Home / Forum / Liebe & Beziehung / BRAUCHE DRINGEND RAT!

BRAUCHE DRINGEND RAT!

3. August 2016 um 23:39 Letzte Antwort: 10. August 2016 um 0:14

Hallo ihr Lieben! Zunächst einmal bevor ihr euch den ganzen Text durch liest möchte ich mitteilen das es nicht um Liebe oder Beziehung geht, ich weiß das ich hier falsch bin aber da dieses Thema (liebe) am meisten die Menschen interessiert dachte ich ich versuche es hier, entschuldigt bitte dafür...

Ab hier könnt ihr selbst entscheiden ob ihr mir helfen wollt, oder weg klickt, bin allerdings für jeden Rat und Tipp dankbar.

Also ich habe vor 4 Monaten einen neuen Job angefangen den ich zuerst überhaupt nicht wollte...Ich habe Hotelfachfrau gelernt und habe mich für den Service beworben. Der Direktor des Hotels hat mir 2 Wochen lang geschrieben das er mich gerne an der Rezeption haben möchte. Jedesmal verneinte ich bis ich dem doch eine Chance gab. Denn in meiner Ausbildungszeit habe ich die Abteilung an der Rezeption nicht wirklich lernen können. Jedenfalls probierte ich es und ich hatte den Eindruck es klappt. Der Chef war sehr begeistert, und sah Potenzial in mir, laut seiner Aussage. Gut, ich habe die Probezeit von 3 Monaten überstanden. Der Stellvertretende Direktor drohte mir aus heiterem Himmel vor 2 Wochen, "ich sei ja aus der Probezeit raus, aber er kenne Wege und Mittel mich rauszukriegen" ich schaute ihn an und fragte ob das eine Drohung gerade ist. Er sagte nur NÖ. ich bin 1 Tag später direkt zum Direktor, er nahm das als Protokoll auf, es gab aber nie ein Gespräch. Und nun wurde ich am Sonntag von meinem Stellvertretenden Direktor ins Büro gerufen. Mit im Büro saß die Frühstücks Dame des Hotels. Nun gut, der Stellvertretende Direktor, nennen wir Ihn Person B, sagte mir das es leider nun nicht mehr klappt mit der zusammenarbeit und ich die Wahl hätte mich zwischen einer Kündigung und einem Aufhebungsvertrag zu entscheiden, Leute ich war total schockiert, ich habe meine Arbeit sorgfältig und immer gut geleistet! Die Gründe weshalb er mich nun loswerden wollte waren: 1. ich würde immer noch zu viele fragen stellen, und 2. ich wäre eine Gefährdung des Teams!!! WOW ich war so schockiert und bin es immer noch! ich fragte ihn mit was ich das Team denn gefährden würde, daraufhin sagte er da es Meinungsverschiedenheiten gab zwischen mir und einer Kollegin und ich dürfte ja keine fragen mehr stellen nach 4 Monaten, ich müsste schon alles wissen??? ich hab das alles nicht verstanden, denn Meinungsverschiedenheiten, gibt es doch immer mal wieder und man klärt das und gut ist ? und Fragen stellen ?? hallo er wusste ich hatte keine Ahnung von der Rezeption hab mir echt Mühe gegeben und dann so eine Aussage? Also weiter, er legte mir dann die Kündigung und den Aufhebungsvertrag lächelnd vor mir hin und zeigte mir wo ich unterschreiben müsste, daraufhin sagte ich, ich möchte bitte das mit nachhause nehmen um mir meinen Vertrag nochmal durch zu lesen wegen der Kündigungsfrist / Schutz ect ect, er sagte das würde nicht funktionieren, ich sagte wieso und er, wenn ich jetzt gehe wird er mich direkt fristlos kündigen, ich sagte "ich möchte gern jemanden anrufen" das verneinte er auch also saß ich da und er redete die ganze zeit auf mich ein bis ich ihn unterbrach und sagte, "darf ich mir das jetzt erstmal bitte durchlesen ???" er sagte "ja klar" aber kennt ihr das ihr steht unter schock, druck, usw und liest etwas aber versteht grade gar nichts mehr ? ich habe echt an nichts gedacht! also habe ich, ja ich weiß =( leider Gottes den Aufhebungsvertrag unterschrieben ! Ohman ich weiiiiiß! so ein misst ey! ich bin direkt raus wie gelähmt, rief eine bekannte an und sie sagte mir, morgen soll ich direkt zum Anwalt gehen, und den Aufhebungsvertrag anfechten ! Dies hab ich auch getan ! Das war am Montag diese Woche. Er schrieb also meinem EXchef das wir das anfechten und er bis zum 4. also MORGEN zeit hat darauf einzugehen bzw mich wieder einzusetzen da der Aufhebungsvertrag nichtig ist da Person B mir gedroht habe mir eine fristlose Kündigung zu geben wenn ich nicht den Aufhebungsvertrag unterschreibe =( so und bis heute kam keine Antwort, von meinen Ex Chef ...ich vermute es geht vor Gericht. Jetzt zu meiner Frage, habt ihr solche Erfahrungen schon mal gemacht, oder von einer 3. Person mitbekommen? Wie ging das aus? Meint ihr ich habe gute Chancen oder stehen diese eher schlecht ? Ich bin so nervös, habe Angst, ich weiß nicht was mich erwartet, das schlimmste ist, da ich den Aufhebungsvertrag nicht richtig lesen konnte, habe ich erst im nachhinein Zuhause gelesen was ich da überhaupt unterschrieben habe. er stellt mich frei bis zum 15 August, ich hätte meine Überstunden schon ausgezahlt bekommen, ich kriege nur die Hälfte meines Lohnes, habe eine 3 monatige Sperrfrist beim Arbeitsamt ??? ich bin total schockiert hab Angst ich weiß nicht weiter ich schicke schon jeden Tag Bewerbungen ab, sogar Putzjobs, weil ich sonst in 2 Wochen sozusagen auf der Straße stehe, übertrieben gesagt, ich weiiß das war total naiv, aber Leute, ich war noch nie in so einer Situation, ich weiß was ein Aufhebungsvertrag ist, aber in diesem Mom. habe ich NICHTS realisiert,ich war praktisch nicht anwesend... Ich hoffe ihr könnt mir irgendwie Ratschläge Tipps, Erfahrungen geben.... Ich danke euch...

Mehr lesen

4. August 2016 um 1:46

Nein, nein,
sooo geht`s dann auch wieder nicht. Ich hätte den Direktor oder den anderen Hampelmann gefragt, ob
sie alle zwei verrückt sind. Du hast einen Ausbildungsvertrag, der etwa 3 Jahre gültig ist. Und während dieser Zeit können Dir diese Saftsäcke nicht kündigen! Du hast die BESTEN Chancen der Welt. Warum hast Du eigentlich unterschrieben? Egal, das macht nichts. Sie MÜSSEN Dich wieder einstellen! Ein guter Anwalt wird Dir dabei helfen, keine Sorge. Du brauchst, im Moment, gar nichts zu tun, Dein Anwalt wird das regeln. Ja, ich kenne den Job, ich habe nach meiner kaufmännischen Ausbildung selber mal Koch gelernt. Mit mir hatten sie`s nicht so leicht! Ich habe mich mit dem Hoteldirektor so sehr gestritten, dass ihm die Spucke wegblieb. Ich war damals etwa 25 Jahre alt. "Herr lib", sagte er, "kommen Sie mit." Ich war auf alles gefasst. Aber nicht auf das, dass ich alles umsonst bekommen würde: Alle Speisen und Getränke gingen aufs Haus. Schon damals konnte ich sehr gut reden, er aber auch. Wir tranken den ganzen Abend. Pils vom Fass. Im Laufe der Zeit wurde er immer redseliger, während ich wie eine Eiche auf meinem Stuhl saß. Ich war überrascht, was er alles wusste. Er erzählte und erzählte. Und er hieß Brunner. DOKTOR Brunner - alle Direktoren im Hotelgewerbe heißen Brunner. Warum, weiß ich nicht. Ich sagte zu ihm, ich würde die ganze Luxus-Hotelkette verklagen und mich an die Medien wenden. Das Hotel war mir eigentlich wurscht, es ging mir lediglich ums Prinzip. Nach einigen Monaten wurde er entlassen, ich ging freiwillig. Und mit mir noch viele Andere. Zuhause bildete ich mich weiter und kreiere heute Rezepte, wenn es meine Zeit erlaubt. Ich ließ mir nie etwas gefallen und das solltest Du auch tun! Würde mich freuen, wieder von Dir zu hören.

Liebe Grüße und viel Glück!

lib

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. August 2016 um 10:47

Danke
Also zum 1. Strafanzeige ? Sollte ich die bei der Polizei melden? Oder meinen Anwalt darauf ansprechen?

2. Genau ich habe meine Ausbildung beendet und das war ein anderes Hotel wo ich 4 Monate erst angestellt war, die Abfindung wäre sehr gering sagte mein Anwalt. Mein Anwalt sagte er möchte eine ordentliche Kündigung erreichen, damit ich wenigstens Anspruch auf Arbeitslosengeld hätte meine Überstunden usw...

Mein Anwalt sagte aber auch das ich eine 50/50 chance hätte...:/ da ich den Vertrag halt schon unterschrieb, allerdings er mir drohte...

4. Mein Urlaub (14 Tage) wäre am 15.8 allerdings hat er das geschickt gemacht und mich freigestellt bis zum 15.8 laut Aufhebungsvertrag, also fällt doch damit der Urlaub weg?

Das sagte übrigens auch mein Anwalt :/

Ja ich möchte da auch nicht mehr weiter arbeiten, aber nach 4 Monaten Arbeit wird eine Abfindung unrealistisch sein, deswegen will mein Anwalt ein Kündigungsschreiben aushandeln...

Ich hatte damit ja noch nie Erfahrung...sollte ich lieber mal meinen Ex Chef selbst darauf ansprechen ich weiß grade garnicht mehr was Recht und was Unrecht ist was mir zusteht und was nicht...

mein Ex chef lässt es anscheinend tatsächlich drauf ankommen gerichtlich weiter zu gehen... ich hab irgendwie Angst das ich den Prozess verliere und mich eine hohe Rechnung für den Anwalt erwartet =(

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. August 2016 um 11:02
In Antwort auf lightinblack

Nein, nein,
sooo geht`s dann auch wieder nicht. Ich hätte den Direktor oder den anderen Hampelmann gefragt, ob
sie alle zwei verrückt sind. Du hast einen Ausbildungsvertrag, der etwa 3 Jahre gültig ist. Und während dieser Zeit können Dir diese Saftsäcke nicht kündigen! Du hast die BESTEN Chancen der Welt. Warum hast Du eigentlich unterschrieben? Egal, das macht nichts. Sie MÜSSEN Dich wieder einstellen! Ein guter Anwalt wird Dir dabei helfen, keine Sorge. Du brauchst, im Moment, gar nichts zu tun, Dein Anwalt wird das regeln. Ja, ich kenne den Job, ich habe nach meiner kaufmännischen Ausbildung selber mal Koch gelernt. Mit mir hatten sie`s nicht so leicht! Ich habe mich mit dem Hoteldirektor so sehr gestritten, dass ihm die Spucke wegblieb. Ich war damals etwa 25 Jahre alt. "Herr lib", sagte er, "kommen Sie mit." Ich war auf alles gefasst. Aber nicht auf das, dass ich alles umsonst bekommen würde: Alle Speisen und Getränke gingen aufs Haus. Schon damals konnte ich sehr gut reden, er aber auch. Wir tranken den ganzen Abend. Pils vom Fass. Im Laufe der Zeit wurde er immer redseliger, während ich wie eine Eiche auf meinem Stuhl saß. Ich war überrascht, was er alles wusste. Er erzählte und erzählte. Und er hieß Brunner. DOKTOR Brunner - alle Direktoren im Hotelgewerbe heißen Brunner. Warum, weiß ich nicht. Ich sagte zu ihm, ich würde die ganze Luxus-Hotelkette verklagen und mich an die Medien wenden. Das Hotel war mir eigentlich wurscht, es ging mir lediglich ums Prinzip. Nach einigen Monaten wurde er entlassen, ich ging freiwillig. Und mit mir noch viele Andere. Zuhause bildete ich mich weiter und kreiere heute Rezepte, wenn es meine Zeit erlaubt. Ich ließ mir nie etwas gefallen und das solltest Du auch tun! Würde mich freuen, wieder von Dir zu hören.

Liebe Grüße und viel Glück!

lib

Vielen dank
das du mir Eindrücke erzählt hast aus deiner Beruflichen Vergagenheit...

Also in dem Hotel wo ich bis vor Montag noch angestellt war, arbeitete ich erst 4 Monate..allerdings bin ich aus der Probezeit raus, so einfach hätten Sie mich also nicht kündigen dürfen. Ich weiß das alles aber hab trotzdem diesen scheiß Aufhebungsvertrag unterschrieben ! Ich könnte mich im nachhinein selbst dafür Ohrfeigen! Aber leider ist das nun eine weitere Erfahrung, oder vielleicht geht es ja irgendwie doch gut aus... ich habe mich viel informiert seitdem Vorfall und oft lese ich das so gut wie keine Chance besteht den Prozess dagegen zu gewinnen. Denn es gäbe keine Beweise für eine Drohung.

Ich habe allerdings das geschriebene Protokoll, in dem steht das Person B mir schon vor 2 Wochen drohte mich irgendwie raus zu kriegen, und mit am Tisch saß ja die Frühstücksdame, die aber NIEMALS aussagen wird,wenn es darauf ankommt, da Sie und ihr Mann seit 15 Jahren schon in dem Hotel arbeiten...

Ich habe gestern Abend von einem Arbeitskollegen des Hotels erfahren das mein Direktor gerade Gespräche mit den Mitarbeitern führt, in Bezug auf mich. Weil es eine Meinungsverschiedenheit gab zischen mir und einer Kollegin. Ich vermute das er sich absichern will, in dem er das vor Gericht aussagen würde das ich "eine Gefährdung des Teams wäre"

Seine Frist ist ab heute abgelaufen und nun ??? Ich werde noch 2-3 Std warten und dann meinen Anwalt anrufen wie wir jetzt vorgehen sollen... in dem Schreiben fordert der Anwalt meinen Arbeitsplatz zurück wegen Nichtigkeit des Aufhebungsvertrags wegen zustande kommen einer Drohung... Kann man da nicht eine Einigung finden, bevor man gerichtlich weiter geht ? ouman...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. August 2016 um 11:06

Aber
wenn ich gute Chancen habe, warum lässt der Arbeitgeber es darauf ankommen vor Gericht zu gehen? ...

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. August 2016 um 11:24

Hallo
ich habe gerade meinen Anwalt angerufen er sagte die Anwälte des Hotels haben die anfechtung abgelehnt da mir angeblich zu keiner Zeit gedroht wurde. Die Frühstücksdame hätte dies bestätigt!

Mein Anwalt sagt damit hätten wir vor Gericht keine Chance.
Allerdings steht im Aufhebungsvertrag nichts von einer 3-monatigen Sperrfrist beim Amt und er würde jetzt damit drohen auf schadensersatz zu plädieren? sagt man das so ? keine ahnung, das wäre jedenfalls unsere letzte chance...Ouman scheisse sieht also doch nicht so gut aus für mich !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. August 2016 um 23:40

Hi Leute
Hi Leute
ich wollte euch noch den jetztigen Stand mitteilen und danke euch sehr für eure bisherigen Antworten...
Also mein EXchef hat durch seinen Anwalt die anfochtung "anfechtung"? wie auch immer, abgelehnt. JETZT KOMMTS, die Frühstücksdame gilt als Zeugin und hat behauptet ich hätte ohne weiteres einfach den Aufhebungsvertrag unterschrieben...ja schöner misst, war aber irgendwo vorhersehbar...
Mein Anwalt sah jetzt als letzte Möglichkeit nur noch mit Schadensersatz zu klagen, denn im Aufhebungsvertrag steht weder etwas mit 3 monatiger Sperrfrist, noch steht darin irgendeine Erläuterung mich beim Arbeitsamt die nächsten 3 Tage melden zu müssen- aus weiteren informationen habe ich erfahren das dass sogar garnicht drin stehen MUSS. ich frag mich bloß warum der Anwalt also MEIN Anwalt, eine Schadensersatzklage androht wenn er das doch weiß/wissen müsste? Er bittet jedenfalls in dem Schreiben an die Gegnerseite mir eine ordentliche fristlose Kündigung auszustellen sonst drohen Schadensersatz weil... (wie erläutert). Ich habe mit meinem Anwalt ein Termin für morgen ausgemacht, da ich jetzt mal genau wissen will wie meine Chancen stehen und wie wir weiter vorgehen werden...Ich möchte ihm auch sagen das falls die Gegner seite nicht auf das Angebot eingeht ich das alles einstellen will. Ich möchte am ende nicht auf Kosten sitzen, bei denen im vornherein ich sowieso chancenlos wäre.Außerdem hab ich die Möglichkeit einen neuen Job anzufangen. Ungerecht ist es allemal, leider durch Eigenverschulden. Das war mir definitiv eine Lehre. Was haltet ihr davon hab ich Chancen? oder nicht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. August 2016 um 0:14
In Antwort auf an0N_1253090999z

Hi Leute
Hi Leute
ich wollte euch noch den jetztigen Stand mitteilen und danke euch sehr für eure bisherigen Antworten...
Also mein EXchef hat durch seinen Anwalt die anfochtung "anfechtung"? wie auch immer, abgelehnt. JETZT KOMMTS, die Frühstücksdame gilt als Zeugin und hat behauptet ich hätte ohne weiteres einfach den Aufhebungsvertrag unterschrieben...ja schöner misst, war aber irgendwo vorhersehbar...
Mein Anwalt sah jetzt als letzte Möglichkeit nur noch mit Schadensersatz zu klagen, denn im Aufhebungsvertrag steht weder etwas mit 3 monatiger Sperrfrist, noch steht darin irgendeine Erläuterung mich beim Arbeitsamt die nächsten 3 Tage melden zu müssen- aus weiteren informationen habe ich erfahren das dass sogar garnicht drin stehen MUSS. ich frag mich bloß warum der Anwalt also MEIN Anwalt, eine Schadensersatzklage androht wenn er das doch weiß/wissen müsste? Er bittet jedenfalls in dem Schreiben an die Gegnerseite mir eine ordentliche fristlose Kündigung auszustellen sonst drohen Schadensersatz weil... (wie erläutert). Ich habe mit meinem Anwalt ein Termin für morgen ausgemacht, da ich jetzt mal genau wissen will wie meine Chancen stehen und wie wir weiter vorgehen werden...Ich möchte ihm auch sagen das falls die Gegner seite nicht auf das Angebot eingeht ich das alles einstellen will. Ich möchte am ende nicht auf Kosten sitzen, bei denen im vornherein ich sowieso chancenlos wäre.Außerdem hab ich die Möglichkeit einen neuen Job anzufangen. Ungerecht ist es allemal, leider durch Eigenverschulden. Das war mir definitiv eine Lehre. Was haltet ihr davon hab ich Chancen? oder nicht?

Wie Coleen schon sagte:
Du brauchst auf die Schnelle einen Fachanwalt.

lib

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Rosenkrieg wie umgehen damit
Von: amrita_12119241
neu
|
9. August 2016 um 22:32
Starke liebe aber dennoch unglücklich?
Von: jacy_11946544
neu
|
9. August 2016 um 21:53
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club