Home / Forum / Liebe & Beziehung / Brauche eure Meinungen - mein Freund ist sauer auf mich...

Brauche eure Meinungen - mein Freund ist sauer auf mich...

9. November 2012 um 23:19

Hallo ihr Lieben,

kurz folgendes zur Vorgeschichte.
Ich hab mir vor ein paar Wochen ein neues Handy ertauscht, wofür ich nicht nur Ware, sondern auch Bares geboten habe. Die Ware ist weg, aber das Bare sollte bis zum 5.11. überwiesen werden - was ich noch nicht getan habe...

Von Sonntag bis Donnerstag war mein Freund bei mir und Mittwochabend gegen viertel nach neun klingelte mein Handy. Ich kannte die Nummer nicht, konnte mir aber schon denken worum es gehen wird und ging nicht ran - in seinem Beisein.
Aus dem Grund, weil ich ihm zwar von dem Tausch erzählt habe, aber nicht daß ich da auch noch Geld bezahlen werde. Nun wollte ich vor ihm nicht so eine peinliche Auseinandersetzung ala "Ja ich weiß, hab noch nicht bezahlt..." etc - was ja auch die Frage aufgeworfen hätte, warum ich ihm das nicht erzählt habe.

Okay... nun könnt ihr euch sicherlich denken wie das bei ihm angekommen ist. Es klingelt abends mein Handy, ich gehe nicht ran und gebe nur als Antwort, daß ich die Nummer nicht kenne.
Bis Donnerstag mittag wo er wieder gefahren ist hat er sich nichts anmerken lassen, aber gestern Abend war noch richtig dicke Luft. Hab ihm dann alles erklärt und auch, daß es mir einfach unangenehm vor ihm war, mir die Blöße zu geben, daß ich da eine Versprechung gemacht habe, die ich nicht halten konnte bis dato...

Er hat es aber komplett pauschalisiert! Ich bin sonst IMMER offen und ehrlich zu ihm und es ist nur diese eine Sache, die ich mal für mich behalten habe und nun heißt es, daß ich ihm Dinge (direkt mehrere!) verschweige, nicht offen zu ihm bin und so keine Vertrauensbasis aufrecht erhalten werden könne.

Was um Gottes Willen soll ich da machen?!? Ich hab es ihm gestern wirklich ausführlich und sehr deutlich erklärt, ihm sogar gesagt daß es mir Leid tut, wenn ihn das verletzt hat daß ich ihm das verschwiegen habe. Habe ihm gesagt, daß ich immer bis auf dieses eine Mal offen zu ihm war und bin und er mir das uneingeschränkt glauben kann.

Nein, nun stellt er sich quer und zweifelt daran.

Was würdet ihr da jetzt machen? Was habt ihr für einen Rat für mich

LG

Mehr lesen

10. November 2012 um 0:20

..Erkenntnis
Grüß Dich,
ich denke es ist nicht nur das Gefühl das Du ihm gegeben hast in dem Du ihm etwas verschwiegen hast.
Er hat auch gesehen das Du unzuverlässig bist, weil Du eine Vereinbarung nicht eingehalten und das Handy nicht bezahlt hast.
Und wenn Du Dich da schon nicht dran hältst dann fragt er sich jetzt aus diesen 2 Gründen ob er sich überhaupt auf dich verlassen kann und wann Du Dich bei ihm nicht an eine Vereinbarung oder ein Versprechen hältst.
Ich würde sagen - da hast Du echt Mist gebaut, in doppelter Hinsicht.
Verlust von Vertrauen kann man nur wieder mit der Zeit aufbauen.
Nicht mit Worten sondern das Du ihn in Dein Leben und was Du so machst einbeziehst, ihm immer und immer wieder zeigst das Du z.B. bei Verabredungen pünktlich bist, das wenn ihr etwas besprecht es auch absolut einhältst.
Aber was in 5 Minuten kaputt oder beschädigt ist braucht das 100 fache an Zeit bis es wieder halbwegs ganz ist.
Du kannst es nur immer wieder versuchen - aber reden wird nichts bringen.
Das ist eine der Situationen wo nur Taten helfen und keine Worte.
Viel Glück
LG

Gefällt mir

10. November 2012 um 1:52

Hallo und danke
Das ist bei mir genauso! Wenn ich eine Nummer nicht kenne, dann geh ich nicht ran. Es gibt genug Leute die ich in den letzten Monaten aus meinem Leben gestrichen und auf die ich einfach keinen Bock habe. Aber auch das weiß er! Aber er ist da anders. Er sagte, wenn er eine Nummer nicht kennt geht er interessehalber ans Telefon um zu wissen wer es ist. Und nun soll ich das wohl auch so halten, weil es sonst verdächtig ist?!

Ja, er weiß jetzt was Sache ist, aber da wird die Mücke zum Elefanten.
Er macht sich jetzt erst mal seine Gedanken und zieht sich vor einem direkten Gespräch zurück. So habe ich ihm gerade eine Mail schreiben müssen um meine Gedanken los zu werden.
Es war davor alles in Ordnung und jetzt haut uns diese Sache so aus der Spur. Zumindest für den Augenblick.

Ja was soll ich da machen? Soll ich auf ihn einreden bis er mit mir darüber redet oder sollte ich ihn jetzt lassen bis er sich beruhigt hat?

Gefällt mir

10. November 2012 um 1:59
In Antwort auf ganzschlimm

..Erkenntnis
Grüß Dich,
ich denke es ist nicht nur das Gefühl das Du ihm gegeben hast in dem Du ihm etwas verschwiegen hast.
Er hat auch gesehen das Du unzuverlässig bist, weil Du eine Vereinbarung nicht eingehalten und das Handy nicht bezahlt hast.
Und wenn Du Dich da schon nicht dran hältst dann fragt er sich jetzt aus diesen 2 Gründen ob er sich überhaupt auf dich verlassen kann und wann Du Dich bei ihm nicht an eine Vereinbarung oder ein Versprechen hältst.
Ich würde sagen - da hast Du echt Mist gebaut, in doppelter Hinsicht.
Verlust von Vertrauen kann man nur wieder mit der Zeit aufbauen.
Nicht mit Worten sondern das Du ihn in Dein Leben und was Du so machst einbeziehst, ihm immer und immer wieder zeigst das Du z.B. bei Verabredungen pünktlich bist, das wenn ihr etwas besprecht es auch absolut einhältst.
Aber was in 5 Minuten kaputt oder beschädigt ist braucht das 100 fache an Zeit bis es wieder halbwegs ganz ist.
Du kannst es nur immer wieder versuchen - aber reden wird nichts bringen.
Das ist eine der Situationen wo nur Taten helfen und keine Worte.
Viel Glück
LG

Wir...
Kennen uns seit 6 Jahren, zusammen sind wir davon seit 4,5 - er sollte mich dann aber besser kennen. Ich bin und war nie unzuverlässig oder so.
Ich denke eher daß sein Problem dabei liegt, daß ich meinen Mist eben meinen Mist sein lassen möchte. Ich möchte nicht daß er sich für sowas verantwortlich fühlt. Er meinte gestern auch daß wir das sofort hätten bezahlen können, sprich er. Aber ich möchte sowas einfach nicht von ihm verlangen! Sowas hat einfach rein gar nichts mit uns zu tun und daher habe ich ihm das auch nicht gesagt. Alleine dann der Abend war der Punkt der nicht hätte sein müssen.
Ich hab mich dabei auch nicht gut gefühlt ihn dabei außen vor gelassen zu haben, da ich gerne all meine Gedanken mit ihm teile, aber das jetzt habe ich halt als was anderes empfunden.

Ich komme jetzt nicht an ihn ran, er blockt ab. Was habe ich also für Möglichkeiten? Warten?

Gefällt mir

10. November 2012 um 8:50

Bis auf das...
...mit dem 3 tage nicht melden gebe ich dir uneingeschränkt recht. ich habe mich bei dem beitrag sowieso gefragt, warum ein handytausch oder eine damit zusammenhängende zahlung in irgendeiner weise essentiell für die beziehung sein sollte. muss man seinem partner denn immer alles erzählen, damit man sein vertrauen nicht verliert? es muss doch auch sowas wie intimsphäre geben. meiner ansicht nach hat dein freund, leylana, kein recht dazu sauer zu sein. es ist nichts was ihn betrifft, noch etwas, woraus er misstrauen herleiten kann.

lg lovely0435

Gefällt mir

10. November 2012 um 13:23

Ja
Die kann er ganz schön sein, ja.
Vorallem aber auch bockig wie ein kleiner Junge, wenn ihm irgendwas nicht passt.

Gefällt mir

10. November 2012 um 13:37

Hallo Gina
Es tut echt gut auch mal zu lesen, daß ich damit rein gar nichts falsch gemacht habe. Danke dafür!

Warum er so jetzt so ein Fass auf macht, kann ich leider auch nicht näher erklären. Wäre es andersrum gewesen, hätte ich es vielleicht auch komisch gefunden, aber ich hätte es mir von ihm erklären lassen und dann wäre es in Ordnung gewesen. Daher, ich kann ihn jetzt auch schlecht verstehen.

Nein, wir haben keine gemeinsame Kasse - und daher sehe ich das genau wie Du. Auch wenn wir zusammen sind und wir unsere gemeinsamen Dinge haben, so hat doch auch noch jeder eigenständig seine eigenen Dinge. Wenn ich mir etwas kaufe oder leihe oder verkauft usw. dann ist das mein Ding und hat nichts mit ihm oder uns zu tun.
Ich hab ihm ja auch von dem Tausch mit dem Handy erzählt, aber eben nicht das mit dem Geld dafür. Das hab ich niemandem erzählt, nicht mal meinem Bruder oder meiner Schwägerin, die meine beste Freundin ist.

Gut, ich muss dazu noch sagen, daß wir im Augenblick noch eine Fernbeziehung führen. Durch seine neue Arbeit, die er seit ende Juli hat, ist für uns in den letzten Monaten nicht mehr viel Zeit gewesen. Die letzten beiden Male, die wir uns sehen konnten, waren im Abstand von 4-6 Wochen. Er macht sich da seine Gedanken und sagte mir auch letztens daß es immer wieder mal Phasen gab wo er an meiner Treue gezweifelt hat. Das war ja erst mal ein Knaller!
Fragte ihn dann wie er denn auf sowas kommt, was er sich dafür für Anlässe nimmt - tja, es gibt KEINE. Nein, natürlich nicht! Aber klar, das mag natürlich zusammen hängen...
Er denkt sowas und dann abends mit dem Telefon. Aber da steckt doch kein anderer hinter, um Gottes Willen.

Ja, ich lass ihn jetzt auch erst mal. Habe alles gesagt was ich sagen konnte, als letztes gestern spät Abend noch eine ausführliche Email geschrieben. Nun ist er dran.
Auch wenn ich darin nicht gerade stark bin; ich mag es nicht wenn er so ist

LG Leylana

Gefällt mir

10. November 2012 um 13:42
In Antwort auf lovely0435

Bis auf das...
...mit dem 3 tage nicht melden gebe ich dir uneingeschränkt recht. ich habe mich bei dem beitrag sowieso gefragt, warum ein handytausch oder eine damit zusammenhängende zahlung in irgendeiner weise essentiell für die beziehung sein sollte. muss man seinem partner denn immer alles erzählen, damit man sein vertrauen nicht verliert? es muss doch auch sowas wie intimsphäre geben. meiner ansicht nach hat dein freund, leylana, kein recht dazu sauer zu sein. es ist nichts was ihn betrifft, noch etwas, woraus er misstrauen herleiten kann.

lg lovely0435

Genau
Das hab ich ihm auch alles gesagt!
Es hat nichts mit ihm oder uns zu tun. Aber für ihn ist das nun so als hätte ich selbstverständlich noch mehrere Geheimnisse vor ihm, die ich ihm verschweige und was ich sonst noch so zu verbergen hätte.
Er erzählt mir immer alles und ich nicht. Punkt.

Ich hab ihn gestern in der Mail gefragt, ob er mir wirklich (!) noch nie etwas verschwiegen hat oder mir etwas anderes als das eigentliche erzählt hat. Ich weiß, daß er in der Vergangenheit hier und dort schon mal geflunkert hat, aber wenn er das macht ist das was anderes als wenn ich das tue... Er hat da ab und an mal so ne Doppelmoral, die ich noch nie leiden konnte.

Danke auch Dir, lovely0435!
LG

Gefällt mir

10. November 2012 um 13:45

Seh
ich genauso...würde nur noch hinzufügen, dass ihr verhalten auch nicht grad von Reife zeugt, wenn sie nicht ans Telefon geht, weil es ihr peinlich ist...dann hätte sie bezahlen sollen und ferddich
Wer weiß, wie ihre Gestik in diesem Moment war...unbewußt kam sie vielleicht total verkrampft rüber und wenn man sonst sehr offen ist, kann der Kopp da schonmal verrückt spielen..

Sky

Gefällt mir

10. November 2012 um 13:47

Wohl 2teres... oder beides.
Ich kopiere Dir die Stelle mal...

Ich muss dazu noch sagen, daß wir im Augenblick noch eine Fernbeziehung führen. Durch seine neue Arbeit, die er seit ende Juli hat, ist für uns in den letzten Monaten nicht mehr viel Zeit gewesen. Die letzten beiden Male, die wir uns sehen konnten, waren im Abstand von 4-6 Wochen. Er macht sich da seine Gedanken und sagte mir auch letztens daß es immer wieder mal Phasen gab wo er an meiner Treue gezweifelt hat. Das war ja erst mal ein Knaller!
Fragte ihn dann wie er denn auf sowas kommt, was er sich dafür für Anlässe nimmt - tja, es gibt KEINE. Nein, natürlich nicht! Aber klar, das mag natürlich zusammen hängen...
Er denkt sowas und dann abends mit dem Telefon. Aber da steckt doch kein anderer hinter, um Gottes Willen.

Zum Gedanken machen kriegt er jetzt die Gelegenheit, ich zieh mich jetzt auch zurück. Hab getan was mir möglich ist und versucht die Wogen geglättet zu kriegen, aber er stellt sich da jetzt erst mal quer.

Gefällt mir

10. November 2012 um 14:01

Ich empfehle
wie immer in solchen Fällen, die gute, altbewährte Hirntransplantation: Klappe auf, Hirn raus, frisches Brötchen rein, Klappe zu, glücklich sein

Obendrein riecht es immer angenehm nach frischen Brötchen.

Gefällt mir

10. November 2012 um 15:02
In Antwort auf py158

Ich empfehle
wie immer in solchen Fällen, die gute, altbewährte Hirntransplantation: Klappe auf, Hirn raus, frisches Brötchen rein, Klappe zu, glücklich sein

Obendrein riecht es immer angenehm nach frischen Brötchen.

Und
Was genau möchtest du damit nun aussagen?

Gefällt mir

10. November 2012 um 15:10


Ich kenne solche Korinthenkacker die wegen jeder Kleinigkeit die Grundsatzfrage bezüglich Zuverlässigkeit, Vertrauen etc. stellen zu genüge...mir stellen sich da alle Haare hoch. Da ist mir doch jemand der auch mal nen Fehler macht und das gelassener sieht deutlich lieber. Heisst ja nicht dass man direkt ein Schlampi oder Verheimlicher sein muss...aber alles doch bitte schön verhältnismäßig und nicht fanatisch.

Gefällt mir

10. November 2012 um 15:22

Hmm
Habe hier ja schon geschrieben, daß wir zur Zeit noch eine Fernbeziehung führen. Da sind wir jetzt dabei, das zu ändern. Ich werde runter ziehen, in seinen Ort. Um die Wohnungssuche will er sich kümmern.

Ehe ist kein Thema, heiraten wollen wir beide nicht und auch zusammenenziehen ist noch keine Option. Zumindest wurde das noch nicht besprochen.

Also wie gesagt, es kam jetzt nur dieses eine Mal zu so einer Situation, daß er von etwas nicht wusste - und sonst bin ich zuverlässig in allen Belangen. Was ich sage meine ich so und was ich verspreche halte ich auch.
Wenn jetzt 1 Mal schon ausreicht, daß Zweifel aufkommen, dann hätte es auch etwas anderes sein können, was diese Zweifel auslösen könnte.

Wäre es nicht auch vllt. möglich, daß er jetzt - wo die räumliche Veränderung so greifbar ist einfach kalte Füße bekommt und es gar nicht mal so viel damit zu tun hat, was jetzt war? Er ist leider so ein Typ. Ein Schritt vor, zwei zurück.
Das war vor einigen Jahren aber schon sehr viel schlimmer, da hat er sich regelmäßig zurückgezogen, weil ihn irgendwas beschäftigt hat. Und anstatt mit mir zu reden, hat er sich erst mal eine Weile verdrückt und erst hinterher preisgegeben was war.

Gefällt mir

10. November 2012 um 15:27
In Antwort auf herbstblume6


Ich kenne solche Korinthenkacker die wegen jeder Kleinigkeit die Grundsatzfrage bezüglich Zuverlässigkeit, Vertrauen etc. stellen zu genüge...mir stellen sich da alle Haare hoch. Da ist mir doch jemand der auch mal nen Fehler macht und das gelassener sieht deutlich lieber. Heisst ja nicht dass man direkt ein Schlampi oder Verheimlicher sein muss...aber alles doch bitte schön verhältnismäßig und nicht fanatisch.

Nein nein...
Es läuft bei uns zu 99% immer harmonisch und schön. Nur dieser letzte Prozent hat es sich schon in sich. So wie jetzt gerade.
Er ist auch kein Korinthenkacker, er meckert ja nicht wegen jeder Kleinigkeit rum und es ist auch nicht ständig dicke Luft.

Er sagte ja selbst noch, daß eine Beziehung die Fehler des anderen mal abkönnen muss - aber dann lässt er mich so zappeln.

Gefällt mir

10. November 2012 um 15:35

Korrekt...
...und ich soll immer sofort mit der Sprache rauskommen.
Das ist es ja, diese Doppelmoral ab und an. Wenn er es tut ist es okay, wenn ich es tue ist das böse.
Ich weiß diese Art zu nehmen, das ist ja nicht mal das Problem. Und ich denke insgeheim weiß er auch daß das jetzt Blödsinn ist, aber nun hat er's angefangen... und muss ausbocken.

Aber wie gesagt, das was Du zitiert hast, ist einige Jahre her, dieses Verhalten. Damals war das weitaus schlimmer.

Er hat zB hin und wieder so Phasen, da versinkt er in seinen Gedanken. Wie beschreib ich das... er hinterfragt sich selbst, sein tun, sein ganzes Leben - ja doch, er versinkt darin.
Und ich merke es sofort, daß irgendwas nicht okay ist. Ich frage was los ist - aber es ist alles in Ordnung. Nur sein Verhalten gibt mir eine andere Antwort.
In der Regel lasse ich ihn dann erst mal und 3, 4 Tage später kommt er dann von selbst und sagt mir, daß er wieder mal so eine Phase hatte.

Es soll auch nicht so rüberkommen, als wäre er ganz schlimm oder sein. Nein, er ist ein absolut liebenswerter Mann mit einem großen Herz. Ich hab ihn wahnsinnig lieb und will mein Leben mit ihm verbringen!
Aber jeder hat ja auch seine Macken, die man ebenfalls nehmen muss.

Gefällt mir

10. November 2012 um 16:25

Nicht der Punkt
Natürlich mache ich das noch. Mit bescheißen hat das aber nix zutun.

Das sieht er so auch nicht, was ihn jetzt stört ist etwas anderes.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Er hat sich getrennt aber scheint immer noch interessiert zu sein.
Von: ratgebersuchende
neu
10. November 2012 um 15:28
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen