Home / Forum / Liebe & Beziehung / Brauche mal Euern Rat..../ Konfirmation mit der Nebenbuhlerin

Brauche mal Euern Rat..../ Konfirmation mit der Nebenbuhlerin

19. Januar 2009 um 21:09

Hallo an Euch!

Mir steht mal wieder ein Problem ins Haus. Mein großer Sohn feiert im Mai seine Konfirmation. Von Herrn Ex bin ich jetzt seit 15 Monaten getrennt, er lebtmit seiner Lebensgefährtin zusammen, sie war auch der Hauptgrund für das Ende unserer Ehe, denn er hatte ein Jahr lang ein verhältnis mit ihr bevor ich ihm auf die Schliche gekommen bin.

Nun gut...die Kinder kennen die Frau, weil sie ja zu den Besuchswochenenden erscheinen. Sie finden sie soweit auch ok. Ich rede kein Wort mit ihr und beabsichtige auch nicht, an der Haltung etwas zu verändern.

Mein Sohn hat mir überlassen, ob ich sie zu der Feier dulde oder nicht. Ich kann mir das nicht vorstellen und finde es eine echte Zumutung, überhaupt damit anzukommen, dass sie mit dazugehört.

Zumal mein Nochmann nichts dazu bezahlen will, weil er meint, es sei mit dem Unterhalt abgedeckt.

Ich kann mir weder vorstellen, mit der Frau diese Feier zu begehen, sie zu bedienen, ihr das Esse zu bezahlen, noch kann ich mir vorstellen, dass meine Familie (die alle ein lockeres Mundwerk haben) damit gut zurechtkommt.

Das nächste ist, es gibt noch die Tante zu meinem Sohn. Ich habe jeglichen Kontakt zu ihr abgebrochen, weil ich es ihr äußerst übelgenommenhat, weil sie ein Jahr das Geheimnis mit sich getragenhat. D.h. sie wusste von dem Verhältnis. Noch schlimmer, sie hat kein Verständnis für mein Verhalten, sie meint, wenn man ein Geheimnis anvertraut bekommt, dann muss man auch schweigen. Ich bin da anderer Meinung, weil das für mich innerhalb der Familie eine ganz andere Sache ist. Egal...sie soll auch dabei sein.

Hat jemand von Euch Erfahrungen mit solchen Geschichten?

LG. Aleida

Mehr lesen

20. Januar 2009 um 16:13

Man denkt ,"muß das jetzt auch noch sein?"
aber solche Feste lassen sich leider nicht verschieben. Es ist die Konfirmation deines Kindes. Ich weiß , du bist aus verständlichen Gründen sehr verletzt und gekränkt. Was möchte dein Sohn, wie stellt er sich "seinen Tag" vor. Notfalls würde ich gute Mine zum bösen Spiel machen, mich von diesen Damen, die dir ein Dorn im Auge sind, weit weg setzen und nur das Nötigste an Kontakt mit ihnen haben. Mit diesem Geheimnis halten und nicht, da gehen die Meinungen sehr weit auseinander. Wir waren auch mal Geheimnisträger meiner Schwägerin, es war ein Scheißgefühl. Und am Ende waren wir die Blöden. Ich glaube ich würde mich an diesem Tag in Schale werfen, dass den anderen die Augen aus dem Kopf fallen und würde mich über alles erheben. Das bietet am wenigsten Angriffsfläche. Nochmal, es ist das Fest deines Sohnes und darauf sollten Alle!!!!!!!!! Rücksicht nehmen.
Gruß Melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2009 um 5:36

....
Ich würde die Dame auf dem Fest nicht dulden. Dein zukünftiger Exmann denkt, das Fest sei durch den Unterhalt abgedeckt. Auch das noch! Und du weißt ja nicht, wie sich diese Dame dir gegenüber verhält. Am Ende provoziert sie dich noch, und dann kriegst du die Krise. Du müßtest stundenlang deine Gefühle unterdrücken. Ich finde das Ansinnen eine Zumutung. Es ist das Fest deines Sohnes - okay - aber das heißt nicht, daß deine Gefühle keine Rolle spielen und du alles ertragen mußt.

Die Tante würde ich akzeptieren. Es ist zwar ärgerlich, daß sie auch die Sache gedeckt hat, aber manchmal ist es auch schwer für Verwandte, zu wissen, wie sie sich verhalten sollen. Einmal habe ich z.B. einer Frau, die mich fragte, ob ich ihren Mann mit einer Anderen im Haus verschwinden sehen habe während sie zur Kur war, gesagt "Ja, ich stand direkt vor eurem Haus." Dann hat ihr Mann ihr eingeredet, das würde nicht stimmen, und am Ende hat sie mich als Lügnerin beschimpft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2009 um 11:11
In Antwort auf melike13

Man denkt ,"muß das jetzt auch noch sein?"
aber solche Feste lassen sich leider nicht verschieben. Es ist die Konfirmation deines Kindes. Ich weiß , du bist aus verständlichen Gründen sehr verletzt und gekränkt. Was möchte dein Sohn, wie stellt er sich "seinen Tag" vor. Notfalls würde ich gute Mine zum bösen Spiel machen, mich von diesen Damen, die dir ein Dorn im Auge sind, weit weg setzen und nur das Nötigste an Kontakt mit ihnen haben. Mit diesem Geheimnis halten und nicht, da gehen die Meinungen sehr weit auseinander. Wir waren auch mal Geheimnisträger meiner Schwägerin, es war ein Scheißgefühl. Und am Ende waren wir die Blöden. Ich glaube ich würde mich an diesem Tag in Schale werfen, dass den anderen die Augen aus dem Kopf fallen und würde mich über alles erheben. Das bietet am wenigsten Angriffsfläche. Nochmal, es ist das Fest deines Sohnes und darauf sollten Alle!!!!!!!!! Rücksicht nehmen.
Gruß Melike

Grins...
Ich werde in jedem fall das In-Schale-Schmeißen ausgiebig planen. Dünn genug bin ich ja mittlerweile durch den ganzen Scheiß geworden

Eigentlich eine gute Idee.

Aber eine Zumutung ist es wirklich.

Ich alte Euch mal auf dem LAufenden, ob wir uns dann zum guten Schluss mit Torten beschmeißen.

LG. Aleida

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club