Home / Forum / Liebe & Beziehung / Brauche Eure Ratschläge!

Brauche Eure Ratschläge!

15. August 2006 um 12:09

Hallo Ihr Lieben,

ich bin jetzt seit 2 Jahren mit meinem Freund zusammen. Wir sind sehr glücklich miteinander und es ist für mich die erste Beziehung in der ich mich rundum wohlfühle.

Tja, wäre da nicht eine Freundin meines Freundes mit der ich überhaupt nicht kann. Ich kenne sie kaum, dass muss ich zugeben, aber ich traue ihr einfach nicht über den Weg. Ich halte sie für überheblich, egoistisch und erfolgsgierig. (Was mir mein Freund auch bestätigt...nur sieht er auch zusätzliche positive Eigenschaften in ihr, die mir verborgen sind...)

Allgemein bin ich keine eifersüchtige Person und sowohl mein Freund lässt mir meine Freiheiten, als auch ich ihm (wir haben uns beide in früheren Bezieungen sehr vom Partner einschränken lassen).

Den Kontakt zu dem Mädel würde ich ihm aber am liebsten untersagen, wenn das nicht so gegen meine persönliche Einstellung gehen würde! Erstens finde ich sollte er selber wissen, was gut für ihn ist und zweitens verurteile ich sie ohne sie wirklich zu kennen.

Mein Freund weiß von der ganzen Misere in meinem Kopf und Herzen. Er ist sehr verständnisvoll, möchte diese Freundschaft aber nicht aufgeben. Und ich finde ja, (sagt mein Kopf) dass das auch sein gutes Recht ist. Ich würde vermutlich auch für meine Freundschaften kämpfen.

Ich habe wirklich schon so sehr versucht offen für dieses Mädchen zu sein, aber ich schaffe es nicht wirklich!

Vor ein paar Tagen hat mein Freund Geburtstag gefeiert und ich habe zugestimmt sie einzuladen. Es ist mir nicht leicht gefallen, aber ich wollte mir und ihr einfach nochmal die Chance geben einander kennenzulernen.
Sie kommt vorbei, mit einem selbstgebackenen Kuchen in Herz-Form. Und auf die Frage von einem anderen Mädchen auf der Party, woher sie meinen Freund kennt, antwortet sie: "Er war der erste Mann, den ich in dieser Stadt kenengelernt habe." Ehrlich, da sind bei mir quasi die Lichter ausgegangen und ich hatte wieder einen neuen Grund sie nicht zu mögen und ihr zu unterstellen was von meinem Freund zu wollen. (Also nicht direkt ihr gegenüber, sondern in Gedanken.)

Die beiden haben nie was miteinander gehabt. Als sie sich kennengelernt haben waren sie beide Single. Mein Freund meint immer, dass wenn da was wäre, dann hätte sie ja die Chance gehabt. Finde das aber nicht beruhigend. Sie hat jetzt übrigens auch einen Freund, den ich aber nicht kenne.

Ich weiss nicht woher diese Eifersucht, bzw. dieses Unvermögen mit der Situation umzugehen herkommt. Ich vertraue meinem Freund. Ich hatte in den 2 Jahren nicht einen Grund misstrauisch zu sein.
In der Vergangenheit habe ich schon Erfahrungen mit Untreue gemacht (auf beiden Seiten). Eigentlich denke ich nicht, dass es was damit zu tun hat, denn die Vorfälle sind verarbeitet, beredet und abgeschlossen.

Ich bin mir nicht sicher, ob sich mein Misstrauen auf die Beziehung meiner Eltern zurückführen lässt. Ich weiss, dass sie sich gegenseitig zich mal betrogen haben. Vielleicht ist der Glaube, dass es keine Beziehung ohne Untreue gibt doch tiefer in mir verwurzelt...

Vielleicht war ja jemand mal in einer ähnlichen Situation und kann mir sagen wie er/sie damit umgegangen ist. Ich weiss nämlich wirklich nicht mehr wie ich mich verhalten soll!

LG,
Parveneh

Mehr lesen

15. August 2006 um 22:23

Hallo parveneh
Ich zähle mich zu den eifersüchtigen Menschen.
Bin mit meinem Freund über 1 1/2 Jahre zusammen und so richitg nen Grund zur Eifersucht hat er mir noch nicht gegeben. Aber bei mir fängt das alles ja schon im kleinsten an. Ich hab ne Antipathie wenn er sich nur mit anderen Frauen umgibt - die ich nicht wirklich kenne. Er arbeitet in einem Team mit lauter Frauen und nur der Gedanke daran finde ich schrecklich. Ich male mir Szenarien aus, was er mit denen wohl alles anstellen könnte. Ich war mal bei ihm auf Arbeit, in seinem Büro... da teilte er sich ein Zimmer mit einer atraktiven Tusse. Das hat mich wahnsinnig gemacht... inzwischen arbeitet er in einem anderen Team, nach seinen Aussagen in einem Einzelzimmer. Morgen geht er mit seinem Team essen. Nur die Vorstellung daran, wie er mit den Tussen an einem Tisch sitz und die erzählen und lachen, während ich daheim glucke, macht mich extrem eifersüchtig. Meiner Meinung nach hat er nicht das recht sich mit andern Weibern gut zu verstehen... doch hat er vielleicht, aber ich hab so n schieß daß durch so n netten Plausch mehr werden würde. Ich darf nich mal dran denken. Ich weiss, daß ich echt extrem bin... und ich versuche es ihn auch nicht spühren zu lassen... aber ich habe leider kein Vertrauen in ihn... wen kann man denn schon vertrauen. ich weiss nur daß ich ihn liebe, und sehr unter verlustängsten leide...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. August 2006 um 11:47

Hallo Parveneh
Irgendwie kann ich dich sehr gut verstehen. Auch ich hatte mal eine Beziehung in der ich genau das selbse Problem hatte. Mein damaliger Freund hatte eine "Freundin" die ich, warum auch immer, von Anfang an nicht ausstehen konnte. Manche Leute sind dir einfach nicht symphatisch...und werden es auch nie. Der einzige Unterschied in dieser Situation besteht darin, dass dein Freund ja immerhin versucht dich zu verstehen. Mein Ex-Freund war da nicht so. Es war seine gute Freundin und pasta...es war ihn eigentlich völlig egal, ob ich damit klar komme oder nicht. Auch ich hab versucht sie kennenzulernen und ich hab ma gedacht, vielleicht ist es ja anders, wenn du sie erst mal besser kennst... Aber dem war nicht so. Ich muß deinem Freund Recht geben, denn wenn zwischen den Beiden irgendwas hätte sein sollen, dann hätten sie ja damals, als sie sich kennengelernt haben die Möglichkeit dazu gehabt und es war nichts, also glaub ich nicht dass du dir ihretwegen Sorgen machen musst. Ich glaub mal, dass sie schon irgendwie mitkriegt, dass du nicht sehr gut mit klarkommst und vielleicht will sie dich auch nur ein wenig ärgern mit diesen nettes Aussagen. Aber i glaub wirklich mal, ich mein ihr seit jetzt schon zwei Jahre zusammen und es wäre schlimm wenn eure Beziehung wegen ner Freundin zerbrechen würde...Das mit deiner schlechten Erfahrung bzw. das mit deinen Eltern... ich glaub schon, dass, auch wenn man nicht bewußt dran denkt, des doch irgendwo in einem verwurzelt ist (Untreue)...das ist aber glaub ich normal. Genieße einfach die Zeit die ihr miteinander verbringt, seid glücklich und macht das Beste draus und macht dich net wegen irgendwas fertig...du kannst es eh nicht beeinflussen und eine 100% Garantie hat man für nix im Leben. Also ich glaub ganz fest an euch, genieß es einfach. Hoffe ich konnte dir a bißchen helfen. VLG mare009

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. August 2006 um 14:30
In Antwort auf mare009

Hallo Parveneh
Irgendwie kann ich dich sehr gut verstehen. Auch ich hatte mal eine Beziehung in der ich genau das selbse Problem hatte. Mein damaliger Freund hatte eine "Freundin" die ich, warum auch immer, von Anfang an nicht ausstehen konnte. Manche Leute sind dir einfach nicht symphatisch...und werden es auch nie. Der einzige Unterschied in dieser Situation besteht darin, dass dein Freund ja immerhin versucht dich zu verstehen. Mein Ex-Freund war da nicht so. Es war seine gute Freundin und pasta...es war ihn eigentlich völlig egal, ob ich damit klar komme oder nicht. Auch ich hab versucht sie kennenzulernen und ich hab ma gedacht, vielleicht ist es ja anders, wenn du sie erst mal besser kennst... Aber dem war nicht so. Ich muß deinem Freund Recht geben, denn wenn zwischen den Beiden irgendwas hätte sein sollen, dann hätten sie ja damals, als sie sich kennengelernt haben die Möglichkeit dazu gehabt und es war nichts, also glaub ich nicht dass du dir ihretwegen Sorgen machen musst. Ich glaub mal, dass sie schon irgendwie mitkriegt, dass du nicht sehr gut mit klarkommst und vielleicht will sie dich auch nur ein wenig ärgern mit diesen nettes Aussagen. Aber i glaub wirklich mal, ich mein ihr seit jetzt schon zwei Jahre zusammen und es wäre schlimm wenn eure Beziehung wegen ner Freundin zerbrechen würde...Das mit deiner schlechten Erfahrung bzw. das mit deinen Eltern... ich glaub schon, dass, auch wenn man nicht bewußt dran denkt, des doch irgendwo in einem verwurzelt ist (Untreue)...das ist aber glaub ich normal. Genieße einfach die Zeit die ihr miteinander verbringt, seid glücklich und macht das Beste draus und macht dich net wegen irgendwas fertig...du kannst es eh nicht beeinflussen und eine 100% Garantie hat man für nix im Leben. Also ich glaub ganz fest an euch, genieß es einfach. Hoffe ich konnte dir a bißchen helfen. VLG mare009

Vielen lieben Dank
für Deinen Betrag, Mare009! Es ist schon beruhigend, wenn man zumindest weiss, dass Andere auch in ähnlichen Situationen sind oder waren.

Du hast natürlich vollkommen recht damit, dass man keine hundertprozentige Garantie im Leben bekommt. (Ist ja vielleicht auch ganz gut so, denn so viel Sicherheit würde auch ganz schön unfrei machen, denke ich.)

Ich habe in den letzten Tagen noch sehr viel über die Situation nachgedacht. Meine Beziehung sehe ich dadurch nicht in Gefahr, muss ich sagen. Allerdings finde ich mein Verhalten, bzw. meine Gedanken ziemlich unerträglich und egoistisch in der Sache. Ich möchte meinen Freund einfach nicht so einschränken und auch die andere Frau nicht. (Sie als Frau und nicht als Mädchen zu bezeichnen ist echt schon eine Leistung, aber da fängt es wohl an...)

Jeder Mensch versucht ja letztenendes auch nur auf seine Art glücklich zu werden/ zu sein. Somit hat jeder Mensch das gleiche Recht glücklich zu werden wie ich und ich sollte mich nicht über Andere stellen.
Indem ich sie be- und verurteile, ohne sie wirklich zu kennen, stelle ich mich ja irgendwie über sie. Das gefällt mir nicht. Trotzdem kann ich mich ja auch nicht zwingen sie zu mögen. Das macht das Ganze nur noch stressiger. Ich kann nur versuchen sie als eine Person zu sehen, die mein Freund mag. So sollte mich doch was für ihn positiv ist auch froh machen. Solange die beiden eine Freundschaft verbindet, habe ich allen Grund mich darüber zu freuen, auch wenn ich selber die Gründe für diese Freundschaft nur schwer nachvollziehen kann.

Ich denke, ich sollte einfach versuchen etwas entspannter zu sein und vielleicht zu akzeptieren sie bis auf weiters nicht besonders zu mögen, ihr aber das Recht einräumen einen Platz in meinem Leben einzunehmen (...denn den hat sie ja eh schon). Wenn sie wirklich in meinen Freund verliebt ist, oder was (auch immer) von ihm will, dagegen kann ich ja nun wirklich nichts machen. Schließlich liegt es ja auch an ihm; er entscheidet was er will und was gut für ihn ist. (Ihn -rein theoretisch- festzuhalten, ohne dass er es wollte würde mich ja auch nicht glücklich machen.)
Letztenendes habe ich das was ich tun kann getan, indem ich in meiner Beziehung auf eine Situation aufmerksam gemacht habe, die mir nicht ganz koscher erscheint. Alles Andere liegt einfach nicht in meinen Händen.

Manche Situationen in unserem Leben regen dazu an an ihnen zu wachsen, auch wenn das nicht einfach ist und ich sicher noch viel Energie in diese Situation fliessen lassen werde.

Parveneh

P.s: Ich denke meine Erfahrungen bezüglich Untreue spielen in der Intensität mit der ich die ganze Situation erlebe eine wesentliche Rolle. Vielleicht müsste ich mich sonst nicht ganz so stark anstregen die Situation entspannter zu betrachten.


"Nichts ist entspannender, als das anzunehmen, was kommt..."
Dalai Lama XIV.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen