Home / Forum / Liebe & Beziehung / Brauche ganz dringend Rat. Er will nicht mehr. Hab ich falsch gehandelt?

Brauche ganz dringend Rat. Er will nicht mehr. Hab ich falsch gehandelt?

14. April 2014 um 22:25 Letzte Antwort: 15. April 2014 um 11:43

Ich bin vor cirka 2 Monaten mit meinem Ex wieder zusammen gekommen.
Er war von Anfang an total straight. Hat mich seinen neuen Freunden vorgestellt. Seinen Eltern von mir erzählt...

Ich hingegen war erstmal vorsichtig. Mein Ex hat damals öfter mal Schluss gemacht und mein Sohn hat das alles mitgekriegt. Deshalb hatte ich jetzt, obwohl ich den Anfang wieder machte Ängste. Das habe ich ihm auch gesagt und gebeten er soll mir ein wenig Zeit geben.

Meinen Sohn habe ich erstmal nicht eingeweiht. Meinen Freunden so peu a peu von unserem Neuanfang erzählt. Die letzten zwei Monate verliefen so, dass ich immer zu ihm fuhr.

Nun war er total sauer, weil er frei hatte und ich ihn nicht direkt Tage lang mit zu mir nehmen wollte. Ich hatte halt Angst wegen meinem Sohn und wollte ihn erstmal mit kurzen Treffen wieder mit ins Boot holen und nicht direkt vier Tage einen auf Familie machen. Mein Freund fühlte sich total ausgestoßen und hat nun gesagt, er bereut, dass er allen so schnell Bescheid gegeben hat und ich würde alles nicht ernst meinen. Er meinte zuerst er sieht sich das noch ne Weile an und dann ....?

Dann rastete er total aus und meinte er kann und will nicht mehr. Ich würde ihn nur an der Nase herumführen.

Hat also quasi Schluss gemacht. Ich hatte ihm aber auch gesagt, dass er Ostern mit zu meiner Familie kommen kann. Das hat ihm aber nicht gereicht. Er wollte halt die Woche mit mir verbringen.

Ich kapier gar nix mehr. Am Wochenende redete er noch ganz anders. Habe ich falsch gehandelt. Es fühlte sich für mich einfach nicht so an, dass ich so von heute auf Morgen ALLE Türen öffne. Habe ihm aber ständig meine Liebe gestanden, Zukunftspläne in den Mund genommen.... Wir hatten jetzt auch vor einer Woche einen Todesfall in der Familie. Mein Vater ist gestorben. Und mit dieser Kehrtwende habe ich jetzt gar nicht von ihm gerechnet. Steh grad da wie im Wald. Wie ist der denn drauf? Oder habe ich falsch gehandelt? Bitte um ehrliche Meinungen.

Mehr lesen

14. April 2014 um 22:55

Wollte
nochmal hochschieben, weil ich grad so gar nix mehr kapiere.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. April 2014 um 4:28

?
Warum nimmst du so einen überhaupt zurück, wenn er des öfteren schluss gemacht hat ?
Darauf kann man doch nicht bauen ..
Was waren denn die Trennungs-gruende ?
Wie dem auch sei .. ich sehe bei euch keine Basis

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. April 2014 um 7:30

Hallo
aber ich frage mich eben wie hier mein Anteil ist. Ob ich ihm einfach die Türen weiter hätte aufmachen sollen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. April 2014 um 8:17

Du
hast nichts falsch gemacht, du hast nur deinen Sohn und auch dich selbst geschützt. Wenn dein Ex nicht verstehen möchte, dass für ein Kind ein ewiges hin und her nichts ist, dann ist das sein Problem. Er wusste ja wohl, dass du ein Kind hast und nicht mal eben springen kannst, wie er das gern hätte. Mach dir keine Vorwürfe, ihm nicht genug entgegen gekommen zu sein. Ein Mann der ständg Schluss macht ist nicht das was du brauchst. Der Typ ist irgendwo auf der Entwicklungsleiter stehen geblieben und ich glaube auch nicht, dass sich das so schnell ändern wird...
Also, abhaken und jemanden suchen, der erwachsen genug ist, mit der Tatsache umzugehen, dass das Wohl deines Kindes an erster Stelle steht..
Viel Glück dabei

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. April 2014 um 10:05

Danke
kapuina.
Ich denke, dass man ja auch in einer solchen Situation, Todesfall, sowieso erstmal sich selber hinten anstellt und da auch mit solchen Problemchen erstmal gar nicht aufwartet? Mir geht es auch heute gut nach dem Gespräch, wahrscheinlich war ich irgendwie auch schon innerlich auf sein plötzlich änderndes Verhalten eingestellt. Haut mich wohl gar nicht mehr um weil ich es von früher kenne.

Er kann der Liebste, Mensch sein, wo man nur denkt, wow, das gibts doch gar nicht, dass er ganz genau meine Gefühle kennt, und dann auf einmal scheint ein wirklicher Werfolf zu erscheinen. Dann kommt immer sofort das Wort :Beziehungsende und zwei Minuten später wirft er mir vor ich hätte damit angefangen, das stimmt einfach nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. April 2014 um 11:08

Du hast alles richtig gemacht
Gemessen an dem, was du hier schreibst, ist dein Verhalten völlig korrekt.

Es ist letztendlich - nach dem vorherigen Verlauf - auch nur eine Frage, was du möchtest. Und du willst dich nicht so schnell wieder darauf einlassen. Oder besser gesagt von 0 auf 100 beschleunigen. Auch zum Schutze deines Sohnes. Und das du aufgrund des Todesfalls vielleicht sogar noch etwas anders im Kopf hast, ist nur verständlich.

Weder hat er ein Kind, welches es "zu schützen" gilt noch muss er den Tod des Vaters verkraften. Wenn er das nicht versteht, dann ist das ganz alleine sein Problem. Eigentlich müsste er umso mehr Verständnis haben, zumal du es ihm auch erklärt hast. Und selbst wenn er es nicht versteht, dann muss er es akzeptieren. Sollte eigentlich nicht so schwer sein, wenn er dich tatsächlich liebt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. April 2014 um 11:43
In Antwort auf liliane009

Danke
kapuina.
Ich denke, dass man ja auch in einer solchen Situation, Todesfall, sowieso erstmal sich selber hinten anstellt und da auch mit solchen Problemchen erstmal gar nicht aufwartet? Mir geht es auch heute gut nach dem Gespräch, wahrscheinlich war ich irgendwie auch schon innerlich auf sein plötzlich änderndes Verhalten eingestellt. Haut mich wohl gar nicht mehr um weil ich es von früher kenne.

Er kann der Liebste, Mensch sein, wo man nur denkt, wow, das gibts doch gar nicht, dass er ganz genau meine Gefühle kennt, und dann auf einmal scheint ein wirklicher Werfolf zu erscheinen. Dann kommt immer sofort das Wort :Beziehungsende und zwei Minuten später wirft er mir vor ich hätte damit angefangen, das stimmt einfach nicht.

Bleib
auf jeden Fall dabei so zu handeln, wie du es jetzt tust. Denn nicht nur die Gefühle und Wünsche dieses Mannes sind wichtig sondern deine auch. Er darf so nicht mit dir umspringen. Für mich hört sich das so langsam nach einem trotzigen Kind an, das bockig wird, wenn es seinen Willen nicht bekommt. Aber du bist schließlich nicht seine Mutter. Bleib hart, lass dich durch diese "Ausbrüche" nicht mehr emotinal unter Druck setzen und tu, wie gesagt, das was für dich und dein Kind das Beste ist. Alles andere wird sich finden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club