Home / Forum / Liebe & Beziehung / Brauche Hilfe von einem Mann

Brauche Hilfe von einem Mann

16. April 2012 um 11:09 Letzte Antwort: 6. August 2012 um 5:52

Ich hoffe es liest auch ein männliches Exemplar...

Liebe Männer,

ich brauche eine Erklärung, Ich hab seit ca. 6 Monaten eine Affäre und das obwohl ich vergeben bin!
Bis vor kurzem war auch alles gut, aber jetzt schleicht sich das Gefühl bei mir ein, meine Affäre könnte sich verlieben.
Woran merkt man bzw ich das?
Dass er mich ein paar Stunden bzw. bis zu einem Tag ignoriert, wenn ich ihm schreibe?
Dass er mich immer mal wieder fragt, wieso ich eigentlich noch mit meinem Freund zusammen bin?
Interpretier ich das Richtig???

Fragt nicht, wieso ich das wissen will... ich hab meine Gründe!
Dank euch...

Mehr lesen

16. April 2012 um 14:25


Von Reden hast Du aber nicht gehört. Den Lover-Jr. lässt Du rein, aber mal den Mund aufmachen...... (und nein, nicht nur für den Jr.!!!).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. April 2012 um 15:34

Beide
sind wir Mitte 20!
Anfangs nur Sex, danach ist jeder wieder weiter.. beim letzten Mal bin ich auf sein Bitten länger geblieben um zu "ratschen" wie er es ausgedrückt hat! Zwischendrin bekam ich dann Küsschen auf die Wange und die Aussage "Schön, dass du mal nicht gleich wieder weiter musst"... obwohl bis dahin fast immer er weiter musste (er berufstätig, ich noch Studentin). Wie darf ich das interpretieren?
Und wieso ignoriert er mich zum Teil stundenlang bzw. auch schon tagelang? Von ihm kamen schon Aussagen, wie "Halt eine Frau auf Abstand, dann kommt sie von ganz allein..."... ist das also alles Kalkül und Berechnung?
Danke schonmal....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. April 2012 um 16:23

Das ist
ein sehr interessantes Stichwort. Zu Beginn hat er mir erzählt, er hatte schonmal eine Affäre und die beiden hätten sich einfach nicht geküsst um eben tiefere Gefühle zu vermeiden...
Und neulich hat er genau das Gegenteil gemacht, nämlich mich plötzlich sehr liebevoll geküsst und zwar gerade als wir miteinander geschlafen haben!!! Ich war ehrlich verwirrt....
Der Sex ist toll, klar ist er auch egoistisch aber manchmal auch nicht und er fragt auch sehr häufig obs mir gefällt (wobei ich da ehrlich gesagt, das Gefühl habe, er braucht die Bestäigung was für ein toller Hengst er doch ist)... Allerdings hab ich ihm auch gesagt, dass ich auf diese Art von Sex steh ...
Und mir ist noch aufgefallen, dass er in letzter Zeit sehr darauf bedacht ist, mir zu gefallen. Ich glaub schon, dass er mich beeindrucken will. Oder wieso frägt er mich, wie er am schnellsten abnehmen kann??? (um nur ein Beispiel zu nennen)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. April 2012 um 9:40

Das
hab ich mir auch schon gedacht, allerdings hab ich Angst davor, dass ers dann beendet! Dafür genieße ich die Zeit mit ihm zu sehr...
Auf jeden Fall Danke dass du dich mit meinem Problem beschäftigt hast!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. April 2012 um 19:55

Wenn du
jetzt so fragst, bist du denn auch in ihn verliebt?
Und was antwortest du auf seine Fragen, die dich stutzig machen, insbesondere die letzte Frage?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Mai 2012 um 13:54

Du bist eine schlampe
wenn du deinen partner hintergehst.

ich hoffe dein partner macht schluss, erzählt es seinem und auch deinem freundeskreis, deinen arbeitskollegen und du stehst am ende als das da was du auch bist: eine billige, vertrauensausnutzende fremdgägnerin.

und deine affäre ist genau so ein ehrenloses ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Mai 2012 um 21:37

Es scheint wirklich "schlimm" zu sein, wenn man ..
sich verliebt.
Solange es "nur" Sex ist - kein Problem, aber wenn man (frau) sich verliebt, dann lieber Schluß machen...
Ist das nicht eine verrückte Welt ???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Mai 2012 um 7:14

Warum soll gerade ein Mann helfen können?
Nicht alle Männer ticken gleich (da haben beide Geschlechter oft die gleiche naive Sichtweise, ich muss einen Mann bzw. eine Frau fragen und schon habe ich die Erklärung..), am besten klärst Du das mit der betroffenen Person selbst. Vielleicht bist es eher Du die sich verleibt hat und kannst es nicht wahrhaben ????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Mai 2012 um 19:30
In Antwort auf boyd_12116023

Du bist eine schlampe
wenn du deinen partner hintergehst.

ich hoffe dein partner macht schluss, erzählt es seinem und auch deinem freundeskreis, deinen arbeitskollegen und du stehst am ende als das da was du auch bist: eine billige, vertrauensausnutzende fremdgägnerin.

und deine affäre ist genau so ein ehrenloses ...

Genau
Und der Papst lässt dich dann steinigen. Komm mal au deinem schwarz weiß Denken raus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Juni 2012 um 17:40
In Antwort auf boyd_12116023

Du bist eine schlampe
wenn du deinen partner hintergehst.

ich hoffe dein partner macht schluss, erzählt es seinem und auch deinem freundeskreis, deinen arbeitskollegen und du stehst am ende als das da was du auch bist: eine billige, vertrauensausnutzende fremdgägnerin.

und deine affäre ist genau so ein ehrenloses ...

So
etwas geht nur sie und ihn etwas an. Sorry, es seinen Freunden usw .erzählen ist ziemlich scheiße! Sie hat einen Fehler gemacht, der sich vielleicht nie wieder wiederholt. Also wieso ihre Ruf ruinieren?
Sie ist bestimmt keine Schlampe!! OK zur Zeit schon aber wenn es bei dem einen MENSCHLICHEN Fehler bleibt dann nicht. Lass sie doch gleich steinigen. Echt...pff. Und Männern, die ihren Ehefrauen fremdgehen sollten die Schw*nze abgehackt werden?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Juni 2012 um 22:47
In Antwort auf zhenya_11860935

So
etwas geht nur sie und ihn etwas an. Sorry, es seinen Freunden usw .erzählen ist ziemlich scheiße! Sie hat einen Fehler gemacht, der sich vielleicht nie wieder wiederholt. Also wieso ihre Ruf ruinieren?
Sie ist bestimmt keine Schlampe!! OK zur Zeit schon aber wenn es bei dem einen MENSCHLICHEN Fehler bleibt dann nicht. Lass sie doch gleich steinigen. Echt...pff. Und Männern, die ihren Ehefrauen fremdgehen sollten die Schw*nze abgehackt werden?

Ein
Fehler ist es, wenn man EINMAL vielelicht Sex außerhalb der Beziehung hat, wobei mir das schon zuviel wäre. Aber man könnte es sicher verzeihen, wenn Sie es glaubhaft erklären könnte.

Aber seit 6 Monaten ständig fremd zu ... ist kein fehler mehr, das ist System. Die Beziehung ist eh im Arsch, sie weiß es vielelicht nur noch nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Juni 2012 um 15:11

Gibt es hier eigentlich eine Entwicklung?
Wie ist denn diese Geschichte weiter gegangen?
Wie steht es um Deinen "eigentlichen Partner"?
Ist da noch "Liebe"?
Oder ist die "Affäre" inzwischen wichtiger (geworden)?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Juli 2012 um 15:55
In Antwort auf nanuk_12948837

Gibt es hier eigentlich eine Entwicklung?
Wie ist denn diese Geschichte weiter gegangen?
Wie steht es um Deinen "eigentlichen Partner"?
Ist da noch "Liebe"?
Oder ist die "Affäre" inzwischen wichtiger (geworden)?

Bericht
Sorry, wenn ich mich solange nicht gemeldet habe, ich war im Ausland...

Ja, es gibt Entwicklungen. Eines vorne weg: Ich bin nach wie vor mit meinem Freund zusammen (wies läuft kann ich allerdings nicht sagen) und meine Affäre hab ich auch noch.

Zum damaligen Zeitpunkt dachte ich, meine Affäre könnte sich in mich verliebt haben. Zwei Wochen drauf sagte er mir, dass er das zwischen uns beenden muss, weil er sich wieder verliebt hat und eine neue Freundin hat. Ich hab das so akzeptiert, ich war selbst erstaunt, wie leicht mir das viel, aber ich hab da eben gemerkt, dass ich nicht in ihn verliebt bin, sondern mich einfach nur der Kick reizte.
Tja, allerdings hat er sich bereits 2 (!!!) Tage darauf gemeldet, dass er mich sehen muss. Ich war im Prüfungsstress, es hat fast drei Wochen gedauert, bis wir uns sehen konnten, drei Wochen in denen er sich fast täglich bei mir gemeldet hat!
Zwischendurch wollte er das wieder beenden, was wiederum nur drei Tage anhielt, weil er sich dann wieder bei mir gemeldet hat.
Naja, es wurde intensiver, er hat mich plötzlich in sein Schlafzimmer gelassen, obwohl wir davor nur auf der Couch waren, hat danach meine Nähe gesucht und zum kuscheln angefangen, was ich dann abgebrochen habe, weil ich das nicht will.
Ich muss gestehen, ich dacht zu diesem Zeitpunkt seine Freundin sei erfunden, um mich eifersüchtig zu machen. Es deutete nichts in seiner Wohnung auf eine Frau hin, kein Foto, keine Sachen von ihr, einfach nichts... (wir Frauen haben für sowas ja einen Blick).
Seit ca. drei Wcohen weiss ich, dass das nicht so ist, dass er wirklich wieder eine Freundin hat.
In mir waren natürlich solche Gedanken wie "So ein A****, wenn er doch ach so frisch verliebt ist, wieso betrügt er seine neue Freundin dann schon von Beginn an?"
Und seit einer Woche weiss ich, dass sie seine Ex ist, dass die beiden seit Längerem eine On-Off-Beziehung führen, wobei sie ihn anscheinend wirklich ABGÖTTISCH liebt, während er sie nur ausnutzt. Das wurde mir unabhängig voneinander von mehreren Seiten bestätigt!

Die Affäre geht momentan nur von ihm aus, ich melde mich gar nicht bei ihm, wenn dann nur er bei mir. Aber ich gehe mittlerweile so weit zu sagen, dass er mehr Gefühle für mich hat, wie für seine Freundin. Allerdings weiss ich noch nicht, welcher Art diese Gefühle sind.

Ich möchte diese Sache eigentlich auch beenden, hab aber Angst, dass er dann aus Rache alles erzählt. Für ihn steht lange nicht so viel auf de m Spiel wie für mich, er hat mir ja auch schonmal gesagt, dass es ihm gefällt in dieser Hinsicht die Macht über mich zu haben. Um aber irgendwie aus dieser Sache rauszukommen, habe ich für mich entschlossen, mich gar nicht mehr bei ihm zu melden, in der Hoffnung, dass es ihm irgendwann zu langweilig wird und diese Sache sich im Sand verläuft...
Unabhängig davon aber, weiss ich jetzt, dass dieser Mann niemals für eine Beziehung in Frage kommen wird. Dafür ist er zu sehr Macho, zu sehr selbstverliebt, zu egoistisch. Mir gefällt die Rolle als seine Geliebte, ja, das geb ich zu.. mehr aber auch nicht!
Ich habe auch null Gefühle für ihn, alles was ich für ihn empfinde ist die Lust auf sexuelle Abenteuer mit ihm und nicht mehr.

Was dagegen meine Bezeiehung angeht bin ich leider nach wie vor genauso schlau wie davor.
Ich liebe meinen Partner, auch wenn sich das jetzt für einige hier komisch, surreal und völlig idiotisch anhört. Ich liebe ihn nach wie vor, aber momentan stehe ich in meinem Leben an einem Wendepunkt und ich habe das Gefühl, dass wenn unsere Beziehung diese Zeit überlebt, dann schafft sie alles. Ich habe vor 2 Wochen mein Studium beendet, fange aber erst im September zum arbeiten an, hab also bis dahin Ferien und genieße diese Zeit auch in vollen Zügen. Ich bin oft alleine unterwegs, treffe viele Menschen, lern viele neue interessante Menschen kennen und mach einfach nur das was ich will.
Mein Partner sagt zwar immer, er unterstützt mich in allem was ich mach und er kann mich ja verstehen und ich soll auch machen was ich will. Aber ich merke natürlich auch, dass er auch eifersüchtig ist auf manche Leute mit denen ich unterwegs bin.
Momentan glaub ich eher, unsere Beziehung schafft das leider nicht auch weil ich denke, wenn sie mir so wichtig wäre, würde ich eher auf andere Sachen verzichten, das aber tue ich nicht.
Warum ich mich dann nicht trenne? Ich weiss es nicht, ich denke ich hab Angst vor diesem Schritt! Eben auch weil ich ihn liebe, dessen bin ich mir sicher. Irgendwie hoff ich, so naiv das jetzt klingt, dass sich irgendwann alles von alleine zum Guten wendet.

So, dies war jetzt ne kleine Zusammenfassung was so los war in meinem Leben und den letzten zwei Monaten. Ich erwarte keine Zuschriften, würde mich aber trotzdem über Meinungen jeglicher Art freuen.






Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Juli 2012 um 19:22
In Antwort auf sakura_12853008

Bericht
Sorry, wenn ich mich solange nicht gemeldet habe, ich war im Ausland...

Ja, es gibt Entwicklungen. Eines vorne weg: Ich bin nach wie vor mit meinem Freund zusammen (wies läuft kann ich allerdings nicht sagen) und meine Affäre hab ich auch noch.

Zum damaligen Zeitpunkt dachte ich, meine Affäre könnte sich in mich verliebt haben. Zwei Wochen drauf sagte er mir, dass er das zwischen uns beenden muss, weil er sich wieder verliebt hat und eine neue Freundin hat. Ich hab das so akzeptiert, ich war selbst erstaunt, wie leicht mir das viel, aber ich hab da eben gemerkt, dass ich nicht in ihn verliebt bin, sondern mich einfach nur der Kick reizte.
Tja, allerdings hat er sich bereits 2 (!!!) Tage darauf gemeldet, dass er mich sehen muss. Ich war im Prüfungsstress, es hat fast drei Wochen gedauert, bis wir uns sehen konnten, drei Wochen in denen er sich fast täglich bei mir gemeldet hat!
Zwischendurch wollte er das wieder beenden, was wiederum nur drei Tage anhielt, weil er sich dann wieder bei mir gemeldet hat.
Naja, es wurde intensiver, er hat mich plötzlich in sein Schlafzimmer gelassen, obwohl wir davor nur auf der Couch waren, hat danach meine Nähe gesucht und zum kuscheln angefangen, was ich dann abgebrochen habe, weil ich das nicht will.
Ich muss gestehen, ich dacht zu diesem Zeitpunkt seine Freundin sei erfunden, um mich eifersüchtig zu machen. Es deutete nichts in seiner Wohnung auf eine Frau hin, kein Foto, keine Sachen von ihr, einfach nichts... (wir Frauen haben für sowas ja einen Blick).
Seit ca. drei Wcohen weiss ich, dass das nicht so ist, dass er wirklich wieder eine Freundin hat.
In mir waren natürlich solche Gedanken wie "So ein A****, wenn er doch ach so frisch verliebt ist, wieso betrügt er seine neue Freundin dann schon von Beginn an?"
Und seit einer Woche weiss ich, dass sie seine Ex ist, dass die beiden seit Längerem eine On-Off-Beziehung führen, wobei sie ihn anscheinend wirklich ABGÖTTISCH liebt, während er sie nur ausnutzt. Das wurde mir unabhängig voneinander von mehreren Seiten bestätigt!

Die Affäre geht momentan nur von ihm aus, ich melde mich gar nicht bei ihm, wenn dann nur er bei mir. Aber ich gehe mittlerweile so weit zu sagen, dass er mehr Gefühle für mich hat, wie für seine Freundin. Allerdings weiss ich noch nicht, welcher Art diese Gefühle sind.

Ich möchte diese Sache eigentlich auch beenden, hab aber Angst, dass er dann aus Rache alles erzählt. Für ihn steht lange nicht so viel auf de m Spiel wie für mich, er hat mir ja auch schonmal gesagt, dass es ihm gefällt in dieser Hinsicht die Macht über mich zu haben. Um aber irgendwie aus dieser Sache rauszukommen, habe ich für mich entschlossen, mich gar nicht mehr bei ihm zu melden, in der Hoffnung, dass es ihm irgendwann zu langweilig wird und diese Sache sich im Sand verläuft...
Unabhängig davon aber, weiss ich jetzt, dass dieser Mann niemals für eine Beziehung in Frage kommen wird. Dafür ist er zu sehr Macho, zu sehr selbstverliebt, zu egoistisch. Mir gefällt die Rolle als seine Geliebte, ja, das geb ich zu.. mehr aber auch nicht!
Ich habe auch null Gefühle für ihn, alles was ich für ihn empfinde ist die Lust auf sexuelle Abenteuer mit ihm und nicht mehr.

Was dagegen meine Bezeiehung angeht bin ich leider nach wie vor genauso schlau wie davor.
Ich liebe meinen Partner, auch wenn sich das jetzt für einige hier komisch, surreal und völlig idiotisch anhört. Ich liebe ihn nach wie vor, aber momentan stehe ich in meinem Leben an einem Wendepunkt und ich habe das Gefühl, dass wenn unsere Beziehung diese Zeit überlebt, dann schafft sie alles. Ich habe vor 2 Wochen mein Studium beendet, fange aber erst im September zum arbeiten an, hab also bis dahin Ferien und genieße diese Zeit auch in vollen Zügen. Ich bin oft alleine unterwegs, treffe viele Menschen, lern viele neue interessante Menschen kennen und mach einfach nur das was ich will.
Mein Partner sagt zwar immer, er unterstützt mich in allem was ich mach und er kann mich ja verstehen und ich soll auch machen was ich will. Aber ich merke natürlich auch, dass er auch eifersüchtig ist auf manche Leute mit denen ich unterwegs bin.
Momentan glaub ich eher, unsere Beziehung schafft das leider nicht auch weil ich denke, wenn sie mir so wichtig wäre, würde ich eher auf andere Sachen verzichten, das aber tue ich nicht.
Warum ich mich dann nicht trenne? Ich weiss es nicht, ich denke ich hab Angst vor diesem Schritt! Eben auch weil ich ihn liebe, dessen bin ich mir sicher. Irgendwie hoff ich, so naiv das jetzt klingt, dass sich irgendwann alles von alleine zum Guten wendet.

So, dies war jetzt ne kleine Zusammenfassung was so los war in meinem Leben und den letzten zwei Monaten. Ich erwarte keine Zuschriften, würde mich aber trotzdem über Meinungen jeglicher Art freuen.






Wie kannst du ihm das antun?
Du schreibst, du seist dir sicher, du liebst deinen Partner. Wie zur Hölle kannst du ihm DAS dann antun? Du betrügst ihn seit mehreren Monaten, er hat von alledem KEINE Ahnung und du nutzt sein Selbstvertrauen gnadenlos aus.

Kannst du dir vorstellen wie er sich fühlt wenn er DAS erfährt? Welche Welt, welches Vertrauen in Dich und die Welt damit zusammen bricht???

Bitte, nur damit ich sowas verstehen kann, wieso tust du ihm das an. Das kann keine Liebe sein.

Bitte antworte - egal wie - auf diesen post von mir. Ich denke über die Situation nach seit ich deinen Beitrag das erste mal gelesen habe. Ich komme da gar nicht drauf klar.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Juli 2012 um 19:37
In Antwort auf sakura_12853008

Bericht
Sorry, wenn ich mich solange nicht gemeldet habe, ich war im Ausland...

Ja, es gibt Entwicklungen. Eines vorne weg: Ich bin nach wie vor mit meinem Freund zusammen (wies läuft kann ich allerdings nicht sagen) und meine Affäre hab ich auch noch.

Zum damaligen Zeitpunkt dachte ich, meine Affäre könnte sich in mich verliebt haben. Zwei Wochen drauf sagte er mir, dass er das zwischen uns beenden muss, weil er sich wieder verliebt hat und eine neue Freundin hat. Ich hab das so akzeptiert, ich war selbst erstaunt, wie leicht mir das viel, aber ich hab da eben gemerkt, dass ich nicht in ihn verliebt bin, sondern mich einfach nur der Kick reizte.
Tja, allerdings hat er sich bereits 2 (!!!) Tage darauf gemeldet, dass er mich sehen muss. Ich war im Prüfungsstress, es hat fast drei Wochen gedauert, bis wir uns sehen konnten, drei Wochen in denen er sich fast täglich bei mir gemeldet hat!
Zwischendurch wollte er das wieder beenden, was wiederum nur drei Tage anhielt, weil er sich dann wieder bei mir gemeldet hat.
Naja, es wurde intensiver, er hat mich plötzlich in sein Schlafzimmer gelassen, obwohl wir davor nur auf der Couch waren, hat danach meine Nähe gesucht und zum kuscheln angefangen, was ich dann abgebrochen habe, weil ich das nicht will.
Ich muss gestehen, ich dacht zu diesem Zeitpunkt seine Freundin sei erfunden, um mich eifersüchtig zu machen. Es deutete nichts in seiner Wohnung auf eine Frau hin, kein Foto, keine Sachen von ihr, einfach nichts... (wir Frauen haben für sowas ja einen Blick).
Seit ca. drei Wcohen weiss ich, dass das nicht so ist, dass er wirklich wieder eine Freundin hat.
In mir waren natürlich solche Gedanken wie "So ein A****, wenn er doch ach so frisch verliebt ist, wieso betrügt er seine neue Freundin dann schon von Beginn an?"
Und seit einer Woche weiss ich, dass sie seine Ex ist, dass die beiden seit Längerem eine On-Off-Beziehung führen, wobei sie ihn anscheinend wirklich ABGÖTTISCH liebt, während er sie nur ausnutzt. Das wurde mir unabhängig voneinander von mehreren Seiten bestätigt!

Die Affäre geht momentan nur von ihm aus, ich melde mich gar nicht bei ihm, wenn dann nur er bei mir. Aber ich gehe mittlerweile so weit zu sagen, dass er mehr Gefühle für mich hat, wie für seine Freundin. Allerdings weiss ich noch nicht, welcher Art diese Gefühle sind.

Ich möchte diese Sache eigentlich auch beenden, hab aber Angst, dass er dann aus Rache alles erzählt. Für ihn steht lange nicht so viel auf de m Spiel wie für mich, er hat mir ja auch schonmal gesagt, dass es ihm gefällt in dieser Hinsicht die Macht über mich zu haben. Um aber irgendwie aus dieser Sache rauszukommen, habe ich für mich entschlossen, mich gar nicht mehr bei ihm zu melden, in der Hoffnung, dass es ihm irgendwann zu langweilig wird und diese Sache sich im Sand verläuft...
Unabhängig davon aber, weiss ich jetzt, dass dieser Mann niemals für eine Beziehung in Frage kommen wird. Dafür ist er zu sehr Macho, zu sehr selbstverliebt, zu egoistisch. Mir gefällt die Rolle als seine Geliebte, ja, das geb ich zu.. mehr aber auch nicht!
Ich habe auch null Gefühle für ihn, alles was ich für ihn empfinde ist die Lust auf sexuelle Abenteuer mit ihm und nicht mehr.

Was dagegen meine Bezeiehung angeht bin ich leider nach wie vor genauso schlau wie davor.
Ich liebe meinen Partner, auch wenn sich das jetzt für einige hier komisch, surreal und völlig idiotisch anhört. Ich liebe ihn nach wie vor, aber momentan stehe ich in meinem Leben an einem Wendepunkt und ich habe das Gefühl, dass wenn unsere Beziehung diese Zeit überlebt, dann schafft sie alles. Ich habe vor 2 Wochen mein Studium beendet, fange aber erst im September zum arbeiten an, hab also bis dahin Ferien und genieße diese Zeit auch in vollen Zügen. Ich bin oft alleine unterwegs, treffe viele Menschen, lern viele neue interessante Menschen kennen und mach einfach nur das was ich will.
Mein Partner sagt zwar immer, er unterstützt mich in allem was ich mach und er kann mich ja verstehen und ich soll auch machen was ich will. Aber ich merke natürlich auch, dass er auch eifersüchtig ist auf manche Leute mit denen ich unterwegs bin.
Momentan glaub ich eher, unsere Beziehung schafft das leider nicht auch weil ich denke, wenn sie mir so wichtig wäre, würde ich eher auf andere Sachen verzichten, das aber tue ich nicht.
Warum ich mich dann nicht trenne? Ich weiss es nicht, ich denke ich hab Angst vor diesem Schritt! Eben auch weil ich ihn liebe, dessen bin ich mir sicher. Irgendwie hoff ich, so naiv das jetzt klingt, dass sich irgendwann alles von alleine zum Guten wendet.

So, dies war jetzt ne kleine Zusammenfassung was so los war in meinem Leben und den letzten zwei Monaten. Ich erwarte keine Zuschriften, würde mich aber trotzdem über Meinungen jeglicher Art freuen.






Wenn ich Deinen Post so lese...
...dann kommen mir automatisch folgende Punkte in meinen Kopf:

- Deine /Eure Beziehung ist keine richtige Beziehung - schon lange nicht mehr...

- Warum Du Dich nicht trennst? Weil...
a) Du zu feige vor diesem Schritt bist
b) es so wie es ist "zu bequem" ist

- Ob Eure Beziehung "diese Zeit" überdauern wird?
Ich hoffe für "Deinen Freund" nicht - denn was Du da so treibst ist ihm gegenüber alles andere als fair...

- Eure "Beziehung" kümmert Dich einen Dreck - sorry - aber das muß man wohl so direkt sagen.

Alles in allen finde ich Dein Verhalten - das Verhalten Deiner Affäre (der "frisch verliebt sein soll und seine "Freundin" schon in den ersten Tagen betrügt) - für schwerst verabscheuungswürdig - aber das sind leider die Begleiterscheinungen der heutigen Gesellschaft.
Niemand denkt mehr an andere, an seinen Partner - nur an sich selbst und seinen Vorteil, sein Vergnügen wird gedacht - und der Partner (= Opfer) wird bevorzugt nur benutzt und ausgenutzt.

An dieser Stelle tun mir alle Menschen leid, die noch fähig und in der Lage sind sich zu verlieben - denn sie sind bei so einer Einstellung und so einem Umgang untereinander die großen Verlierer: Diejenigen, die sich noch trauen sich offen und ehrlich zu verlieben.

Verstehe mich nicht falsch: Ich will Dich nicht verurteilen, aber ich wünsche mir, dass ich Menschen Deiner Art nie wieder begegnen werde - das hatte ich schon - und jedes Mal ist ein Mal zu viel.
Sorry.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Juli 2012 um 16:37
In Antwort auf boyd_12116023

Wie kannst du ihm das antun?
Du schreibst, du seist dir sicher, du liebst deinen Partner. Wie zur Hölle kannst du ihm DAS dann antun? Du betrügst ihn seit mehreren Monaten, er hat von alledem KEINE Ahnung und du nutzt sein Selbstvertrauen gnadenlos aus.

Kannst du dir vorstellen wie er sich fühlt wenn er DAS erfährt? Welche Welt, welches Vertrauen in Dich und die Welt damit zusammen bricht???

Bitte, nur damit ich sowas verstehen kann, wieso tust du ihm das an. Das kann keine Liebe sein.

Bitte antworte - egal wie - auf diesen post von mir. Ich denke über die Situation nach seit ich deinen Beitrag das erste mal gelesen habe. Ich komme da gar nicht drauf klar.

Ich glaube ...
... rational kann man das nicht erklären.

Aber woran ich merke, dass ich meinen Partner nach wie vor liebe?
An der Art wie ich mit ihm umgehe, wie ich mit ihm lachen kann, wie wir gemeinsam unseren Hobbys nachgehen, über alles reden können und uns trotzdem jeden Freiraum dieser Welt lassen...
Ich glaube einfach mittlerweile, dass ich zu den Menschen gehöre, die Sex und Liebe trennen können. Was nicht heisst, dass ich mit meinem Freund keinen Sex habe. Im Gegenteil, seit meiner Affäre ist der auch wieder besser und intensiver geworden, das überträgt sich irgendwie...
Ich könnte auch mit einer offenen Beziehung leben, solang ich meinem Partner in jeder anderen Hinsicht vertrauen kann....
Vertrauen (klingt jetzt vielleicht total bescheuert) und das Wissen, der andere ist immer für einen da, ist mir mehr wert als sexuelle Treue.
Und in unserer Beziehung habe ich meinen Partner mehr als einmal aufgefangen, ich war immer die Starke von uns und bisher konnte er sich immer zu 1000 % auf mich verlassen... und das kann er heute auch noch !
Hab ich erst am Wochenende wieder unter Beweis gestellt...

Bitte beschimpf mich nicht !
Ich kann jeden verstehen, der das nicht nachvollziehen kann... aber glaube mir, ich hab lange und intensiv darüber nachgedacht und so wie ich das oben beschrieben hab, schildert das meine Situation wohl sehr gut!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Juli 2012 um 21:55
In Antwort auf sakura_12853008

Ich glaube ...
... rational kann man das nicht erklären.

Aber woran ich merke, dass ich meinen Partner nach wie vor liebe?
An der Art wie ich mit ihm umgehe, wie ich mit ihm lachen kann, wie wir gemeinsam unseren Hobbys nachgehen, über alles reden können und uns trotzdem jeden Freiraum dieser Welt lassen...
Ich glaube einfach mittlerweile, dass ich zu den Menschen gehöre, die Sex und Liebe trennen können. Was nicht heisst, dass ich mit meinem Freund keinen Sex habe. Im Gegenteil, seit meiner Affäre ist der auch wieder besser und intensiver geworden, das überträgt sich irgendwie...
Ich könnte auch mit einer offenen Beziehung leben, solang ich meinem Partner in jeder anderen Hinsicht vertrauen kann....
Vertrauen (klingt jetzt vielleicht total bescheuert) und das Wissen, der andere ist immer für einen da, ist mir mehr wert als sexuelle Treue.
Und in unserer Beziehung habe ich meinen Partner mehr als einmal aufgefangen, ich war immer die Starke von uns und bisher konnte er sich immer zu 1000 % auf mich verlassen... und das kann er heute auch noch !
Hab ich erst am Wochenende wieder unter Beweis gestellt...

Bitte beschimpf mich nicht !
Ich kann jeden verstehen, der das nicht nachvollziehen kann... aber glaube mir, ich hab lange und intensiv darüber nachgedacht und so wie ich das oben beschrieben hab, schildert das meine Situation wohl sehr gut!

Darf ich dir eine einfache Frage stellen?
Wie würdest du reagieren, wenn er selbiges parallel laufen hat, wie du.

Wäre dann dein Vertrauen, was er in dich hat, von dir in ihn immer noch genauso unerschütterlich?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. August 2012 um 4:18

Und
wie sieht es vier Wochen später aus?

Hat eure Beziehung es überlebt oder bist du jetzt Single und kannst deine Affäre jetzt unbeschwerter treffen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. August 2012 um 5:52
In Antwort auf sakura_12853008

Ich glaube ...
... rational kann man das nicht erklären.

Aber woran ich merke, dass ich meinen Partner nach wie vor liebe?
An der Art wie ich mit ihm umgehe, wie ich mit ihm lachen kann, wie wir gemeinsam unseren Hobbys nachgehen, über alles reden können und uns trotzdem jeden Freiraum dieser Welt lassen...
Ich glaube einfach mittlerweile, dass ich zu den Menschen gehöre, die Sex und Liebe trennen können. Was nicht heisst, dass ich mit meinem Freund keinen Sex habe. Im Gegenteil, seit meiner Affäre ist der auch wieder besser und intensiver geworden, das überträgt sich irgendwie...
Ich könnte auch mit einer offenen Beziehung leben, solang ich meinem Partner in jeder anderen Hinsicht vertrauen kann....
Vertrauen (klingt jetzt vielleicht total bescheuert) und das Wissen, der andere ist immer für einen da, ist mir mehr wert als sexuelle Treue.
Und in unserer Beziehung habe ich meinen Partner mehr als einmal aufgefangen, ich war immer die Starke von uns und bisher konnte er sich immer zu 1000 % auf mich verlassen... und das kann er heute auch noch !
Hab ich erst am Wochenende wieder unter Beweis gestellt...

Bitte beschimpf mich nicht !
Ich kann jeden verstehen, der das nicht nachvollziehen kann... aber glaube mir, ich hab lange und intensiv darüber nachgedacht und so wie ich das oben beschrieben hab, schildert das meine Situation wohl sehr gut!

Wenn
du eh so "offen" bist, kapier ich nicht, wie ihr Leute dann doch "beziehungen" führt. Du redest hier laufend von Vertrauen und liebe, fickst aber gern und viel fremd. Das passt nicht zusammen.

Trenn dich, und wenn es nur wegen ihm ist, das bist du ihm schuldig, dem armen tropf.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram