Forum / Liebe & Beziehung

Brauche eure Meinung zur Situation

25. September um 16:54 Letzte Antwort: 26. September um 11:44

Ich wollte mir ein paar Meinungen einholen im Umgang mit einem Typen, den ich sehr mag, er mich auch, aber nicht bereit ist eine Beziehung einzugehen. Wir haben uns vor 1 1/2 Jahren kennengelernt. Er war damals in einer Fern-BZ. Ich dachte mir, dass er ein netter Typ sei, an mehr war ich aber nicht interessiert, weil er nicht mein Typ war. Er sagte mir dann, dass ich ihm gefalle und er darüber, bevor er mich traf, nachgedacht hat, die andere Beziehung zu beenden. Das hat er letztendlich doch nicht getan, da er sie besser kennengelernt hat und fest mit ihr zusammengekommen ist. Dies habe ich erst später erfahren, als wir uns zufällig getroffen und darüber gesprochen haben. Ich wollte den Kontakt aber nicht abbrechen, da wir uns wirklich gut verstehen und habe vorgeschlagen Freunde zu werden. Wir haben uns auch öfters getroffen, sind was trinken gegangen. Doch das Sich-Melden ließ langsam nach, da jeder viel zu tun hatte. 
Vor ein paar Wochen hat er sich plötzlich wieder bei mir gemeldet und wir haben uns getroffen. Ich fragte ihn, wie es mit der BZ geht und er sagte, er hat sich vor 1 1/2 Monaten getrennt. Ich habe erzählt, dass ich in eine andere Stadt ziehen werde und da merkte ich, dass es ihn schon beschäftigt hat, dass ich weg sein werde. Er hat mir unheimlich viel Aufmerksamkeit und Interesse gezeigt, dass ich wusste, dass es schon in die romantische Richtung gehen wird. Eine Woche später hat er sich wieder gemeldet, haben uns getroffen und uns besser kennengelernt. Eine Woche später wieder und schließlich haben wir uns dann auch geküsst. Ich wusste bereits davor, dass sich bei mir gefühlsmäßig was verändert hat und deshalb habe ich dem Kuss auch zugestimmt. Dann fuhr er zwei Wochen in den Urlaub, schickte mir jeden Tag Bilder und wir schrieben auch, obwohl er gesagt hat, dass er nicht der größte Texter sei. Natürlich habe ich während der Zeit darüber nachgedacht, was denn jetzt mit uns passieren wird, weil er in einer anderen Stadt studiert und ich wegziehe. Ich konnte es mir vorstellen mit ihm zusammenzukommen und diesen Schritt zu gehen. 
Kurz bevor er in seine Studienstadt ging, haben wir uns getroffen und in einem Gespräch sagte er mir dann: „Wenn ich ehrlich zu mir und zu dir bin, bin ich noch nicht bereit für eine Beziehung. Plus wäre es wieder eine Fernbeziehung.“ Das hat mich irgendwo auch verletzt, obwohl die Bindung noch nicht so extrem stark war. Doch dann sagte er mir, dass er mir das gar nicht sagen wollte, denn er will mich ja weiter kennenlernen. Aber dann dachte er sich, dass es so besser sei, da dann keine Hoffnungen entstehen. 
Jetzt weiß ich nicht genau, was ich machen soll. Einerseits mag ich ihn als Mensch wirklich sehr und mit der Zeit haben sich auch Gefühle entwickelt, andererseits wenn er nicht bereit ist, muss ich es akzeptieren. Vielleicht sollte ich warten bis sich die Gefühle für ihn gelegt haben. Er sagte auch, dass ich mich immer melden kann, wenn ich jemanden zum Reden brauche, damit der Kontakt nicht abbricht. 
 

Mehr lesen

25. September um 23:04

Ja tja, keine Ahnung. Klingt verzwickt.
Wie weit auseinander würdet ihr denn danach leben?
Aber ich kann ihn schon verstehen, dass er keine Lust hat auf eine zweite Fernbeziehung. Hatte ich auch mal und es macht auf die Dauer einfach unglücklich.
Könntest du dir denn vorstellen eine Fernbeziehung zu führen?

Wenns nur 100-200 km sind dann wäre es ja machbar. Bei mir war ein ganzes Land dazwischen (und wir reden nicht von der Schweiz). Und ich fliege nicht (Flugangst). Da war ich schon mal 9h unterwegs um ihn zu sehen. Von sowas würde ich dir auf jeden Fall abraten wenn ihr euch gerade erst kennen gelehrnt habt.
Eine frische Verbindung muss wachsen können. Oder anders gesagt:

"Der Baum, der im Frühling nicht aufblüht, trägt im Herbst keine Frucht."


 

Gefällt mir
26. September um 11:44
In Antwort auf elizabeth1123

Ja tja, keine Ahnung. Klingt verzwickt.
Wie weit auseinander würdet ihr denn danach leben?
Aber ich kann ihn schon verstehen, dass er keine Lust hat auf eine zweite Fernbeziehung. Hatte ich auch mal und es macht auf die Dauer einfach unglücklich.
Könntest du dir denn vorstellen eine Fernbeziehung zu führen?

Wenns nur 100-200 km sind dann wäre es ja machbar. Bei mir war ein ganzes Land dazwischen (und wir reden nicht von der Schweiz). Und ich fliege nicht (Flugangst). Da war ich schon mal 9h unterwegs um ihn zu sehen. Von sowas würde ich dir auf jeden Fall abraten wenn ihr euch gerade erst kennen gelehrnt habt.
Eine frische Verbindung muss wachsen können. Oder anders gesagt:

"Der Baum, der im Frühling nicht aufblüht, trägt im Herbst keine Frucht."


 

Also wir würden im gleichen Land leben, aber die Entfernung liegt bei 400km. Ich hätte mir eine Fernbeziehung mit ihm vorstellen können. Aber, wenn er es nicht mehr durchmachen will, was ich natürlich auch verstehen kann, dann hat es nicht wirklich Sinn sich Hoffnungen zu machen, dass er es eines Tages doch noch will, obwohl Interesse da wäre. Ich habe mich aber dazu entschieden, doch in Kontakt mit ihm zu bleiben und mich öfters bei ihm zu melden, um zu sehen, wie es ihm so geht, da er mir als Mensch wirklich sympathisch ist und wir verstehen uns einfach. Dann können wir ja schauen, was sich daraus entwickelt, vielleicht auch nur eine Freundschaft.

Gefällt mir