte Angst, das es schief geht, wie in all seinen vorherigen Beziehungen auch. Tja und kurz bevor wir dann wirklich zusammen ziehen wollten hat er Schluss gemacht. Mit den Worten er fühlt sich eingeengt und bräuchte mehr Luft. Ich war fassungslos, weil er auch vorher auch nie etwas angedeutet hat.
Da verstehe ich nicht wie kann er dann so schnell mit seiner Neuen zusammen ziehen, habe erfahren das sie ein paar Monate nach der Trennung schon eingezogen ist. Sie ist seine Arbeitskollegin und nun sehen sie sich nicht nur auf der Arbeit, sondern auch noch ständig Zuhause und das ist keine Einengung???
Ich liebe ihn, ich wollte ihn die ganze Zeit zurück, habe mich aber im Hintergrund gehalten und wollte, das er wieder Luft bekommt, sich nicht weiter durch meine Liebesschwüre wieder in die Ecke gedrängt fühlt. Naja, das ich so Platz für eine Neue mache, hatte ich nicht vor.
Ach, mich beschäftigt das alles so.
Was soll ich nur machen. Kann man kämpfen??
Ich ahbe ihm dann jetzt doch geschrieben, das ich hn wirklich noch liebe und es kein Tag verging an dem ich nicht an ihn gedacht habe.
Das alles nicht verstehe.
Daraufhin schrieb er ja dann, das er auch noch viel zu oft an mich denkt und sich fragt, warum es mit uns nicht geht.
Ist auch nicht ganz nett der Neuen gegenüber, aber mich freut es natürlich auf einer Art.
Aber ich kann ihn ja nicht zwingen wieder mit mir zusammen zu kommen.

Habt ihr noch Erfahrungen mit meinen Fall?

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen