Home / Forum / Liebe & Beziehung / Brauche Hilfe, habe meine Freundin betrogen!

Brauche Hilfe, habe meine Freundin betrogen!

13. Oktober 2010 um 10:43

Hallo alle zusammen, ich habe meine Freundin ca. 1 jahr lang im Internet auf diversen chat-seiten betrogen und mich auch mit ein paar Frauen getroffen. Als meine Freundin mich beim chatten erwischt hat und nach und nach alles herausgefunden hat, war es für sie sehr schlimm. leider habe ich den fehler gemacht, ihr nachdem sie mich erwischt hat, nicht alle karten auf den tisch zu legen, sondern erst nach stundenlangen gesprächen" und nachhaken ihrerseits alles nach und nach ausgepackt habe. wir diskutieren seit ca. einem jahr fast täglich darüber. ich weiß, wie sehr ich sie verletzt habe und dass sie darunter jeden tag leidet, weil sie ständig über meinen vertrauensbruch nachdenkt und sich irgendwelche schlimmen sachen vorstellt. Ich versuche seitdem es rausgekommen ist, alles wieder "gutzumachen", auch wenn ich weiß, dass man so etwas gar nicht wiedergutmachen kann. Ich weiß nicht warum, aber ich bin nicht in der Lage ihr wirklich bei der Aufarbeitung dieser ganzen Sache zu helfen. es ist nicht so, dass ich es nicht versuche, aber irgendwie finde ich nicht die richtigen worte. ich habe probleme mich damit auseinanderzusetzen, weil ich am liebsten meine "untreue" verdrängen würde. das hilft ihr aber nicht weiter. ich liebe sie von ganzem herzen und ich bereue es jeden tag, dass ich ihr so wehgetan habe und ich würde es am liebsten ungeschehen machen. wir drehen uns jetzt schon lange im kreis. ich diskutiere mit ihr auf der sachebene, da diese "fremdgeh-geschichten" für mich keinen emotionalen zusammenhang haben. ich habe es nicht gemacht, um sie zu verletzten. ich weiß, das klingt wie eine ausrede, aber ihr wehzutun war das letzte was ich wollte, auch wenn gerade das dann eingetroffen ist. sie diskutiert auf der emotionalen ebene, weil es für sie natürlich verletzend gewesen ist und auswirkungen auf unsere beziehung hat. mir fällt es schwer mich auf ihre emotionale eben zu begeben. ich habe verständnis dafür, dass sie leidet und dass sie dadruch emotinal in ein tiefes loch gestoßen wurde. wie kann ich ihr helfen, daraus wieder herauszukommen? ich bin leider nicht so gut im gefühle ausdrücken und wenn ich es tue, blockt sie es ab. das macht alles nicht einfacher. ich will wieder vertrauen aufbauen und ich stelle mich jedem gespräch mit ihr. meistens führt dieses jedoch zu vorwürfen von ihrer seite, was ich absolut nachvollziehen kann, aber ich kann ihre vorwürfe nicht entkräften, weil sie ja in vielen punkten recht hat. wie kommen wir aus dem teufelskreis wieder raus? wie kann ich vertrauen wieder aufbauen? vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen. Danke.

Mehr lesen

13. Oktober 2010 um 11:07

Sucht euch
die Hilfe vom Außenstehenden. Versuche es mit einer Paartherapie.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2010 um 11:16
In Antwort auf alexus26

Sucht euch
die Hilfe vom Außenstehenden. Versuche es mit einer Paartherapie.

..
machen wir, wir haben heute einen termin bei profamilia zu einem ersten klärungsgespräch. ich hoffe sehr, dass es uns hilft, dass es mir hilft. aber sich alleine auf die paartherapie zu verlassen, reicht mir nicht. ich glaube, dass die lösung darin liegt, dass ich es emotional verstehen muss, was ich meiner freundin angetan habe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2010 um 11:44
In Antwort auf amadi_12707128

..
machen wir, wir haben heute einen termin bei profamilia zu einem ersten klärungsgespräch. ich hoffe sehr, dass es uns hilft, dass es mir hilft. aber sich alleine auf die paartherapie zu verlassen, reicht mir nicht. ich glaube, dass die lösung darin liegt, dass ich es emotional verstehen muss, was ich meiner freundin angetan habe.

Das kannst Du ja
heute mit demjenigen unter vier Augen ja darüber reden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2010 um 11:58
In Antwort auf alexus26

Das kannst Du ja
heute mit demjenigen unter vier Augen ja darüber reden.

..
das tun wir ja auch, aber ich habe einfach angst, dass meine fehler zum unweigerlichen ende unserer beziehung führen könnten. kann ich von ihr erwarten, dass sie in ständiger angst leben muss, dass sich das wiederholen könnte, dass sie ständig an diesen betrug denken muss? ich denke nicht. auf der anderen seite will ich sie nicht verlieren, ich will meine fehler wieder gutmachen und ihr ein erfülltes und glükliches leben bieten. aber kann ich das überhaupt, nachdem was vorgefallen ist? natürlich liegt es an ihr, ob sie mir überhaupt verzeihen kann, denn vergessen wird sie es bestimmt nie. ich habe das gefühl, dass ich alles zerstört habe und dass egal was ich tue, shclecht für sie ist. am ende ist immer noch sie diejenige, die unter meinem fremdgehen leidet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2010 um 0:23

Hi,
ich wurde auch von meinen Mann betrogen (haben letztes Jahr geheiratet, und sind 7 Jahre zusammen). Das er mich betrügt, habe ich ein Monat nach unserer Hochzeit herausbekommen. Meine Welt brach zusammen aber ich habe ihm eine Chance gegeben. Das war letztes Jahr.

Zwischenzeitlich sind sehr verletzende Dinge passiert bzgl. berügen, die ich hier nicht äußern möchte (seinerseits). Ich war dann noch mehr am Boden zerstört. Habe ihm wieder eine Chance gegeben und ihm verziehen, mit dem Ziel eine Ehetherapie zu machen. Klar war für mich, dass ich ihn testen werde. Ich habe meinen Partner dann vor einem Monat getestet, in dem ich ihn mit einer Fake - Adresse anschrieb. Zunächt hat er nicht geantwortet und er hat mir davon erzählt. Ich fand das sehr gut und habe ihn dann gelobt, das er mir das erzählt hat. Für mich allerdings war klar, dass ich ihn nicht nur einmal teste sonder mehrmals, da er mich auch mehrmals betrogen hatte. Ich wollte schließlich meine Sicherheit haben, dass er es ernst meint.
Dann habe ich ihn letzte Woche erneut getestet und er ist leider drauf reingefallen. Er wollte sich mit ihr im Hotel treffen und ... Ich bin dann dahin gefahren um zu schauen, ob er tatsächlich das machen wollte - und er wahr da! - Dieses Arsch dachte ich mir... Lange Geschichte - kurzer Sinn: das alles ist letzte Woche passiert.
Sie wird dir mißtrauen, rechne immer, dass deine Freundin dich testen wird - das ist normal. Überleg worin die Ursache liegt, dass du das ständig gemacht hast - schließlich hast du doch eine freundin. Und das wichtigste: Bitte bitte beachte dieses: Wenn du sie noch mal betrügst, ob nur chat oder tatsächlich treffen, dann mach vorher schluss mit ihr - sonst stehlst du ihre Zeit. Das wäre sehr unfäir ihr gegenüber. Du must dran denken, du bist 1981 geboren, sie ist bestimmt auch so in deinem Alter. Denk an folgende Situation: Ihr seit zusammen, sie ist misstrauisch, verzeiht dir. Dann nach einem / zwei Jahren passiert dir sowas nochmal. sie weis davon nichts - ist zufällig schwanger und bekommt das dann doch heraus! Deswegen - bitte mein Rat: Wenn du es ernst meinst - kämpf um sie, wenn nicht: dann stehl ihr nicht ihre wertvolle zeit.
PS: ich gehe jetzt mit meinem Partner zu einer Paartherapie, waren heute zum ersten mal da. Mal schauen - wie ich mich entscheiden werde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2010 um 8:22

Ich bin absolut deiner Meinung
habe die gleichen Erfahrungen wie du gemacht und heute sind wir wieder ein glückliches Paar.
Wir haben das Geschehene als Chance gesehen und haben gelernt und uns weiterentwickelt.
Schade ist nur, daß erst so etwas schreckliches passieren mußte und man so leiden mußte, daß man (wir) es nicht auch so gemerkt haben, daß unsere Ehe in einer Sackgasse war.
Deine Worte treffen 100 %.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2010 um 9:12

..
dein beispiel macht mir mut und gibt mir kraft diese schwierige phase durchzustehen. ich weiß, dass ich hart an mir arbeiten muss, aber meine freundin ist es wert, dass ich nichts unversucht lasse, damit wir wieder zueinanderfinden.

ich glaube mein problem war es, dass ich irgendwann aufgehört habe mit meiner freundin über probleme in der beziehung zu reden. das war falsch. stattdessen habe ich den falschesten weg eingeschlagen, den man überhaupt einschlagen kann.

leider konnten wir am mittwoch nicht zur paartherapie, da meine freundin einen migräneanfall hatte und über 5 stunden im krankenhaus durchgecheckt wurde. aber ich bleibe dran und mache einen neuen termin. ich bin davon überzeigt, dass uns die paartherapie unterstützen kann.

mir fällt es - wie deinem mann - sehr schwer meine gefühle zu reflektieren. aber die auseinandersetzung mit dieser ganzen sache führt letzendlich dazu, dass ich mich meinen gefühlen stellen muss.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2010 um 9:15
In Antwort auf esin_12075657

Ich bin absolut deiner Meinung
habe die gleichen Erfahrungen wie du gemacht und heute sind wir wieder ein glückliches Paar.
Wir haben das Geschehene als Chance gesehen und haben gelernt und uns weiterentwickelt.
Schade ist nur, daß erst so etwas schreckliches passieren mußte und man so leiden mußte, daß man (wir) es nicht auch so gemerkt haben, daß unsere Ehe in einer Sackgasse war.
Deine Worte treffen 100 %.

lg

Ich..
..bin wirklich froh zu sehen, dass es paare gibt, die solch eine krise gemeistert haben. denn meistens liest man nur oder hört man, dass viele sich getrennt haben. ich wünsche mir so sehr, dass meine freundin und ich ebenfalls in der lage sind diese krise zu meistern.

sie hat es verdient wieder glücklich zu werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2010 um 9:33
In Antwort auf iulia_12509557

Hi,
ich wurde auch von meinen Mann betrogen (haben letztes Jahr geheiratet, und sind 7 Jahre zusammen). Das er mich betrügt, habe ich ein Monat nach unserer Hochzeit herausbekommen. Meine Welt brach zusammen aber ich habe ihm eine Chance gegeben. Das war letztes Jahr.

Zwischenzeitlich sind sehr verletzende Dinge passiert bzgl. berügen, die ich hier nicht äußern möchte (seinerseits). Ich war dann noch mehr am Boden zerstört. Habe ihm wieder eine Chance gegeben und ihm verziehen, mit dem Ziel eine Ehetherapie zu machen. Klar war für mich, dass ich ihn testen werde. Ich habe meinen Partner dann vor einem Monat getestet, in dem ich ihn mit einer Fake - Adresse anschrieb. Zunächt hat er nicht geantwortet und er hat mir davon erzählt. Ich fand das sehr gut und habe ihn dann gelobt, das er mir das erzählt hat. Für mich allerdings war klar, dass ich ihn nicht nur einmal teste sonder mehrmals, da er mich auch mehrmals betrogen hatte. Ich wollte schließlich meine Sicherheit haben, dass er es ernst meint.
Dann habe ich ihn letzte Woche erneut getestet und er ist leider drauf reingefallen. Er wollte sich mit ihr im Hotel treffen und ... Ich bin dann dahin gefahren um zu schauen, ob er tatsächlich das machen wollte - und er wahr da! - Dieses Arsch dachte ich mir... Lange Geschichte - kurzer Sinn: das alles ist letzte Woche passiert.
Sie wird dir mißtrauen, rechne immer, dass deine Freundin dich testen wird - das ist normal. Überleg worin die Ursache liegt, dass du das ständig gemacht hast - schließlich hast du doch eine freundin. Und das wichtigste: Bitte bitte beachte dieses: Wenn du sie noch mal betrügst, ob nur chat oder tatsächlich treffen, dann mach vorher schluss mit ihr - sonst stehlst du ihre Zeit. Das wäre sehr unfäir ihr gegenüber. Du must dran denken, du bist 1981 geboren, sie ist bestimmt auch so in deinem Alter. Denk an folgende Situation: Ihr seit zusammen, sie ist misstrauisch, verzeiht dir. Dann nach einem / zwei Jahren passiert dir sowas nochmal. sie weis davon nichts - ist zufällig schwanger und bekommt das dann doch heraus! Deswegen - bitte mein Rat: Wenn du es ernst meinst - kämpf um sie, wenn nicht: dann stehl ihr nicht ihre wertvolle zeit.
PS: ich gehe jetzt mit meinem Partner zu einer Paartherapie, waren heute zum ersten mal da. Mal schauen - wie ich mich entscheiden werde.

Das ist schlimm..
.., dass dein mann dich erneut betrogen hat bzw. es versucht hat. ich weiß, dass meine freundin immer ein stück misstrauen haben wird.damit werde ich leben müssen. ich für mich persönlich weiß, dass ich ihr nie wieder so weh tun will und werde. sie hat sehr darunter gelitten und tut es auch jetzt noch. ich habe dem menschen, den ich am meisten liebe verletzt und das mindeste, was ich jetzt tun kann, ist dafür sorge zu tragen, dass sich so was nie wiederholt.

ich weiß nicht, ob meine freundin mich testet. sie kontrolliert mich stichprobenartig und das ist auch ok. wenn es ihr hilft wieder vertrauen zu fassen.

damals konnte ich nicht damit aufhören, jetzt fange ich gar nicht erst damit an. ich brauche nur daran zu denken, dass mein verhalten dazu geführt hat, dass sie stundenlang geweint hat und dass sie nervlich völlig am ende war, um gar nicht erst in versuchung zu kommen. damals habe ich nicht mit ihr geredet, wenn mich was belastet hat. jetzt versuche ich offen mit ihr zu reden, wenn mich etwas stört.

das was ich getan habe, hatte nichts mit liebe zu tun. es war meine feigheit vor konflikten, egosimus und sexuelle frustration, die mich in die falsche richtung geführt haben.

ich will meine zukunft mit ihr verbringen und dass geht nur, wenn ich ihr den respekt erweise, den sie verdient hat. nach dieser ganzen geschichte werde ich ihr absolut treu sein, weil es das ist, was zählt. sie ist mir so wichtig, dass nie wieder unsere beziehung durch solche dummheiten gefährden werde.

ich habe eine menge gelernt, vor allem das mich sex nicht glücklich macht. sondern vielmehr ein lächeln im gesicht meiner freundin zu sehen. mein ziel ist es, dass sie ihr lachen zurückbekommt und dass sie nicht mehr ständig an diese scheiße denken muss. dass mir das vielleicht nicht jeden tag gelingen wird, ok. aber ich denke, wenn ich danach lebe, mache ich zumindest ein wenig richtig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen