Home / Forum / Liebe & Beziehung / Brauche dringend Rat - verliebt in verheirateten Mann

Brauche dringend Rat - verliebt in verheirateten Mann

12. Juni 2009 um 22:26

hallo liebe leute!
lese schon lange hier im forum eure beiträge, aber nun hab ich beschlossen, selber meine geschichte zu veröffentlichen, weil ich auf rat von aussenstehenden hoffe.

mein problem: ich habe mich in meinen arbeitskollegen (ist zum glück in einer anderen niederlassung) verliebt - er ist 36, verheiratet seit 15 jahren u. hat 2 kinder.
angefangen hat es vor 2 monaten auf einer firmenfeier. wir haben uns ziemlich gut unterhalten u. dass wir auf einer wellenlänge sind, wussten wir sowieso schon immer. jedenfalls hat es danach mit harmlosen mail-kontakt u. blödelein begonnen. ich fand das recht lustig, hatte ich doch erst eine 9jährige beziehung hinter mir. ich war überhaupt nicht auf der suche - im gegenteil, ich hab mir eigentlich gesagt, dass ich jetzt erst mal eine zeit lang alleine bleiben will.
wir haben dann eigentlich täglich mails geschrieben - auch mit bussi, schatzi, usw. und telefoniert.
immer mehr haben wir gemerkt, dass wir uns super verstehen. er hat mir auch gleich am anfang gesagt, dass es seit ca. 1/2 jahr in seiner ehe kriselt. da er ein guter freund von meinem cousin ist, hat es sich irgendwie ergeben, dass wir zu 3 fortgehen. der abend war super lustig, wir haben gelacht, getanzt u. sind uns auch näher gekommen (händchen halten, umarmt, geküsst). seit diesem abend ist alles anders. ich hab gemerkt, dass von meiner seite aus sehr starke gefühle da sind, hatte aber gleichzeitig auch ein schlechtes gewissen seiner frau u. seinen kindern gegenüber. blöderweise waren seinerseits auch gefühle für mich da, was die ganze sache komplizierter macht. wir haben immer mehr kontakt gehabt u. uns auch öfter getroffen. (wies der zufall so will, hatten wir die woche darauf einen schulung in der firma u. er hat sich neben mich gesetzt )
er hat mir immer wieder gesagt, dass er mich lieb hat, dass jede minute ohne mich eine verlorene ist, dass ich ihm fehle usw. und dann kam der abend als er seiner frau von mir erzählte! das war genau vor 2 wochen. wahrscheinlich dachte er, dass sie ihn gleich rausschmeisst, aber sie hat gesagt, dass sie alles tun wird um die ehe zu retten. er hat mir dann ein mail geschickt u. mir mitgeteilt, dass er auch seine ehe retten will u. es besser wäre, wenn wir keinen kontakt mehr hätten. für mich ist eine welt zusammengebrochen. 3 tage hab ich nichts von ihm gehört u. plötzlich ruft er wieder an. er hat mir erklärt, dass er alles was er zu mir gesagt hat, ernst gemeint hat u. wenn er auf sein herz hören würde, er sofort bei mir wäre. aber es spielen halt soviele faktoren mit, die es ihm nicht leicht machen. leider verstehe ich ihn nur zu gut. seitdem haben wir wieder kontakt (per mail u. telefon) u. der wird stetig mehr. erst vor 2 tagen hat er wieder begonnen mir zu sagen, dass er mich lieb hat u. am liebsten bei mir wäre. ich glaube ihm auch u. ich würde ihn nie zu so einer schwerwiegenden entscheidung drängen, trotzdem hab ich momentan keine ahnung wie ich mich verhalten soll.
einerseits sagt mir mein verstand, dass in so einer sache meistens die vernunft u. nicht das herz siegt u. er somit bei seiner familie bleiben wird u. es das beste wäre, den kontakt einfach abzubrechen. andererseits ist mein leitspruch "die hoffnung stirbt zuletzt" u. da ich mir meiner gefühle zu ihm 100% sicher bin, kann ich ihn nicht so einfach aufgeben. für mich waren diese 3 tage funkstille schon der horror!
habt ihr vielleicht einen tipp für mich, wie ich mich verhalten soll? ich möchte ihn nicht unter druck setzen, aber ich leide momentan wirklich sehr, weil ich nicht bei ihm sein kann. gerade das woe ist schrecklich, weil wir da ja nicht mal mailen od. telefonieren können.

danke schon jetzt im voraus für eure ratschläge!

Mehr lesen

13. Juni 2009 um 0:25


Hallo!Einen Ratschlag hab ich nicht wirklich,ich würde sagen,da muß sich Mann schon entscheiden,solange würde ich mich an Deiner Stelle zurückziehen,und wenn er eine klare Entscheidung getroffen hat,dann muß er
die auch durchziehen mit allen Konsequenzen,ob er seine Ehe retten kann
wenn er für dich augenscheinlich so starke Gefühle hat wage ich allerdings zu
bezweifeln,wenn seine Gefühle echt sind wird er sich für Dich entscheiden,
wenn sie es nicht sind ,wird er bei seiner Frau bleiben oder sich den Luxus
einer Frau fürs häusliche und eine für das Prickeln einer Affaire gönnen,dafür
wäre ich mir dann aber an deiner Stelle zu schade!Ich wünsche dir alles Gute
egal was Du tust und Du Dich entscheidest.Lieben Gruß Sammy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juni 2009 um 8:33
In Antwort auf sammy585


Hallo!Einen Ratschlag hab ich nicht wirklich,ich würde sagen,da muß sich Mann schon entscheiden,solange würde ich mich an Deiner Stelle zurückziehen,und wenn er eine klare Entscheidung getroffen hat,dann muß er
die auch durchziehen mit allen Konsequenzen,ob er seine Ehe retten kann
wenn er für dich augenscheinlich so starke Gefühle hat wage ich allerdings zu
bezweifeln,wenn seine Gefühle echt sind wird er sich für Dich entscheiden,
wenn sie es nicht sind ,wird er bei seiner Frau bleiben oder sich den Luxus
einer Frau fürs häusliche und eine für das Prickeln einer Affaire gönnen,dafür
wäre ich mir dann aber an deiner Stelle zu schade!Ich wünsche dir alles Gute
egal was Du tust und Du Dich entscheidest.Lieben Gruß Sammy

Achterbahn seiner Gefühle
Hallo du,
also ich habe seid knapp 10 Wochen eine Beziehung zu einem verheirateten Mann der 23 Jahre verheiratet ist, den ich schon eid 15 Jahren flüchtig beruflich bedingt kannte.
Es hat bei uns eingeschlagen wie der Blitz von 0 auf 100 - sehen uns seither täglich. Er sagte er hatte nie gedacht was sich daraus entwickeln würde, welche intensivität.... dass wir uns so lieb haben.... und er meinte auch schon
er erlebe Berg-u.-Talfahrten, Achterbahn der Gefühle.....
Mir wurde vor 3 Wochen ein Apfelgroßer Tumor entfernt am Unterbauch und so kam er obwohl wir nicht miteinander ins Bett konnten jeden Tag, fuhr mich in die Klinik....machte sich Sorgen....er mag meine Eltern und meine Kinder...... bei uns ist es nicht der Sex so wie viele Männer eben nur jemanden suchen weil im Bett zu Hause flaute herrscht.

Und doch sagte er mir letzten Samstag dass er noch nicht den Mut hat es seiner Frau zu sagen was ich auch verstehen kann. Dinge brauchen Zeit!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Weist du der Mann, dein Kollege, erlebt sicher auch die Achterbahn der Gefühle und was soll er Bitte entscheiden nach so einer kurzen Zeit?????????????????????????? ?????????????????????????????? ?????
Das geht doch noch garnicht!

nachdenklicher Gruß
Blume

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juni 2009 um 11:55


Ich versteh ja, dass du verliebt bist. Das kann passieren.
Aber denk die Geschichte doch bitte zu Ende.

Er trennt sich, beide verlieren ihr Haus, die Kinder müssen in eine Mietwohnung und verlieren nicht nur ihren Vater, sondern auch ihr Zuhause.
Soweit kann es dir ja noch egal sein.

Im zweiten Schritt wirst du das Vergnügen haben, die Kinder am Wochenende in eurer neuen Wohnung zu haben.
Ja, das mag sich erst einmal nicht weiter tragisch anhören.
Ich kenne eine, bei der sich der Mann SOFORT für sie entschieden hat, mit allen Konsequenzen.
Jetzt "leidet" sie unter den Kindern, die erstens immer die erste Geige spielen und zweitens schwierige Persönlichkeiten sind, die mit ihrer eigenen (schwierigen?)Persönlichkeit nicht kompatibel sind.
Jetzt hat sie den Mann, aber, oh Wunder, die Verliebtheit ist vorbei, denn jetzt werden ungeahnte Probleme deutlich:
Geld, Kinder, Familie(beider Parteien) ist dagegen...

Ich weiß ja nicht, wie alt du bist. Mit 40 sieht man da vielleicht liberaler.
Mit 30 hat man noch Träume. Ob du dich dann mit einem Kompromiss zufrieden gibst, solltest du dir ehrlich selbst beantworten, bevor du mitverantwortlich bist, dass sich eine Familie nicht 100%ig auf den Erhalt konzentriert, sondern schon teilweise beginnt, das Leben noch einmal neu leben zu wollen. Was beim zweiten Anlauf anders werden soll, wird sich zeigen. Verliebtheit endet immer irgendwann und es fliegen nicht mehr sekündlich die Schmetterlinge..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juni 2009 um 11:27

Ich würde nicht weitermachen
Aus meiner Erfahrung - 8 Wochen eine Megaliebe und große Gefühle, nach 8 Wochen dann Shluss - ich liebe auch meine Frau, meine Kinder.... Ich kann das glaube ich nicht nehr..... blabla
Ich habe den Kontakt sofort abgebrochen.
Und genau deswegen - und weil es so schweinewehtut, und weil es so eine Achterbahn der gefühle vorher war, deswegen rate ich Dir, es abzubrechen, wenn er jetzt schon zweifelt.

Seine Frau hat eine hohe Macht, sie liebt ihn seit 15 Jahren, sei haben verliebt geheiratet, enn sei sich anstrengt, wird sie diese Gefühle weiderbeleben können - Du nicht, Du bist die Neue.

Das klingt alles hart, aber ich schreibe es so, weil ich es nun selbst grad durch habe. Und es ist schmerzvoll gewesen, das will ich Dir ersparen.
Viel Glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juni 2009 um 11:29
In Antwort auf idril_11856863

Ich würde nicht weitermachen
Aus meiner Erfahrung - 8 Wochen eine Megaliebe und große Gefühle, nach 8 Wochen dann Shluss - ich liebe auch meine Frau, meine Kinder.... Ich kann das glaube ich nicht nehr..... blabla
Ich habe den Kontakt sofort abgebrochen.
Und genau deswegen - und weil es so schweinewehtut, und weil es so eine Achterbahn der gefühle vorher war, deswegen rate ich Dir, es abzubrechen, wenn er jetzt schon zweifelt.

Seine Frau hat eine hohe Macht, sie liebt ihn seit 15 Jahren, sei haben verliebt geheiratet, enn sei sich anstrengt, wird sie diese Gefühle weiderbeleben können - Du nicht, Du bist die Neue.

Das klingt alles hart, aber ich schreibe es so, weil ich es nun selbst grad durch habe. Und es ist schmerzvoll gewesen, das will ich Dir ersparen.
Viel Glück

sorry für die vielen Tippfehler
Sorry...... Ich gelobe Besserung!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juni 2009 um 13:15

Genau das gleiche...
Also mir gehts ganz genauso wie dir...er ist mein arbeitskollege....13 Jahre älter..seit 2 Jahren verheiratet...nun läuft das seit 10 Wochen...mit vielen ups und downs....seine frau weiß das seit 4 wochen...will aber für ihn kämpfen....er sagte immerwieder er kann das nicht mit mir und will seine ehe retten, doch trotzdem kommt er immer wieder zu mir an...sagt er kann sich eine zukunft mit mir vorstellen, sagt er liebt mich..schreibt mir lieder (er ist sänger), wir hatten viele schöne augenblicke....zur zeit ist er mit seiner frau übers wichenende zur ehetherapie...weiß schon wie das wieder endet..er wird heute abend zu mir kommen und sagen er kann das icht mehr..für mich wird wieder eine welt zusammen brechen..deshalb gebe ich mir und dir den rat den kontakt abzubrechen um sich selbst nicht imer so weh zu tun...nur ist das sooo verdammt schwer....und wahrscheinlich werd ich das auch wieder nicht durchziehen...aber wir müssen...um wieder wir selbst zu sein...oder nicht.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juni 2009 um 13:16
In Antwort auf rosy_12119877


Ich versteh ja, dass du verliebt bist. Das kann passieren.
Aber denk die Geschichte doch bitte zu Ende.

Er trennt sich, beide verlieren ihr Haus, die Kinder müssen in eine Mietwohnung und verlieren nicht nur ihren Vater, sondern auch ihr Zuhause.
Soweit kann es dir ja noch egal sein.

Im zweiten Schritt wirst du das Vergnügen haben, die Kinder am Wochenende in eurer neuen Wohnung zu haben.
Ja, das mag sich erst einmal nicht weiter tragisch anhören.
Ich kenne eine, bei der sich der Mann SOFORT für sie entschieden hat, mit allen Konsequenzen.
Jetzt "leidet" sie unter den Kindern, die erstens immer die erste Geige spielen und zweitens schwierige Persönlichkeiten sind, die mit ihrer eigenen (schwierigen?)Persönlichkeit nicht kompatibel sind.
Jetzt hat sie den Mann, aber, oh Wunder, die Verliebtheit ist vorbei, denn jetzt werden ungeahnte Probleme deutlich:
Geld, Kinder, Familie(beider Parteien) ist dagegen...

Ich weiß ja nicht, wie alt du bist. Mit 40 sieht man da vielleicht liberaler.
Mit 30 hat man noch Träume. Ob du dich dann mit einem Kompromiss zufrieden gibst, solltest du dir ehrlich selbst beantworten, bevor du mitverantwortlich bist, dass sich eine Familie nicht 100%ig auf den Erhalt konzentriert, sondern schon teilweise beginnt, das Leben noch einmal neu leben zu wollen. Was beim zweiten Anlauf anders werden soll, wird sich zeigen. Verliebtheit endet immer irgendwann und es fliegen nicht mehr sekündlich die Schmetterlinge..

Hallo cherie
also...deine Überlegungen sind zwar richtig und es sollte auch jede Geliebte überdenken, ob sie denn mit seinen Altlasten klar käme. Für mich war das nie eine Frage, ich wusste dass seine Familie die Nr. 1 sein wird. Und habe das akzepriert. Ich bin doch nicht so illusorisch, dass ich glaube ewig auf Händen getragen zu werden von ihm, Nein, ich wollte das Leben mit ihm mit allen Ecken und Kanten. Und die gibt es...trotzdem wir geniessen es beide. Nun hat mein Mann aber auch ein Kind mit mir und es ist schon eine richtig schöne Patchworkgeschichte. Es kann gut gehen, wenn sich die Geliebte bewusst darüber ist


@hexxe Ich würde einfach die weitere Entwicklung abwarten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juni 2009 um 13:20

Blödsinn
wer bitte hat hier die Weisheit mit Löffeln gefressen. Wenn ich diese Pauschalaussagen höre, kriege ich Zustände. Ich glaube ich würde das nicht so berückend finden, wenn ein Mann nach 6 Wochen eine langjährige Ehe hinwirft, weil er ja so sicher ist, dann hätte ich Angst, dass er dasselbe mit mir täte. Dinge brauchen Zeit! So ist es sunflower!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2009 um 9:32

So hier mal ein Beitrag reinkopiert den ich gefunden habe im Netz
Trennung, Entscheidung treffen, Affäre, Beziehung oder Geliebte, Entscheiden
Trennung! Gute oder schlechte Entscheidung?

Leute, die einen Partner haben, der auch noch verheiratet ist oder in einer festen Beziehung steckt, stellen sich oft die Frage, wann und ob sie eine Entscheidung fordern sollten.
Nötig ist das allerdings nur dann, wenn man mit der Situation nicht mehr umgehen kann. Wenn man eifersüchtig wird und den Partner nicht mehr teilen möchte.

Aber wann sollte man eine Entscheidung fordern? Sicher nicht schon nach 2 oder 3 Wochen. Dann wird man verlieren. Denn auf der anderen Seite steht meistens eine jahrelange Beziehung, die durch positive Erinnerungen geprägt ist.

Aber nach 6 Monaten ist genügend Zeit vergangen. Der Partner hatte genügend Zeit zum Kennenlernen. Wenn man keine Dreierbeziehung möchte, dann ist es nach einem halben Jahr Zeit, vom Partner eine Entscheidung zu fordern.

Denn wenn er sich nach dieser Zeit noch nicht entscheiden kann, dann zweifelt er daran, dass der/die Geliebte der/die Richtige ist. Und dann ist auch am besten ihm die Entscheidung abzunehmen.
Denn Menschen, die zwischen zwei Partner stehen, treffen meistens keine Entscheidung, wenn es niemand verlangt.Sie würden es ewig so weiterlaufen lassen. Oft ist es, weil sie niemanden wehtun wollen. Deswegen ist es auch am besten, diese Entscheidung abzunehmen und die Affäre selbst zu beenden. Man zeigt Charakter und Selbstwertgefühl. Und wenn der Partner wirklich möchte, dann hat er immer noch die Möglichkeit sich doch für diese Beziehung zu entscheiden, in dem er sich nämlich dann trennt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2009 um 9:36

Von Jahren habe ich nie gesprochen
siehe oben und ich denke trot alledem dass 6 Monate auch sehr wenig sind wenn eine über 20 jährige Beziehnung dagegen steht.............

es gibt Paare die nach 2 und mehr Jahren noch zusammen gekommen sind. Durchhaltevermögen wenn wirklich ernsthaftes Interesse von beiden Seiten und tiefe Gefühle für den anderen vorhanden sind, was man bald merkt......
muss eine Geliebte auf jeden Fall haben.

Gruss Blume das ist halt meine Meinung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2009 um 12:53

@nunja6
danke für die lieben worte.
ja in dieser achterbahn bin ich schon. einmal geht es mir super u. ich könnte die ganze welt umarmen u. dann bin ich wieder so traurig u. weine stundenlang weil ich nicht bei ihm sein kann. das wochenende war jetzt auch wieder schlimm. doch plötzlich ruft er mich gestern an u. ich war wieder so happy. wie gesagt, immer ein auf u. ab der gefühle

nein, ich fühl mich auch nicht wie seine geliebte, da wir ja keine affäre in dem sinn haben. wir haben uns, seit er seiner frau von mir erzählt hat, nicht mehr getroffen. er sagt mir auch, dass er das 1. nicht wollen würde u. 2. es auch nicht seiner frau antun könnte weil er gar nicht der betrüger-typ ist. ich weiß, er macht jetzt auch nichts anderes. trotzdem.

es ist einfach so schlimm, aber ich glaube, sowas macht man nur mit, wenn wirklich echte, tiefe gefühle vorhanden sind.

ich werde jetzt versuchen, mich ein bisschen zurückzuziehen. weil je mehr wir telefonieren/schreiben, umso trauriger bin ich hinterher, weil ich das nicht immer haben kann.
wie auch schon andere hier gesagt haben. ein mann der gehen will, wird es früher od. später auch tun.

danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2009 um 19:39
In Antwort auf alex220488

Genau das gleiche...
Also mir gehts ganz genauso wie dir...er ist mein arbeitskollege....13 Jahre älter..seit 2 Jahren verheiratet...nun läuft das seit 10 Wochen...mit vielen ups und downs....seine frau weiß das seit 4 wochen...will aber für ihn kämpfen....er sagte immerwieder er kann das nicht mit mir und will seine ehe retten, doch trotzdem kommt er immer wieder zu mir an...sagt er kann sich eine zukunft mit mir vorstellen, sagt er liebt mich..schreibt mir lieder (er ist sänger), wir hatten viele schöne augenblicke....zur zeit ist er mit seiner frau übers wichenende zur ehetherapie...weiß schon wie das wieder endet..er wird heute abend zu mir kommen und sagen er kann das icht mehr..für mich wird wieder eine welt zusammen brechen..deshalb gebe ich mir und dir den rat den kontakt abzubrechen um sich selbst nicht imer so weh zu tun...nur ist das sooo verdammt schwer....und wahrscheinlich werd ich das auch wieder nicht durchziehen...aber wir müssen...um wieder wir selbst zu sein...oder nicht.....

@alex UND???
ich finde es erstens echt arg, dass soviele das gleiche durchmachen... und ich hab immer gedacht, ich steh alleine da mit diesem problem.
ja wie du schon gesagt hast, es ist wirklich genau das selbe.. einmal ist alles super, im nächsten moment sagt er mir wieder, dass er einfach nicht gehen kann - noch nicht. im moment kann ich noch damit leben, aber ich weiß nicht wie lange.
jedenfalls würde mich interessieren, ob sich deiner schon nach seinem wochenende gemeldet hat? meiner fahrt nämlich jetzt auf so ein ehe-romantik-wochenende oder wie man das auch nennen mag. ich darf gar nicht daran denken könnt ich schon losheulen. aber heute hat er mir gesagt, dass er jetzt schon weiß, dass es nichts bringt, weil nach so einem wochenende die tiefen gefühle zu mir nicht einfach so weg sein können. aber warum fahrt er dann überhaupt???? nur weil sie sich das wünscht u. er ihr die chance geben muss?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2009 um 23:43

Sag ihm gleich
dass die Rolle der Geliebten nichts für Dich ist! Denn wenn Du Dich darauf einlässt muss er sich gar nicht mehr entscheiden und dann wirst Du diejenige sein die richtig leidet, denn dann kommt noch das miese Gefühl dazu immer den passiven Part zu spielen und zu warten weil Du kannst nicht anrufen wann Du willst, Du kannst schreiben aber kriegst nur eine Antwort wenn er will und Du wirst ihn auch nur sehen wenn er will/ kann ....
Ich wünsche Dir wirklich dass es gut für Dich ausgeht aber ich habe auch so eine Geschichte hinter mir oder vielleicht auch noch immer nicht und wenn ich die Zeit zurückdrehen könnte dann würde ich sofort einen Schritt zurück machen und sagen ok man kann alles ausprobieren aber dann trenn Dich zuerst von Deiner Frau.

Wenn er sich nicht trennt dann weisst Du gleich Bescheid und kannst damit abschliessen auch wenn's weh tut aber je länger Du wartest umso schmerzhafter wird's für Dich.

Viel Glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni 2009 um 9:00

Meine G eschichte
Hallo Hexe,

ich lese ziemlich viel in diesem Forum und da deine Geschichte auch meine Geschichte sein könnte, erzähl ich dir mal wie es bei mir gelaufen ist. Ich habe 2006 beruflich einen verheirateten Mann kennengelernt ( 2 Kinder). Ich war zu der Zeit schon seit 12 Jahren in einer festen Beziehung. Tja man war sich sympathisch, irgentwie ist er an meine Handynummer gekommen und seit dem hat sich mein Leben komplett verändert. Ihm ging es zu jener Zeit nicht gut und wir haben Nächtelang gesimst, ich hab Ihm Mut gemacht und ich denke mal, dass er mit mir anders reden konnte als mit seiner Frau. Natürlich hat man sich ab und zu von Berufswegen gesehen, trotzdem ist fast drei Jahre nix passiert.. Unsere SMS wurden mit der Zeit immer eindeutiger, was soll ich sagen. Selten habe ich mich jemanden nächer gefühlt. Er sagte mal, dass er nie einen Partner hatte mit dem er über alles reden konnte, so wie mit mir. Da er 150 km weit von mir weg wohnt war das mit dem treffen und auch nicht so einfach. Im Januar ist es dann passiert,
er war in der Nähe und wir haben uns getroffen. Natürlich ist es nicht beim reden geblieben.. Ein paar gestohlende Stunden und ich wünschte heute, ich könnte die Zeit zurück drehen.
Habe mich total mies gefühlt, als ich danach nach Hause zurück bin. Danach habe ich mein Leben komplett neu begonnen, neuer Job, eigene Wohnung. Jetzt gings mir schlecht. Er auch neuer Job, Eltern krank, finanzielle Sorgen..Und auf einmal meldete er sich weniger. Heute glaube ich er hatte Angst, dass ich Ihn unter Druck setze, obwohl ich Ihn niemals Grund dazu gegeben habe. Und seit einem Monat hat er sich gar nicht mehr gemeldet. Das schlimme dabei ist, das er zu feige war mit mir zu sprechen nach all den Jahren.. Ich hätte es verstanden, aber so komme ich mir benutzt und wertlos vor. Jeden Abend und jeden morgen schau ich auf mein Handy in der Hoffnung er hat sich gemeldet. Und ich fühle den gleichen Horror wie du. Hilflosigkeit, Einsamkeit, weinen...
Ich hoffe das ich irgentwann aufwache und der Schmerz weg ist und das ich nicht weich werde, sollte er sich wieder melden. habe schon darüber nachgedacht, ihm einen Brief zu schreiben um Ihm wenigsten sagen zu können, wie verletzt ich bin. Du siehst wie schnell man in so was reinschlittert und wie weh das tun kann. Überlege Dir gut wie weit du gehen willst, obwohl ich weiß wenn man verliebt ist jede Warnung nichts bringt. Ich wünsche dir viel Kraft und noch mehr Glück.
Eine Leidensgenossin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni 2009 um 13:08

Ich kenne das...
Hallo Hexxxe27,

auch ich bin eine Geliebte eines verheirateten Mannes (2 Kinder). Unsere Beziehung läuft derzeit 18 Monate.
Auch bei uns gab und gibt es derzeit es immer wieder Spannungen, Trennungen (meistens auf Zeit) und Weiterführung des Ganzen. Zwischenzeitlich sind wir an einem Punkt angekommen, wo wir es nur noch Beenden oder mit allen Kosequenzen (Trennung von seiner Frau) weiterführen können.
Ich glaube nicht, dass man es als Geliebte schafft, den Platz seiner Ehefrau einzunehmen und ihn "von seiner Familie zu lösen". Es stehen einfach zu viele Dinge zwischen ihm und seiner Frau (Kinder, finanzielle Verpflichtungen, ect.).
Und obwohl er es zwischenzeitlich seiner Frau gesagt habe, habe ich meine Hoffnung auf ein gemeinsames Leben aufgegeben. Männer sind in der Beziehung einfach zu feige und bequem, glaub es mir.
Ich denke, die beste Lösung ist, du schließt mit dem Thema ab. Obwohl es nicht einfach ist. Glaub mir, ich weiß wovon ich rede...
Wenn du so weitermachst und dich wieder auf ihn einlässt, wird dich der Schmerz und das Leid irgendwann wieder einholen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen