Home / Forum / Liebe & Beziehung / Brauche einen Rat von "dritter" Person.

Brauche einen Rat von "dritter" Person.

4. November 2016 um 10:07 Letzte Antwort: 4. November 2016 um 10:43

Hallöchen alle zusammen.

Ich wollte euch mal meine Story erzählen, da ich etwas verunsichert bin, wie ich das einschätzen soll.

Es geht um einen Typen, den ich schon immer mochte. Wir kennen uns schon an die 9-10 Jahre durch einen Chat von früher. hehe Wir hatten damals immer viel miteinander zu tun. Er war immer für mich da und brachte mich immer zum Lächeln. Irgendwann, wie das so im Teeniealter halt ist, schwärmte man für diesen Jungen. *lach* Jedoch hatte er kein Interesse an mir. Ich habe ihm öfters angeboten, uns doch real zu treffen, jedoch kam dieses nie zu stande.

 Nunja, wir das Schicksal es so wollte verloren wir uns vor knapp 2-3 Jahren aus den Augen. Er war in festen Händen und seine damalige Freundin wollte nicht, dass wir Kontakt zueinander haben. Er war damals auch ziemlich fies zu mir. Das hat mich schon arg verletzt. Nichts desto trotz musste ich seine Entscheidung akzeptieren. Somit ging jeder seinen eigenen Weg. Bis vor ca. paar Wochen. 

Er schrieb mir plötzlich bei FB. Ich war sprachlos als ich sah, dass er mir geschrieben hat. Zugleich war ich auch erfreut und nunja, etwas nachdenklich. Ich antwortete ihm und wir fingen an über FB zu schreiben, telefonierten miteinander. Ich habe ihm dann auch gesagt, dass es mich damals sehr verletzt hat, dass er mich einfach so stehen lassen hat, da wir so lange miteinander befreundet waren. Ich jedoch auch nachvollziehen kann, wie seine damalige Freundin sich gefühlt hat. 

Er entschuldigte sich mehrmals. Naja, letztendlich dachte ich mir, was bringt es mir, sich dauernd einen Kopf darüber zu machen? - Richtig, gar nichts. Also war das Thema beendet. Nach vielen Gesprächen, habe ihm gesagt, dass ich bei ihm in der Nähe sein werde. Er wollte mich treffen, ich stimmte zu. An dem Tag, wo wir uns treffen wollten, hat er abgesagt. Ich war enttäuscht, da es mich an früher erinnert und ich konnte ihn diesbezüglich nicht ernst nehmen. Ich habe es ihm auch so gesagt. Er meinte, dass er es bereut und mich auf jeden fall sehen möchte. Gesagt, getan. Es vergingen paar Tage, wo er dann tatsächlich bei mir war und bei mir übernachtet hat. Nein, zwischen uns lief nichts. Außer kuscheln und küssen. 

Am nächsten Tag musste er eher los, doch er blieb noch eine Stunde länger, was ich daraus schloß, dass er sich wohl bei mir sehr wohlgefühlt hat. 

Wir schrieben dann wieder miteinander. Ich habe mich zuerst gemeldet. Jedoch hatte ich den Eindruck, dass sich irgendwas verändert hat. Dass er vielleicht nicht so von mir angetan ist, wie ich von ihm?! Vielleicht mache ich mir auch nur einen Kopf. 

Wieso ich so denke? Er schreibt kaum noch. Okay, er sagt er hat momentan eine stressige Phase, steht vor der Prüfung. Aber vor dem Treffen hat er es auch immer geschafft sich zu melden. Jetzt ist es eher weniger geworden. Gestern habe ich mich auch nicht bei ihm gemeldet um abzuwarten, ob was von ihm kommt. Er rief mich tatsächlich an und wir telefonierten ne halbe stunde. Er meinte auch, dass wir heute nochmal miteinander telefonieren werden. 

Leider, meide ich whatsapp schon, weil ich den drang habe zu kontrollieren. Und durch das Kontrollieren, ich mir noch mehr einen kopf mache als eigentlich nötig. :/ 

Ich sehe halt, dass er oft online ist und mir eig. kaum noch schreibt, außer wenn ich es tu. Dann antwortet er mir mal und mal nicht. Das war vorher nicht so. 

Der Grund weshalb ich so kontrollierend bin ist, dass ich oft verarscht und verletzt und betrogen wurde. Ich weiß gar nicht wie oft. Auf jeden fall zu oft, so dass es mir anfangs immer schwer fällt einem Menschen zu vertrauen. Ich arbeite aber an mir! Weil ich weiß, dass es nicht der richtige Weg ist und eine "neue" Person dafür nichts kann, dass ich so oft von anderen verletzt wurde. 

Wenn ihr nun damit ankommt "rede mit ihm darüber", ich möchte ihn jetzt nicht vergraulen. ich bin dann eher der Mensch, der erstmal abwartet und mit anderen drüber spricht, weil ich auch denke, dass ich mir ab und an einfach zu sehr einen Kopf mache, wo ich eigentlich ruhig und geduldig sein sollte. Leider ist Geduld nicht meine Stärke. 

Ich möchte halt keine voreiligen Schlüsse ziehen, sondern schauen, was ihr als "dritte" Person sagt.
 

Mehr lesen

4. November 2016 um 10:33

ne, die sind seid 1 1/2 Jahren getrennt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. November 2016 um 10:41

Ja genau. Er hat sich erst nach 1 1/2 jahren bei mir sich gemeldet. 

Ja, so sehe ich es auch. Nach dem Treffen war es ja anders zwischen uns, distanzierter. Auch sehr komisch. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. November 2016 um 10:43
In Antwort auf an0N_1230071299z

Ja genau. Er hat sich erst nach 1 1/2 jahren bei mir sich gemeldet. 

Ja, so sehe ich es auch. Nach dem Treffen war es ja anders zwischen uns, distanzierter. Auch sehr komisch. 

Vielleicht ist es besser,wenn ich ihm sowas schreibe wie: 

"Hey. Ich habe das Gefühl, dass seit unserem Treffen irgendwas anders ist. Ich habe den Eindruck, dass du distanzierter geworden bist. Genauso habe ich den Eindruck, dass ich nicht deinen Vorstellungen entspreche, was ja nicht schlimm wäre. Ich würde jedoch gerne wissen, wie du das ganze siehst."

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook