Home / Forum / Liebe & Beziehung / Brauche Euren Rat...Was soll ich tun??

Brauche Euren Rat...Was soll ich tun??

25. Dezember 2005 um 21:20

Hallo,

ich brauche einmal Euren Rat und Eure Meinung. Meine Vorgeschichte habe ich hier schon an anderer Stelle gepostet.

Es geht um folgendes: Meine Freundin hat sich am 23.12. endgültig von mir getrennt, nachdem Sie lange im unklaren war. Wir wohnen zusammen, darum habe ich Ihr am Donnerstag den 22.12. vorgeschlagen, dass ich für zwei Wochen zu meinen Eltern ziehe, damit wir eine räumliche Trennung haben und wir uns beide über gewisse Dinge klar werden können.

Nun hat Sie aber Ihre Entscheidung getroffen, welche auch unwiderruflich ist. D.h. ich werde mir eine eigene Wohnung suchen und ausziehen.

Ich sehe es jetzt irgendwie nicht mehr ein, das ich trotzem für eine Weile zu meinen Eltern ziehen soll, denn schließlich ist es ja unsere gemeinsame Wohnung. Allerdings denke ich, dass Sie nach wie vor darauf bestehen wird.

Sie ist über Weihnachten weg und kommt erst morgen Abend zurück.

Wie soll ich mich verhalten? Was meint Ihr??

Mehr lesen

25. Dezember 2005 um 22:26

RE: Brauche Euren Rat...Was soll ich tun??
Hallo Littleprince
Zusammen wohnen zu bleiben ist sicher nicht einfach, wenn der Entscheid zur Trennung eben erst erfolgte. Man kann sich und auch ein paar klärenden Gesprächen nicht aus dem Weg gehen. Aber es geht wenn man es schafft, trotz aller Diskussionen und auch der Trauer/Wut noch respektvoll miteinander umzugehen. Jedenfalls ist es bei mir und meinem (Noch)Ehemann so. Es war sicher schwierig, aber irgendwie ging es.
Wenn du zu den Eltern gehst, wäre dies nun sicher nicht mehr nur für 14 Tage, sondern bis du eine eigene Wohnung gefunden hättest, denke ich. Weiss zwar nicht, wie der Wohnungsmarkt bei euch ausschaut, aber das könnte dauern. Falls die Wohnung auf euch beide läuft: Weshalb sollst eigentlich du eine neue Bleibe suchen? Wenn sie die Trennung möchte, soll sie meiner Meinung nach auch die Konsequenzen tragen und selber etwas neues suchen.
Ich wünsche dir viel Kraft in dieser schwierigen Zeit
Liebe Grüsse
Joana

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Dezember 2005 um 22:36
In Antwort auf joana145

RE: Brauche Euren Rat...Was soll ich tun??
Hallo Littleprince
Zusammen wohnen zu bleiben ist sicher nicht einfach, wenn der Entscheid zur Trennung eben erst erfolgte. Man kann sich und auch ein paar klärenden Gesprächen nicht aus dem Weg gehen. Aber es geht wenn man es schafft, trotz aller Diskussionen und auch der Trauer/Wut noch respektvoll miteinander umzugehen. Jedenfalls ist es bei mir und meinem (Noch)Ehemann so. Es war sicher schwierig, aber irgendwie ging es.
Wenn du zu den Eltern gehst, wäre dies nun sicher nicht mehr nur für 14 Tage, sondern bis du eine eigene Wohnung gefunden hättest, denke ich. Weiss zwar nicht, wie der Wohnungsmarkt bei euch ausschaut, aber das könnte dauern. Falls die Wohnung auf euch beide läuft: Weshalb sollst eigentlich du eine neue Bleibe suchen? Wenn sie die Trennung möchte, soll sie meiner Meinung nach auch die Konsequenzen tragen und selber etwas neues suchen.
Ich wünsche dir viel Kraft in dieser schwierigen Zeit
Liebe Grüsse
Joana

Hallo Joana
Vielen Dank für Deine Antwort,

also von meiner Seite ist es so, dass ich auch denke das es hier zu zweit noch so lange geht, bis ich was neues habe. Soviel Respekt ist von meiner Seite auf jeden Fall noch vorhanden. Ich weiß halt nur nicht wie Sie das sieht.

Ja die Wohnung läuft auf uns beide. Aber weder Sie noch ich könnten Sie alleine bezahlen. Sie hat halt mal durchklingen lassen, das Sie liebend gerne hier wohnen bleiben würde, da Ihr die Wohnung so gut gefällt und Sie sich dann halt einen Mitbewohner sucht.

Aber wäre es denn irgendwie rücksichtlos von mir, wenn ich darauf bestehen würde hier zu bleiben, bis ich was gefunden habe??

Georg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Dezember 2005 um 23:22
In Antwort auf katsu_12150785

Hallo Joana
Vielen Dank für Deine Antwort,

also von meiner Seite ist es so, dass ich auch denke das es hier zu zweit noch so lange geht, bis ich was neues habe. Soviel Respekt ist von meiner Seite auf jeden Fall noch vorhanden. Ich weiß halt nur nicht wie Sie das sieht.

Ja die Wohnung läuft auf uns beide. Aber weder Sie noch ich könnten Sie alleine bezahlen. Sie hat halt mal durchklingen lassen, das Sie liebend gerne hier wohnen bleiben würde, da Ihr die Wohnung so gut gefällt und Sie sich dann halt einen Mitbewohner sucht.

Aber wäre es denn irgendwie rücksichtlos von mir, wenn ich darauf bestehen würde hier zu bleiben, bis ich was gefunden habe??

Georg

RE: Hallo Joana
Lieber Georg
Ich finde nicht, dass es rücksichtslos wäre. Wenn du schon so grosszügig bist, ihr die Wohnung zu überlassen, wäre es ein Kompromiss, dass sie dir mit dem Auszugstermin entgegenkommt. Sie profitiert ja auch, wenn sie ohne Unterbrechung einen "Miet-Mitzahler" hat. Bedingt natürlich, dass ihr im Alltag einen Weg findet, miteinander umzugehen. (Bei uns funktioniert übrigens das "WG-Modell"). Vielleicht probiert ihr es einfach mal aus? Zu deinen Eltern ziehen kannst du immer noch, falls es überhaupt nicht funktioniert.
Liebe Grüsse
Joana

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen