Forum / Liebe & Beziehung

Brauche euren Rat: Liebesgeständnis via Brief an einen Mann?

Letzte Nachricht: 10. August 2017 um 19:52
J
jenci_11918474
10.08.17 um 18:06

Hallo zusammen, 

ich habe mich hier in der Hoffnung angemeldet um Meinungen und verschiedene Perspektiven einzuholen. Ich hoffe sehr dass ihr mir meinen etwas längeren Beitrag verzeiht. 

Ich (w/32) habe mich unsterblich in einen sehr eloquenten und gutaussehenden Mann verliebt. Und das auf den vierten Blick.  Kurz zur Vorgeschichte: Ich weiß bereits dass er seit fünf Jahren existiert und hatte ihn damals auf einer Veranstaltung an meiner Uni gesehen. Ich war damals noch Studentin,er schon berufstätig an einem Institut. Jedoch hatte ich kein Interesse an ihm. Dann war ich letztes Jahr auf einem Kongress in Berlin um u.a. Interessierte für mein Projekt zu gewinnen. Dort war er zwar nicht anwesend, aber zwei seiner KollegInnen die ich direkt darauf ansprach ob sie denn nicht Interesse hätten mitzuwirken. Eigentlich sollte der Vorsitzende des besagten Institutes einen Beitrag leisten, aber er war verhindert und so kam es dass mein Schwarm an dem Projekt mitwirkte. Unter anderem auch deswegen weil es ein Gemeinschaftsprojekt mit noch drei anderen ist, und einer davon (mein Dozent) ihn gut kannte und dazu überredete mitzumachen. Also sah ich ihn (!) letztes Jahr im April zufällig wieder in einem Café mit den beiden anderen Kolleginnen aus Berlin. Obwohl wir uns davor an der Uni begegnet waren und mehr oder weniger in derselben Community verkehren und auch aktiv sind, kannte er mir nicht. Er kannte lediglich meinen Namen aufgrund des Projektes, konnte es aber erst an dem Tag einem Gesicht zuordnen. Auch als ich im Café war habe ich mich in ihn nicht verliebt. Wir haben ein paar Worte über das Projekt ausgetauscht und das wars auch. Paar Monate später sah ich ihn zufällig in einem Restaurant, hatte aber keine Lust ihn anzusprechen. Er erkannte mich und kam zu mir um mit mir zu sprechen. Auch da war nichts. Kein Zeichen von Liebe oder einem Zauber. Dann dieses Jahr im April brauchte ein Kollege Kontakt zum Institut wo er arbeitete und da ich ihn kannte fragte ich ihn ob es o.k. wäre mal kurz mit dem Kollegen vorbeizukommen. Er bejahte es und so fuhren wir hin. Ich kam ins Büro, sah ihn, setzte mich hin und "BÄM", ich verliebte mich in ihn! Fragt mich bitte nicht warum, wieso, weshalb, aber ich kann mir selber nicht erklären warum ich mich ausgerechnet dann in ihn verliebt habe! Aber auf einmal fand ich ihn sehr anziehend und charismatisch. Er lud mich und meinen Kollegen dann auch direkt die folgende Woche zum Essen ein, und er ist wirklich ein Gentleman. An dem Tag musste ich 3-4 mal mein Auto umparken und jedes Mal hat er ein Parkticket gezogen und mich daran erinnert dass die Zeit abläuft. Er hat mir jedes Mal die Tür geöffnet wenn wir irgendwo waren und sich jedes Mal erkundigt ob ich gemütlich sitze und ob es mir gut geht. Dann ein paar Wochen später war ich mit meinem Kollegen in Frankfurt und haben ihn dort bei einem Ableger des Instituts besucht. Es war spät abends und es waren noch andere Kollegen von ihm da die einen Kongress am vorbereiten waren. Er hat mich/uns sehr freundlich begrüßt, Tee gebracht, hatte für uns extra was zum Essen aufgehoben. Als ich nicht essen wollte hakte er nach und fragte ob ich Hunger hätte und ob er mir was anderes bestellen soll. Auch dass ich etwas schlechte Laune an dem Tag hatte fiel ihm sofort auf , wobei er dies mit folgender Bemerkung kommentierte: "Warum hast du schlechte Laune? Ich bin sehr sensibel und habe feine Antennen bei sowas. Wenn mein Gegenüber so drauf ist dann wirkt sich das auch auf meinen Gemütszustand aus."- Und das fand ich wirklich süß von ihm! Wie ihr seht ist dass echt ein feinfühliger und emotionaler Mensch. Aber gleichzeitig auch ein Mann der selbstbewusst, souverän und eigenständig ist. Ich kann einfach nicht anders und fühle mich zu ihm hingezogen und würde ihn gerne näher kennenlernen. 

Problem: Er ist viel unterwegs und hat nicht viel Zeit. Nicht gerade der Typ mit dem man über WhatsApp ne lockere Unterhaltung starten könnte da seine Antworten immer kurz& knapp ausfallen. Ich würde ihn gerne mal zum Kaffee oder so einladen, aber mal ehrlich: Mir ist das zu anstrengend. Ständig diese Annäherungen& Tuchfühlungen und Interpretationen wie er was gemeint haben könnte. Daher überlege ich den direkten Weg zu nehmen: Ich werde zu ihm ins Büro fahren ihm den Brief in die Hand drücken und dann wieder fahren. Das wird jetzt kein Liebesgesülze aber eine offene und ehrliche Ansprache dass ich ihn toll finde und gerne näher kennenlernen würde. Warum ein Brief? Ganz einfach deswegen weil ich etwas Angst habe es ihm direkt ins Gesicht zu sagen. Ich glaub die richtigen Worte zu finden wenn er mir gegenüber steht wäre echt sehr schwer. Ihr müsst wissen dass ich neben ihm immer sehr aufgeregt bin. Wie so ein Teenager! 😉 Und natürlich ist es vielleicht auch gut für ihn. Er fühlt sich nicht überrumpelt und kann in Ruhe auf den Brief eine Antwort formulieren ohne Druck zu verspüren. 

Was denkt ihr wie so etwas bei einem Mann ankommen könnte? Kann man als Frau auch mal den ersten Schritt machen? Vielleicht als Info: Wir haben keinen Kontakt. Ich hatte mich von mir aus mal mit ein paar Dingen bzgl. der Arbeit gemeldet. Das wars auch. Die Kommunikation war immer etwas förmlich, obwohl bei der persönlichen Begegnung vieles "wärmer" ist. Daher möchte ich ihm den Brief auch persönlich übergeben. 

Was ist eure Meinung? Ist das zu old-School? Mache ich mich damit lächerlich? Ich hab echt keinen Plan wie ich dem Kerl klar machen soll dass ich ihn mag! Gerne höre ich mir eure Ratschläge an! 

Vielen Dank jetzt schon mal. 

P.S.: Berichte auch gerne wie es ausgegangen ist  

Mehr lesen

J
jenci_11918474
10.08.17 um 18:35

Danke!

Gefällt mir

J
jenci_11918474
10.08.17 um 18:42

Diese Fragen sind mir auch durch den Kopf gegangen, aber es kommt echt nicht alle Tage vor dass mich ein Kerl umhaut. Und er hat es getan! 

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

A
axel696
10.08.17 um 19:23
In Antwort auf jenci_11918474

Hallo zusammen, 

ich habe mich hier in der Hoffnung angemeldet um Meinungen und verschiedene Perspektiven einzuholen. Ich hoffe sehr dass ihr mir meinen etwas längeren Beitrag verzeiht. 

Ich (w/32) habe mich unsterblich in einen sehr eloquenten und gutaussehenden Mann verliebt. Und das auf den vierten Blick.  Kurz zur Vorgeschichte: Ich weiß bereits dass er seit fünf Jahren existiert und hatte ihn damals auf einer Veranstaltung an meiner Uni gesehen. Ich war damals noch Studentin,er schon berufstätig an einem Institut. Jedoch hatte ich kein Interesse an ihm. Dann war ich letztes Jahr auf einem Kongress in Berlin um u.a. Interessierte für mein Projekt zu gewinnen. Dort war er zwar nicht anwesend, aber zwei seiner KollegInnen die ich direkt darauf ansprach ob sie denn nicht Interesse hätten mitzuwirken. Eigentlich sollte der Vorsitzende des besagten Institutes einen Beitrag leisten, aber er war verhindert und so kam es dass mein Schwarm an dem Projekt mitwirkte. Unter anderem auch deswegen weil es ein Gemeinschaftsprojekt mit noch drei anderen ist, und einer davon (mein Dozent) ihn gut kannte und dazu überredete mitzumachen. Also sah ich ihn (!) letztes Jahr im April zufällig wieder in einem Café mit den beiden anderen Kolleginnen aus Berlin. Obwohl wir uns davor an der Uni begegnet waren und mehr oder weniger in derselben Community verkehren und auch aktiv sind, kannte er mir nicht. Er kannte lediglich meinen Namen aufgrund des Projektes, konnte es aber erst an dem Tag einem Gesicht zuordnen. Auch als ich im Café war habe ich mich in ihn nicht verliebt. Wir haben ein paar Worte über das Projekt ausgetauscht und das wars auch. Paar Monate später sah ich ihn zufällig in einem Restaurant, hatte aber keine Lust ihn anzusprechen. Er erkannte mich und kam zu mir um mit mir zu sprechen. Auch da war nichts. Kein Zeichen von Liebe oder einem Zauber. Dann dieses Jahr im April brauchte ein Kollege Kontakt zum Institut wo er arbeitete und da ich ihn kannte fragte ich ihn ob es o.k. wäre mal kurz mit dem Kollegen vorbeizukommen. Er bejahte es und so fuhren wir hin. Ich kam ins Büro, sah ihn, setzte mich hin und "BÄM", ich verliebte mich in ihn! Fragt mich bitte nicht warum, wieso, weshalb, aber ich kann mir selber nicht erklären warum ich mich ausgerechnet dann in ihn verliebt habe! Aber auf einmal fand ich ihn sehr anziehend und charismatisch. Er lud mich und meinen Kollegen dann auch direkt die folgende Woche zum Essen ein, und er ist wirklich ein Gentleman. An dem Tag musste ich 3-4 mal mein Auto umparken und jedes Mal hat er ein Parkticket gezogen und mich daran erinnert dass die Zeit abläuft. Er hat mir jedes Mal die Tür geöffnet wenn wir irgendwo waren und sich jedes Mal erkundigt ob ich gemütlich sitze und ob es mir gut geht. Dann ein paar Wochen später war ich mit meinem Kollegen in Frankfurt und haben ihn dort bei einem Ableger des Instituts besucht. Es war spät abends und es waren noch andere Kollegen von ihm da die einen Kongress am vorbereiten waren. Er hat mich/uns sehr freundlich begrüßt, Tee gebracht, hatte für uns extra was zum Essen aufgehoben. Als ich nicht essen wollte hakte er nach und fragte ob ich Hunger hätte und ob er mir was anderes bestellen soll. Auch dass ich etwas schlechte Laune an dem Tag hatte fiel ihm sofort auf , wobei er dies mit folgender Bemerkung kommentierte: "Warum hast du schlechte Laune? Ich bin sehr sensibel und habe feine Antennen bei sowas. Wenn mein Gegenüber so drauf ist dann wirkt sich das auch auf meinen Gemütszustand aus."- Und das fand ich wirklich süß von ihm! Wie ihr seht ist dass echt ein feinfühliger und emotionaler Mensch. Aber gleichzeitig auch ein Mann der selbstbewusst, souverän und eigenständig ist. Ich kann einfach nicht anders und fühle mich zu ihm hingezogen und würde ihn gerne näher kennenlernen. 

Problem: Er ist viel unterwegs und hat nicht viel Zeit. Nicht gerade der Typ mit dem man über WhatsApp ne lockere Unterhaltung starten könnte da seine Antworten immer kurz& knapp ausfallen. Ich würde ihn gerne mal zum Kaffee oder so einladen, aber mal ehrlich: Mir ist das zu anstrengend. Ständig diese Annäherungen& Tuchfühlungen und Interpretationen wie er was gemeint haben könnte. Daher überlege ich den direkten Weg zu nehmen: Ich werde zu ihm ins Büro fahren ihm den Brief in die Hand drücken und dann wieder fahren. Das wird jetzt kein Liebesgesülze aber eine offene und ehrliche Ansprache dass ich ihn toll finde und gerne näher kennenlernen würde. Warum ein Brief? Ganz einfach deswegen weil ich etwas Angst habe es ihm direkt ins Gesicht zu sagen. Ich glaub die richtigen Worte zu finden wenn er mir gegenüber steht wäre echt sehr schwer. Ihr müsst wissen dass ich neben ihm immer sehr aufgeregt bin. Wie so ein Teenager! 😉 Und natürlich ist es vielleicht auch gut für ihn. Er fühlt sich nicht überrumpelt und kann in Ruhe auf den Brief eine Antwort formulieren ohne Druck zu verspüren. 

Was denkt ihr wie so etwas bei einem Mann ankommen könnte? Kann man als Frau auch mal den ersten Schritt machen? Vielleicht als Info: Wir haben keinen Kontakt. Ich hatte mich von mir aus mal mit ein paar Dingen bzgl. der Arbeit gemeldet. Das wars auch. Die Kommunikation war immer etwas förmlich, obwohl bei der persönlichen Begegnung vieles "wärmer" ist. Daher möchte ich ihm den Brief auch persönlich übergeben. 

Was ist eure Meinung? Ist das zu old-School? Mache ich mich damit lächerlich? Ich hab echt keinen Plan wie ich dem Kerl klar machen soll dass ich ihn mag! Gerne höre ich mir eure Ratschläge an! 

Vielen Dank jetzt schon mal. 

P.S.: Berichte auch gerne wie es ausgegangen ist  

Ich finde deine Idee als die zweitbeste Lösung. Die beste wäre das 4 Augen gespräch, aber wenn dies dir zu kritisch ist, dann ist deine Variante eine gute Alternative. Hoffentlich kannst Du erfolgreich sein.
Viel Glück dabei

1 -Gefällt mir

J
jenci_11918474
10.08.17 um 19:52
In Antwort auf axel696

Ich finde deine Idee als die zweitbeste Lösung. Die beste wäre das 4 Augen gespräch, aber wenn dies dir zu kritisch ist, dann ist deine Variante eine gute Alternative. Hoffentlich kannst Du erfolgreich sein.
Viel Glück dabei

Vielen Dank! Wir werden sehen was dabei rumkommen wird

Gefällt mir