Home / Forum / Liebe & Beziehung / Brauche euren Rat- Beziehung beenden?

Brauche euren Rat- Beziehung beenden?

19. Juli 2013 um 11:06

Halli hallo...
der Titel klingt etwas blöd, denn einige werden zurecht denken, dass ich das allein entscheiden soll- will ich ja auch, ich brauche nur mal objektive Meinungen zu der Sache

Ich bin 22 Jahre und fast 5 Jahre mit meinem Freund zusammen- für das Alter eigentlich schon ne Menge.. er war eigentlich mein erster "richtiger" Freund und wir leben seit gut 2 Jahren zusammen.
Eigentlich alles gut...

Nur leider merke ich immer mehr, dass ich keine richtigen Gefühle mehr für ihn habe. Ich mag ihn- ohne Zweifel und er ist mir auch wichtig- aber irgendwie mehr wie ein Freund.
Hinzukommt, dass wir nicht wirklich viele Gemeinsamkeiten haben und generell sehr wenig miteinander unternehmen. Von Romantik und Sex ganz zu schweigen... ich bin mir sicher, dass bei 80jährigen da mehr läuft.. auch das hat mich am Anfang total fertig gemacht.. mittlerweile möchte ich selbst nicht mehr.. es fühlt sich einfach nur falsch an und meistens habe ich sogar Schmerzen dabei- was ich sonst nie hatte!

Ich muss leider extrem viel für die Uni lernen und er geht arbeiten.. am Wochenende fährt er IMMER zu seinen Eltern (wir zogen in eine andere Stadt wegen meines Studiums) und ich sitze allein zuhause und wälze Bücher.. Zuerst hat mich diese Tatsache extrem geärgert .. heute erwische ich mich dabei, dass mich ein Gefühl der Gleichgültigkeit überkommt.. so als würde mein WG-Partner am Wochenende in seine Heimat reisen...
Abends überkommen mich dann immer so Gedanken wie "Das solls gewesen sein?" "Nein, mit dem möchtest du nicht alt werden" "Du bist nur einmal jung- erleb was!"
Gestern schaute ich eine Sendung übers Heiraten und die ganze Zeit sagte eine Stimme in meinem Kopf: Heiraten ? ha- deinen Freund heiratest du bestimmt nicht.. und umso länger du mit der Trennung wartest, um so älter wirst du und verpasst die Chance auf den Richtigen.

Ein weiteres dickes Problem ist seine fruchtbare Familie. Diese haben ein eigenes "Unternehmen" und fühlen sich deswegen extrem besonders -.
Seine Eltern gehen noch, am schlimmsten ist seine Schwester und ihr Mann.. lange Geschichte und das Ende vom Lied, ich rede mit diesem beiden Personen keinen Ton mehr.. Ich habe ihn Chancen zur Aussprache gegeben, diese wurden nicht genutzt und man wollte so tun, als sei nie was passiert- aber das kann ich nicht. Weil seine super Schwester blöderweise im selben Haus der Eltern wohnt und ich einfach keine Lust mehr habe, sie ständig zu sehen, gehe ich nicht mehr zu seinen Eltern. demzufolge werden wir nie ein kompletten Wochenende zusammen verbringen. Denn es steht außer Frage, dass mein Freund mal für mich hier bleiben würde.

Trotzdem wäre das alles auch nicht so schlimm, wenn mein Freund nicht einen kleinen Ödipus-Komplex hätte. Für ihn gibt es nur seine Mama und seine Familie und alle sind ja soo toll und er will unbedingt da später wohnen und arbeiten .. blablabla .. Bei dem Konflikt mit seiner Schwester hat er mir zwar vollkommen Recht gegeben (seine Mutter mir übrigens auch!) aber niemals richtig zu mir gestanden.. auch als die Schwester ganz offentsichtlich versuchte uns auseinander zu bringen.. niemals hat er richtig zu mir gestanden.. Am Anfang hat mich das total fertig gemacht, ich weiß nicht wie oft ich deswegen geweint habe.. mittlerweile ärgert es mich zwar noch, aber es kommt immer mehr dieses Gleichgültigkeitsgefühl..

Jetzt denkt ihr bestimmt, wenn mir das doch alles gleichgültig ist, dann soll ich mich doch trennen...
Jaa, so einfach ist das leider nicht .. ich schaffe es nicht..ich denke zwar einerseits, dass ich endlich mal was erleben könnte und vllt einen Partner finden könnte, der besser zu mir passt- anderseits will ich 5 Jahre nicht wegwerfen.. wir haben uns so viel aufgebaut.. das will ich nicht hergeben und irgendwie kann ich mir ein Leben ohne ihn nicht vorstellen- genauso wenig wie mit ihm

Vielleicht kennt jemand so eine Situation und kann mir davon erzählen- Vielen DANK!

Mehr lesen

19. Juli 2013 um 11:33


Wenn ich daran denke, bekomme ich ein schlechtes Gewissen.. ich bin hin und her gerissen.. die Vergleiche die du geschrieben hast, treffen es genau. Ich fühle mich einfach unfähig diesen Schritt zu tun.. bin dann wie versteinert und sowas kenne ich von mir nicht. Wenn ich was will, dann ziehe ich das durch, ich bin kein Mensch, der seine Meinung nicht äußert und dazu stehen kann .. nur in diesem Fall fühle ich mich wie ein Würmchen..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2013 um 11:41

Dir...
...scheint Deine Moral im Wege zu stehn,oder?

In einer solchen oder ähnlichen Situation waren bestimmt schon sehr viele Paare.Manche haben sich wohl getrennt, andere nicht.

Persönlich rate ich Dir zur Trennung, denn da scheint nichts mehr vorhanden zu sein,was es zu retten lohnt. Das ist weder moralisch verwerflich noch sehr verwunderlich, wenn man so wenig Gemeinsamkeiten hat. Es ist höchsten bedauerlich.
Aber: so ist das Leben!!!!

Wenn Du Glück hast triffst Du irgendwann auf jemanden , der genau der Richtige ist und hast Du sehr viel Glück, empfindet dieser Jemand genauso wie Du.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2013 um 12:24

Hallo
Du setzt deswegen ja nicht 5 Jahre in den Sand. Ihr hattet gemeinsam eine schöne Zeit.. Aber jetzt ist die Zeit eben nicht mehr so toll.. Und ja, wenns dir sowieso egal ist, dann solltest du dich trennen. Einen anderen Rat kann man da nicht geben. Du wirst dich danach befreiter fühlen...

Vielleicht langweilt dich die Beziehung auch, weil ihr keine gemeinsamen Hobbies habt? Ihr unternehmt nicht viel, er fährt jedes Wochenende zu seinen Eltern, wo du wiederrum nicht mit gehst, du Uni, er arbeiten..
Legt er keinen Wert darauf, Zeit mit dir zu verbringen?

Ich denke, wenn sich das ändern würde, dann würdet ihr auch ein Stück weit zusammen finden.

Aber manchmal soll's halt auch nicht sein, gell..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2013 um 12:28

Du
kannst dir ein Leben im Moment nicht ohne ihn vorstellen, weil du nicht weißt, wie das aussehen sollte. Jetzt hast du irgendwie einen festen Trott mit festem Ansprechpartner. Das ist dann erst einmal weg. ABER: du bist noch jung. Und wie du schon selbst geschrieben hast, kannst du dir ja ein Leben gar nicht mit ihm vorstellen. Du merkst, dass die Gefühle schwinden und dass das Ganze eigentlich keine Zukunft hat.

Wie schon geschrieben, wirfst du die 5 Jahre nicht weg. Das waren sicher schöne Jahre, die du immer in Erinnerung behalten wirst.

Manchmal ist es schwer etwas zu ändern, aber ich denke, in deinem Fall lohnt es sich. Nur MUT

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2013 um 13:00
In Antwort auf meadow_12866761

Hallo
Du setzt deswegen ja nicht 5 Jahre in den Sand. Ihr hattet gemeinsam eine schöne Zeit.. Aber jetzt ist die Zeit eben nicht mehr so toll.. Und ja, wenns dir sowieso egal ist, dann solltest du dich trennen. Einen anderen Rat kann man da nicht geben. Du wirst dich danach befreiter fühlen...

Vielleicht langweilt dich die Beziehung auch, weil ihr keine gemeinsamen Hobbies habt? Ihr unternehmt nicht viel, er fährt jedes Wochenende zu seinen Eltern, wo du wiederrum nicht mit gehst, du Uni, er arbeiten..
Legt er keinen Wert darauf, Zeit mit dir zu verbringen?

Ich denke, wenn sich das ändern würde, dann würdet ihr auch ein Stück weit zusammen finden.

Aber manchmal soll's halt auch nicht sein, gell..

Legt er keinen Wert drauf..
ich denke nicht, dass er Wert drauf legt, etwas mit mir zu unternehmen..sonst würde er nicht jedes Wochenende heim fahren.. und wenn wir dann mal was machen, dass will er schnell wieder heim.. ich habe ihn schon oft gesagt, dass das so nicht mehr geht.. aber immer findet er einen neuen Grund, um nach Hause zu "flüchten". Ich denke auch, dass er mich nicht sonderlich lieben kann.. denn wenn man jemanden liebt, will mal seine Zeit mit ihm verbringen.. er sagt es zwar- aber das bleiben dann nur Worte.. leere Worte. Ich habe schon oft versucht, etwas zu ändern.. das ging dann vllt mal 2 Wochen gut, bis sich wieder der Alltag einpendelte ..

Mein Kopf sagt auch, dass es das Beste für mich ist, einfach zu gehen- vielleicht auch das Beste für uns beide. Mein Herz ist da geteilter Meinung.. einmal schreit es förmlich nach einen Ausbruch, nach etwas Neuem .. in der nächsten Sekunde will es nichts anderes haben.. Blöde Gefühle.. ich fühl mich wie eine 13jährige..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2013 um 13:03
In Antwort auf orli_12922603

Du
kannst dir ein Leben im Moment nicht ohne ihn vorstellen, weil du nicht weißt, wie das aussehen sollte. Jetzt hast du irgendwie einen festen Trott mit festem Ansprechpartner. Das ist dann erst einmal weg. ABER: du bist noch jung. Und wie du schon selbst geschrieben hast, kannst du dir ja ein Leben gar nicht mit ihm vorstellen. Du merkst, dass die Gefühle schwinden und dass das Ganze eigentlich keine Zukunft hat.

Wie schon geschrieben, wirfst du die 5 Jahre nicht weg. Das waren sicher schöne Jahre, die du immer in Erinnerung behalten wirst.

Manchmal ist es schwer etwas zu ändern, aber ich denke, in deinem Fall lohnt es sich. Nur MUT

... stimmt
Ja, .. da hast du Recht! ich werde meinen Mut mal suchen, zusammen sammeln und groß ziehen und dann einen Schritt gehen.. es hat ja wirklich keinen Sinn zu warten. Aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2013 um 14:31
In Antwort auf emilia_12578946

Legt er keinen Wert drauf..
ich denke nicht, dass er Wert drauf legt, etwas mit mir zu unternehmen..sonst würde er nicht jedes Wochenende heim fahren.. und wenn wir dann mal was machen, dass will er schnell wieder heim.. ich habe ihn schon oft gesagt, dass das so nicht mehr geht.. aber immer findet er einen neuen Grund, um nach Hause zu "flüchten". Ich denke auch, dass er mich nicht sonderlich lieben kann.. denn wenn man jemanden liebt, will mal seine Zeit mit ihm verbringen.. er sagt es zwar- aber das bleiben dann nur Worte.. leere Worte. Ich habe schon oft versucht, etwas zu ändern.. das ging dann vllt mal 2 Wochen gut, bis sich wieder der Alltag einpendelte ..

Mein Kopf sagt auch, dass es das Beste für mich ist, einfach zu gehen- vielleicht auch das Beste für uns beide. Mein Herz ist da geteilter Meinung.. einmal schreit es förmlich nach einen Ausbruch, nach etwas Neuem .. in der nächsten Sekunde will es nichts anderes haben.. Blöde Gefühle.. ich fühl mich wie eine 13jährige..


Naja spricht aber alles dafür, dass ihr eben mit der Zeit zu Freunden geworden seid...
Vielleicht spricht die Gewohnheit aus dir, manchmal verwechselt man ja Liebe mit Alltag..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2013 um 16:02
In Antwort auf emilia_12578946

... stimmt
Ja, .. da hast du Recht! ich werde meinen Mut mal suchen, zusammen sammeln und groß ziehen und dann einen Schritt gehen.. es hat ja wirklich keinen Sinn zu warten. Aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben...

Genau
aber du kannst dir wie oben geschrieben dabei auch noch Zeit lassen, damit du voll udn ganz dahinter stehst und dich auch emotional etwas gelöst hast. Dann fällt es dir sicher "leichter".

Alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2013 um 19:28

Und
wie hast du das ausgehalten ? wie konntest du dich ablenken?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen