Home / Forum / Liebe & Beziehung / Brauche Hilfe

Brauche Hilfe

11. Januar 2011 um 20:19

Hallo zusammen,

ich stecke in einer sehr verfahrenen Situation.

Mein Ehemann (wir sind nun 2 Jahre Verheiratet) hat mir am Wochenende gebeichtet das er was mit einer Arbeitskollegin hatte die ich auch kenne.
Er hat mir in einem Gespräch, bei dem auch unsere Freunde dabei waren alles gebeichtet.
Wir haben uns dann darauf geeinigt dass jeder erstmal für sich alleine bleibt um zeit zu bekommen wieder klar im Kopf zu werden. Eigentlich sollte meine Freundin bei mir bleiben damit ich nicht ganz allein bin und mir nicht vllt was antue.
Leider konnte sie an diesem Abend nicht mehr zu mir kommen und mein Mann war schon wieder drauf und dran zurück zu kommen weil er mich halt nicht alleine lassen wollte.

Schlussendlich haben wir am gleichen Abend noch per Massenger geschrieben, haben über unsere Gefühle gesprochen.
Ich habe ihm all das offenbart was in meinem Kopf passiert, was mir mein Herz gesagt hat und was die Vernunft von mir verlangt.
Ich habe die Nacht durch gemacht weil ich zu aufgeregt war zu schlafen, habe an dem Tag nix zu mir genommen, weder fest noch flüssig.

Am nächsten Tag hat er mich wieder angeschrieben, nach dem ich ihm erzählt habe wie dreckig es mir die Nacht ging, dass ich nix gegessen hatte. Er entschied wieder nach Hause zu kommen, damit ich schlafen konnte, damit ich mich wieder beruhigen konnte.

Wir hatten ein langes Gespräch, er hat mir gesagt, dass er mich nicht verletzen will, mir nichts vorlügen will.
Er ist vollkommen durcheinander, weil er diese Frau im Kopf hat, ihren Geruch immerzu in der Nase hat und sie immer in seinen Träumen sieht.

Ich habe ihn an sein Eheversprechen erinnert, habe ihm gesagt dass ich ohne ihn Mittellos bin, ihm verzeihen würde, habe all die guten und die schlechten Sachen aufgezählt die wir zusammen erlebt haben.

So geht es nun schon bis heute, ich verweiger seit mittlerweile 3 Tagen etwas zu essen, friere am ganzen Körper, bin müde und leer. Habe keine lust mehr was zu machen und habe aufgegeben, habe einfach resigniert weil ich weiß dass es nicht mehr so wird wie es mal war. Er behauptet zwar das ich ihm nicht egal bin, er mich nicht so einfach fallen lassen würde und sich Sorgen um mich macht, doch das zählt für mich nur 25%.
Er will es nochmal mit mir probieren aber hat keine Hoffnung dass es klappen könnte.

Mein gesamter Körper verlangt nach ihm, sehnt sich nach ihm, es ist Balsam wenn er mich in den Arm nimmt und gleichzeitig weiß ich das alles falsch ist was grade passiert. Ich empfinde im Moment nur noch mentalen Ekel, Hass, Abneigung, denke darüber nach alles hinter mir zu lassen.
Wir haben zwei Katzen und 3 Ratten die auf uns angewiesen sind, die ich nicht mal eben im Stich lassen kann.

Ich frage mich ob ich was falsch gemacht habe, frage mich warum ich das alles mitmache.
Früher waren mir die Kerle egal, sie waren es mir nicht wert und ich habe mir nur das bei ihnen geholt was ich wollte, habe sie danach eiskalt fallen lassen.
Ich war gefühlskalt, vielleicht um mich vor so einer Situation zu schützen wie sie es jetzt ist.

Ich weiß nicht was ich machen soll, ich brauche Hilfe!

Mehr lesen

12. Januar 2011 um 7:29

Du solltest zum Arzt gehen,
vorrübergehend kann es einfach mal sein, dass du Medikamente brauchst um diesen Zustand der Trennung zu
bewältigen. Es ist nicht einfach und es tut sehr weh.
Bitte höre auf deinen Mann emotional zu erpressen und ihm das Gefühl zu geben, dass er an deinem Elend schuld ist.
Wenn er ein klein wenig Gefühl und Gewissen hat, dann weiß er das selbst. Emotinale Erpressung sollte man tunlichst unterlassen. Auch mit den Tieren zu argumentieren ist nicht
gut. Ihr solltest eine Lösung finden. Ich selbst habe Tiere und habe mich auch nach der Trennung um die Tiere gekümmert.
Solange wir lieben und uns auf Beziehungen und das Leben einlassen, werden wir auch verletzt, aber deshalb kannst du nicht das Leben vermeiden oder den Spiess wieder umdrehen. Ohne dich zu verurteilen, du erlebst nun einfach die Kehrseite der Medaille. Und ich finde es sehr ehrlich, dass
du es dir eingestehst, dass du andere auch mal sehr verletzt hast.
Lieben Gruß
Melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2011 um 14:01

Abstand
Du brauchst Abstand. Kannst du vorrübergehend zu Freunden ziehen? Du musst raus und einen klaren Kopf bekommen oder er soll erstmal ausziehen. Renne ihm nicht hinterher. Mache was für dich, lass es dir jetzt mal gut gehen. Ich habe sowas vor kurzem auch durchgemacht. Wir haben uns getrennt. Einen neuen Verusch kann man erst beginnen wenn sich beide füreinander entscheiden. Je mehr du dich meldest und ihn unter Druck setzt desto eher treibst du ihn zu der anderen. Geh auf Abstand, das fällt sehr schwer. Etwas solltest du essen und viel trinken. Du zitterst, weil du unterzuckert bist und das alles an die Nerven geht. Denk jetzt mal nur an dich!

Ich hoffe es geht schnell wieder gut. LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2011 um 21:39
In Antwort auf afon_12312883

Abstand
Du brauchst Abstand. Kannst du vorrübergehend zu Freunden ziehen? Du musst raus und einen klaren Kopf bekommen oder er soll erstmal ausziehen. Renne ihm nicht hinterher. Mache was für dich, lass es dir jetzt mal gut gehen. Ich habe sowas vor kurzem auch durchgemacht. Wir haben uns getrennt. Einen neuen Verusch kann man erst beginnen wenn sich beide füreinander entscheiden. Je mehr du dich meldest und ihn unter Druck setzt desto eher treibst du ihn zu der anderen. Geh auf Abstand, das fällt sehr schwer. Etwas solltest du essen und viel trinken. Du zitterst, weil du unterzuckert bist und das alles an die Nerven geht. Denk jetzt mal nur an dich!

Ich hoffe es geht schnell wieder gut. LG

Ich glaube es erkannt zu haben
Ich kann hier leider nicht weg. Wie gesagt, die Tiere sind auf mich geprägt, vor allem die Katzen kann ich nicht alleine lassen.
Ich habe mir vorgenommen ihn erstmal machen zu lassen, ihm Freiraum zu geben.
Ich werde ihn (so schwer es auch ist) erstmal als guten Freund behandeln und mich erstmal um mich selbst kümmern.
Ich habe das Verlangen nach Intimitäten, habe ihm gesagt dass ich es mir allerdings nicht von wem anders holen werde, sondern es woanders bekomme!
Mir ist vor voller Wut einfach mal grade der Kragen geplatzt und ich habe ihm Worte an den Kopf geworfen bei denen wir beide wissen das sie richtig und wahr sind.
Ich habe mich Piercen lassen, mal was für mich selbst getan und ich habe das Verlangen nach High-Heels...nach schwarzen.
Ich werde mich nun voll und ganz auf meine Ausbildung konzentrieren, denn wenn ich die schleifen lasse dann ist mein Leben voll im Arsch.

Ich habe erkannt das es ihm und mir nix bringt wenn ich ihm immer hinterher laufe und ihm meine Gefühle offenbare, vllt entscheidet er sich doch gegen mich!

Ich habe angefangen zu Rauchen (soll man ja nicht *sich schämt*), aber es ist immer noch besser als sich mit Medikamenten oder Alkohol voll zu pumpen!!!
Ich Rauche nicht zu Hause, weil ich die Tiere nicht krank machen will.

Mittlerweile stellt sich eine gewisse Unabhängigkeit ein, eine fast schon egoistische Haltung!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen