Home / Forum / Liebe & Beziehung / Brauche dringend Hilfe

Brauche dringend Hilfe

2. Juni 2011 um 3:08 Letzte Antwort: 28. Oktober 2012 um 9:09

Hallo,

um meine Situation verstehen zu können, muss ich etwas ausholen. Ich (männlich) bin durch meine Eltern leider in einer christlichen Gemeinde (Sekte) aufgewachsen, in der es strengstens verboten war/ist, außerhalb der Ehe Sex zu haben. Auch wurde der Umgang mit dem anderen Geschlecht so gut wie möglich eingeschränkt, z.T. wurde sogar in jüngeren Jahren der Augenkontakt nicht gerne gesehen - oder sich mit ihnen zu unterhalten. Ganz zu schweigen, dass es unmöglich war, eine Liebesbeziehung zu haben. Auch geschlechtsübergreifende normale Freundschaften waren eigentlich nicht möglich. Um endlich eine Frau in den Armen halten zu dürfen, sie küssen zu können oder um Sex zu haben, muss(te) man sich zunächst verloben und dann heiraten. Außerdem durfte man in keine Discotheken, Kinos oder Kneipen gehen auch weil man dort Mädchen kennen lernen konnte. Sogar Fernsehen und weltliche Musik waren größtenteils untersagt.

Diese Gemeinde (sehr ähnlich den Baptisten-Gemeinden) sind in der Region, in der ich aufgewachsen bin, eigentlich sehr selten. Dadurch hatte ich sehr wenige Freunde in dem Gemeindebund. Kontakt zu anderen Kirchen/Gemeinden war nicht erwünscht. Viel schlimmer aber war, dass der Kontakt zu anderen nicht (streng) gläubigen Menschen (z.B. Schulkameraden) beschränkt wurde, wobei meine Eltern hier zum Glück noch ziemlich tolerant waren.

Für mich entscheidend ist, dass diese Gemeinde sämtliche Aussagen, ja jeden einzelnen Satz, und somit v.a. den Schöpfungsbericht und die Sintflut wörtlich nimmt und für wahr hält. Das mag für Außenstehende vielleicht absurd klingen, jedoch gibt es eine Reihe von Professoren (z.B. Werner Gitt), die diese in den USA unter den Begriffen des Kreationismus bzw. des Itelligent Designs weit verbreitete und bekannte Theorie stützen. Da ich von Kleinkind auf mit dieser Theorie infiltriert wurde, musste ich sie für wahr halten. Dabei wurde immer heftig gegen die Evolution und deren Vertreter und Anhänger gewettert.

Leider kam bei mir erschwerend hinzu, dass meine Mutter, als ich ca. 5 Jahre alt war, nach der Geburt meiner Schwester sehr schwere Schlafprobleme durch Depressionen bekam, die sie zusammen mit ihrer cholerischen Art und ihren schwachen Nerven in eine sehr aggressive Person verwandelten. Dadurch hatte ich leider über Jahre hinweg schwere Probleme in meinem Elternhaus gehabt, da ich wegen meiner damals lebhaften Art als ältestes Kind und da ich vermutlich ein Spätentwickler war, alles abbekam. Deshalb war ich im Kindergarten wohl ziemlich problematisch, hatte in der Grundschule nicht aufgepasst, hatte Lerndefizite und dann irgendwann die Hauptschule besucht. Parallel hatten mich meine Eltern auf eigene Veranlassung hin freiwillig in eine psychotherapeutische Behandlung gegeben, da ich mich in Menschengruppen viel zu wenig zu Wort gemeldet hatte (z.B. Mitarbeit in der Schule). Erst in der 7 Klasse kam dann bei mir der Durchbruch, als ich plötzlich Erfolg beim Lernen hatte. Später teilte mir meine Mutter mit, dass dies genau der Zeitpunkt war, an dem ihre Schlafprobleme geendet hatten.

Daraufhin war der Knoten geplatzt und ich wurde mehr oder weniger der beste Schüler der Klasse. Anschließend hatte ich in einem Jahr die mittlere Reife als bisher bester Schüler der Schule überhaupt absolviert. Zudem hatte ich die Auswahlverfahren für einen kaufmännischen Spitzenausbildungsplatz bei einem internationalen Top-Arbeitgeber bestanden. Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung und anschließender Übernahme war ich dann später endlich bei meinen Eltern ausgezogen. Allerdings hatte ich etwas später berufsbegleitend Wirtschaftswissenschaften studiert und dieses Fernstudium ebenfalls mit Auszeichnung beendet, woraufhin ich intern einen super Arbeitsplatz fand.

Letztes Jahr habe ich dann meinen Urlaub in Südamerika verbracht. Zum Glück! Denn bis zu diesem Zeitpunkt habe ich immer noch an Gott, die Bibel und mehr oder weniger an den Kreationismus geglaubt, wobei ich schon vermehrte Zweifel an der Schöpfungslehre hatte. Ich möchte in diesem Zusammenhang betonen, dass es viele intelligente Menschen gibt, die dieser Theorie anhangen, darunter auch hochrangige Führungskräfte in der Wirtschaft. Was letztlich meine ganze Weltanschauung als letzter aber entscheidender Baustein umgeworfen hat, war ein Gespräch mit einem deutschen Naturwissenschaftler, den ich auf meiner Reise kennengelernt habe. Er hat mich durch seine Fragen dazu gebracht, die Theorie des Kreationismus vollends zu überdenken und für mich persönlich zu verwerfen. Zufälligerweise durfte ich kurz darauf im gleichen Urlaub einem katholischen Priester begegnen, der mich letztlich darin bestärkte, meinen Glauben zumindest eine längere Zeit lang ruhen zu lassen, um mich von dem ganzen religiösen Wahn zu befreien. Es war für mich wie ein Befreiungsschlag. Erst dort unten wurde es mir erstmalig ermöglicht, einmal so frei und distanziert zu denken. Des Weiteren hat(te) mir der Priester empfohlen, ein normales Verhältnis zur Sexualität zu entwickeln.

Als ich darüber nachgedacht habe, was ich in meinem Leben bisher verpasst habe und was alles schief gegangen ist, hätte ich fast heulen können. Nach meiner Rückkehr und weiterem Recherchieren und Nachdenken über die Evolutionstheorie habe ich mich komplett neu sortiert (u.a. Umzug in eine Großstadt). Mit meinen Eltern möchte ich aber über meine neuen Ansichten nicht sprechen, da ich die Beziehung nicht belasten möchte und meine Mutter erneut in Depressionen versetzen möchte und da mir selbst dadurch eine Menge Ärger erspart bleibt (ich gehe deshalb weiter scheinheilig in die Gemeinde).

Seit einiger Zeit versuche ich jetzt schon, Anschluss zu finden. Leider habe ich keine richtigen Freunde, da das ja bisher nicht möglich war (s.o. Problematik der christlichen Gemeinde, Fernstudium, Werdegang). Mein größter Wunsch ist es aber, eine Freundin zu finden. Dabei möchte ich endlich einmal Sex haben, vermutlich ist dies mein größtes Problem, da mir das ja bisher immer versagt war. - Dabei bin ich schon 27 Jahre alt :~-

Dabei wurde ich auf dem Weg zu diesem Ziel in der letzten Zeit ziemlich enttäuscht. Irgendwie bin ich ziemlich frustiert. Sicherlich habe ich zu wenig Erfahrung darin, eine Frau richtig zu erobern, wobei ich in meinem Beruf schon seit Jahren viel und gerne mit Frauen in Kontakt war. Aber mir scheint, dass es vielen Männern so oder so ähnlich ergeht:

Am erfolgsversprechendsten ist bisher ein regelmäßiges Treffen einer (sehr) großen Gruppe, das in Kneipen stattfindet, mit Leuten, die fast alle neu in der (Groß-)stadt sind. Dabei hatte ich einige aufregende und interessante Gespräche mit ein paar Frauen. Zweimal habe ich sogar eine zu ihr nach Hause bzw. zum Bahnhof gefahren. Generell fühle ich mich bei jedem Flirt so, wie wenn ich mit einem Fußball ständig auf dem Platz trippeln würde, aber den Abschuss Richtung das Tor nicht hinbekomme oder das Tor nicht treffe. Manchmal spiele ich mich auch ins Abseits. Trotzdem erscheinen mir meine Partien manchmal so, als seien sie endlos, ohne richtigen Abschluss.

Auf der Onlinedating-Seite neu.de ergeben sich manchmal interessante Chats, aber leider verliert man sich dann wieder, da sie zu selten online sind bzw. ich. Soll ich mich stattdessen auf Sexportalen wie lovepoint.de anmelden? Ist das erfolgsversprechender?

Des weiteren war ich mit ein paar Kollegen in Disotheken, das hat mir fast am meisten Spaß gemacht, da mir das freie "Tanzen", obwohl bisher nie ausgeübt, irgendwie gefällt. Leider weiß ich nicht, wie man eine Frau antanzt, sonst würde es bestimmt noch mehr Spaß machen. Eine hübsche Mitbegleiterin der Gruppe hatte mir im Vorfeld beim Vorlühen in einer Kneipe schon gesteckt, das bei ihr ohne Tanzen nicht an ein nach Hause gehen zu denken sei. Vielleicht sollte ich mal einen Tanzkurs besuchen? Aber so genial wie die Brasilianer werde ich wohl nicht mehr tanzen

Des weiteren habe ich mich zu einem Speed-Dating angemeldet. Welche Möglichkeiten gibt es denn sonst, eine Frau zu finden? Wo finde ich am Besten Single-Frauen, die ebenfalls auf der Suche sind? Wie finde ich Single-Partys? Dort werde ich aber sicherlich nicht alleine ankommen können, sondern nur mit Freunden.

Kürzlich war ich auf einem Volksfest. Da ich meine Gruppe verpasst habe, habe ich mich auf eine andere Bank gestellt und dort einfach mit einer fremden Gruppe mitgetanzt. Direkt neben mir und vor mir gegenüber standen 2 süße Frauen, denen ich irgendwie beide in die Augen sehen musste. Bei einem bekannten Schlagerlied lagen wir uns dann auf den Bänken mehr oder weniger in den Armen, sodass ich die eine neben mir quasi seitlich umarmte. Daraufhin ging die Andere enttäuscht weg. Aber auch die eine direkt neben mir ging nach einer gewissen Zeit auf Distanz, um sich dann später mit anderen Gruppenmitgliedern kühl zu verabschieden. Als sich die Gruppe langsam lichtete, stand mir wieder eine Andere der gleichen Gruppe gegenüber, die ich auf Anhieb vielleicht nicht ganz so attraktiv fand und deshalb auch nicht all zu viel unternahm. Als die verbliebenen Gruppenmitglieder dann zusammen aufbrechen wollten, fing sie an zu weinen. Ich glaube, sie war erst wieder beruhigt, als ich ihr im letzten Moment in die Augen gesehen habe. Ich verstehe das nicht. Was habe ich falsch gemacht? Habe ich die Gruppe durch mein Verhalten gesprengt? Das ist mir peinlich. Wieso konnte ich nicht bei einer der Beiden vorigen landen? Ich wollte keinen Streit in die Gruppe bringen, das tut mir irgendwie leid aber wie kann ich mich sonst an eine Frau ranmachen?

Eigentlich hatte ich bisher den Eindruck und auch z.T. die Rückmeldung, dass ich viel zu schüchtern bin. Mein Äußeres ist attraktiv, ich soll hübsch sein Auch habe ich eine athletische Figur und je nachdem wie ich mich kleide, signalisieren mir die Frauen mit ihren Blicken, dass sie mich attraktiv finden. Daran dürfte es also nicht liegen.

Kann mir jemand vielleicht sagen, was ich generell falsch mache? Ist das aus meinen Berichten erkennbar? Sind weitere Infos nötig? Kann mir vielleicht jemand helfen und Ratschläge geben? Sollte ich mich vielleicht stärker auf eine einzige konzentrieren, anstatt auf mehreren Hochzeiten zu sein (z.B. auch in der o.g. Kneipen-Gruppe)?

Eins möchte ich jedenfalls vermeiden: Ich möchte mein Erstes Mal nicht mit einer Prostituierten haben.

Vielen dank Eure Hilfe! Das wäre nämlich wirklich super, denn sonst verzweifle ich noch.

LG
hope2011

Mehr lesen

3. Juli 2011 um 0:08

Leider noch kein Erfolg
Hey Gina,

vielen Dank dass Du mir meinen langen Text durchgelesen habt.

Ich habe natürlich versucht, die Ratschläge zu befolgen.

Ich habe zwischenzeitlich ein paar neue Sachen unternommen: z.B. Speed Dating und ein weiteres Treffen mit anderen Leuten, die neu in der Stadt sind, wobei ich mich mit einer Frau alleine noch Mal getroffen habe. Jedoch hat es nicht gepasst.

Leider waren die ganzen Sachen also bisher ohne Erfolg. Vielleicht könnte es auch daran liegen, dass ich etwas introvertiert und/oder schüchtern bin, um erfolgreicher bei Frauen landen zu können. Evtl. habe ich auch deshalb so wenige Freunde. Wahrscheinlich merken die meisten Frauen aber, dass ich unerfahren bin. Natürlich habe ich mir schon genug Pornos angesehen und masturbiert, das kenne ich natürlich schon. Oder es liegt daran, dass sie - wie Du schon vermutet hast - merken, dass ich "auf der Suche bin". Werde deshalb zukünftig nicht mehr diesen Eindruck erwecken wollen.

Ich frage mich aber auch, ob es sinnvoll sein könnte, einer Frau, die in Frage kommen könnte, meine Vergangenheit zu erzählen, welches meine Unerfahrenheit, die sie ja evtl. feststellen könnte, erklären würde.

Des Weiteren habe ich auch einen Single-Tanzkurs (Salsa) angefangen, hier sehe ich noch ganz gute Chancen, dass sich hieraus etwas ergeben könnte.

Letzten Freitag war ich alleine in einer Disco. Dort hat mich eine Frau angelächelt, ich habe mich zu Ihr an die Bar gesetzt und ihr einen Drink spendiert. Anschließend haben wir getanzt, ich hatte wohl meinen ersten Kuss, jedoch hat sich später herausgestellt, dass sie eine Prostituierte ist, worauf hin ich dann "fliehen" musste...

Außerdem möchte ich mich jetzt wieder in einem neuen Fitnessstudio anmelden, dort soll man auch ganz gute Möglichkeiten haben, neue Leute kennezulernen.

Vielleicht fliege ich dieses Jahr nach Jamika in den Urlaub. Allerdings möchte ich ja gar keinen Kontakt mit einer Prostituierten. Ggfs. wäre es besser, nach Ibiza zu fliegen. Stellt sich nur die Frage, ob es sinnvoll ist, alleine zu gehen und ob ich überhaupt eine Chance gegen die erfahre Konkurrenz hätte.

LG
hope2011

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Juli 2011 um 5:01
In Antwort auf lance_12304729

Leider noch kein Erfolg
Hey Gina,

vielen Dank dass Du mir meinen langen Text durchgelesen habt.

Ich habe natürlich versucht, die Ratschläge zu befolgen.

Ich habe zwischenzeitlich ein paar neue Sachen unternommen: z.B. Speed Dating und ein weiteres Treffen mit anderen Leuten, die neu in der Stadt sind, wobei ich mich mit einer Frau alleine noch Mal getroffen habe. Jedoch hat es nicht gepasst.

Leider waren die ganzen Sachen also bisher ohne Erfolg. Vielleicht könnte es auch daran liegen, dass ich etwas introvertiert und/oder schüchtern bin, um erfolgreicher bei Frauen landen zu können. Evtl. habe ich auch deshalb so wenige Freunde. Wahrscheinlich merken die meisten Frauen aber, dass ich unerfahren bin. Natürlich habe ich mir schon genug Pornos angesehen und masturbiert, das kenne ich natürlich schon. Oder es liegt daran, dass sie - wie Du schon vermutet hast - merken, dass ich "auf der Suche bin". Werde deshalb zukünftig nicht mehr diesen Eindruck erwecken wollen.

Ich frage mich aber auch, ob es sinnvoll sein könnte, einer Frau, die in Frage kommen könnte, meine Vergangenheit zu erzählen, welches meine Unerfahrenheit, die sie ja evtl. feststellen könnte, erklären würde.

Des Weiteren habe ich auch einen Single-Tanzkurs (Salsa) angefangen, hier sehe ich noch ganz gute Chancen, dass sich hieraus etwas ergeben könnte.

Letzten Freitag war ich alleine in einer Disco. Dort hat mich eine Frau angelächelt, ich habe mich zu Ihr an die Bar gesetzt und ihr einen Drink spendiert. Anschließend haben wir getanzt, ich hatte wohl meinen ersten Kuss, jedoch hat sich später herausgestellt, dass sie eine Prostituierte ist, worauf hin ich dann "fliehen" musste...

Außerdem möchte ich mich jetzt wieder in einem neuen Fitnessstudio anmelden, dort soll man auch ganz gute Möglichkeiten haben, neue Leute kennezulernen.

Vielleicht fliege ich dieses Jahr nach Jamika in den Urlaub. Allerdings möchte ich ja gar keinen Kontakt mit einer Prostituierten. Ggfs. wäre es besser, nach Ibiza zu fliegen. Stellt sich nur die Frage, ob es sinnvoll ist, alleine zu gehen und ob ich überhaupt eine Chance gegen die erfahre Konkurrenz hätte.

LG
hope2011

Mhm
ich glaube du machst dir zu viele Gedanken und zu viel Druck.
Das ist auch nachvollziehbar, aber ich als Frau würde es komisch finden, wenn ich feststelle, dass Du es nicht unbedingt auf mich "abgesehen" hast, sondern auf irgendeine...wie jtzt bei dem Volksfest beschrieben. Wahrscheinlich machen das viele Männer so, aber sie lassen es Frau nicht merken.
Du wirkst sehr sympathisch, klug und offen. Du sagst Du seist recht ansehnlich...
lass es einfach auf dich zukommen. Klar willst Du jetzt auch mal endlich Sex, aber 27...meine Güte, das ist nur eine Zahl.
Ich war mit meinen 19 auch recht spät dran und verstehe dich schon gewissermaßen. Ich hatte zwar Freunde, wollte aber nicht mit ihnen schlafen. Zu anspruchsvoll...der, mit dem ich es dann wollte kam zufällig. Ich habe gar nicht gesucht. Man hat sich einfach kennen gelernt.
Weggehen mag deine Chancen erhören, aber wie wäre es denn, wenn Du einfach nuru weggehst um Spaß zu haben und was sich ergibt, ergibt sich. Wenn Dir eine Frau wirklich gefällt, spricht ja nichts dagegen, ihr einen Drink zu spendieren, aber ich würde an deiner Stelle nicht so krampfig an die Sache herangehen.
Grüße und viel Glück...deine "Geschichte" war nun wirklich mal interessant. Ich finde es bewundersnwert, dass du aus dieser Sekte so ausbrechen konntest.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Juli 2011 um 0:38

Alter Liebe nachgehen oder nicht
Habe meine (religiöse Gemeinde-) Geschichte heute tatsächlich ein wenigen kurzen Sätzen einer Dame erzählt. Ich weiß nicht, ob es so gut ankam und ob sie es ganz verstanden hat (ich hatte ihr nicht gesagt, dass Liebesbeziehungen und Sex nicht erlaubt waren). Naja, jedenfalls hatte sie Verständnis, andererseits meinte sie aber, dass es eigentlich keine Sekte ist (wie z.B. Scientology) - jedenfalls sei ich ein ganz normaler Typ .

Wie schon geschrieben möchte ich mich in einem Fitnessstudio anmelden.

Ich war vor einigen Jahren schon in einem ganz bestimmten Fitnessstudio gewesen. Damals habe ich mich sehr in eine ganz bestimmte (sehr hübsche und süße) Mitarbeiterin verliebt. Sie hat mich jedesmal schon erwartet wenn ich gekommen bin und mich wirklich ständig gelockt. Tatsächlich war ich bald so verliebt in sie, wie ich es noch nie zuvor erlebt hatte. Leider habe ich dann über das damalige studiVZ herausgefunden, dass sie einen Freund hat(te) - außerdem war sie auf einer ganzen Reihe von Fotos mit ihm zusammen verlinkt. Ich war damals total fertig und habe wirklich Ewigkeiten gebraucht, um das irgendwie wieder zu verarbeiten. Mir wurde auch klar, dass ich damals einen Fehler gemacht hatte, über einen so langen Zeitraum mit ihr zu flirten, da ich damals ja noch voll in der Gemeinde (Sekte) integriert war und v.a. von der Bibel und den Gesetzen (keine Liebesbeziehungen ohne Ehe, ...) überzeugt war. Heute sehe ich das natürlich alles anders. Trotzdem habe ich mich damals von ihr zurückgezogen und sie damit auch verletzt, was mir schon damals aber auch heute noch Leid tut. Inzwischen arbeitet sie natürlich nicht mehr dort, sie hat sich erst seit kürzerem mit einer eigenen Physiotherapiepraxis selbständig gemacht. Vor ein paar Wochen habe ich mir ein Rezept geben lassen und sie dort getroffen. Sie ist immer noch mit diesem Typen zusammen und sagte mir, dass sie zusammen (wieder) umziehen werden und erst vor ein paar Tagen eine neue Küche und Möbel gekauft hätten. Da sie jetzt schon 30 geworden ist, vermute ich, dass sie an eine Familie denkt. Unsere Gespräche in der Praxis waren natürlich schwierig, da die Behandlungsräume nicht schallisoliert waren und ich sogar ihren Vater, ihre Mutter und ihren Bruder dort gesehen habe, die ihr bei einigen Aufgaben in der Praxis helfen. Für mich war das Wiedersehen nach so langer Zeit einerseits aufregend, aber auch traurig, wobei ich festgestellt habe, dass ich selbst nach so langer Zeit noch etwas für sie empfinde, auch wenn es leider nicht mehr so ist wie es einmal war. Sie hat mir allerdings mehrmals dieses alte Fitnessstudio schmackhaft gemacht, dass sie das jetzige (gut eingespielte) Mitarbeiterteam dort (sehr) gut kennen würde und freudig und vehemt darauf hingewiesen, dass direkt neben diesem Fitnessstudio ein Parkplatz eben dieser roten (!) Fahrzeuge jener CarSharing-Organisation seien, an der ich zum Zeitpunkt des Besuchs in ihrer Physiotherapiepraxis vor ein paar Wochen noch aktiv teilgenommen hatte - wenngleich ich mir seitdem wieder einen eigenen Schlitten (Cabrio) gekauft habe . Vielleicht hatte das alles keine tiefere Bedeutung oder sie wollte ihrem alten Arbeitgeber bzw. ihren Freunden dort nur etwas Gutes tun. Aber vielleicht hat sie wirklich irgendwie noch Interesse an mir. Jedoch will ich mich nicht an der Nase herumführen lassen und einen Vertrag dort unterschreiben, falls es doch keinen Sinn macht, zumal diese Art von Fitnessstudio eigentlich nicht gerade dazu prädestiniert ist, neue Leute kennenzulernen...

Ich hätte niemals gedacht, dass alles so kommen würde, wie es jetzt ist. Eigentlich sollte sie doch diejenige sein, mit der ich all das teile, wonach ich mich zur Zeit ja so sehr sehne und wonach ich so intensiv suche (also eine Liebesbeziehung, eine richtige Freundschaft, küssen, kuscheln, Sex haben, gemeinsame Zeit zu verbringen, ...). Vielleicht messe ich auch jede potenzielle Frau im Unterbewusstein an ihr - aber es gibt wahrscheinlich kaum eine, die dem Vergleich standhält... Andererseits bin ich befreit, kann mit anderen flirten und werde nur dann sentimental, wenn ich wie jetzt an sie denke.

Was soll ich tun? Wie ist Deine/Eure Einschätzung?

Sorry für die langen Texte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Juli 2011 um 13:51

Gut, dann hat sie jetzt nach so langer zeit eben kein interesse mehr
ja, vielen Dank nochmal für die Hinweise. Genau hierzu wollte ich ja eine Meinung einholen, da ich es ja auch selbst schon so vermutet habe. Jedoch war es so, dass sie früher vor einigen Jahren (ca. 2006) eben doch einmal liebestechnisch Interesse gehabt hatte, da sie es wirklich klar signalisiert hatte! Jedoch ist seit dem viel Zeit vergangen, in der es sich eben verändert hat und ich kann jetzt einen Haken dahinter machen. damit ist die sache für mich auch abgeschlossen. jedoch war es wichtig für mich, sie nochmal zu treffen und das herauszufinden, um nicht in der ungewissheit leben zu müssen.

ich werde schon noch ein gutes fitnessstudio finden, das mir gefällt. dabei schaue ich immer auf viele aspekte, da ich auch etwas probleme mit dem rücken habe (verspannungen, haltungsschwäche, leichte skoliose) - so wie ich es auch in der vergangenheit immer getan habe. das wird sehr wahrscheinlich nicht mehr dieses fitnessstudio sein.

die frauen in den fintessstudios (aber auch sonst wo) waren in der vergangenheit übrigens meistens stärker an mir interessiert, da ich sehr zurückhaltend war und dadurch sicherlich relativ wenig interesse signalisiert habe. interessant, dass ihr interesse abnimmt, wenn meins zunimmt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. September 2011 um 20:03

Wie weiter?
Vielen Dank für die vielen bisherigen Beiträge. Ich habe das Gefühl, dass sich die Chancen zwischenzeitlich ein bisschen verbessert haben, denn ich kenne ein paar Frauen, bei denen möglicherweise (zumindest ein bisschen) Interesse vorhanden ist:

Ich habe inzwischen eine Tanzpartnerin, mit der ich mich jetzt sogar privat zum tanzen in Clubs verabrede. Jedoch möchte sie inzwischen nicht mehr mit mir mitfahren, sondern danach an der frischen Luft alleine nach Hause gehen. Wir möchten uns aber nächste Woche wieder verabreden. Sie erzählt mir einiges über sich, fragt aber andererseits ziemlich wenig über mich nach? Wie könnte ich sie für mich gewinnen? Vielleicht sollte ich mal etwas separates zum tanzen veranstalten oder vorschlagen?

Außerdem spüre ich ein Interesse von einer Frau beim Stammtisch, wir saßen jedenfalls ziemlich eng beieinander und hatten Körperkontakt. Sie erzählt mir sehr viel von sich und stellt auch Fragen über mich.

Dann kenne ich noch eine etwas ältere Frau von einer gemeinsamen Discotour. Wir haben uns später nochmals bei einem Grillabend getroffen. Hier spüre ich auch Interesse, aber ich bin mir selbst nicht so sicher, obwohl sie gut aussieht, da sie ein paar Jahre älter ist. Sie wäre möglicherweise eher die besagte "Dominante".

Dann wären da auch noch ein paar Praktikantinnen, mit denen wir mal abends in Discos waren. Eine habe ich sogar bis nach Hause gefahren, jedoch wollte ich nicht aufdringlich sein, da sie in einer WG wohnte. Jedenfalls hatte ich v.a. am Tag danach auf der Arbeit das Gefühl, dass sie mehr Interesse hatte, als dass ich sie nur vor der Haustüre hätte absetzen sollen. Sie war sehr oft mit anderen Kollegen in Discos unterwegs, jedoch hat sie ganz weit weg in ihrer Heimat einen Freund? Eine andere hat sich ständig mit mir unterhalten und wirkte sehr glücklich dabei?

Ich weiß nur noch nicht, was ich tun muss, um eine für mich zu gewinnen. Vielleicht sollte ich ihr sagen, dass sie schön ist, oder dass ich Interesse an ihr habe.

Insgesamt bin ich vielleicht etwas lockerer geworden.

Die psychologische Beratung ist nicht schlecht, bringt mich aber nicht wirklich viel weiter. Manche Tipps sind zwar nicht schlecht, aber eigentlich bekomme ich hier fast noch bessere Ratschläge. Vielen Dank dafür an Euch Alle!

Falls gar nichts mehr gehen sollte dieses Jahr! Ist es schlimm, wenn man - ausgerechnet noch beim ersten Mal - in ein Bordell geht? Ich möchte es mir nicht versauen, andererseits ist dann möglicherweise etwas der Druck weg? Aber auch dann werde ich nicht gelernt haben, wie ich eine Frau für mich gewinne.

LG
hope2011

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Dezember 2011 um 0:09

Sorry, aber so kann's nicht weitergehen
Hey, es ist wirklich so, dass ich noch keine gefunden habe, bei der es knistert. Ich habe aber das Gefühl, dass mir meistens jemand dazwischen kommt oder es sich irgendwie wieder erledigt, wenn ich an einer Frau mehr Interesse habe, da es viele Konkurrenten um attraktive Frauen gibt. Ich denke aber, dass ich die Frauen mehr anmachen muss, also dass ich ihnen Komplimente machen sollte. Aber das ganze geht jetzt schon fast ein Jahr, ohne dass sich daraus etwas ergeben hätte. Das kann so nicht weitergehen und das ist bei anderen Männern auch nicht so. Ich denke, dass ich manchmal unsicher oder nervös bin, da ich ja nicht weiß, wie es weitergeht bzw. wie ich weitermachen soll, da ich noch keinen intimen Kontakt zu einer Frau hatte, wenngleich ich glaube, dass es besser wird. Ich habe so etwas wie eine Hemmschwelle, die ich erst überwinden muss, um einer Frau näher kommen zu können. Ich bin deshalb zu dem Schluss gekommen, dass es mir mehr nützen als schaden würde, wenn ich demnächst zu einer Professionellen gehe, genauer gesagt möchte ich eine Terminwohnung buchen. Ich habe inzwischen festgestellt, dass viele schonmal bei einer Professionellen waren. Ich denke, es kann mir mehr Selbstvertrauen geben. Man sagt, das erste Mal sei prägend, deshalb sollte man die Frau lieben, aber das wird bei mir nicht so schnell der Fall sein. Deshalb ist es eine sehr gute Alternative, sich von einer guten (!) Professionellen verwöhnen zu lassen. Bitte versucht/e nicht, mich davon abzuhalten, da Ihr/Du ein anderes Weltbild habt/hast, die Männer besser machen wollt/willst, als es in der Realität der Fall ist. Ich denke, dass die Tatsache, dass ich mit jetzt schon 28 Jahren noch keinen Sex hatte, mindestens genauso prägend ist, wie wenn man sein erstes Mal mit einer Professionellen hatte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Dezember 2011 um 0:31
In Antwort auf lance_12304729

Sorry, aber so kann's nicht weitergehen
Hey, es ist wirklich so, dass ich noch keine gefunden habe, bei der es knistert. Ich habe aber das Gefühl, dass mir meistens jemand dazwischen kommt oder es sich irgendwie wieder erledigt, wenn ich an einer Frau mehr Interesse habe, da es viele Konkurrenten um attraktive Frauen gibt. Ich denke aber, dass ich die Frauen mehr anmachen muss, also dass ich ihnen Komplimente machen sollte. Aber das ganze geht jetzt schon fast ein Jahr, ohne dass sich daraus etwas ergeben hätte. Das kann so nicht weitergehen und das ist bei anderen Männern auch nicht so. Ich denke, dass ich manchmal unsicher oder nervös bin, da ich ja nicht weiß, wie es weitergeht bzw. wie ich weitermachen soll, da ich noch keinen intimen Kontakt zu einer Frau hatte, wenngleich ich glaube, dass es besser wird. Ich habe so etwas wie eine Hemmschwelle, die ich erst überwinden muss, um einer Frau näher kommen zu können. Ich bin deshalb zu dem Schluss gekommen, dass es mir mehr nützen als schaden würde, wenn ich demnächst zu einer Professionellen gehe, genauer gesagt möchte ich eine Terminwohnung buchen. Ich habe inzwischen festgestellt, dass viele schonmal bei einer Professionellen waren. Ich denke, es kann mir mehr Selbstvertrauen geben. Man sagt, das erste Mal sei prägend, deshalb sollte man die Frau lieben, aber das wird bei mir nicht so schnell der Fall sein. Deshalb ist es eine sehr gute Alternative, sich von einer guten (!) Professionellen verwöhnen zu lassen. Bitte versucht/e nicht, mich davon abzuhalten, da Ihr/Du ein anderes Weltbild habt/hast, die Männer besser machen wollt/willst, als es in der Realität der Fall ist. Ich denke, dass die Tatsache, dass ich mit jetzt schon 28 Jahren noch keinen Sex hatte, mindestens genauso prägend ist, wie wenn man sein erstes Mal mit einer Professionellen hatte.


Nabend..

Wenn du meinst, zu einer Prostuierte zu gehen, sollst du das machen.
Nur es wird dich nicht weiter bringen!

Zu offen & immer zustimmend wirkt unsexy!
Sei geheimnisvoll & abweisend..
Und bitte, fixier dich mal nur auf EINE!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Juli 2012 um 19:08
In Antwort auf an0N_1253036899z


Nabend..

Wenn du meinst, zu einer Prostuierte zu gehen, sollst du das machen.
Nur es wird dich nicht weiter bringen!

Zu offen & immer zustimmend wirkt unsexy!
Sei geheimnisvoll & abweisend..
Und bitte, fixier dich mal nur auf EINE!

Mit Frau im Einzelbett geschlafen aber kein Sex
Hi,
nochmals vielen Dank für Eure vielen Tipps. War inzwischen auch mal bei Prostituierten, ohne hätte ich es bestimmt nicht geschafft, da ich mich jetzt ggü. Frauen nicht mehr im Erfahrungsnachteil fühlen muss und außerdem etwas der Druck weg ist.
Da ich inzwischen ganz gut tanze, habe ich einige Sachen am Laufen. Hatte gestern Abend das 3. Date mit einer Frau (1. Kino, 2. ich koche, 3. jetzt hat sie für mich gekocht). Da wir eine ganze Flasche Wein ausgetrunken haben, bin ich nicht mehr mit dem Auto nach Hause gefahren, sondern sie hat mir angeboten, dass wir zusammen in ihrem Einzelbett schlafen. Soweit so gut, aber leider hatten wir keinen sex. Habe sie zwar hier und da mal angefasst und wir lagen dicht beieinander, sie hatte jedoch ein Nachthemd und einen BH an, deshalb konnte ich nicht so richtig ran. Als ich am BH war, hat sie gefragt, was ich da mache und hat sich dann zur Seite gedreht. Wir haben uns halt auch noch nicht geküsst. Wie kann ich sie sonst noch rattig machen? Wir bleiben natürlich in Kontakt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Juli 2012 um 19:24
In Antwort auf lance_12304729

Mit Frau im Einzelbett geschlafen aber kein Sex
Hi,
nochmals vielen Dank für Eure vielen Tipps. War inzwischen auch mal bei Prostituierten, ohne hätte ich es bestimmt nicht geschafft, da ich mich jetzt ggü. Frauen nicht mehr im Erfahrungsnachteil fühlen muss und außerdem etwas der Druck weg ist.
Da ich inzwischen ganz gut tanze, habe ich einige Sachen am Laufen. Hatte gestern Abend das 3. Date mit einer Frau (1. Kino, 2. ich koche, 3. jetzt hat sie für mich gekocht). Da wir eine ganze Flasche Wein ausgetrunken haben, bin ich nicht mehr mit dem Auto nach Hause gefahren, sondern sie hat mir angeboten, dass wir zusammen in ihrem Einzelbett schlafen. Soweit so gut, aber leider hatten wir keinen sex. Habe sie zwar hier und da mal angefasst und wir lagen dicht beieinander, sie hatte jedoch ein Nachthemd und einen BH an, deshalb konnte ich nicht so richtig ran. Als ich am BH war, hat sie gefragt, was ich da mache und hat sich dann zur Seite gedreht. Wir haben uns halt auch noch nicht geküsst. Wie kann ich sie sonst noch rattig machen? Wir bleiben natürlich in Kontakt.

Nicht parallel mit anderen Frauen treffen?
Noch etwas: Ich habe das Gefühl, dass es ihr nicht so gefällt, dass ich noch weiterhin zu Salsa-Partys gehe und mit anderen Frauen tanze. Sollte ich also besser bleiben lassen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Oktober 2012 um 9:09


Nur wärs eine Idee, wenn Du Dich darauf konzentrierst, Dich in eine Frau zu verlieben, statt sie ins Bett bzw. aus dem BH zu kriegen.

Wobei ich es schon mißverständlich finde, jemanden in ein EINZELbett einzuladen und dann läuft nix. Und wer bitte schläft mit Nachthemd UND BH? Das ist doch unbequem. Ich kann sowieso beim Schlafen gar nix ab und mache deshalb FKK

Aber dass der Herr Salsa tanzt finde ich gut. Männer die tanzen können finde ich auch klasse und sind leider selten gesät

Liebe Grüsse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club