Home / Forum / Liebe & Beziehung / Brauche eure Hilfe!!! Sehr dringend

Brauche eure Hilfe!!! Sehr dringend

28. Oktober 2007 um 10:35

Hallo,

ich habe ein großes Problem, ich bin seit 4 Jahren mit meinem Freund zusammen, mein Vater ist Türke und hat gleich von Anfang an durch einen dummen Zufall mitbekommen, dass ich einen Freund habe, er hat mich zum Glück damals nicht angesprochen, sondern meine Mutter mit der ich immer über alles rede ausgefragt.

Mein Freund kommt aus Afghanistan und so hat er die ganzen vier Jahre in der Hoffnung gelebt das er "wenigstens" Moslem ist, wenn es schon kein Türke ist.

Dann vor einem halben Jahr sollte mein Freund endlich zum ersten Mal mit seiner Familie nach uns nach Hause kommen, ihr könnt euch garnicht vorstellen wie glücklich ich war, da an diesen Tag auch besprochen werden sollte wann wie und wo unsere Verlobung statt findet.

Meine Eltern und seine Eltern haben sich auch sehr gut verstanden nur sind sie irgendwann auf das Thema Religion gekommen, da kam dann raus das mein Freund Hindu ist was meinem Vater garnicht gefiel. Er blieb wenigstens so lange seine Familie bei uns zu besuch war nett und freundlich und lies sich nichts anmerken.

Als ich dann am nächsten Tag von meinem Vater angesprochen worden bin ist für mich eine Welt zusammen gebrochen, er hat mich vor die Wahl gestellt entweder mein Freund oder meine Familie. Er könne das niemals akzeptieren, er würde mich nicht festhalten aber wenn ich mich für meinen Freund entscheide,dann kann ich auch gleich heute meine Sachen packen und gehen. Ich habe wochenlang geweint und auch tagelang nichts gegessen. Aber es hat Ihn nicht interessiert. Meinem Freund habe ich natürlich all das erzählt, er war natürlich traurig, dass mein Vater gegen ihn ist seinen Eltern konnte ich nichts sagen, weil ich mich einfach viel zu sehr schäme da seine Eltern von meinen Eltern begeistert waren und sich total wohl gefühlt haben.

Das ganze ist jetzt schon 7 Monate her und ich rede seitdem nicht mehr mit meinen Vater nur noch das nötigste. Ich wünsche mir nichts mehr als endlich zu heiraten, vorallem da ich 50 Km entfernt von meinem Freund wohne, er wohnt in Essen und ich habe seit 3 Monaten eine Arbeitsstelle mit ihm im gleichen Büro, das heisst ich habe jeden Tag einen Arbeitsweg von 100 KM. Ich habe nur Angst, vor der Reaktion meines Vaters wenn ich ihm sage das ich jetzt heiraten werde.

Das Schlimmste ist seit ich ein kleines Mädchen bin stelle ich mir meine Hochzeit vor, nur ohne Familie macht es auch kein Sinn, da genau das das Schöne für mich war, somit hat mein Vater mir meinen größten Traum kaputt gemacht, ich glaube nicht das ich Ihm das jemals verzeihen kann.

Da ich nichtz mit meinen Freund unverheiratet wohnen will plane ich einfach kurz standesamtlich zu heiraten, aber es bricht mir jedes mal das Herz wenn ich Hochzeiten bei Verwandten oder Freunden sehe, könnt ihr mir sagen was ich tun soll.

Mehr lesen

28. Oktober 2007 um 10:59

Nein, das kommt nicht in Frage
Vielen Dank für deine schnelle Antwort

Also wenn ich meine Religion wechseln würde, würde mein Vater ja noch mehr durchdrehen.

Und ich liebe und kenne meinen Freund seit 4 Jahren, ich würde niemals wollen das er nur um meinen Vater glücklich zu machen Moslem wird. Sowas soll ja auch wenn schon von Herzen kommen und nicht nur um jemanden zu beruhigen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2007 um 11:22

Naja
er hat am Anfang behauptet meine ganze Familie wäre dagegen und keiner würde mit mir Kontakt haben wollen, natürlich habe ich die Personen dann auch alle darauf angesprochen und jeder hat mir gesagt das sie überhaupt nicht dagegen sind,

Das waren also Lügen von meinem Vater um mich noch mehr unter Druck zu setzen.

Er sagt mir, dass er nicht einer wäre der mich nicht mehr zu sich lassen würde, aber von meinem Freund hat er nicht geredet. Wenn ich mit ihm verheiratet bin gehe ich natürlich nur mit ihm oder halt garnicht.

Mein Vater meinte ausserdem das ich sozusagen nur zu blöd wäre um zu verstehen, das diese Liebe nicht ewig hält und das nach 4 Jahren Beziehung ohne den kleinsten Streit. Er jeden Falls der mich und meinen Freund nur an diesen einen Tag zusammen erlebt hat, ist sich sicher das ich irgendwann zurück nach Hause komme und sagen werde Papa tut mir Leid du hattest recht das wir nicht zusammen passen ich habe mich scheiden lassen und davor will er mich "beschützen" mit nem Türken bzw. Moslem wäre das natürlich GGGAAANNZ anders.

Dazu muss man noch sagen das mein Vater selber mit ner Deutschen und Christin verheiratet ist

Für mich wars einfach nur mein größter Wunsch ne schöne Traumhochzeit zu haben, stimmt schon das es ne Erinnerung von einem Tag ist, nur diese schönen Hochzeitfotos und das Video was sich andere paare immer anschauen können, sowas hätte ich halt auch gerne, und ich weiss das es mir bei jeder Hochzeit zu der ich gehen wieder immer wieder das Herz brechen würde sowas nicht selbst erlebt zu haben.

Ob mein Vater irgendwann damit klar kommt kann ich nicht sagen, aber da wir seit über 7 Monaten kaum miteinander reden( was mehr von mir aus kommt) und wir davor ein total gutes Verhältniss hatten zeigt auch, dass ich wahrscheinlich ihn garnicht mehr verzeihen kann oder sehr lange brauchen würde um wieder den Umgang den wir früher mal hatten wieder her zu stellen.

Er wollte mich nicht so früh an einen anderen Mann verlieren und hat mich mit seinen Verhalten eigentlich schon vor 7 Monaten verloren, weil wir seitdem nur noch so nebeneinander her leben und das macht mich natürlich auch kaputt und ich will nicht länger so leben und denke jetzt ernsthaft drüber nach auszuziehen.

Habe auch mein Fachabitur und meine Ausbildung abgeschlossen und arbeite jetzt als Vollzeitkraft in Essen als Finanzdienstleistende, also könnte ich schon auf eigenen Beinen stehen ich habe halt nur sehr große Angst vor diesen Schritt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2007 um 11:29

Ja wie schon geschrieben
Ich will nicht das er die wechselt nur um meinen Vater einen Gefallen zu tun, immerhin muss ich mit meinen Freund leben und glücklich sein und nicht mein Vater.

Und wie gesagt wenn man soetwas nur tut um jemanden zu beruhigen ist es ja eigentlich ja kein Religionswechsel sondern nur eine Lüge sowas muss ja auch vom Herzen kommen und ich weiss das mein Freund sehr gläubig ist und ihm seine Religion sehr wichtig ist das wichtigste ist ja eigentlich ,das wir beide kein Problem mit unseren verschiedenen Religionen haben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2007 um 11:39

Ja das Problem ist
das ich meinen Vater sehr gut kenne und weiss das er niemals einen Fehler zugibt oder seine Meinung ändern würde, ich warte ja schon seit mehr als einen halben Jahr, das er sich vielleicht beruhigt, ich habe ihm auch damals gesagt lern ihn doch kennen und schau wie er ist dann siehst du das deine Vorurteile unbegründet sind. Aber er meinte nur das er ihn nicht kennen lernen will und falls ich ihn doch mal nach Hause bringe wird er weg gehen halt total kindisch

Jeden falls wird er nie auf mich zu gehen und ich habe auch nicht mehr die Kraft dazu aber vielen Dank für deine Antwort, das macht mir wenigstens etwas Mut ich konnte schon garnicht mehr die positiven Sachen sehen weil ich alles nur noch negativ gesehen habe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2007 um 11:58

Ne ich habe auch selber kein Interesse
mehr am reden, habe lang genug auf sein Verständnis gewartet, nur das Problem ist die Angst den ersten Schritt zu machen und einfach weg zu gehen, so ganz auf eigenen Beinen zu stehen davor habe ich Angst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2007 um 19:56
In Antwort auf tamar_12959887

Ne ich habe auch selber kein Interesse
mehr am reden, habe lang genug auf sein Verständnis gewartet, nur das Problem ist die Angst den ersten Schritt zu machen und einfach weg zu gehen, so ganz auf eigenen Beinen zu stehen davor habe ich Angst

Vielen Dank für
eure Antworten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen