Home / Forum / Liebe & Beziehung / Brauche Hilfe (Albaner)

Brauche Hilfe (Albaner)

14. April 2013 um 21:40

Hallo Leute, ich brauche echt Hilfe.

Albanische Familien sind wie es aussieht echt ein Fall für sich, nichtmals Araber, Kurden etc. sind so schlimm.

Ich habe eine Freund seit 8 Jahren er ist Albaner, wir kamen mit 14 zusammen heute sind wir beide 22. Es läuft alles perfekt zwischen uns, selbe Interessen, den selben Lebensstil nur leider ist da seine psychophatische Mutter :/
Ich komme mit seiner ganzen Familie super zurecht, die bringen mir Geschenke mit die wollen das wir heiraten es ist einfach nur ein Traum besser könnte es nicht laufen. Es geht einfach nur um seine Mutter sie macht alles kaputt und sein Vater ist sozusagen ein Mitläufer von ihr was sie sagt wird auch getan. Ich habe probiert ihr alles recht zu machen aber sie ist einfach nur hinterhältig. Sie drohen ihm dauernd den Kontakt abzubrechen, sie machen mir das Leben zur Hölle würde ich jetzt alles hier aufzählen was vorgefallen ist könnte ich ein ganzes Buch darüber schreiben. Es sind echt so viele Probleme es macht mich richtig krank letztes Jahr habe ich meine Ausbildung abgebrochen nach 2 Jahren ich konnte einfach nicht mehr, Gott sei dank habe ich was neues gefunden und kann nach den Sommerferien da weiter machen wo ich aufgehört habe also nur noch 1 Jahr. Er also mein Freund geht Tag und Nacht arbeiten und muss sein ganzes Geld zuhause abdrücken sonst ist er ja mal wieder nicht (ihr Sohn) und soll abhauen. Letztes Jahr war er auch im Krankenhaus für eine Woche er hatte sich nur noch übergeben und ist nicht mehr auf die Beine gekommen die Ärzte haben nichts gefunden kein Infekt sie meinten das wäre psychisch bedingt. Aber egal was seine Eltern auch tun er sagt er liebt sie und kann sie niemals verlassen :@ es bringt mich echt zum ausrasten was da vorgeht und er da einfach nicht weg will egal was sie auch wieder anstellen 1 Tag später ist alles wieder gut als wäre nie was passiert. Letzten Endes sind wir vor ein paar Wochen zum Entschluss gekommen es ist besser sich zu trennen er kann nicht ohne sie und ich kann nicht mit denen. Was die mit ihren Kindern machen kann ich einfach nicht verstehen die wollen ihren Sohn leiden sehen anstatt ihm seine große Liebe zu gönnen nur weil sie ne andere Nationalität hat. Ich bin einfach nur noch zuhause ich kann kein Tageslicht mehr sehen ich könnte einfach nur noch heulen, ich will auch zu niemanden Kontakt um ehrlich zu sein ich habe auch keine Lust arbeiten zu gehen und ich bin echt kein Schmarotzer mir geht es einfach nur beschissen. Wir telefonieren ständig oder schreiben SMS aber es tut einfach weh einen Menschen wegen so einem scheiß zu verlieren aber ich kann nicht mehr anders diese Menschen machen mich einfach kaputt.

Denkt ihr ich komme irgendwann darüber hinweg? Ich liebe ihn einfach so sehr ich dachte nie das Liebe so weh tun kann es ist schlimmer als jede Krankheit ich komme aus diesem Teufelskreis einfach seit Jahren nicht mehr raus, ich will am liebsten einfach nur sterben aber da ist noch meine Mutter die mich über alles liebt und überhaupt meine Familie ich würde denen das Herz raus reißen wenn ich einfach weg bin das kann ich denen nicht antun. Hat jemand ähnliche Erfahrungen von euch gemacht das die Schwiegermutter einfach alles kaputt macht das es echt so heftig wird das es zur Trennung kommt?

Sorry für den ganzen Roman, ich konnte nichtmals die Vorgehensweiße von ihr definieren, wie gesagt sonst wäre das hier ein Buch geworden aber es ist echt schlimm für mich und ich brauche Hilfe.

Danke schon mal für die Antworten die kommen werden.

Mehr lesen

14. April 2013 um 23:47

Hallo
Ich selbst bin seit fast 2 Jahren mit einem Algerier zusammen, aber muss sagen, dass ich sehr viel Glück mit seiner Familie hatten. Die Eltern lieben mich wie ihre eigene Tochter und verhalten sich auch so. Probleme hatte ich nie.
Allerdings weis ich von meiner Schwiegermutter, dass sie anfangs auch ein paar kleine Bedenken hatte wegen der Nationalität und so, aber das hätte sich alles gelegt, nachdem sie mich erst einmal richtig kennengelernt hat.

Weisst du denn, warum genau deine Schwiegermutter dich nicht mag? Ist es wirklich nur wegen der Nationalität oder hat es auch etwas mit der Religion zu tun?

Es tut mir wirklich sehr Leid für dich, dass dein Freund sich gegen seine Mutter nicht durchsetzen möchte.
Du sagst, ihr habt noch Kontakt, obwohl ihr euch getrennt habt.. kann er sich es denn nicht mehr vorstellen, dass ihr wieder zusammen kommt?
Hat er jemals versucht mit seiner Mutter darüber zu sprechen? Bzw. hattest du die Gelegenheit seine Mutter richtig kennen zu lernen und ihr klar zu machen, dass du ihren Sohn nicht wegnehmen möchstet, sondern dass du ihn glücklich machen möchtest?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2013 um 0:09


Seit ich 15 geworden bin war ich immer bei denen zuhause auch wenn mir bei denen an manchen Tagen alles auf die Nerven gegangen ist und sie irgendwas dummes zu mir gesagt hat bin ich immer ruhig geblieben, habe trotzdem nie wiedersprochen habe nie was schlechtes gesagt, habe alles getan was die von mir wollten, sie dachte wahrscheinlich ihr Sohn kriegt sich wieder ein und entscheidet sich doch für ne Albanerin das war aber nicht der Fall als sie merkte es wurde ernst als wir uns verloben wollten mit 18 ist sie dann ganz durch gedreht sie macht alles dagegen. Irgendwann meinte sie dann sie wird uns jetzt verheiraten ich darf dann aber nicht mehr bei meine Familie, nicht mehr arbeiten usw. ich habe trotzdem nichts dazu gesagt, lediglich meinte ich danach zu meinem Freund ich kann nicht mehr zu dir nachhause kommen das funktoniert nicht mehr. Seitdem redem sie ihm auch noch ein das ich die Familie hasse usw. sie meinte auch mal zu mir sie muss nur mit dem Finger schnippsen und schon wäre er verheiratet sie habe sofort ein Mädchen per Rat. Muss ich mir sowas echt bieten lassen? Das ist nunmal das Problem ich will nicht mehr bei diese Familie nachhause gehen und er will nicht ohne seine Familie, würden wir zusammen ziehen ohne derren Segen würden sie ihn verstoßen damit kommt er nicht klar. Ich finde diese Familien echt so schlimm habe viele Freundinnen die sind verheiratet mit Albanern aber bei keiner ist es so schlimm wie bei denen ich hab echt viel mit gemacht aber irgendwann ist Schluss. Lieben tue ich ihn aber trotzdem über alles ich weiss aber leider nicht was ich tun soll er versteht einfach nicht das es mit mir und seiner Familie nicht funktonieren wird sie will einfach ne Albanerin als Schwiegertochter und nichts anderes

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2013 um 8:36

Ein Mann der kein Rückgrat hat
soll getrost in die Wüste geschickt werden.Natürlich liebt jeder seine Familie aber wenn er doch selber sieht das seine Mutter gegen dich stichelt nur weil du keine Landsfrau bist er selber aber super mit dir auskommt wieso lässt er sich dann immer noch so beeinflussen?Er ist mittlerweile doch alt genug um seine eigenen Entscheidungen zu treffen oder?Was ist denn so schwer daran mal mit dem Kopf durch die Wand zu gehen und auszuziehen?Damit ihr in eurer Beziehung endlich mal vorankommt?Lieber nehmt ihr körperliche und vor allem seelische Schäden in Kauf nur damit die Alte ihren Willen durchsetzt!Da seid ihr irgendwie selbst schuld,sorry.
Ich persönlich habe keine Probleme mit meinen Schwiegereltern gehabt,mein Mann dagegen mit meinen Eltern etwas mehr (wegen Religion).Und glaub mir,meine Mutter kann ganz schön austeilen wenn sie will.Aber das war mir alles nach einiger Zeit egal,bevor ich mir ihren Psychoterror weiter angetan habe bin ich ausgezogen und habe mein eigenes Leben angefangen.Das hat ihr anfangs gar nicht gepasst aber ich bin sturköpfig geblieben und siehe da,die Gemüter haben sich beruhigt (auch wenn es dafür Jahre gebraucht hat).
Wenn euch etwas im Leben wichtig ist dann kämpft dafür!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2013 um 15:43

Wer weiss wofür es gut war
seh es als eine lebenserfahrung an. du wirst sicher noch öfter dich unglücklich verlieben. das ist nun mal so im leben,nichts ist von dauer. aber du wirst in ein paar jahren sicher über diese zeit nur den kopf schütteln und froh sein , nicht in diese familie eingeheiratet zu haben. du bist noch so jung und du wirst sicher einen anderen kennenlernen der zu dir steht und sich nicht so beeinflussen lässt. zeit heilt alle wunden... wirst sehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2013 um 15:48
In Antwort auf ano100

Wer weiss wofür es gut war
seh es als eine lebenserfahrung an. du wirst sicher noch öfter dich unglücklich verlieben. das ist nun mal so im leben,nichts ist von dauer. aber du wirst in ein paar jahren sicher über diese zeit nur den kopf schütteln und froh sein , nicht in diese familie eingeheiratet zu haben. du bist noch so jung und du wirst sicher einen anderen kennenlernen der zu dir steht und sich nicht so beeinflussen lässt. zeit heilt alle wunden... wirst sehen.

Aus diesem Grund
bin ich froh nicht schon als junges Mädel "die große Liebe" getroffen zu haben.Denn nach all den Jahren ist der Schmerz sicherlich grausam wenn man weiß das Schluss ist.Man baut sich mental auf dieser einen Liebe seine ganze Zukunft auf und wenn es dann in die Brüche geht ist es für einen selber sicherlich der reinste Weltuntergang
Aber einige Dinge kann man eben nicht ändern,ich denke auch das es im Nachhinein für etwas gut war.Das merkt man aber erst später wenn man darüber hinweg ist.Man nimmt seine Erfahrungen mit und macht es beim nächsten Mal hoffentlich anders

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. April 2013 um 14:48

Du kannst es nur mit denen aufnehmen ,wenn Du klug und
diplomatisch vorgehst.lass seine familie nicht nahe an Dich ran.das heisst eigene Wohnung,erlaube deinem Freund besuche bei seiner familie Du bleibst zu Hause,zuerst schaffe klare verhältnisse,sage Deinem Freund was Du an Geld von Ihm brauchst, um das leben zu bestreiten.gehe nur an festtagen auf besuch zu Ihnen.lass die schwiegermutter links liegen.höre nicht auf das getratsche,wenn Dein Freund etwas erzählt höre nur zu und sage nichts.schaue nur auf Dein eigenes Leben,dann hast Du auch erfolg.ich lebe im Kosovo und kenne diese mentalität ganz genau.Da wird so viel gelogen ,Du kanst aber auch gar nichts glauben.ich weis nicht was Dir Dein Freund alles erzählt,und was wahr ist oder nicht ,mache Dir Deine eigene Meinung.über diese leute.und glaube nichts was Du nicht mit eigenen Augen siehst ,oder hörst.und frage Deine Schwiegermutter ,ganz direkt,was Sie von Dir will,oder was Sie gegen Dich hat.das haben Sie gar nicht gerne,wenn man Sie mit der Wahrheit konfrontiert.leider ist es so,ich habe in meinem ganzen leben noch nie soviel Neid und Missgunst wie im kosovo erlebt.Sogar unter Brüdern ist der konkurrenz kampf so gross.jeder will der bessere sein .jeder will das grössere auto haben.vielleicht ist das auch nur eine taktik von Deinem Freund ,um dich für seine Familie zu benutzen.Schaue gut hin ,viele vom kosovo gehen nach Deutschland ,nehmen sich eine Deutsche Frau ,dass Sie Papiere bekommen ,und haben im Kosovo schon eine Frau.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. April 2013 um 15:01

Da
spricht jemand mit erfahrung genau so ist es ,wie näher Du sie heran lässt,wie schwieriger wird es für Dich,nur eines imponiert Geld und Macht,wenn Du Geld hast können sie Dir gar nichts.Dann versuchen Sie mit allen mitteln ,von Dir zu profitieren.da wird dann geschleimt,geheuchelt....schad e um das land ,es ist sehr schön da.jetzt höre ich schon wieder ,es sind nicht alle so,aber leider ist es so ,das ist die mentalität.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2013 um 16:09

Ich kenne das...aber mein Mann hat sich für mich entschieden
Tut mir leid für dich, dass du solche Probleme mit deinem Schwiegerdrachen hast! Ich hatte welche mit meinem Schwiegervater aber mein Mann hat IMMER zu mir gestanden. Wir sind seit 10 Jahren verheiratet und haben einen wunderbaren Sohn. Zudem leben wir seit ca. 2 Jahren im Kosovo. Und wenn es mal wieder Seitenhiebe seitens meines Schwiegervaters gibt ("die muss sich mehr anpassen, muss dies, muss das..."), verbietet ihm mein Mann ganz schnell den Mund. Und es gibt vieles, worüber er sich aufregt. Ich fahre alleine Auto, gehe shoppen, Kaffee trinken, fahre alleine nach Pristina zu Freunden, verdrehe nicht die Augen vor Respekt und Ehrfurcht über seine Aussagen
Leider weiß ich nicht, was ich dir raten soll. Letztendlich ist es leider so, dass dein Freund zu dir stehen muss. Mein Mann hat seiner Familie auch mit Kontaktabbruch gedroht.
Und, um es mal ganz hart auszudrücken: dafür muss man Eier in der Hose haben. Anscheinend ist es deinem Freund noch nicht weit genug gegangen oder er akzeptiert die Situation wie sie ist und möchte eigentlich nichts verändern.

Naja, sei stark und irgendwann wirst du auch über ihn hinweg kommen. Reiss dich zusammen, fang an, dein eigenes Leben zu leben. Brich den Kontakt zu ihm ab! Vielleicht sieht dein Freund dann auch, dass er dich endgültig verliert und macht sich seine Gedanken, ob es ihm das alles Wert ist?
Und wenn nicht - naja, dann hat er dich eben nicht verdient. Und Punkt. Du hast nur dieses eine Leben und du hast es verdient, glücklich zu sein!

Ich wünsche dir alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2013 um 17:24

Was
heisst ich weis gar nichts,ich lebe inzwischen 25 zig jahre im kosovo .unabhängig,glaube mir ich weis alles.aber wie kann man einem jung verliebten ,naiven mädchen,das erst noch aus einem westlichen demokratischen land kommt.das einfach keine ahnung hat .was es auf der welt ,für abstrakte sachen gibt .Sie würde Dir nicht ,und mir nicht glauben.ich stimme Dir hundert Prozentig zu.Es ist eh noch schlimmer,in einem land ,wo korruption,Familienclans,und in vielen familien noch das kanun recht gilt.kann man mit von westlichen ,fortschrittlichen und verwöhnten Frauen nichts anfangen.es heisst dann immer ,bei uns ist es halt so,und jeder muss sich dem anpassen. Ihr Freund denkt nur eins wie komme ich da wieder heil raus.Die jungen albaner sind ohne familie nichts wert.und er denkt irgend wie passt sich meine freundin dann schon rein.also am besten sofort schluss machen ,später geht nicht mehr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2013 um 17:33

Malikmaster
wer bist Du ? das Du so genau bescheid weisst?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2013 um 0:25

Hey hey...
Immer langsam mit den Vorurteilen...Und nur weil DU dich nicht im Kosovo wohl fühlen könntest, muss das noch lange nicht für alle gelten.
Ist ja schön und recht, wenn du irgendwelche persönlichen, evtl. negativen Erfahrungen gemacht haben solltest, aber das trifft nicht auf alle zu.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2013 um 1:05

Naja,
Ich mag solche Verallgemeinerungen halt gar nicht. Und die Vorurteile auch nicht. Ich weiß nicht, wo du gewesen bist und was du gesehen hast, aber das war nur ein Stück und ein Eindruck eines ganzen Landes.
Ich glaube nicht, dass es dir passen würde, wenn jemand über Deutschland herziehen würde oder?
Im Kosovo kann man genau so leben wie in jedem anderen Land auch. Warum denn nicht? Ich schaffe es doch auch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2013 um 1:24

Was meinst du
denn mit - mich an alles halten?

Wir leben in unserem eigenen Haus, alleine, auf unserem eigenen Grundstück; wir sind auf niemanden finanziell angewiesen, müssen auch niemanden finanziell unterstützen.
Ich arbeite (und nicht in irgendeinem Familienbetrieb), mein Mann auch.
Also warum genau sollte ich mir hier keine Zukunft vorstellen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2013 um 11:58

Ich bin was?
Das ist ein guter Witz Wer hat dir denn das erzählt??
Die Kosovarinnen ziehen sich aufreizender an, als die Mädchen in Deutschland Da kann ich nicht mal mithalten

Ich ziehe mich ganz normal an, wie in Deutschland auch. d.h. Minirock, kurze Hosen im Sommer, Tops...ich gehe oft schwimmen mit meinem Sohn. Der einzige Nachteil, der mir tatsächlich auffällt - es gibt keinen H&M hier
Aber gut, ein Grund mehr, mal der Family in D mal einen Besuch abzustatten.

Ich bin nicht zum Islam konvertiert und wir feiern Weihnachten, Ostern, Bayram etc. alle gemeinsam. Mein Mann feiert genauso "meine" Feste mit, wie ich "seine".Unser Sohn ist nicht getauft und nicht beschnitten und hat keinen moslemischen Namen. Er soll alles miterleben dürfen und sich seine Religion später selbst aussuchen.

Mein Mann kocht, putzt (er hat seine festen Hausarbeitstage und ich meine) passt auf Sohnemann auf, geht mit ihm spazieren, wenn ich arbeiten muss...er arbeitet und wenn wir frei haben, unternehmen wir etwas gemeinsam als Familie.

Mein Gott, wir leben hier wie in Deutschland auch. Wir gehen aus in Clubs und Bars, treffen uns mit Freunden, wir fahren in den Urlaub...nur das der Sommer hier länger dauert und viel schöner ist. Ansonsten sehe ich nicht viel Unterschied zu meinem Leben in Deutschland. Gut, man kriegt nicht überall Schweinefleisch, aber das holen wir uns immer bei den christlichen Fleischereien.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2013 um 13:05
In Antwort auf faiga_12938778

Ich bin was?
Das ist ein guter Witz Wer hat dir denn das erzählt??
Die Kosovarinnen ziehen sich aufreizender an, als die Mädchen in Deutschland Da kann ich nicht mal mithalten

Ich ziehe mich ganz normal an, wie in Deutschland auch. d.h. Minirock, kurze Hosen im Sommer, Tops...ich gehe oft schwimmen mit meinem Sohn. Der einzige Nachteil, der mir tatsächlich auffällt - es gibt keinen H&M hier
Aber gut, ein Grund mehr, mal der Family in D mal einen Besuch abzustatten.

Ich bin nicht zum Islam konvertiert und wir feiern Weihnachten, Ostern, Bayram etc. alle gemeinsam. Mein Mann feiert genauso "meine" Feste mit, wie ich "seine".Unser Sohn ist nicht getauft und nicht beschnitten und hat keinen moslemischen Namen. Er soll alles miterleben dürfen und sich seine Religion später selbst aussuchen.

Mein Mann kocht, putzt (er hat seine festen Hausarbeitstage und ich meine) passt auf Sohnemann auf, geht mit ihm spazieren, wenn ich arbeiten muss...er arbeitet und wenn wir frei haben, unternehmen wir etwas gemeinsam als Familie.

Mein Gott, wir leben hier wie in Deutschland auch. Wir gehen aus in Clubs und Bars, treffen uns mit Freunden, wir fahren in den Urlaub...nur das der Sommer hier länger dauert und viel schöner ist. Ansonsten sehe ich nicht viel Unterschied zu meinem Leben in Deutschland. Gut, man kriegt nicht überall Schweinefleisch, aber das holen wir uns immer bei den christlichen Fleischereien.

Von
kosar...... nun also so ist es dann auch nicht,man kann nicht alles wie in deutschland machen.es gibt keine kultur,keine ausstellungen ,keine messen ,keine sportveranstalltungen,keine kinos,keine guten kullinarischen restaurant.essen läst zu wünschen übrig.einfach keine fielfältigkeit,wenn dann. sind sie sicher für männer gemacht.schwimmbäder sind so unsicher ,halbfertig.und das wasser voller keime .sogar kosovaren vom ausland,die im sommer in den kosovo kommen,getrauen sich nicht in die schwimmbäder.Clubs und Bars darf man meistens nur mit dem eigenen ehemann,alleine wäre fatal.ein paar mädels zusammen,werden dann,als h......abgestempelt.und die heiratet dann niemand mehr.und urlaub sieht dann für die meisten so ausa kommt die ganze familie mit onkeln und tanten alle kinder,und die sitzen den ganzen tag am strand unter dem sonnenschirm ,essen tomaten,melonen und anderes möglichst billiges zeugs ,die unterkunft genau so.in einem zimmer fünf bis sechs personen.die meisten gehen nach albanien am abend sehen die strände dann auch dem entsprechend aus,überall müll und abfall der stinkt,im wasser sieht man alles mögliche ,sogar fäkalien,die abwässer fliessen direkt ins meer.wenn man die kasowaren fragt wo warst du in den ferien ,sagt er meistens in albanien .oh es war so schön.wenn jemand die realität verdrängen kann .dann sind es sicher die kosovaren.bei ihnen ist immer alles super und schön.aber die natur ist wunderschön.und wenn ich dann etwas anderes will bin ich schnell in der schweiz ,da kann ich dann alles nachholen.ich habe im kosovo viele bekannte,die in etwa der gleichen meinung sind wie ich,viele davon waren lange im ausland,teils viele jahre .und die kennen die probleme im kosovo ganz genau.mit schön färberei kommt ein land auch nicht weiter.und noch etwas nuse,mit Deiner verallgemeinerungAussage;das dient nur denen die nichts an der situation ändern,oder die wircklichkeit verdrängen wollen.mentalität gibts nun mal und hat nichts mit verallgemeinern zu tun.ich könnte da so viel schreiben ,aber das sprengt den rahmen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2013 um 15:27
In Antwort auf jayde_12717623

Von
kosar...... nun also so ist es dann auch nicht,man kann nicht alles wie in deutschland machen.es gibt keine kultur,keine ausstellungen ,keine messen ,keine sportveranstalltungen,keine kinos,keine guten kullinarischen restaurant.essen läst zu wünschen übrig.einfach keine fielfältigkeit,wenn dann. sind sie sicher für männer gemacht.schwimmbäder sind so unsicher ,halbfertig.und das wasser voller keime .sogar kosovaren vom ausland,die im sommer in den kosovo kommen,getrauen sich nicht in die schwimmbäder.Clubs und Bars darf man meistens nur mit dem eigenen ehemann,alleine wäre fatal.ein paar mädels zusammen,werden dann,als h......abgestempelt.und die heiratet dann niemand mehr.und urlaub sieht dann für die meisten so ausa kommt die ganze familie mit onkeln und tanten alle kinder,und die sitzen den ganzen tag am strand unter dem sonnenschirm ,essen tomaten,melonen und anderes möglichst billiges zeugs ,die unterkunft genau so.in einem zimmer fünf bis sechs personen.die meisten gehen nach albanien am abend sehen die strände dann auch dem entsprechend aus,überall müll und abfall der stinkt,im wasser sieht man alles mögliche ,sogar fäkalien,die abwässer fliessen direkt ins meer.wenn man die kasowaren fragt wo warst du in den ferien ,sagt er meistens in albanien .oh es war so schön.wenn jemand die realität verdrängen kann .dann sind es sicher die kosovaren.bei ihnen ist immer alles super und schön.aber die natur ist wunderschön.und wenn ich dann etwas anderes will bin ich schnell in der schweiz ,da kann ich dann alles nachholen.ich habe im kosovo viele bekannte,die in etwa der gleichen meinung sind wie ich,viele davon waren lange im ausland,teils viele jahre .und die kennen die probleme im kosovo ganz genau.mit schön färberei kommt ein land auch nicht weiter.und noch etwas nuse,mit Deiner verallgemeinerungAussage;das dient nur denen die nichts an der situation ändern,oder die wircklichkeit verdrängen wollen.mentalität gibts nun mal und hat nichts mit verallgemeinern zu tun.ich könnte da so viel schreiben ,aber das sprengt den rahmen.

Liebe Kosarrosali
Ich habe hier nicht vom Leben der anderen Frauen erzählt.
Ich habe von MEINEM Leben erzählt. Und ich lebe hier so, wie es mir passt. Mir ist schon klar, dass es auch anders geht. Meine Schwägerin darf alleine nicht mal das Grundstück verlassen. Aber das ist ihre Sache und die ihres Mannes und nicht meine. Ich bin die einzige Frau in wahrscheinlich unserer ganzen Stadt, die zwar verheiratet ist, aber alles tut und lässt, was sie will. Und noch etwas, wir reden hier von einer kleinen Stadt - schau dir mal die Großstädte an, da ist das Leben schon ganz anders.

Und dass man nur mit seinem eigenen Mann in eine Bar kann - lächerlich, wie Nicole auch schon sagte...
Und wo ich in den Urlaub fahre, ist auch meine höchst eigene Sache und das ist bei uns hauptsächlich Montenegro und die Türkei - mit dem Auto. Im Übrigen gibt es wunderschöne Strände in Albanien, von den Sehenswürdigkeiten mal abgesehen...

Glaube nicht, dass ich die Probleme im Kosovo nicht sehe.
Aber ICH lebe nicht so. Deshalb rede ich hier gar nichts "schön", sondern beschreibe MEIN Leben. Und für MICH hat sich nicht viel geändert. Ich werde weder eingesperrt, noch verblöde ich hier oder sonst was. Und, natürlich leben viele Kosovaren im Ausland, weil es hier nun mal kaum Arbeit gibt. Aber ohne Geld lässt es sich auch in Deutschland/Schweiz oder sonst wo schlecht leben, nicht wahr? Aber, wenn man hier eine schöne Arbeit hat und gut verdient - ja, warum denn nicht? Dass hier 1 Euro mehr Wert ist, als in Deutschland, darüber brauchen wir ja nun wirklich nicht zu streiten, oder?

Dass das Essen dir nicht zu schmecken scheint, naja, tut mir leid für dich. Ein Geheimtipp wäre da z.B. das Kruja an der albanischen Grenze oder das Fischrestaurant in der Nähe der Mirusha Wasserfälle oder das Restaurant (nicht die Pizzeria) in der Rugova-Schlucht in Peja. Alleine die Aussicht ist einen Besuch Wert.

Dass es keine Kultur oder keine Veranstaltungen gibt - wo lebst du denn? Es gibt dauernd Konzerte, Theaterstücke werden aufgeführt etc etc. Es gibt Museen, es gibt UNESCO Weltkulturerbe Sehenswürdigkeiten...Du musst nur den Wissensdurst haben - der wird schon gestillt, keine Sorge...


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2013 um 19:06




Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2013 um 19:11


Malik,

Klär uns doch mal auf...ich meine, vielleicht hast dus schon erwähnt, nur leider bin ich nur sporadisch im Forum...wir wissen jetzt, dass Kosarrosali 25 Jahre im Kosovo lebt (also auch im Krieg?)

Und du? Welche Erfahrungswerte kannst du beisteuern?

Nicole ist seit 12 Jahren mit ihrem Mann zusammen
Nisa - auch schon lange, wenn ich mich nicht täusche?
Ich - seit 10 Jahren, davon 2 Jahre im Kosovo

Und was ist mit dir? Verheiratet, verlobt, geschieden? Wie oft hier gewesen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2013 um 19:25

Entschuldige
Ich meinte, welche Erfahrungswerte du mit dem Kosovo hast.
Daher meine Frage mit verlobt etc. Das bezieht sich darauf, welche Erfahrungen du mit Kosovo/Kosovaren gemacht hast.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2013 um 19:48

Kosovo und Albanien
sind zwei völlig unterschiedliche Staaten, mit zwei unterschiedlichen Regierungen.

Sogar die Sprache unterscheidet sich, da im Kosovo ein Dialekt des Albanischen gesprochen wird.

z.B. Milch
Albanisch: qumesht
Kosovarisch: tambel

Letztes Jahr feierte Albanien seine 100-Jährige Unabhängigkeit!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2013 um 19:53
In Antwort auf faiga_12938778

Liebe Kosarrosali
Ich habe hier nicht vom Leben der anderen Frauen erzählt.
Ich habe von MEINEM Leben erzählt. Und ich lebe hier so, wie es mir passt. Mir ist schon klar, dass es auch anders geht. Meine Schwägerin darf alleine nicht mal das Grundstück verlassen. Aber das ist ihre Sache und die ihres Mannes und nicht meine. Ich bin die einzige Frau in wahrscheinlich unserer ganzen Stadt, die zwar verheiratet ist, aber alles tut und lässt, was sie will. Und noch etwas, wir reden hier von einer kleinen Stadt - schau dir mal die Großstädte an, da ist das Leben schon ganz anders.

Und dass man nur mit seinem eigenen Mann in eine Bar kann - lächerlich, wie Nicole auch schon sagte...
Und wo ich in den Urlaub fahre, ist auch meine höchst eigene Sache und das ist bei uns hauptsächlich Montenegro und die Türkei - mit dem Auto. Im Übrigen gibt es wunderschöne Strände in Albanien, von den Sehenswürdigkeiten mal abgesehen...

Glaube nicht, dass ich die Probleme im Kosovo nicht sehe.
Aber ICH lebe nicht so. Deshalb rede ich hier gar nichts "schön", sondern beschreibe MEIN Leben. Und für MICH hat sich nicht viel geändert. Ich werde weder eingesperrt, noch verblöde ich hier oder sonst was. Und, natürlich leben viele Kosovaren im Ausland, weil es hier nun mal kaum Arbeit gibt. Aber ohne Geld lässt es sich auch in Deutschland/Schweiz oder sonst wo schlecht leben, nicht wahr? Aber, wenn man hier eine schöne Arbeit hat und gut verdient - ja, warum denn nicht? Dass hier 1 Euro mehr Wert ist, als in Deutschland, darüber brauchen wir ja nun wirklich nicht zu streiten, oder?

Dass das Essen dir nicht zu schmecken scheint, naja, tut mir leid für dich. Ein Geheimtipp wäre da z.B. das Kruja an der albanischen Grenze oder das Fischrestaurant in der Nähe der Mirusha Wasserfälle oder das Restaurant (nicht die Pizzeria) in der Rugova-Schlucht in Peja. Alleine die Aussicht ist einen Besuch Wert.

Dass es keine Kultur oder keine Veranstaltungen gibt - wo lebst du denn? Es gibt dauernd Konzerte, Theaterstücke werden aufgeführt etc etc. Es gibt Museen, es gibt UNESCO Weltkulturerbe Sehenswürdigkeiten...Du musst nur den Wissensdurst haben - der wird schon gestillt, keine Sorge...


Ich möchte Dir gerne antworten
lügen tue ich schon gar nicht'das ist wieder so eine kosovarische eigenschaft ,wenn jemand die wahrheit spricht,und diese wahrheit gefällt nicht ,dann lügt er .unesco weltkulturerben hab ich alle besucht,das zweite mal dass ich gruppen aus der schweiz in den kosovo brachte um ihnen den kosovo zu zeigen.weingebiet suareka,luperten,museen.sicher gibts das,die wurden aber auch nur mit ausländischer hilfe in betrieb gesetzt.auch bin ich die ganzen strände bis nach griechenland gewesen.klar gibt es schöne strände,aber die kosovaren wollen alle auf einem haufen hocken.wenn du im sommer nach albanien gehst ist alles voll mit kosovaren.früher war es ulcini. uebrigens werde ich deinen tip fischrestaurant aus probieren.wir erzählen ja nicht von Deinem leben,es geht hier um die ansichten fremder, die in den kosovo kommen.ich hatte schon viele leute aus der schweiz hier.das erste war immer ,aber he ,was soll dieser dreck und abfall, plastiksäcke überall.diese leute haben keine arbeit ,und sind nicht mal fähig ,ihren müll weg zu schaffen.Und ich sage immer wieder die natur ist einfach so schön.ich dachte immer es wird nach dem krieg besser ,aber leider geht es nur solange ,wie das geld aus dem ausland kommt,die schweiz alleine hat acht milliarden nur für die stromsanierung gegeben ,gemacht wurde nichts.wie es dann in den medien hies wurde alles korruptiert.erzähle mir nichts über den kosovo .die sollten sich endlich mal in den hintern kneifen und etwas tun ,nicht nur warten bis jemand der im ausland arbeitet geld nach hause schickt.sich auch mehr um das leben ausserhalb der familie kümmern .die politik verändern.und leider werden die kleinen kinder wieder genau so erzogen ,verwöhnt und nur auf die familie bezogen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2013 um 20:02

Oh, das habe ich ja total übersehen...
1) Die gesamte Bauaufsicht über unser Haus hatte mein Mann - Architekt (Ausbildung in Deutschland)

2) wir leben im KOSOVO

3) Ich arbeite für eine US-Firma, da ich fließend Englisch, Deutsch, Russisch und Serbisch spreche

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2013 um 20:16
In Antwort auf jayde_12717623

Ich möchte Dir gerne antworten
lügen tue ich schon gar nicht'das ist wieder so eine kosovarische eigenschaft ,wenn jemand die wahrheit spricht,und diese wahrheit gefällt nicht ,dann lügt er .unesco weltkulturerben hab ich alle besucht,das zweite mal dass ich gruppen aus der schweiz in den kosovo brachte um ihnen den kosovo zu zeigen.weingebiet suareka,luperten,museen.sicher gibts das,die wurden aber auch nur mit ausländischer hilfe in betrieb gesetzt.auch bin ich die ganzen strände bis nach griechenland gewesen.klar gibt es schöne strände,aber die kosovaren wollen alle auf einem haufen hocken.wenn du im sommer nach albanien gehst ist alles voll mit kosovaren.früher war es ulcini. uebrigens werde ich deinen tip fischrestaurant aus probieren.wir erzählen ja nicht von Deinem leben,es geht hier um die ansichten fremder, die in den kosovo kommen.ich hatte schon viele leute aus der schweiz hier.das erste war immer ,aber he ,was soll dieser dreck und abfall, plastiksäcke überall.diese leute haben keine arbeit ,und sind nicht mal fähig ,ihren müll weg zu schaffen.Und ich sage immer wieder die natur ist einfach so schön.ich dachte immer es wird nach dem krieg besser ,aber leider geht es nur solange ,wie das geld aus dem ausland kommt,die schweiz alleine hat acht milliarden nur für die stromsanierung gegeben ,gemacht wurde nichts.wie es dann in den medien hies wurde alles korruptiert.erzähle mir nichts über den kosovo .die sollten sich endlich mal in den hintern kneifen und etwas tun ,nicht nur warten bis jemand der im ausland arbeitet geld nach hause schickt.sich auch mehr um das leben ausserhalb der familie kümmern .die politik verändern.und leider werden die kleinen kinder wieder genau so erzogen ,verwöhnt und nur auf die familie bezogen.

Kosarrosalie
Es ging genau um MEIN Leben, da Malik dieses in Frage stellte und es so hinstellte, als würde ich hier so quasi bettelarm vor mich hin vegetieren und ich müsste mich verschleiern und meinem Mann hörig sein und überhaupt, wie KÖNNTE ich hier nur leben!

Deshalb, noch einmal - der Kosovo hat Probleme. Es ist (noch) ein Entwicklungsland. ABER einfach mal pauschal zu sagen (so wie Malik es nun mal tut) - hier kann man nicht leben, weil alles so furchtbar ist, stimmt nun mal nicht! Du lebst doch auch hier - unabhängig, wie du immer betonst. Und warum? Irgendwas muss es ja dann wohl geben, was dich hier hält?

Und es stimmt auch nicht, dass alle Kosovaren lügen, betrügen oder sonst was.
Ich kann diese Verallgemeinerungen nicht haben! Ich bin halbe Russin, halbe Deutsche. Und nun, welche Eigenschaften soll ich jetzt haben? Und von welchen zu welchem Teil wieviel? Und wer entscheidet das?

Im übrigen - du mischt dich ganz schön in eine fremde Kultur ein, findest du nicht? Die sollen dies, die sollen das...Kinder sollen dies, das...DIE sollen gar nix. DIE sind in ihrem Land zu Hause. Und wie DIE dann ihre Kinder erziehen, ist ja wohl vollkommen und ganz DEREN Sache.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2013 um 20:44

Für welche Allgemeinheit?
Also - für Dich?
Da sogar in diesem Forum immer nachgehackt wird: ist er/sie Albaner/in oder Kosovare/in - glaube ich schon, dass es einen großen Unterschied macht...

Und ja, bisher hast du uns noch immer nicht erzählt, wie oft/wie lange du im Kosovo gewesen bist...

Banken sind hier im übrigen z.B. österreichisch (Raiffeisen), deutsch (ProCredit)...alles Scharlatane! Hast Recht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2013 um 8:47
In Antwort auf faiga_12938778

Kosarrosalie
Es ging genau um MEIN Leben, da Malik dieses in Frage stellte und es so hinstellte, als würde ich hier so quasi bettelarm vor mich hin vegetieren und ich müsste mich verschleiern und meinem Mann hörig sein und überhaupt, wie KÖNNTE ich hier nur leben!

Deshalb, noch einmal - der Kosovo hat Probleme. Es ist (noch) ein Entwicklungsland. ABER einfach mal pauschal zu sagen (so wie Malik es nun mal tut) - hier kann man nicht leben, weil alles so furchtbar ist, stimmt nun mal nicht! Du lebst doch auch hier - unabhängig, wie du immer betonst. Und warum? Irgendwas muss es ja dann wohl geben, was dich hier hält?

Und es stimmt auch nicht, dass alle Kosovaren lügen, betrügen oder sonst was.
Ich kann diese Verallgemeinerungen nicht haben! Ich bin halbe Russin, halbe Deutsche. Und nun, welche Eigenschaften soll ich jetzt haben? Und von welchen zu welchem Teil wieviel? Und wer entscheidet das?

Im übrigen - du mischt dich ganz schön in eine fremde Kultur ein, findest du nicht? Die sollen dies, die sollen das...Kinder sollen dies, das...DIE sollen gar nix. DIE sind in ihrem Land zu Hause. Und wie DIE dann ihre Kinder erziehen, ist ja wohl vollkommen und ganz DEREN Sache.

Ja
und wie ich mich einmische ,da ich drei kleine kinder vom kosovo in die schweiz holte in sie dort in die schule schickte mit ausbildung und alles drum und dran,jetzt sind sie selber verheiratet,haben geschäfte in der schweiz.und die habens sehr schwer,ihre geschwister vom kosovo machen schulden auf ihre namen ,immer wollen sie nur geld von ihnen,selber könnten sie bei onkel im kosovo arbeiten,aber wollen nicht ,einmal sind sie krank,einmal ist das kind krank .da muss ja woll papa zu hause bleiben.ausreden finden sie immer ,und leider gibt es viele .einer arbeitet ,drei leben von ihm.und wenn sie dann mal arbeiten,nach ein paar tagen ist wieder alles vorbei.ich habe am anfang viel engagement und power in den kosovo gesteckt.habe sehr viel getan mit organisationen von der schweiz ,hab den kosovo immer verteidigt.aber es kommt einfach nichts,statt.ich glaube einfach es ist naiv ,zu glauben von aussen kann man etwas verändern .das müssen sie von innen,und selber.denn naiv war ich selber mal.Und Du solltest die leute nicht persönlich angreifen,nur weil es dir gut geht .das kann man nicht VERALLGEMEINERN!!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2013 um 9:02
In Antwort auf faiga_12938778

Für welche Allgemeinheit?
Also - für Dich?
Da sogar in diesem Forum immer nachgehackt wird: ist er/sie Albaner/in oder Kosovare/in - glaube ich schon, dass es einen großen Unterschied macht...

Und ja, bisher hast du uns noch immer nicht erzählt, wie oft/wie lange du im Kosovo gewesen bist...

Banken sind hier im übrigen z.B. österreichisch (Raiffeisen), deutsch (ProCredit)...alles Scharlatane! Hast Recht...

Banken?
Die deutsche Bank macht im ganzen Balkan,minus es rendiert nicht ,die deutsche bank wird von deutschland unterstützt ,damit sie nicht im osten pleite geht.warum erwähnst Du nicht kosovo Bank?100 jährige unabhängigkeit ?und kosovo macht Feiertag,hat aber nichts mit albanien zu tun.?und die sprache ist auch im kosovo verschieden ,es gibt dialekte,ich mag nicht mehr schreiben ,langsam wird mir das zu dumm. wenn man die wahrheit nicht haben will, und mit sturheit sich verteidigen will,kann sich nichts verändern..ich wünsche dem kosovo ,das es ein dinamisches,modernes und fortschrittliches land für die jungen leute wird.und auch vom ausland geschäftsleute eine chance haben,erst dann findet eine entwicklung statt.aber dazu fehlt überall bildung fortschritt und engagement.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2013 um 9:21

Meinst
du vielleicht billiboy,das selbe.in die disko gehen nur mädchen aus dem ausland ,die vom kosovo sind,im sommer ,die vom kosovo dürfen viele nicht,da es der bruder onkel oder vater verbietet.an den stränden in albanien fehlt es überall an sanitären anlagen,duschen am strand,und die ganzen abwasser von den riesen hotelkästen fliessen ins meer.ich war dieses jahr auf den malediven,und reise viel in der welt rum ,fliege gleitschirm,und war schon an vielen plätzen auf der welt,also musst Du mir nicht den unterschied von sauberem wasser erzählen.und leute fragen tue ich schon ,es ist immer gerade dort schön ,wo sie waren.ich habe in albanien mit dem auto ein schöner platz gefunden .weit weg vom rummel ,ohne auto kommst du dort nicht hin.,kilometer weiter strand,fast keine leute ,und wenn dann nur albaner ,das wasser ist so klar,man könnte es trinken,aber es ist nur eine frage der zeit bis das auch alles mit hässlichen betonbunker überbauen wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2013 um 11:47
In Antwort auf faiga_12938778

Kosovo und Albanien
sind zwei völlig unterschiedliche Staaten, mit zwei unterschiedlichen Regierungen.

Sogar die Sprache unterscheidet sich, da im Kosovo ein Dialekt des Albanischen gesprochen wird.

z.B. Milch
Albanisch: qumesht
Kosovarisch: tambel

Letztes Jahr feierte Albanien seine 100-Jährige Unabhängigkeit!

...
Da ich mir diesen Stuss nicht mehr mit ansehen kann, muss ich an der Stelle mal antworten.

Erstens ist "Kosovare" eine neuerfundene Bezeichnung, welche die Kosovo-Albaner für sich gepachtet haben. Genauso wie der Begriff Bosniake, den die Muslime in Bosnien für sich in Anspruch nehmen. "Kosovare" gibt es nicht in dem Sinne, da es nicht alle ethnischen Gruppen widerspiegelt.

Zweitens sind Kosovo-Albaner nur ins Kosovo eingewanderte Albaner (aus Albanien)...auch wenn's ihnen nicht passt.

Und was hat die Unabhängigkeit Albaniens mit dem Kosovo zu tun? Oder hängt es mit dem Traum eines Groß-Albaniens zusammen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2013 um 11:48

Es
gibt parteien und leute die sich ein gross albanien wünschen,siehe " jetta" diskusionen.die ich übrigens sehr gut finde .eine frau die sich nicht scheut ,die realität und wahrheit anzu sprechen,und muss dafür mit morddrohungen für sie und ihr kind leben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2013 um 12:04

Klar
gibt es saubere strände in albanien ,aber viele kommen mit bussen zehn euro hin und retour ,und die bleiiben dann vorort,in durres oder in diesen gebieten in der nähe der städte.und die wollen auch nicht leere strände ,sie wollen alle auf einander sitzen.und das ist ein "geheimtip".sicher sind die autos vom ausland finanziert.nicht mal ein prozent wird vom kosovo und im kosovo gekauft und finanziert.ich mag mich nicht andauernd rechtfertigen für etwas dss ich so viele jahre gesehen und erlebt habe .wenn die leute zu sich selber ehrlich sind .wissen sie dass genau ,wie es wircklich ist,

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2013 um 12:11
In Antwort auf jayde_12717623

Es
gibt parteien und leute die sich ein gross albanien wünschen,siehe " jetta" diskusionen.die ich übrigens sehr gut finde .eine frau die sich nicht scheut ,die realität und wahrheit anzu sprechen,und muss dafür mit morddrohungen für sie und ihr kind leben.

Anhang
wenn die Türcken nicht in den balkan eingedrungen wären wären die kosovaren immer noch albaner.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2013 um 14:21

Warst du überhaupt schon mal im kosovo
oder in albanien?
so viel ich weiss hat fast jede familie mindestens 1 sohn im ausland. und jeder sohn der was auf sich hält, baut seiner familie unten ein haus. je grösser und prachtvoller desto angesehener gilt man dort. und glaub mir das sind in der regel keine bruchbuden. die meisten die hier sind leben lieber hier in kleinen wohnungen und haben unten ein grosses, schönes haus. ist nicht nur bei kosovaren so. auch allgemein bei den ex yugos und auch türken, müsste dir eigentlich bekannt sein. der trend in den letzten jahren geht zumindest bei den yugos dazu hin sich in deutschland eigentum zu kaufen, wahrscheinlich folge des krieges. im kosovo gehört es aber dazu , unten ein haus zu bauen. es stehen zwar noch meist die alten häusern aber nebenan steht meist ein 3stöckiger neubau.
unter den yugos ist mir keine familie bekannt die nicht vor dem krieg unten ein haus gebaut hat, auch meine familie. der rohbau steht, wie bei sovielen und keiner kümmert sich mehr groß drum. bei den kosovaren begann der bauboom erst nach dem krieg.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2013 um 14:46
In Antwort auf ano100

Warst du überhaupt schon mal im kosovo
oder in albanien?
so viel ich weiss hat fast jede familie mindestens 1 sohn im ausland. und jeder sohn der was auf sich hält, baut seiner familie unten ein haus. je grösser und prachtvoller desto angesehener gilt man dort. und glaub mir das sind in der regel keine bruchbuden. die meisten die hier sind leben lieber hier in kleinen wohnungen und haben unten ein grosses, schönes haus. ist nicht nur bei kosovaren so. auch allgemein bei den ex yugos und auch türken, müsste dir eigentlich bekannt sein. der trend in den letzten jahren geht zumindest bei den yugos dazu hin sich in deutschland eigentum zu kaufen, wahrscheinlich folge des krieges. im kosovo gehört es aber dazu , unten ein haus zu bauen. es stehen zwar noch meist die alten häusern aber nebenan steht meist ein 3stöckiger neubau.
unter den yugos ist mir keine familie bekannt die nicht vor dem krieg unten ein haus gebaut hat, auch meine familie. der rohbau steht, wie bei sovielen und keiner kümmert sich mehr groß drum. bei den kosovaren begann der bauboom erst nach dem krieg.


sollte eigentlich unter maliks beitrag.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2013 um 15:55

Albaner mussten noch nie zum serbischen konsulat
du hast echt kein plan. informier dich erst mal , bevor du dich lächerlich machst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2013 um 16:28

Kosovo und albanien
sind nicht ein und das selbe, kapier das mal. albanien hatte noch nie was mit serbien zu tun. was die kosovaren angeht, weiss ich jetzt auch nicht wirklich, mir ist nur bekannt , das einige sich in serbien anmelden um dann frei reisen zu können, weil mit dem serbischen pass kann man mittlerweile visumfrei reisen. früher war es in der tat so das die kosovaren serbische pässe im serbischen konsulat beantragen mussten. wie das jetzt abläuft weiss ich nicht. aber albanische staatsbürger hatten nie was mit dem serbischen konsulat und auch nicht mit dem damaligen jugoslawischen zu tun!!! wo die albaner ihre pässe herkriegen? na wahrscheinlich in ihrem konsulat/botschaft oder in ihrer heimat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2013 um 16:33
In Antwort auf ano100

Kosovo und albanien
sind nicht ein und das selbe, kapier das mal. albanien hatte noch nie was mit serbien zu tun. was die kosovaren angeht, weiss ich jetzt auch nicht wirklich, mir ist nur bekannt , das einige sich in serbien anmelden um dann frei reisen zu können, weil mit dem serbischen pass kann man mittlerweile visumfrei reisen. früher war es in der tat so das die kosovaren serbische pässe im serbischen konsulat beantragen mussten. wie das jetzt abläuft weiss ich nicht. aber albanische staatsbürger hatten nie was mit dem serbischen konsulat und auch nicht mit dem damaligen jugoslawischen zu tun!!! wo die albaner ihre pässe herkriegen? na wahrscheinlich in ihrem konsulat/botschaft oder in ihrer heimat.


http://albanien.botschaft-berlin.net/

http://www.ambasada-ks.net/de/?page=4,53

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2013 um 16:53

Da
steckt eine grosse lebensehrfahrung dahinter ,die man nur erreichen kann ,wenn man in die welt hinaus geht.und andere völker und länder besucht,frust enttäuschung und was Du da sonst noch schreibst ,mag für Dich gelten,weil Du es vielleicht nicht haben willst ,das es leider so ist.ich mag es einfach nicht wen man immer alles nur schön redet,warum steht man nicht dazu,dass es auch noch eine andere seite gibt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2013 um 16:54


ich hab dir weiter unten 2 links kopiert. wenn man kein plan hat , sollte man lieber die klappe halten. ansonsten wirds peinlich...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2013 um 17:21

Die
ausnahme bestätigt die regel!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2013 um 17:26

Ok
alles gut. du hast recht...es gibt kein albanien und kein kosovo. sind alles serben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2013 um 20:03
In Antwort auf jayde_12717623

Ja
und wie ich mich einmische ,da ich drei kleine kinder vom kosovo in die schweiz holte in sie dort in die schule schickte mit ausbildung und alles drum und dran,jetzt sind sie selber verheiratet,haben geschäfte in der schweiz.und die habens sehr schwer,ihre geschwister vom kosovo machen schulden auf ihre namen ,immer wollen sie nur geld von ihnen,selber könnten sie bei onkel im kosovo arbeiten,aber wollen nicht ,einmal sind sie krank,einmal ist das kind krank .da muss ja woll papa zu hause bleiben.ausreden finden sie immer ,und leider gibt es viele .einer arbeitet ,drei leben von ihm.und wenn sie dann mal arbeiten,nach ein paar tagen ist wieder alles vorbei.ich habe am anfang viel engagement und power in den kosovo gesteckt.habe sehr viel getan mit organisationen von der schweiz ,hab den kosovo immer verteidigt.aber es kommt einfach nichts,statt.ich glaube einfach es ist naiv ,zu glauben von aussen kann man etwas verändern .das müssen sie von innen,und selber.denn naiv war ich selber mal.Und Du solltest die leute nicht persönlich angreifen,nur weil es dir gut geht .das kann man nicht VERALLGEMEINERN!!!!!!

Mein Gott, Kosarrosalie
Bitte, lies halt meine Posts genau:

Ich habe schon TAUSEND Mal gesagt, dass ich nicht alles verallgemeinere, sondern MEIN Leben beschreibe.
Oder nicht?

Und habe ich nicht auch oben (also genau ÜBER deinem Post) geschrieben, dass der Kosovo viele Probleme hat?

Es ist absoluter Schwachsinn, mich hier anzufeinden. Der Kosovo hat Probleme. Punkt. TROTZDEM geht es MIR und MEINER Familie hier SUPER. Punkt. Kann man hier leben? Ja! Als Frau? Ja!
Gibt es mehr als genug Frauen, die arbeiten hier, auf Unis gehen, auch in Discos etc. gehen? Ja!
Gibt es kulturelle Veranstaltungen - Ja!

Und es gibt noch andere Menschen (Kosovaren), die hier gerne leben und auch bleiben wollen. Die arbeiten, die sich selbst etwas aufbauen etc.
Ich raube hier weder jemanden aus, noch bin ich in irgendeiner Stellung, dass man mich bestechen müsste, noch sonst was. ICH arbeite, MEIN MANN arbeitet - also wo ist dein Problem mit mir? Und dass ich in Discos, Restaurants und Bars gehe - das ist auch meine Sache und es interessiert mich nicht im Geringsten, wer, was dazu zu klatschen und tratschen hat. Ich bin weder Muslima noch Kosovarin, noch würde ich mir diese Freiheiten jemals nehmen lassen.

Und noch etwas - so wie die Kosovaren ihre eigenen Familien aufbauen, wer, wann, wie, wo arbeitet und wer, wann, wohin darf oder nicht darf - mich interessiert es überhaupt nicht. Jeder soll mit dem glücklich werden, was er hat.

Politisch darf jeder mitquatschen aber Menschen und ihr ureigenstes Privatleben zu kritisieren, das geht eindeutig zu weit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2013 um 20:18
In Antwort auf jayde_12717623

Banken?
Die deutsche Bank macht im ganzen Balkan,minus es rendiert nicht ,die deutsche bank wird von deutschland unterstützt ,damit sie nicht im osten pleite geht.warum erwähnst Du nicht kosovo Bank?100 jährige unabhängigkeit ?und kosovo macht Feiertag,hat aber nichts mit albanien zu tun.?und die sprache ist auch im kosovo verschieden ,es gibt dialekte,ich mag nicht mehr schreiben ,langsam wird mir das zu dumm. wenn man die wahrheit nicht haben will, und mit sturheit sich verteidigen will,kann sich nichts verändern..ich wünsche dem kosovo ,das es ein dinamisches,modernes und fortschrittliches land für die jungen leute wird.und auch vom ausland geschäftsleute eine chance haben,erst dann findet eine entwicklung statt.aber dazu fehlt überall bildung fortschritt und engagement.

Ich vestehe kein Wort...
Aber - ausländische Banken gibt es, ich bin z.B. bei der Raiffeisen hier. Und ich kriege jeden Monat mein Gehalt dorthin und überweise die Stromrechnung,,,also für mich funktioniert es. Für dich nicht? Egal, welche Bank welche Verluste macht oder sonst was. Die Bank erfüllt ihren Zweck.

Ich verstehe auch irgendwie nicht: willst du mir hier das Leben madig machen, oder was? Tut mir leid, dass du schlechte Erfahrungen gemacht hast. Aber mir gefällt es hier. Und wenn man genug Geld hat - warum sollte man hier nicht leben?

Weil...?

Ich finde echt keine Antwort darauf. Und vergiss nicht, ich bin mit einem Kosovaren verheiratet. Ich habe kosovarische Freunde, Familie...Also wenn es nur darum geht, dass man hier nicht leben kann, weil die Kosovaren einen "ausnutzen" und "lügen" etc - naja, vielleicht hast du dich vielleicht nur mit den falschen Leuten abgegeben?

Oder - keine Ahnung, was du eigentlich sagen möchtest. Du lebst hier, ich lebe hier, also ist es doch möglich? Wir sind ja wohl selbst der lebende Beweis.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2013 um 21:26

Was geht denn mit dir ab
wenn du ein problem mit albanern hast, ok...aber du kannst doch jetzt nicht dinge in die welt setzen die eindeutig nicht stimmen. machst dich doch nur lächerlich. egal was du googelst, du wirst nirgendwo was finden was deine meinung bestätigt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2013 um 23:47

Ja klar
die über 10000 albanischen staatsbürger haben nur aufgrund einer selbstgemalten identifikation aufenthalt und arbeitserlaubnis in deutschland erhalten. grad als ausländer müsstest du wissen,das ohne richtigen pass das kaum möglich ist.
http://de.statista.com/statistik/daten/studie/1221/umfrage/anzahl-der-auslaender-in-deutschland-nach-herkunftsland/

kapier es endlich, das albaner albanische pässe besitzen und kosovaren früher serbische, davor jugoslawische und mittlerweile eigene kosovarische pässe haben.ist doch gar nicht so schwer, oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2013 um 0:17


Ach komm schon...Gibs einfach zu - du hast keinen Plan von der Thematik. Weder politisch, noch kultur-geschichtlich. Wenn du in Deutschland aufgewachsen sein solltest, wie du behauptest - dann hättest du das alles eigentlich im Geschichtsunterricht lernen müssen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2013 um 9:58

2,09 % bektaschi... seit wann sind das aleviten?
Die Volkszählung von 2011 ermittelte folgende Religionszugehörigkeiten: 56,7%Islam, 10,03%Römisch-katholisch, 6,75%albanisch-orthodox, 5,49% nicht zugeordnet, 2,5% Atheismus, 2,09%Bektaschi, 0,14%protestantisch/evangelikal.[8]

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2013 um 10:04

Ich weiss ja nicht woher du deine quellen hast...
Aber wikipedia zeigt einen pass, den ich auch zuhause habe, und den bereits mein grossvater nach dem zweiten weltkrieg hatte... Warum sollten denn albaner keinen pass haben???

http://de.m.wikipedia.org/wiki/Albanischer_Reisepass

Vor dem schubladisieren, köpfchen aktivieren!!

Wobei es bei dir wohl nicht so viel zu aktivieren gibt, armer mann...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2013 um 12:38


Ich lese im stillen mit,die Passagen von ihm sind wie ein Unfall,man kann nicht hinsehen aber auch nicht wegsehen weil sie einfach nur amüsant und bloß nicht ernst zu nehmen sind

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2013 um 13:24

Das er so aggro werden kann
wenn man über das "falsche" Volk hier im Forum anfängt zu reden,huiii,jedem das seine aber so einen Müll hier zu posten ist doch einfach nur peinlich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen